Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Talk & Community /

Sämtliche Abkürzungen aus der Pokerwelt

Alt
Standard
Sämtliche Abkürzungen aus der Pokerwelt - 14-02-2009, 00:07
(#1)
Benutzerbild von Sielmann
Since: Feb 2009
Posts: 18
BronzeStar
Hallo liebe Intelli Freunde....

hier habe ich (ich denk mal alle) vorhanden Abkürzungen gepostet.







ABC
abc-der abc spieler ist ein vorhersagbarer spieler. die spieler solcher art lesen einige pokerbücher und folgen blind deren vorschriften. ihre spielweise verändert sich nicht un sieht ganz langweilig aus. diese spieler sind ganz oft gewinner bei den spielen mit niedrigen einsätzen aber sie werden ganz leicht von den pokerprofis zerbrochen.
gebrauch: zum beispiel in dem satz "er war ein abc spieler"

Ace
ace - die höchste oder die niedrigste hand unter den karten. wenn die karten der reihe nach angeordnet sind, kann das ass entweder folgende kartenkombination: a-2-3-4-5-6-7-8-9-t-j-q-k starten, oder folgende kartenkombination: 2-3-4-5-6-7-8-9-t-j-q-k-a enden. in high poker ist das ass die höchste karte in der hand, aber nur dann, wenn es ein teil vom 5-high straight ist, also in dieser hand: a-2-3-4-5, mit unterschiedlichen farben.

Ace in the Hole
ace in the hole - in stud spiel ist das ein besitzen vom ass, das die geschlossene karte oder eine der geschlossenen karten von jemandem ist.

Ace Out
ace out - eine situation, wo man zu gewinnen versucht (vielleicht mithilfe der bluffaction), indem man eine hohe hand mit dem ass hat (das ist eine relativ wertlose hand, bis sie kein paar in sich hat). die situation bezeichnet das gewinnen mithilfe des betrugs, oder wenn man jemanden besiegt. wenn ihr opponent eine völlig wertlose hand hat, dann wird die hohe hand mit dem ass sie besiegen.

Ace Up the Sleeve
ace up the sleeve - schilderung einer situation, wo der betrüger das ass aus den karten auszieht, um dann es später in das spiel einzuführen. man benutzt diese phrase, um die ungerechte überlegenheit von jemandem zu verbergen.

Ace Working
ace working - ass in der hand

Ace-High
ace-high - eine fünf kartenhand, die ein ass ohne straight oder flush hat, oder eine hand mit keinem paar drin. gebrauch: zum beispiel in dem satz "ich habe ace-high; können sie das schlagen? ja, ich habe ein paar von zweien".

Aces Full
aces full - eine kartenkombination (full house) mit drei assen und keinem paar. gebrauch: zum beispiel in dem satz "die person mit einem paar der fünfen gewinnt, wenn er aces full von fünfen hat, und die andere person nur aces full von vieren hat."

Aces Over
aces over - 1) paare, von denen eins asse sind. 2) eine kartenkombination (full house) mit drei assen und keinem paar. gebrauch: in den ausdrücken "asse über achten", "asse über könige", "asse über jacks" etc.

Aces Up
aces up - die hand, die zwei paare hat, ein von denen asse ist. gebrauch: man verwendet diesen ausdruck, wenn ein spieler zwei paare hat, eins von ihnen asse ist. wenn die asse das bestmögliche paar sind, sagt man aces up oder aces over (höher als das zweite paar).

Acey-Deucey
acey-deucey - 1) zwei paare, asse und zweien (deuces) 2) in hold 'em sind a-2 die zwei ersten karten von jemandem.

Act
act - ein bericht mit der absicht, falsche information über die hand einzuholen.

Action
action - checken/setzen/erhöhen. ein spiel, wo die spieler um viele pots spielen, wird als "action" spiel betrachtet.

Action Button
action button - eine blind erhöhung.

Action Only
action only - in vielen kartenräumen wird nur der volle einsatz als ein gesetzlicher einsatz anerkannt. das heißt, dass beim vollen einsatz nur action (action only) möglich ist, was aber bedeutet, dass die anderen spieler den bisherigen einsatz nur bezahlen können, nicht aber erhöhen. z. b.: chloe setzt $10. henry bezahlt das. john setzt alles für $14. dann kann chloe diese extra $4 nur bezahlen; dasselbe auch mit john.

