Alt
Question
Slowplay AA im STT?? - 08-02-2009, 22:07
(#1)
Benutzerbild von CoLa7687
Since: Aug 2008
Posts: 531
Hallo Leute hier mal eine Hand von eine m turbo SNGo heute, in der ich mich entscheiden habe Asse slow zu playen. Keine Ahnung ob einer da ne meinung zu hat, wenn ja, kann er ja gerne was zu schreiben.

Ich sehe mich von einer early Bet eines v.a. in dieser turnierphase u Tischposition recht tighten spielers (GoldStar) konfrontiert.
Auf die anderen Spielr habe ich nicht so besondere Reads, nru der BB scheint etwas viel zu callen.

Was haltet ihr vom Slowplay? Was hätter ihr gemacht? Was macht ihr am Flop?

Die Auflösung der Hand und einen Kommentar von mir gibt es dann demnächst!

PokerStars No-Limit Hold'em, $15+$1 Tournament, 50/100 Blinds (7 handed) - Poker-Stars Converter Tool from FlopTurnRiver.com



MP2 (t2605)
Hero (CO) (t2555)
Button (t1405)
SB (t2000)
BB (t1340)
UTG (t2155)
MP1 (t1440)

Hero's M: 17.03

Preflop: Hero is CO with
A, A
1 fold, MP1 raises to t250, 1 fold, Hero calls t250, 2 folds, BB calls t150

Flop: (t800)
9, Q, 8 (3 players)
BB checks, MP1 checks, Hero bets t2305 (All-In)
 
Alt
Standard
08-02-2009, 22:54
(#2)
Benutzerbild von DrJ_22222
Since: Jan 2008
Posts: 1.200
Also gerade wenn es ein tighter Spieler ist, und ein looser Spieler im BB sitzt, würde ich eher nicht slowplayen.
Denn zum einen wird dieser tighte Spieler mit relativ vielen Händen, die er raist, auch bereit sein Preflop broke zu gehen.
Und zum anderen wirst du zumindest von allen ungepaarten Händen in einem 3handed Pot (wenn der BB auch noch callt) nach dem Flop, auch nur selten Auszahlung bekommen.
Und jedes PP, das dich Preflop nicht auszahlt, wird auch am Flop sehr oft Overcards sehen, und nichts mehr bezahlen.

Daher würde ich eher direkt drüber gehen.
 
Alt
Standard
09-02-2009, 09:43
(#3)
Benutzerbild von schapric
Since: Dec 2007
Posts: 21
Ich spiele die Asse hier nicht slow. Du hast die beste Hand und solltest dein Geld in die Mitte bekommen. Ausserdem kommen noch drei Spieler nach dir und du gibst speziell den BB zu gute Pottodds. Grosse Paare spielen sich nun mal am besten headsup.
Am Flop denke ich hätte es ein 3/4 bis potsize Bet auch gereicht.
 
Alt
Standard
09-02-2009, 15:57
(#4)
Benutzerbild von yeti64
Since: Aug 2007
Posts: 326
AA spiele ich hier nur slow, wenn ich notorische Squezze-Player hinter mir habe, ansonsten RR auf 600. Warum spielst Du slow, wenn Du auf dem Flop kalte Füsse kriegst. 2/3 Pott sollte reichen um den Gutshots schlechte Odds zu geben, kommt wirklich noch J oder T, muss man die Asse allerdings auch entsorgen können.
 
Alt
Standard
10-02-2009, 00:39
(#5)
Gelöschter Benutzer
also man kan ja slowplayen nur was ich nicht verstehe ist dann der all in am flop - der flop hat ja ne eher ungefährliche textur.. ausser man bedenkt das jemand mit Tj in der hand sein könnte.. der callt aber auch das all in.. also macht es null sonn.. preflop reraise wäre besser gewesen.. der bb hat hier viel zu gute odds um ne semi hand zu folden und könnte eben zum beispiel genau connectet hands wie JT noch profitable callen... reraist du muss er sowas folden, da er nicht weiss was MP1 hinter ihm macht.. also gefällt mir weder der call preflop noch das all in postflop
 
Alt
Standard
10-02-2009, 09:41
(#6)
Benutzerbild von CoLa7687
Since: Aug 2008
Posts: 531
Also:
@ DRJ , ich hatte vor allem den Gedanken, dass ich bei einem Call wenigstens noch eine C-Bet einsacken kann, was ich auf einigen Flops für gut möglich halte.

Also mein Hauptproblem war, dass ich dachte, dass ich so am meisten Chips vom Setzer bekommen kann. Ich wollte einfach nicht, dass er auf ein Raise von mir foldet.
Total dumm war einfach nur die restlichen Spieler, vor allem den BB überhaupt nicht zu beachten, zumal die Bet ja so niedrig ist, dass er fast any 2 callen kann.

