Home / Community / Forum / Poker Forum / IntelliPoker Support /

Situation taucht oft auf. Wie spielen?

Alt
Standard
Situation taucht oft auf. Wie spielen? - 13-02-2009, 12:31
(#1)
Benutzerbild von PurpleCity33
Since: Dec 2008
Posts: 22
Prinzipiell weiß ich natürlich das es immer von den Leuten am Tisch abhängt, aber hier ist eine Situation in die ich echt oft gerate. Ich spiele 25 Cent 10 Table SnGs. Wir befinden uns am Anfang des Turniers, aber es sind schon 10-20 Spieler raus (gibt ja immer genug die schon in der ersten Hand das zeitliche segnen).

Ich bekomme eine Premium Hand a la AA, KK, QQ. Die Blinds sind in Relation zu den Stacks noch sehr klein. Ich mache egal aus welcher Position mein Standardraise auf 4x BB. Wie fast immer gibt es mindestens einen caller. Der Flop kommt mit zwei Suited Cards, aber alles niedriger als meine Damen. Ich mache meine Conti Bet, er pushed all in. und nu? Ich tue mir echt schwer die Karten wegzuschmeißen, weil wenn er auch eine Premium Hand halten würde hätte er mit sicherheit einen Reraise preflop gemacht wenn er position auf mich hat. leider kann man sich da auch nicht so sicher sein, weil man auch häufig slowplay sieht. es kommt wie es kommen muss. ich calle und fliege häufig gegen einen flush raus.

ich wäre sehr dankbar für tips

Geändert von PurpleCity33 (13-02-2009 um 13:47 Uhr).
 
Alt
Standard
13-02-2009, 13:02
(#2)
Benutzerbild von Lamengo
Since: May 2008
Posts: 369
das was du besreibst ist ein klassische Beispiell aus "Small Stakes Hold'em - mit Expertenwissen gewinnen" von Ed Miller, David Sklansky, Mason Malmuth, und Andreas Liebergesell.
Ein super Buch. Genau die gleiche Sutuatinen werden erklährt. Mathematisch untermauert und nachgewiesen eine Profitt vom solche Spielzügen. Weill Poker ist ständig verändert sich, weill die Spieler sind besser geworden und mit gewönlichen Spielzügen sind kaum zu bezwingen sind.( letzte Moskau WSO- ein beweiss dafür). Nicht umsonst sagen alte Champions, das heutige Pokerspiel sehr agressive und attraktive geworden.
Das Buch lese ich gerade. Aber ob ich solche Spielzüge machen werde, das ist eine andere Geschichte.

Geändert von Lamengo (13-02-2009 um 18:55 Uhr).
 
Alt
Standard
13-02-2009, 13:19
(#3)
Benutzerbild von PurpleCity33
Since: Dec 2008
Posts: 22
ja ist auf jeden fall ein buch was eine anschaffung wert wäre, aber da ich hier noch zwei rumfliegen habe die erstmal gelesen werden müssen wäre ich dankbar für hilfe. wenn du das buch gelesen hast dann bist du ja evtl qualifiziert für einen tip oder?
 
Alt
Standard
13-02-2009, 14:26
(#4)
Benutzerbild von Niani
Since: Dec 2008
Posts: 4.038
Wenn "nur" suited liegt, dann braucht dein Gegner immerhin noch eine Karte die zum flush passt.
Wenn du AA hat, kann zu dem zeitpunkt eigentlich keiner ne bessere Hand haben als du, es sei denn es liegt ein Paar auf dem flop. Hast du KK, QQ, dann kann dein Gegner in dem Fall nur mit nem AA bzw. KK führen und ob er die hat?
Klar kann auf dem River oder Turn noch für den Gegner einiges kommen, aber das kann man ja beim Pokern nicht beeinflussen
 
Alt
Standard
13-02-2009, 14:34
(#5)
Gelöschter Benutzer
In den 25c Turnieren sind mit Sicherheit auch viele Anfänger unterwegs. Gerade Anfänger überschätzen den Flushdraw, der in der Tat nicht schlecht aussieht, oft und sind deshalb auch bereit, damit all in zu gehen.

Was hierbei nicht bedacht wird, ist, dass sich die Wahrscheinlichkeit für Flush auf Turn oder River mit 9 Outs zu ca. 35% berechnet. Hast du also noch andere Reads und du bist dir relativ sicher, dass dein Gegner nur den Flushdraw hat, machst du mit AA einen mathematisch korrekten Call.

Auch ein Open End Straight Draw wird von Anfängern oft in dieser Weise gespielt.

Das soll jetzt aber nicht bedeuten, dass du generell immer callen sollst. Es sind natürlich auch noch andere Faktoren zu beachten.
 
Alt
Standard
13-02-2009, 15:40
(#6)
Benutzerbild von PurpleCity33
Since: Dec 2008
Posts: 22
ja gut, danke erstmal. was ich daraus entnehme ist, dass wenn ich keine weiteren infos über die gegner habe, also was ein eventuelles slowplay von KK oder AA angeht und ich Siegfried und Roy halte schon einen richtigen call mache?!
 
Alt
Standard
14-02-2009, 15:41
(#7)
Benutzerbild von Gyomorrotty
Since: Dec 2008
Posts: 231
Die Situation, die Du schilderst ist bekannt.