Active Player
active player - ein spieler, der noch gute hand im spiel hat. gebrauch: zum beispiel in dem satz "der spieler, der zurückgezogen ist, ist schon kein aktiver spieler".
Add-on add-on - das einkaufen von den zusätzlichen chips am ende einer re-buy periode während eines turniers.

Advantage
advantage - überlegenheit über den opponenten, entweder spezifisch, oder subjektiv. gebrauch: zum beispiel in dem satz "vorteilhafte bedingungen des kasinos werden für nicht ehrliche taten ausgenutzt".

Advantage Player
advantage player - ein kartendieb oder betrüger, der mithilfe der ungerechten überlegenheit gewinnt. gebrauch: zum beispiel in dem satz "es gibt nichts besseres für den betrügerischen spieler, als ror ihres spiels zu kennen".

Advertise
advertise - announcierung einer bluffaction, mit der absicht, sich selbst als einen verlierenden spieler zu erklären. mit solchen ehrlichen mitteln will man die anderen spieler dazu anzuregen, mehr action dem verlierenden zu geben.

After-Hours Game
after-hours game - ein privates spiel, wird meistens nach dem abschließen von einem kasino in einem motel oder einem hotel gespielt, nicht selten auch unehrlich.

Age
age - ein absosuter terminus (in den spielen mit dem automatischen einsatzschema) für den spieler, der links vom dealer sitzt. er wird auch edge, ältere oder die älteste hand genannt. manchmal ist der spieler in dieser position der letzte, der seinen einsatz vor dem tauschen (draw) leistet.

Agent
agent - ein partner im schema des betrügens.

Aggressive
aggressive - das adjektiv, das einen spieler bezeichnet, der erhöhungen und nochmalige erhöhungen macht und selten die bisherigen einsätze bezahlt. gebrauch: zum beispiel in dem satz "john ist ein echt agressiver spieler".

Ahead
ahead - das gewinnen gebrauch: zum beispiel in dem satz "sind sie an der spitze (ahead) oder dahinter (behind)?"

Ainsworth
ainsworth - in hold'em, 6-2 als die ersten zwei karten des spielers. gebrauch: das ist die benennung der kartenkombination, die erfogreich von dem spieler ainsworth benutzt wurde.

Ajax
ajax - der name vom ass und jack im pocket
Alabama Night Riders alabama night riders - drei könige. gebrauch: das ist die kartenkombination, die erfolgreich von den spielern, historisch als alabama night riders bekannt, benutzt wurde. abgekürzt benutzt man auch k-k-k für diesen ausdrück.

Alcohol
alcohol - ich bezahle den bisherigen einsatz. gebrauch: ein ganz oft benutzter ausdruck. "alcohol" lautet ähnlich wie der engliche ausdruck "i'll call" (ich bezahle den bisherigen einsatz). dieser ausdruck ist nicht mit dem trinken der alkoholischen getränken verbunden.

All Black
all black - das besitzen vom pik oder club flush. also,

All Red
all red - das besitzen von herz oder karo flush.

All-In
all-in - ein spieler setzt alle seine chips, oder er verliert die verbindung, dann kommt es zum technischem all in

Amc
amc - all my chips.alle meine chips.

An Ace Working
an ace working - das ass in der hand.

Angle
angle - das spiel, das regelgemäß ist, aber doch ungerechte taktik enthält.

Ante
ante - ein einsatz, der vor dem spielbeginn von allen mitspielern gebracht werden muss.

Ante Bean ante bean - ein einsatz, oder der chip zum einsatz.

Ante Up
ante up - den einsatz in den pot bringen.

Apple apple - großes spiel, meistens das größte spiel im klub. "ich habe heute $1000 im apfel (apple) verloren". also, großer apfel (apple).

Arkansas Flush
arkansas flush - vier karten flush.

Artist
artist - der mit den karten manipulierende betrüger.

As Nas
as nas - ein uraltes persisches spiel, ein gewisser vorläufer vom poker.

Five-Card Stud
asian five-card stud - ein california spiel, eine five card stud variante, die mit getigerten karten gespielt wird.

Asian Games
asian games - der ehemaliger name für california spiele. dieser terminus ist noch in den kasinos und den spielräumen zu treffen.

Assigned Bettor
assigned bettor - der spieler, der als erster während der einzelnen runde setz.

Auto Ante
auto ante - eine freie wahl, wenn der spieler selbst seinen einsatz zu jeder neuen hand begründen soll. es ist leichter, wenn der computer diese arbeit erledigt. aber es erscheint mehr realistisch, wenn der spieler selbst dies macht.

