Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

FR 0.05/0.10 J7s und Q9s

Alt
Standard
FR 0.05/0.10 J7s und Q9s - 19-02-2009, 22:58
(#1)
Benutzerbild von Basch1
Since: Feb 2009
Posts: 64
Hallo,


Auflösung wer was hatte soll man ja erstmal weglassen darum die Frage zu den folgenden 2 Händen.
Bei Hand 1 in solchen Situationen am Turn, callen oder raisen angebracht?
Bei der zweiten Hand, da es nur gegen einen Gegner geht, hab ich bei zurzeit 50 gesammelten Händen eine Aufzeichnung von 85 VPIP und 0 PFR.
Also Meinungen sind erwünscht.


1.Hand

PokerStars Limit Hold'em, $0.10 BB (9 handed) - Poker-Stars Converter Tool from FlopTurnRiver.com

Preflop: Hero is CO with ,
1 fold, UTG+1 calls, MP1 calls, MP2 (poster) checks, 1 fold, Hero calls, 1 fold, SB calls, BB checks

Flop: (6 SB) , , (6 players)
SB checks, BB checks, UTG+1 checks, MP1 bets, MP2 calls, Hero raises, SB calls, 2 folds, MP1 3-bets, 1 fold, Hero calls, SB calls

Turn: (8 BB) (3 players)
SB checks, MP1 bets, Hero calls, SB calls

River: (11 BB) (3 players)
SB bets, MP1 raises, Hero 3-bets, SB caps, MP1 calls, Hero calls

Total pot: $2.30 (23 BB) | Rake: $0.10


-------------------------------------------------------------------

2.Hand

PokerStars Limit Hold'em, $0.10 BB (9 handed) - Poker-Stars Converter Tool from FlopTurnRiver.com

Preflop: Hero is CO with ,
1 fold, UTG+1 calls, 3 folds, Hero raises, 3 folds, UTG+1 calls

Flop: (5.4 SB) , , (2 players)
UTG+1 bets, Hero raises, UTG+1 3-bets, Hero caps, UTG+1 calls

Turn: (6.7 BB) (2 players)
UTG+1 bets, Hero raises, UTG+1 3-bets, Hero calls

River: (12.7 BB) (2 players)
UTG+1 bets, Hero calls

Total pot: $1.47 (14.7 BB) | Rake: $0.07
 
Alt
Standard
19-02-2009, 23:15
(#2)
Gelöschter Benutzer
Hand 1:

Ich schmeiße die Hand vor dem Flop weg.
Auf dem Flop verstehe ich deine Erhöhung nicht. Du willst die Spieler doch im Pot behalten und riskierst zudem, dass eine 3bet kommt (wie ja auch tatsächlich geschehen), die du erstens auch noch bezahlen musst und zweitens einige Spieler verscheucht, was dir bei einer "drawing hand" alles andere als entgegen kommt. Erhöhen, um eine freie Karte zu bekommen, ist bei so vielen Gegnern nicht.
Warum solltest du den Turn erhöhen? Gegen eine 3bet auf dem Flop bist du ziemlich sicher hinten. Wenn du hier jetzt noch einmal erhöhst, riskierst du wieder die 3bet und verlierst das Maximum, sollte dein Draw nicht ankommen. Somit ein lupenreiner Call.
Der River ist auch klar. Dich schlägt hier nur T7.




Hand 2:
Erhöhung vor dem Flop ist sicherlich ok, wenn du es nicht ständig mit dieser Hand machst.
Nach dem Flop finde ich die Hand richtig gut gespielt - wobei die Erhöhung auf dem Turn sehr gegnerabhängig ist. Spielt er nach dem Flop sehr aggressiv, dann kannst du hier "for value" 2betten bzw. cappen. Ist er eher passiver Natur, calle ich hier spätestens nach seiner 3bet nur noch runter.
 
Alt
Standard
19-02-2009, 23:32
(#3)
Benutzerbild von oblom
Since: Nov 2007
Posts: 1.274
ad1)
Fold preflop.

Den Raise am Flop finde ich gut. Eine 3-Bet stört Dich nicht wirklich, weil Du multiway mit dem Flushdraw und 2 OCs genug Equity hast. Du kannst aber mit dem Raise die reinen OC-Caller (zB. JT, A7 uä.) herausbekommen und Dir so mit dem Jack und der 7 eventuell noch ein paar Outs freischaufeln.

Turn und River gut.

ad2)
Preflop ist ok bei tighten Blinds. Gegen loose Blinds, die eh nicht rausgehen, würde ich nur mitlimpen.

Postflop ist gegnerabhängig. Die Line ist halt typisch für ein kleines Pocketpair, und er wird Dir nur allzu oft 33 zeigen. Man kann daher gerade auch gegen passive Gegner auch etwas früher auf Calldown umstellen, auch wenn Deine Line auch ok ist.
 
Alt
Standard
19-02-2009, 23:52
(#4)
Benutzerbild von Basch1
Since: Feb 2009
Posts: 64
Danke euch erstmal


Die erste Hand hab ich gespielt, weil ich zurzeit mit einem Buch von Sklansky Theorie und Praxis mehr in Einklang bringen will.
Und dort wird am loosen Tisch in Late Position bei keinem raise J7s als spielbar angezeigt.

Und bei Q9s stimmt schon, wenn ich das grad sehe wäre früher bremsen vorteilhaft. Da er ja viel halten kann bei der range vom kleinem gefloptem Paar, über z.b. 33, Overcards bis hin zum flushdraw, dem ich ihn dann bezahle.
 
Alt
Standard
20-02-2009, 21:17
(#5)
Benutzerbild von Moritz35
Since: Jun 2008
Posts: 126
Zu Hand 1:

Hier könnte man am Flop auch cappen. Mit 2 Overcards und einem Flushdraw gegen 3 Gegner (zum Zeitpunkt des Capps). Und zwar aus den Gründen die Oblom richtig erklährt hat.
Aber was spricht am Turn gegen ein Rerais? Man hat zwar nur noch eine Overcard aber dafür noch den Gutshot. Oder glaubt ihr es ist besser den SB drinn zu behalten. Ich denk halt, dass ein Rais wegen der einen Overcard besser wäre. Wenn man keine Overcard mehr hätte sondern nur den Flush- und den Gutshot-Draw wäre ein call besser, weil man den J nicht schützen müsste. Andererseits ist der Pot auch schon so groß, dass man mit so vielen Draws auch Heads up noch gut bedient ist.
Also ich wäre hier für ein Rais am Turn.
River ist klar.