Alt
Standard
SSS klappt nicht - 14-02-2009, 13:20
(#1)
Benutzerbild von SUPo003
Since: Dec 2007
Posts: 20
Hallo
Ich spiele hauptsächlich MTT & STT.Vor 2 Wochen habe ich angefangen SSS auf NL25 zu spielen.Ich spiele strickt Starthandtabelle und da liegt das Problem das ich habe.
Ich zahle die Blinds und ab und an bekomme ich auch mal ein Blatt zum spielen, aber was passiert ich bekomme selber blos die blinds zurück.
Am Ende einer Scession habe ich verlust gemacht da Ausgaben und einnahmen in keinem guten verhältniss stehen.
Jetzt meine Fragen:
1. mache ich etwas verkehrt (bitte nicht schreiben varianz)
2. geht es anderen auch so


MfG und ein gutes Blatt
SUPo

Geändert von SUPo003 (14-02-2009 um 21:28 Uhr).
 
Alt
Standard
14-02-2009, 13:32
(#2)
Benutzerbild von erdbeernase
Since: Feb 2008
Posts: 237
BronzeStar
am anfang solte man nich gleich mit nl50 anfangen und du solltest die Tische dir du spielst gut aussuchen

ein paar mehr angaben wären nich schlecht wieviele Hände zb.

gg erdbeer
 
Alt
Standard
14-02-2009, 14:31
(#3)
Benutzerbild von kslate89
Since: Oct 2008
Posts: 663
Wenn du nur die Blinds bekommst, dann wurdest du mit hoher Wahrscheinlichkeit gelesen und solltest deine Strategie besser verschleiern.
Die meisten kennen diese Strategie und werden vorsichtig wenn ein Shorti pusht.
 
Alt
Standard
14-02-2009, 21:27
(#4)
Benutzerbild von SUPo003
Since: Dec 2007
Posts: 20
@all
habe eine Änderung im Limit vorgrnommen von 50 runter auf 25
hatte mich vertippt

@kslate89
die Vermutung habe ich auch das die Gegner das SSS durchschaut haben.Wie soll ich meine Strategie verschleiern wenn man sagt man solle sich an den Artikel halten das die Gewinnchancen groß bleiben.

@erdbeernase
ca.5000 Hände welche Angaben sind noch wichtig?


Mfg
SUPo
 
Alt
Standard
14-02-2009, 21:29
(#5)
Benutzerbild von HungryEyes42
Since: Dec 2007
Posts: 5.046
*MOVE* >>> Short Stack Strategy (SSS)
 
Alt
Standard
14-02-2009, 21:29
(#6)
Benutzerbild von Drishh
Since: Oct 2007
Posts: 8.669
5000 Hände sind recht wenig.

Ich selber spiele auch auf NL25 SSS, und kann von mir aus nur sagen, das es gut läuft. Ich halte mich realtiv genau an die Starthandtabelle.

Tödlich ist natürlich wenn man zuviel callt!
 
Alt
Standard
14-02-2009, 21:35
(#7)
Benutzerbild von Lamengo
Since: May 2008
Posts: 369
Beim turnieren teile ich nach lehrbuch es in Dei Phasen, die Eröffnung, das Mittelspiel und schließlich das Endspiel. Im Eröffnungsspiel ist erste Ziel- am Leben bleiben.
Ein Sit and Go durchläuft ebenfalls drei Phasen. Diese orientieren sich daran, wie hoch die Blinds bzw. die Chipstände im Verhältnis dazu sind. Je höher die Blinds steigen, desto mehr verändert sich deine Strategie.
Die frühe Phase (Du hast mehr als 24 Big Blinds)
Sind die Blinds noch klein, bist du in Phase 1 deiner Strategie, in der du keine unnötigen Risiken eingehst und geduldig auf gute Karten warten kannst. Geduld ist hier die oberste Tugend.
Die mittlere Phase (Du hast 14 bis 24 Big Blinds)
Wenn die Blinds ansteigen und schon einen größeren Teil deines Chipstapels ausmachen, geht deine Strategie in Phase 2 über. Du wirst aggressiver und nimmst auch besondere Spielzüge in deine Strategie auf.
Die späte Phase (Du hast weniger als 14 Big Blinds)
Sind die Blind so hoch, dass sie deinem Chipstapel ordentlich weh tun, dann kommst du in die wichtigste und eigentliche Spielphase, die Push-or-Fold-Phase, in der du vor dem Flop entweder All-In gehst oder aussteigst.
 
Alt
Standard
14-02-2009, 23:00
(#8)
Benutzerbild von MichiBiggi
Since: Jul 2008
Posts: 166
@Lamengo - hier ist nicht von Turnieren die Rede sondern von Cash Game. SSS auf Turnieren geht so leider nicht : Oder habe ich dich missverstanden ?
 
Alt
Standard
14-02-2009, 23:13
(#9)
Benutzerbild von Suppinho
Since: Apr 2008
Posts: 621
scheint fast so, als ob du auf den falschen tischen spielst.
sobald spieler an deinem tisch aussetzen ist es natürlich unwahrscheinlicher, dass dich einer ausbezahlt, also auf jeden fall drauf achten, dass 9 spieler dasitzen(und natürlich an die loosesten tische mit nur wenig anderen ss setzen)
ausserdem sind die tische meiner meinung nach in der nacht profitabler als am tag, da krieg ich auchkaum gewinn hin.
ansonsten find ich, dass man ganzleicht von der standardstrategie abweichen kann, also z.b im blindbattle auch mal aq/tt reraisen

mehr fällt mir auf die schnelle jetzt auch nicht ein, hoffe dir hilft was.
 
Alt
Standard
14-02-2009, 23:56
(#10)
Benutzerbild von kw-armaturen
Since: Sep 2007
Posts: 823
naja, 5k Hände sind nicht wirklich ne samplesize...

spiele die 5k Hände ca. pro Tag

-> manchmal geht es 3,4,5... Tage "abwärts"

sollte dann aber irgendwann auch wieder "aufwärts" gehen


viele Spieler scheitern bei der SSS, weil sie mit den swings nicht umgehen können

ist ja auch nicht wirklich einfach !!!! (meine Erfahrung)

-> man ist halt schon mal schnell auf "tilt"