Ax
ax - ein prozentsatz von dem pot, um die kosten (ausgaben) zu bezahlen, meistens drop genannt.

Pokerglossar, Pokerlexikon, Poker-ABC
Backdoor
backdoor - eine hand wird erst mit den letzten beiden karten erreicht, meistens back door flush oder straight.

Backraise
backraise - backraise eine nochmalige erhöhung von dem spieler, der ursprünglich den bisherigen einsatz bezahlt hat.

Bad Beat
bad beat - eine gute hand wird durch einen für den gegner glücklichen kartenverlauf geschlagen

Bankroll
bankroll - die geldsumme, die sie haben.

Bet
bet - ein einsatz wird gesetzt

Bet Odds
bet odds - die odds (einsatzgelegenheit), die sie als ein abwertungsresultat der zahl von den bezahlern (call) zu den erhöhern (raise) bekommen.

Bet the Pot
bet the pot - ein einsatz wird in der höhe des gesamten pot's gesetzt

Bicycle or Bike
bicycle or bike - straight mit a-2-3-4-5.

Big Blind
big blind - live blind, das von einem spieler an der zweiten position nach dem button gebracht werden muss; gilt bei allen pokerspielen mit einem button.

Blank
blank - eine unnützliche karte.

Blind
blind - ein bestimmter einsatz, der von zwei spielern, die direkt links vom dealer sitzen, vor dem spiel gesetzt werden muss.

Blind Raise
blind raise - wenn der spieler die erhöhung macht, ohne auf seine hand zu sehen.
Bluff
bluff - einen einsatz mit einer schlechten hand tätigen, um den gegenspieler zu veranlassen mit einer besseren hand zu passen.

Boardcards
boardcards - board community cards, die in der mitte des tisches offen aufgelegt werden, bestehend aus flop, turn und river.

Boat
boat - siehe full house.
Bottom Pair
bottom pair - wenn der spieler die niedrigste flopkarte benutzt, um ein paar mit einer von seinen eigenen karten zu machen.

Bring It In
bring it in - das setzen am anfang der ersten runde beginnen.

Bring-In
bring-in - oder auch forced-bet genannt; ist der einsatz, den der spieler mit der niedrigsten offenen karte bringen muss, um die erste einsatzrunde zu beginnen.

Broadway
broadway - ass high straight (a-k-q-j-10).

Broomcorn's Uncle
broomcorn's uncle - ein spieler, der seinen bankrott einsetzt.

Bullets
bullets - ein paar von assen.

Bump
bump - erhöhung

Button
button - ein hilfsmittel (texas hold'em, omaha), das die letzte position angibt und ebenfalls die blinds anzeigt.

Buy-In
buy-in - der minimale betrag, der gebracht werden muss, um an einem spiel oder einem turnier
teilzunehmen; ist verschieden und vom limit abhängig.

Pokerglossar, Pokerlexikon, Poker-ABC
Call
call - den bisherigen einsatz bezahlen.

Call Cold
call cold - bezahlung von dem einsatz und von der erhöhung.

Calling Station
calling station - passiver und verlierender spieler, der keine erhöhungen macht, aber die einsätze bezahlt mehr als er dies machen sollte.

Cap
cap - anzahl der maximalen erhöhungen für eine einsatzrunde.

Cardroom
cardroom - der platz oder der raum im kasino, wo poker gespielt wird.

Cards Speak
cards speak - ihre hand ist die bestmögliche kombination von karten, ungeachtet der einsatzbezahlung.

Case Chips
case chips - die letzten chips eines spielers.

Cash Out
cash out - aus dem spiel austreten und die chips in bares geld umtauschen.

check
check - "weiter", möglich solange noch kein einsatz gesetzt wurde.

Check-Raise
check-raise - eine taktische variante, man sagt vorerst "weiter" in der erwartung, dass ein spieler ein "bet" macht und man dann selbst ein "raise" bringen kann.

Chop
chop - das zurückgeben von den blinds, die die spieler angekündigt und auf die nächste hand weitergegeben haben, wenn die anderen spieler den bisherigen einsatz nicht bezahlen. das bedeutet also "den pot verteilen".

Community cards
community cards - auch "common cards" genannt, sind karten die in der mitte des tisches offen aufgelegt werden und für alle spieler gültigkeit haben. community cards benutzt man in hold 'em und omaha.

