Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung /

Texas Calculatem

Alt
Standard
Texas Calculatem - 27-11-2007, 18:27
(#1)
Benutzerbild von MTG2
Since: Oct 2007
Posts: 46
Hi leute was haltet ihr von Texas Calculatem?Gib es hier jemanden der damit arbeitet? Ich wollte mir eine Software zulegen bin mir aber noch nicht sicher was für den anfang gut und nicht zu kompliziert ist.

mfg. adrian
 
Alt
Standard
27-11-2007, 18:31
(#2)
Benutzerbild von r4v3n99
Since: Aug 2007
Posts: 1.188
ist das nicht so ne software, die dir sagt, was du machen sollst??

also ehrlichgesagt ist das schwachsinn ... du willst ja das spiel lernen und verstehen ... hier wird dir alles kleinlichst vorgegeben ... halt ich für nicht sonderlich empfehlenswert, wenn man sich verbessern will ... denn das alles lernst du auch hier, wenn du dir etwas über das preflop, flop, turn und river spiel durchliest ... weiterhin berücksichtig, das programm nicht, wie du auf best. spielertypen reagieren sollst ... ich würde mir das geld an deiner stelle sparen
 
Alt
Standard
27-11-2007, 18:51
(#3)
Benutzerbild von MTG2
Since: Oct 2007
Posts: 46
also haupsächlich suche ich eine software die mir hilft schneller die outs und pod-odds zu berechnen(die anderen funtnionen von Texas interesieren mich weniger). ich berechne meine outs und pod-odds selbst jedoch binn ich manchmal zu langsam und hätte mir die Software praktisch als unterstützung zugelegt.
 
Alt
Standard
27-11-2007, 19:08
(#4)
Benutzerbild von r4v3n99
Since: Aug 2007
Posts: 1.188
das problem bei solchen auto. odds und outs rechner ist, dass sie nicht optimal discounten ... eigentl. ist das einzige was du üben musst, die pot-odds zuberechen (also wieviel im pot ist und was du investieren musst, um dabei zubleiben) ... das ganze dann in ein verhältnis umrechnen und mit den odds vergleichen (die odds kannst du dir zb, immer neben deinen pc legen, da musst du ja nix rechnen) ... dann einfach pot-odds und odds vergleichen und entscheiden ...
 
Alt
Wink
odds - 28-11-2007, 17:51
(#5)
Benutzerbild von Snakefitline
Since: Oct 2007
Posts: 2
guter vorschlag ist allemal besser wie lange im programm zu suchen bist du die entsprechenden kartenwerte eingetragen hast usw. und hinzu kommt ja auch noch das du in geraumer zeit viele basiswerte einfach im kopf hast und du somit nur noch gefordert wirst wenn es extreme situationen zu meistern gibt gute hand gruss günter
 
Alt
Standard
28-11-2007, 19:11
(#6)
Benutzerbild von HaxJimDuggan
Since: Aug 2007
Posts: 134
BronzeStar
ist auf einigen seiten glaube ich verboten, ausserdem ist so ein programm überflüssig wenn man sich auch nur etwaq intensiver mit odds+outs befast
 
Alt
Standard
28-11-2007, 20:40
(#7)
Benutzerbild von BundyFamily
Since: Nov 2007
Posts: 304
Hallo,

hab auch lange überlegt, ob so was nützlich ist, kam jedoch zu dem Schluß, das man sich das gleich am besten aneignet selbst zu rechnen bzw. die Outs zu bestimmen.

Live kann man schließlich auch kein Programm benutzen.

Am besten beim Spielgeld verinnerlichen.

Es gibt auch Tabellen z.B. mit Draw-Wahrscheinlichkeiten, die man mit der Zeit auch kennt...

Also nur mut, und nicht den Rechner denken lassen ;-)
 
Alt
Standard
28-11-2007, 20:48
(#8)
Benutzerbild von kingmilo34
Since: Oct 2007
Posts: 281
BronzeStar
selbst ist der mann, ich benutze sowas nicht.
 
Alt
Standard
28-11-2007, 22:00
(#9)
Benutzerbild von theprayer
Since: Aug 2007
Posts: 205
BronzeStar
Wenn man Limit spielt kann so was schon gut sein, aber in einem NL spiel, geht definitiv viel spielstärke verloren, da du nicht die Karten sondern deinen Gegner spielen solltest.
 
Alt
Standard
28-11-2007, 22:07
(#10)
Benutzerbild von zocker0409
Since: Aug 2007
Posts: 572
gegner spielen... HU NL auf jeden fall, aber an nem normalen cashgame table spielt ein großteil der spieler ähnlich, tight aggro eben, da muss man schon mehr wert auf die karten legen als im HU.