Home / Community / Forum / Poker Forum / IntelliPoker Support /

Bankroll Management bei MTT und SnG

Alt
Standard
Bankroll Management bei MTT und SnG - 28-11-2007, 13:13
(#1)
Benutzerbild von M@rkusB
Since: Nov 2007
Posts: 13
Hallo zusammen,

ich suche Erfahrungswerte und Tips, wie ich die für mich passende BuyIn Höhe bei Turnieren finde.

Die beiden Artikel zum Bankroll Management beziehen sich nur auf SSS und Cashgame.
Nachdem ich bei kleinen (0,1$ bis 0,5$) MTT etwas mehr als 30$ gewonnen habe bin ich wohl zu früh auf 2,2$ und 5,5$ umgestiegen und bin dabei pleite gegangen.

Für den nächsten Anlauf würde ich mich daher über Erfahrungen zum MTT Bankroll Management freuen.

Danke schonmal im Voraus.


MfG
Markus
 
Alt
Standard
28-11-2007, 13:30
(#2)
Benutzerbild von RxCloud
Since: Sep 2007
Posts: 613
BronzeStar
nimm 30-50 buy-ins das kommt so ungefähr hin,
wenn du dir nicht sicher setz es etwas höher an so ab 70-100
 
Alt
Standard
28-11-2007, 13:37
(#3)
Benutzerbild von Franki58
Since: Sep 2007
Posts: 116
BronzeStar
Na ja , selbst wenn Du noch wenig Erfahrung hast sollten 50 buy-ins für SnGs reichen. Bei MTTs würde ich höher ansetzen.
 
Alt
Standard
28-11-2007, 14:01
(#4)
Benutzerbild von Parvex
Since: Aug 2007
Posts: 840
Natürlich abhängig vom ROI, aber auf den unteren Levels sollte man als ordentlicher Spieler mit 50 Buy Ins für die SNGs auskommen, allerdings kann es nicht schaden, sich immer nen Puffer zu schaffen.

Bei MTTs sind 100 Buy Ins nicht verkehrt. Dabei ist das eher ein Durchschnitt. Du musst mit 500$ nicht nur 5$ turniere spielen, kannst auch hin und wieder mal drüber gehen, aber mehr als 5% deiner BR sollte ein Turnier niemals auffressen. Der Durchschnitt der MTTs sollte sich jedoch im 100 Buy In Bereich bewegen.
 
Alt
Standard
28-11-2007, 14:25
(#5)
Benutzerbild von ADalcim
Since: Nov 2007
Posts: 53
Spiele selbst zwar keine MTTs, aber 100 Buyins soll wohl eine gute Faustregel sein, ist aber denke ich auch abhängig, wie viele Teilnehmer es bei deinen MTTs im Durchschnitt gibt. SNGs sollten auch 50 reichen, obwohl man in den Micros wohl auch mit weniger auskommen wird.
 
Alt
Standard
28-11-2007, 20:23
(#6)
Benutzerbild von flocen
Since: Nov 2007
Posts: 585
Für SnGs sollte als absolutes Minimum 40 Buy-Ins gelten, bei konservativerem Bankrollmanagement 75 Buy-Ins
 
Alt
Standard
28-11-2007, 20:40
(#7)
Benutzerbild von KingMidas83
Since: Oct 2007
Posts: 332
MTTs sind imo generell nicht sonderlich gut geeignet sich eine Bankroll aufzubauen.
Versuch es lieber mit Cashgame, ist einfacher und du hast weniger Varianz in deinem Spiel.

Ansonsten würde ich mindestens 60-70 Buy-Ins für Turniere empfehlen, je höher der Buy-In desto konservativer sollte das BRM werden.
 
Alt
Standard
26-01-2008, 15:29
(#8)
Benutzerbild von aufgeschwemm
Since: Sep 2007
Posts: 290
BronzeStar
Beim BRM auf den unteren Limits sowie HU SNG (ich spiele nur 2,20$ HU SNG`s :-P) sollte man vorallemden sehr hohen rake mit ein berechnen, um bei den 2,20$ breakeven zu bleiben muss man 55% gewinnen, darunter macht man Minus. bei den 5,25$ Hu`s muss man jedoch nur 52,5% gewinnen. So denke ich das man das BRM bei den Mikros Unterscheide ziehen muss.

Ich persönlich halte mich nur SEHR grob an BRM, breakeven bin ich dabei auf jeden Fall, meistens sogar im plus


mfg aufgeschwemm
 
Alt
Standard
27-01-2008, 02:03
(#9)
Benutzerbild von magumba222
Since: Sep 2007
Posts: 461
Aber jetzt nehmen wir an ich habe 30 Dollar welche SNG sollte man spielen?
 
Alt
Standard
27-01-2008, 03:50
(#10)
Benutzerbild von Chris*437
Since: Jan 2008
Posts: 38
BronzeStar
Ich führe garkeine richtige Bankroll...

Ich spiele immer die 3.25$ Turbo MTT`s (45er) bei Pokerstars... Habe ca zwischen 30$ und 50 Dollar$..täglich 1-2 Turniere, ich gewinne nichts aber verlieren auch nichts... mal runter auf 10$ dann wieder hoch auf 60$ das schwankt immer...

die 1$ Turniere wären vll besser der Bankroll zu liebe aber da is mir der Preispool einfach zu klein