Pokerglossar, Pokerlexikon, Poker-ABC
Dead Man's Hand
dead man's hand - zwei paare - asse und achten
Dealer dealer - eine person, die die karten und den pot verteilt, das spiel überwächt.

Dealer's Position
dealer's position - die letzte position einzusetzen während der einsatzrunde.

Deuces
deuces - ein paar von zweien.

Diamonds
diamonds - eine der vier farben von den spielkarten (karo).

Disconnect Protection
disconnect protection - ein gerät/system, das die spieler beschützt in dem falle, wenn ihre internetverbindung während des spiels abstürzt.

Dominated Hands
dominated hands - gute hände, die aber dazu geneigt sind gegenüber den ähnlichen non-straight/flush händen zu verlieren.

Dominating Hands dominating hands - die besten hände, die nicht nur gut, sondern auch solid sind, und viele möglichkeiten der vervollkommnung haben

Door Card
door card - die erste offene karte bei stud spielen.

Down Card
down card - holecard. eine verdeckte karte, die nur der spieler sieht.

Doyle Brunson
doyle brunson - das ist eine holdem hand von 10-2 (brunson hat vor zwei jahren die weltmeisteschaft mit diesen karten gewonnen).

Draw Lowball
draw lowball - eine pokervariante, wo jedem spieler fünf karten verteilt werden mit der wahl, eine oder mehrere von ihnen abzuwerfen und mit den neuen karten zu ersetzen. die niedrigere hand gewinnt.

Draw Poker
draw poker - eine pokervariante mit fünf geschlossenen karten wobei jeder spieler die möglichkeit hat bis zu vier karten einmal zu tauschen.

Drawing
drawing - ein spielen, um die hand zu verbessern.

Drawing Dead
drawing dead - eine hand, die nicht mehr gewinnen kann.

Drawing Hand
drawing hand - eine hand, die die verbesserung braucht, um zu gewinnen.

Drop
drop - fold. aus dem spiel aussteigen, auch "pass" genannt.


Pokerglossar, Pokerlexikon, Poker-ABC
Early Position
early position - eine position während der einsatzrunde, wenn der spieler als erster im vergleich zu den anderen spielern am tisch wirken muss.

Fifth Street
fifth street - als "river" karte bekannt. in flop spielen bezeichnet sie die fünfte community karte auf dem tisch und die finale einsatzrunde. in stud spielen ist sie die fünfte karte, die jedem spieler verteilt wird und die dritte einsatzrunde bezeichnet.

Five-card Draw
five-card draw - das pokerspiel, wo die spieler fünf geschlossene karten bekommen. die spieler haben einen draw vorgang, um die karten aufzutauschen und die beste höchste hand gewinnt den pot.

Five-card Stud
five-card stud - eine pokervariante, bei der jeder spieler eine verdeckte und vier offene karten erhält.

Flat Call
flat call - bezahlung des einsatzes ohne erhöhung.

Floorman
floorman - der angestellte des kartenraums, der die regeln bestimmt und die entscheidungen trifft.

Flop
flop - in hold'em und omaha die ersten drei community cards, die offen sind und gleichzeitig gegeben werden.
"flop" bezeichnet die zweite einsatzrunde.

Flop Games
flop games - pokerspiele (hold 'em and omaha), die mit den community karten gespielt werden. diese karten werden in der mitte des tisches offen aufgelegt.

Flush Draw flush draw - wenn man bereits vier karten einer farbe hat und noch die möglichkeit hat, eine fünfte derselben farbe zu erhalten.

Fold
fold - aus dem spiel aussteigen, auch "pass" genannt.

Forced Bet
forced bet - ein einsatz, den der spieler mit der niedrigsten offenen karte bringen muss, um die erste einsatzrunde zu beginnen.

Four of a Kind
four of a kind - "poker", vier karten der gleichen wertigkeit ("quads").

Fourth Street
fourth street - in flop spielen ist das die vierte verteilte community karte (als "the turn" bekannt) und bezeichnet die dritte einsatzrunde. in stud spielen ist das die vierte für jeden spieler verteilte karte und bezeichnet die zweite einsatzrunde.

Free Card
free card - der spieler erhält eine karte ohne dafür einen einsatz geleistet zu haben.

Freeroll
ein freeroll ist ein turnier, bei dem der eintritt kostenlos ist.
Freeze Out freeze out - ein turnier mit einem einsatz und ohne möglichkeit, chips nachzukaufen: der der zum schluss alle chips besitzt, hat gewonnen.