Ich handle diese Situationen so:

Ich spiele am Anfang extrem tight, heisst: Nur Premiumhände und sehr starke Starthände werden gespielt. Selbst spekulative Hände in Position spiel ich in dieser Phase nicht unbedingt. Grund: Blindlevels steigen extrem langsam, dh. ich kann sehr wählerisch sein in dieser Phase.

Angenommen, ich bekomme ein Pocketpair, wie KK, dann wird allerdings schon ein Standardraise gespielt (4BB + 1 BB/Limper) oder auch ein Reraise (3 x Raise + Anzahl Caller). Wenn der Fall eintrifft, den Du schilderst, und der Vogel geht All in, muss ich folgendes überlegen:

- Bin ich bereit mit einem Paar um meinen gesamten Stack zu spielen?
- Habe ich genug Informationen über ihn und seine Handrange?
- Hilft mir das Board?
- Liege ich mit meiner Hand noch sicher vorne?

Wie Du siehst ist die Antwort immer eher Nein, oder auf jeden Fall kein klares Ja.

- Ich bin nicht bereit mit nur einem Paar um alles zu spielen.
- Die Infos reichen nicht aus, weil der Gegner evtl. jede Bildkarte für ein Spitzenblatt hält oder aber ein Monster(draw) hat.
- Hab ich mein Set nicht getroffen (ist ja meistens so), bringt mir der Flop nicht sehr viel.
- Naja, vielleicht, vielleicht auch nicht... daher kommt eine Bet, hehe.

Daher ist die Entscheidung klar: Ich folde, wenn er mich zum Allin Duell herausfordert und verliere zwar mein Raise und mein Contibet, aber mein Stack ist noch gesund. Aber was noch wichtiger ist: Ich habe oft eine wichtige Information über diesen Gegner, und zwar dass er wahrscheinlich nicht genau weiß, was er da tut. Und davon mache ich später Gebrauch.

Du hältst eigentlich nur die schwächste Kombination, also ein Paar. Man soll das nie überbewerten, auch wenn es bombastisch aussieht. Auch wenns AA sind zB. Aber in der frühen Phase gibt es überhaupt keinen Grund seinen ganzen Stack dafür zu riskieren. Später ergeben sich viel bessere Situationen (auch ohne Premiumhände), wo Du zuschlagen kannst. Vor allem mit spekulativen Händen.

Du hast betimmt auch beobachtet, dass es diese schlechten Spieler nie sehr weit schaffen, weil sie von besseren Spielern durch besseres Spiel vom Tisch genommen werden.

Fazit: Geduld und gutes Pokerspiel sind wichtig am Anfang, Lottopoker verliert sowieso.

PS: Steht alles bei Intellipoker (MTTs)
 
Alt
Standard
15-02-2009, 11:28
(#8)
Benutzerbild von Gamberone
Since: Jan 2008
Posts: 339
BronzeStar
Ich sehe das auch so ähnlich ... vor allem mit KK bin ich seeehr vorsichtig, wenn nur ein Ass floppt, denn viele gehen sogar mit A2o ALL IN, floppt ein Ass ...

Da muss man KK wegschmeissen können .. hatte aber ein set und auf dem River kam der flush naja ...

In der Anfangsphase eines SNGs muss man manchmal auch bereits sein AA-QQ etc. wegzuschmeissen auf so einem Flop. Ich weiss es fällt schwer ... vor allem wenn man noch ein set floppt und auf dem river erst geschlagen wird naja ...

Das einzige ist, DU gehst auf dem Flop ALL IN OOP wie Du geschildert hast anstatt contibet, wenn Du die Hand bis am Ende spielen willst ..

Dann hat Dein Gegner eine sehr schwierige Entscheidung ...

Aber generell wenn der Flop gefährlich ist, muss man mit dem Flush rechnen, vor allem bei tiefen buy-ins und onlinegegner die da oft reinstellen.
 
Alt
Standard
15-02-2009, 15:30
(#9)
Benutzerbild von Gyomorrotty
Since: Dec 2008
Posts: 231
Zitat:
Das einzige ist, DU gehst auf dem Flop ALL IN OOP wie Du geschildert hast anstatt contibet, wenn Du die Hand bis am Ende spielen willst
Schwierige Taktik auf diesen Levels, denn diese Spieler callen dich schon, wenn sie einen grünen Tisch sehen. Ein Flushdraw ist da schon ne Sensationshand für manche, geschweige denn A2o, die Hand kann eigentlich niemand schlagen, hehe
 
Alt
Standard
15-02-2009, 16:38
(#10)
Benutzerbild von Gamberone
Since: Jan 2008
Posts: 339
BronzeStar
Zitat:
Zitat von Gyomorrotty Beitrag anzeigen
Schwierige Taktik auf diesen Levels, denn diese Spieler callen dich schon, wenn sie einen grünen Tisch sehen. Ein Flushdraw ist da schon ne Sensationshand für manche, geschweige denn A2o, die Hand kann eigentlich niemand schlagen, hehe
Ja eben darum sage ich ja einfach mal das Paar loslassen und in eine bessere Situation investieren davon gibts ja genug.