OK nun die Auflösung:

BB calls t1090 (All-In), 1 fold
] Turn: (t2980)
4 (2 players, 2 all-in)

River: (t2980)
5 (2 players, 2 all-in)

Total pot: t2980

Results:
BB had
Q,
9 (two pair, Queens and nines).
Hero had
A, A (one pair, Aces).
Outcome: BB won t2980

Meine Meinung: Ganz ganz schlecht gemacht!
Wie schon gesagt: Ich lade durch mein Slowplay den Big Blind dazu ein auch noch mitzumachen, zumal das Grundraise eh niedrig war.
Dies ist schlecht, weil
1. mein AA gg 2 Hände nicht so gut aussieht auf verschiedenen Flops
2. ich keine Notwendigkeit habe irgendein Risiko einzugehen
3. ich aber wusste, dass ich dann fast jeden Flop pushen würde.

Anstatt als den setzer einfach Value zu raisen um ihm für irgendwas bezahlen zu lassen oder mir einfach nur den Pot abzugreifen hatte ich die Idee durch das Slowplay alle seien Chips zu bekommen.. naja, das ahb ich dann davon :
Der Flop ist dann ziemlich gefährlich!
Sets, 2 Paare oder auch Paar + Str8 draw sind möglich, habt ihr Recht , aber:

Da ich gegen Top-Paar und auch paar + Str8 Draw vorne liegen pushe ich den Flop dennoch.
Es gibt einfach zu viele Kombinationen gegen die ich knapp oder etwas klarer vorne liege und die mich auch callen, sodass ich den Push, auch in Anbetracht der Potgröße, gerechtfertigt finde.
Da sind immerhin schon 800 drin im Pot und die haben nur noch 1100, 1200 behind ! Also wenn ich dann weniger setze wird es schwer den Turn zu folden.

Klar bin ich mir bewusst, dass ich in sets oder auch J10 zur Str8 laufen könnte, was sehr schlecht wäre, gegen 2 paare habe ich immer hin noch 5 Outs am Flop und 8 am Turn
[/COLOR]
 
Alt
Standard
10-02-2009, 12:42
(#7)
Benutzerbild von DrJ_22222
Since: Jan 2008
Posts: 1.200
Dein Problem war dabei eben, dass du auch vom Raiser (wenn der BB callt) eher selten noch Geld bekommst, dass du nicht auch Preflop bekommen hättest.
Wenn er nicht trifft, kann es durchaus sein, dass du von von Händen, wie AK oder AQ kein Geld mehr bekommst. Während zumindest AK Preflop sicherlich alles reingestellt hätte. Und sich darauf zu verlassen, dass er seinen 4outer trifft sollte man auch nicht.

Und sowas wie 99 abwärts, was er Preflop gegen einen Raise wahrscheinlich wegwirft, sieht am Flop eben zu oft Overcards, als dass du da oft noch viel Geld bekommst.

Und die Frage ist dann eben ob du vom Raiser eher Preflop, oder eher am Flop mehr Geld bekommst, und je tighter der Spieler ist, desto eher wird er auch bereit sein, Preflop broke zu gehen.
 
Alt
Standard
10-02-2009, 13:14
(#8)
Benutzerbild von CoLa7687
Since: Aug 2008
Posts: 531
Ja, wie gesagt, der Hauptfehler war aus meiner Sicht die Spieler anch mir! Wäre ich Last to act gewesen, hätte es sich evtl lohnen können.

Wenn da jetzt ein 25J Flop kommt könnte jedes Paar C-Betten und dann wäre es vllt auch schwer noch zu folden gegen ein All-in... meinste nicht?

die Sache is ja die , QQ, KK wären wohl egal wie ich gespeilt hätte All-in mitgegangen,
selbst bei AK bin ich mir nicht sicher, da hätte ich aber raisen sollen, weil da außer aufm K hi flop nicht mehr so viel kommt am Flop.

Aber von allen anderen Händen war ich mir sicher PreFlop nichts mehr zu bekommen und kann es mir gut vorstellen wie schon gesagt, dass dann am Flop noch ne Bet kommt.

Aber wie du auch schon sagst: nur wenn keiner mehr mitgeht!
Ganz klar da der Fehler von mir, hätte einfach mit dem bisherigen Flop zufrieden sein sollen

P.S. AK n 4 Outer? Wie kommste darauf?
 



Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
AA slowplay moelmer Poker Handanalysen 11 13-08-2008 18:12
NL10 AQ slowplay vs JT slowplay fm2606 Poker Handanalysen 5 10-06-2008 10:05
slowplay? longhoorisch Poker Handanalysen 5 14-05-2008 07:17