Pokerglossar, Pokerlexikon, Poker-ABC
Grinding
grinding - ein spielstil mit einem minimalen risiko und maßvollen gewinnen während einer langen zeitperiode.

Gut Shot
gut shot - "bauchschuss" genannt, wenn es für eine straße nur eine möglichkeit gibt, diese zu erreichen (z.b.: 10, b, q, as / k fehlt).

Hand
hand - die fünf besten karten eines spielers, die zur bewertung verwendet werden.

Heads-Up
heads-up - es sind nur noch zwei spieler im spiel.

High Limit
high limit - das spiel, wo die einsätze hoch sind.

High-Card
high-card - eine situation während der flopturniere, wenn man den erten dealer wählen muss. man verteilt jedem spieler eine einzelte karte und der, dessen karte den höchsten wert hat, wird als theoretischer dealer anerkannt.

High-Low
high-low - splittpotspiele

Hole Cards
hole cards - geschlossene karten, die nur der spieler sieht.

House
house - das kasino oder der kartenraum, die die pokerspiele organisieren.

Pokerglossar, Pokerlexikon, Poker-ABC
Image
image - die meinung der anderen spieler über sie.
Implied Odds implied odds -sie bekommen odds nach der voraussetzung des einsatzresultats für den rest der hand.

Inside Straight
inside straight - ergebnis eines "gutshots".

Jackpot
jackpot - eine gewinnmöglichkeit, wenn zwei bestimmte kartenkombinationen aufeinander treffen.

Jackpot Poker
jackpot poker - eine pokervariante, wo der pokerraum oder das kasino dem spieler den jackpot vorschlagen, der mit einer großen hand verloren hat, (meistens volle asse oder besser).

Jacks-or-Better
jacks-or-better - eine pokervariante, wo der spieler mindestens ein paar von jacks haben muss, um den einsatzprozess zu beginnen.

Key Hand
key hand - eine hand, die einen gewissen wendepunkt bezeichnet (gut oder schlecht).

Kick It
kick it - erhöhung.
Kicker kicker- die höchste karte, die neben einem paar verwendet wird.

Kill Pot
kill pot - eine methode, die spielaction anzuregen. das ist ein zwangsetzen von demjenigen, der eben den pot gewonnen hat.

Late Position
late position - eine position während der einsatzrunde, wenn der spieler als letzter im vergleich zu den anderen spielern wirken muss.

Lay Down Your Hand
lay down your hand - wenn der spieler aus dem spiel aussteigt.

Lead
lead - der erste spieler, der seinen poteinsatz macht.

Limp In
limp in - den bisherigen einsatz bezahlen.

Limper
limper - der erste spieler, der den bisherigen einsatz bezahlt.

Live Blind
live blind - ein spieler, der das blind gebracht hat, kann sobald er an der reihe ist, erhöhen.

Live Card(s)
live card(s) - in stud spielen die karten, die noch nicht gesehen wurden und können noch im spiel sein.

Live Hand
live hand - die hand, die noch den pot gewinnen kann.

Live One
live one - ein nicht so sehr geschickter spieler, der viele hände spielt.

Look
look - wenn der spieler den finalen einsatz vor dem showdown bezahlt

Loose
loose - der spieler, der viele hände spielt.
Low Limit low limit - das spiel, wo die einsätze niedrig sind.

Lowball
lowball - eine pokervariante, bei der die niedrigste hand gewinnt.

Pokerglossar, Pokerlexikon, Poker-ABC
Main Pot
main pot - pot, in den alle spieler die gleiche summe eingezahlt haben; kommt es zu einem all-in, werden die weiteren einsätze in den sidepot gegeben.

Make
make - karten mischen.

Maniac
maniac - ein sehr aggressiver spieler, der viele hände spielt.

Meet
meet - den bisherigen einsatz bezahlen.

Middle Pair
middle pair - in flop spielen, wenn der spieler ein paar mit seinen geschlossenen karten und mit der mittelkarte auf dem flop macht.

Middle Position
middle position - position irgendwo zwischen der früheren und der späteren position während der einsatzrunde (der fünfte, sechste und siebente sitzplatz links vom button).

Minimum Buy-In
minimum buy-in - der kleinste betrag, mit dem man das spiel starten kann.

Mneumonics
mneumonics - mentale tricks, um die sachen zu erinnern. in hold 'em spiel haben ganz oft die spieler spezielle namen für die pocketkarten, die sie haben, wie z. b. big slick oder maverick.

Monster
monster - eine sehr große hand. während eines turniers, wenn der spieler die chips anzusammeln beginnt (ungeachtet dessen kleinen stack) wird er als monster bezeichnet.

Muck
muck - "fold", aus dem spiel aussteigen.

Nuts
nuts - die bestmögliche hand.

Pokerglossar, Pokerlexikon, Poker-ABC
Odds
odds - die möglichkeit, die hand zu (nicht) machen.

Offsuit
offsuit - karten mit den unterschiedlichen farben.

Omaha
omaha - eine pokervariante, ähnlich hold'em, bei der jeder spieler vier holecards erhält und für eine gültige hand zwei seine holecards und drei karten von den community cards verwenden muss.

On the Button
on the button - der letzte spieler, der während der setzrunde einwirkt. dealer's position.

Open
open - den ersten einsatz machen.

Open Card
open card - die offen aufgelegte karte.

Open Pair
open pair - das offen aufgelegtes paar.

Open-ended Straight
open-ended straight - vier aufeinander folgende karten, bei denen auf beiden seite eine straße möglich ist.

Option
option - ein spieler, der ein live-blind gebracht hat, hat die möglichkeit, wenn er an der reihe ist zu erhöhen, auch wenn kein spieler davor den einsatz erhöht hat.

Out Button
out button - ein diskus, der vor dem spieler gestellt wird, der nicht spielen will, aber doch den wunsch äußert, am tisch zu bleiben.

Outs
outs - die zahl von den karten im kartenstock, die die hand verbessern.

Overpair
overpair - das pocket paar ist höher als andere karten auf dem board.

Paints
paints - bildkarten (jack, dame und könig).

Pair pair - "ein paar", zwei karten mit der gleichen wertigkeit.

Pass
pass - siehe fold.

Pay Off
pay off - während der finalen einsatzrunde den bisherigen einsatz bezahlen mit einer/keiner absicht, die beste hand zu haben.

Picture Cards
picture cards - siehe paints.

Play Back
play back - eine erhöhung oder eine nochmalige erhöhung von dem einsatz eines anderen spielers.

Playing the Board
playing the board - man kann das board nicht verbessern.

Pocket
pocket - anderer ausdruck für holecards.

PocketCards
pocketcards - zwei für sie gegebene karten am anfang vom holdem spiel, die niemand sehen darf.

Position
position - der sitzplatz des spielers in bezug auf dealer, was die einsatzreihe bestimmt.

Post
post - sie legen ihre chips in den pot, wenn sie ihren einsatz ankündigen (sie müssen die blinds ankündigen).

Pot
pot - das geld oder die chips in der tischmitte, die die spieler zu gewinnen versuchen.

Push
push - wenn der dealer die chips dem gewinner am ende der hand zuschiebt.

Put Down
put down - aus dem spiel aussteigen.
Quads
quads - four of a kind.

Pokerglossar, Pokerlexikon, Poker-ABC
Qualifier
qualifier - in high-low spielen ist das eine bedingung, dass die niedrige hand den bisherigen einsatz bezahlen muss, um den pot zu gewinnen.

Rack
rack - eine box für 100 chips, aufgeteilt in 5 mal 20.

Rail
rail - eine pokertischkante oder eine barriere außerhalb des pokerplatzes.

Railbird
railbird - derjenige, der neben dem pokerraum rumgeht, das spiel beobachtet, und die absicht hat, an den tisch zu geraten.

Raise
raise - erhöhung

Rake
rake - betrag, der für das casino aus dem pot genommen wird.

Rank
rank - karten- oder handwert.

Rap
rap - wenn der spieler auf den tisch knockt, um zu zeigen, dass er gecheckt hat.

Ratholing
ratholing - ein illegaler prozess des geldstehlens vom tisch.

Reading
reading - analyse von den spielern anhand ihres spiels, benehmens, ihrer sprache.

Re-buy
re-buy - eine geldsumme, die der spieler bezahlt, um eine fixierte chipszahl zu seinen aktuellen chips (stack) während des turniers zu zulegen.

Re-raise
re-raise - eine nochmalige erhöhung.

Ring Game
ring game - das "live" spiel, das aber nicht als turnier bezeichnet wird.

River
river - die letzte karte vom board. in hold'em und omaha ist sie als 5 street bekannt. in stud spielen als 7 street.
Rock rock - ein passiver spieler.

Round of Betting
round of betting - während einer einsatzrunde haben die spieler eine gelegenheit, einzusetzen, checken oder erhöhen. jede setzrunde endet, wenn der letzte einsatz oder die letzte erhöhung bezahlt werden.

Royal Flush
royal flush - die bestmögliche kartenkombination bei einem pokerspiel, 10, b d, k, ass in einer farbe.

Run
run - das spielen mit mehr geld als für sie typisch ist.

Rush
rush - ein spieler gewinnt mehrere pots in kurzer zeit, auch "lauf" genannt.

Sandbagging
sandbagging - sich zurückhalten ungeachtet der tatsache, dass sie eine sehr gute hand haben. meistens will man die echte handstärke verstellen, die bluffaction begehen.

Satellite
satellite - ein turnier mit kleinem buy-in, bei dem man das buy-in für ein großes turnier gewinnen kann.

Scoop
scoop - den ganzen pot gewinnen.

Seating List
seating list - "warteliste" oder "anmeldeliste".

Second Pair
second pair - es ist in flop spielen üblich, wenn sie zu dem besten zweiten paar auf dem board kommen.

Semi-Bluff
semi-bluff - einen einsatz leisten (bet or raise), obwohl die hand nicht die beste ist, aber noch mit der chance seine hand zu verbessern.

Set
set - "drilling" drei karten mit gleicher wertigkeit.

Seven-card Stud
seven-card stud - das gut bekannte pokerspiel, wenn die spieler drei verdeckten und vier offenen karten bekommen. sie spielen die besten fünf von diesen sieben karten.

Seventh Street
seventh street - das ist die finale einsatzrunde in seven card stud und stud 8 or better.

Shills
shills - eine geldsumme (prozent), die jemandem bezahlt wird, der die pokerspiele zu starten und in ordnung zu halten hilft.

Short-Handed
short-handed - das adjektiv, das das spiel mit einigen spielern bezeichnet.

Showdown
showdown - zeigt das ende eines spieles an, nach der letzten einsatzrunde zeigen die spieler ihre karten und die beste hand erhält den pot.

Side Pot
side pot - kommt es zu einer all-in situation wird ein weiterer pot gebildet.

Sixth Street
sixth street - in seven-card stud ist das die vierte offene für den spieler gegebene karte. das ist also die vierte einsatzrunde.

Small Blind
small blind - bei allen pokerspielen mit einem button, ein live blind, das von einem spieler an der ersten position nach dem button, gebracht werden muss.

Solid
solid - ein ganz guter und ehrlicher spieler.

Split
split - teilung
Stack
stack - aktuelle chips, die ein spieler vor sich liegen hat.

Stay
stay - wenn der spieler im spiel mehr bei der bezahlung als bei der erhöhung bleibt.

Steal Raise
steal raise - eine erhöhung von jemandem in der späten position, um die zahl der spieler zu reduzieren oder den pot zu stehlen.

Steamrolling
steamrolling - nochmalige erhöhung, wobei die spieler eine möglichkeit haben, zwei einsätze zu bezahlen.

Steel Wheel
steel wheel - fünf high straight (a-2-3-4-5) derselben farbe.

Straddle
straddle - straddle ist ein blindeinsatz und ist meistens zweimal größer als big blind (der spieler kann erhöhen, wenn das spiel zu ihm kommt).

Stuck
stuck - der verlierende spieler.

Stud Games
stud games - jene form von poker, bei der die ersten karten verdeckt und dann weitere offen gegeben werden.
Suit suit - karten der gleichen farbe.

Pokerglossar, Pokerlexikon, Poker-ABC
Table
table - der tisch, auf dem der poker gespielt wird.

Tell
tell - die action, die den hinweis gibt, welche karten jemand hat.

Thirty Miles
thirty miles - drei zehnen.

Three of a Kind
three of a kind - "drilling" drei karten mit gleicher wertigkeit.

Tight
tight - eine spielsituation, bei der immer weniger spieler im pot sind und daher auch nur kleine pots zustande kommen.

Tilt On
tilt on - das benehmen nach dem verlieren, meistens negativ.

TOC
toc - tournament of champions (championturnier).

Top Pair
top pair - die höchste karte vom board bildet ein paar.
Top Two Pair
top two pair - das besitzen beider ihrer pocketkarten, die den zwei höchsten karten auf dem board entsprechen.

Treys
treys - ein paar von dreien.

Trips
trips - three of a kind.

Turn
turn - vierte karte vom flop. die dritte einsatzrunde.

Under the Gun
under the gun - der erste spieler, der setzen muss.

Underpair
underpair - ein pocketpaar mit niedrigerer wertigkeit, als die niedrigste karte auf dem board.

Up Card
up card - die offen aufgelegte karte.

Walking Sticks
walking sticks - ein paar von sieben.

Wild Card
wild card - die karte, die im unterschiedlichen wert gespielt werden kann.

Winning Hand
winning hand - die gewonnene hand, die bezahlt wird. für mehrere video poker spiele ist die niedrigste gewinnhand ein paar von jacks. in deuces wild video poker - three of a kind.

Worst Hand
worst hand - die schlechteste hand

Zilch or Zip
zilch or zip - nichts. die schundhand. die verteilte hand mit keinen wetvollen karten. finale hand ohne auszahlung.


MfG Sielmann: :
 
Alt
Standard
14-02-2009, 00:20
(#2)
Benutzerbild von Lyccess
Since: Jan 2008
Posts: 537
Und was bringt das?


by the way:
nice copy and paste:
http://www.rund-ums-pokern.de/profil..._Poker_Lexikon

Darüber hinaus fehlen da auch etlich Begriffe...
 
Alt
Standard
14-02-2009, 00:26
(#3)
Benutzerbild von Sielmann
Since: Feb 2009
Posts: 18
BronzeStar
Es gibt hier Leute denen wird es helfen.

Wie auch mir und in diesem sinne hab ich es hier gepostet....ganz einfach

MfG Siemann
 
Alt
Standard
14-02-2009, 00:35
(#4)
Benutzerbild von DonBlech
Since: Sep 2007
Posts: 487
Klar. Am besten gefällt mir:

Treys
treys - ein paar von dreien.

Vielleicht kannst Du mir das noch ein bißchen näher erläutern - das verstehe ich nämlich nicht wirklich.
 
Alt
Standard
14-02-2009, 05:44
(#5)
Benutzerbild von KatCFan
Since: Sep 2007
Posts: 48
Ich finde es irgendwie nicht schlecht, wenn sich jemand so einen langen Beitrag aus den Fingern zusammenbastelt, um Neueinsteigern die Begriffe zu erläutern.

Mich würden so Herkünfte von einigen Begriffen interessieren (allgemein halt).
 
Alt
Standard
14-02-2009, 07:31
(#6)
Benutzerbild von Sielmann
Since: Feb 2009
Posts: 18
BronzeStar
3 Trey (im Englischen gebräuchlicher Ausdruck, kein umgangssprachlicher Begriff)

Treys=

MfG Sielmann
 
Alt
Standard
14-02-2009, 07:45
(#7)
Benutzerbild von TheKillerAD
Since: May 2008
Posts: 2.690
Trotzdem sind viele Sachen fehlerhaft, schlecht beschrieben und unvollständig. Ich lege nahe da mal aufzuräumen/umformulieren (wir wollens bei Intelli schließlich besser machen). Wenn man das Ganze schon ohne Quellenangabe rüberkopiert, anstatt nur nen Link zu posten...



IP Community Battle - Neu: Sonntags "Players Choice"
Die Karten sind nur dazu da, damit die schwachen Spieler denken, sie hätten eine Chance!
 
Alt
Standard
14-02-2009, 09:09
(#8)
Benutzerbild von Oburo
Since: Aug 2007
Posts: 27
Zitat:
Zitat von Sielmann Beitrag anzeigen

Ax
ax - ein prozentsatz von dem pot, um die kosten (ausgaben) zu bezahlen, meistens drop genannt.
Den verstehe ich nicht
 
Alt
Standard
14-02-2009, 19:58
(#9)
Benutzerbild von chazLP
Since: Jan 2009
Posts: 118
BronzeStar
Zitat:
Zitat von Lyccess Beitrag anzeigen
Und was bringt das?


by the way:
nice copy and paste:
http://www.rund-ums-pokern.de/profil..._Poker_Lexikon

Darüber hinaus fehlen da auch etlich Begriffe...

ganz einfach davon erhofft man sich danke ^^ was ja auch geklappt hat xD
 
Alt
Standard
14-02-2009, 23:19
(#10)
Benutzerbild von Zycho_flo
Since: Oct 2007
Posts: 1.216
Zitat:
Zitat von Lamengo Beitrag anzeigen
Danke für grosse Arbeit.
copy+paste... wat 'ne mords Arbeit

Find solches nach Dankeschönes ****n einfach nur traurig. Wenn jemand wirklich was wissen wollte, dann kann er auch google benutzen...