Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

NL 2/4c Wäre mehr value für das set gegangen?!

Alt
Standard
NL 2/4c Wäre mehr value für das set gegangen?! - 29-11-2007, 00:43
(#1)
Benutzerbild von miauerle
Since: Sep 2007
Posts: 998
Party Poker No-Limit Hold'em, $0.04 BB (9 handed) Party-Poker Converter Tool from FlopTurnRiver.com (Format: FlopTurnRiver)

CO ($4.68)
Button ($4.94)
SB ($7.62)
BB ($6.36)
UTG ($4.65)
UTG+1 ($2.32)
MP1 ($2.24)
MP2 ($7.99)
Hero ($5.74)

Preflop: Hero is MP3 with
8,
8.
1 fold, UTG+1 calls $0.04, 2 folds, Hero calls $0.04, 2 folds, SB raises to $0.2, BB calls $0.16, UTG+1 calls $0.16, Hero calls $0.16.

Flop: ($0.80)
4,
J,
8 (4 players)
SB bets $0.6, BB calls $0.60, UTG+1 folds, Hero raises to $1.8, SB calls $1.20, BB calls $1.20.

Turn: ($6.20)
7 (3 players)

Final Pot: $6.20

ach so, am turn haben beide gecheckt, ich hab meinen reststack von 3,6USD oder so reingeschoben, darauf kamen 2 folds. das schneided der converter leider raus


ich denke mal, ich hab das richtig gespielt, musste gegen den flusch schutzen, aber hättet ihr die einsatz-größen evtl. anders gewählt, um mehr value zu holen?! d.h. etwas risiko eingehn, die callen lassen und schaun was der river bringt?!

meist ist es bei dem limit so, dass die nicht in pot-size denken, sondern alles pauschal um 1USD rum callen und drüber eher folden.

miau miauerle

Geändert von miauerle (29-11-2007 um 00:47 Uhr).
 
Alt
Standard
29-11-2007, 01:06
(#2)
Benutzerbild von oblom
Since: Nov 2007
Posts: 1.274
Hmm, am Flop ist das von Deiner Stacksize her sehr schwierig, die richtige Raisegröße zu finden.

An und für sich musst Du hier reraisen, aber bei Deinem kleinen Reraise kriegen beide >4:1 für den Call, das gibt null Protection.
Andererseits bist Du bei einem größeren Raise fast schon potcommittet bzw. kannst bei zwei Calls am Turn nicht mehr protecten und wieder könnten beide profitabel mit Draws callen.

Ich würde hier daher über eine direkten Push am Flop nachdenken!

Der Pot ist schon groß, und es ist nicht schlecht, wenn beide folden, insbesondere Flushdraws.

Ich glaube, am wichtigsten ist es hier, Draws zum Folden zu bringen, und nicht, von Händen wie z.B. KJ noch ein paar Cent herauszuquetschen.

Action bekommst Du zudem oft noch von Overpairs, AJ etc., was auf dem Limit sowieso niemand folden wird. Und gegen Hände wie zB. u.ä. ist das All-in eh unvermeidlich.

Geändert von oblom (29-11-2007 um 01:35 Uhr).
 
Alt
Standard
29-11-2007, 01:22
(#3)
Benutzerbild von karlatiger
Since: Oct 2007
Posts: 69
Zitat:
Zitat von oblom Beitrag anzeigen
An und für sich musst Du hier reraisen, aber bei Deinem kleinen Reraise kriegen beide >5:1 für den Call, das gibt null Protection.
Vielleicht bin ich auf dem Holzweg, aber nach Meiner Rechnung bekommen beide 3:1 Pot Odds. Verwirrt...

Daher, am Flop auf $2,60 raisen damit beide 2:1 Odds bekommen und nicht profitabel drawen können. Am Turn dann natürlich die Kohle reinschieben.
Naja, ich bin besser still bevor ich mich noch blamiere...
 
Alt
Standard
29-11-2007, 01:22
(#4)
Benutzerbild von miauerle
Since: Sep 2007
Posts: 998
Zitat:
Zitat von oblom Beitrag anzeigen

Ich würde hier daher über eine direkten Push am Flop nachdenken!
du meinst also, am flop direkt allin?!

ich mein ich hab den ja schon 3-fach geraist :-|
wie gesagt, da wär ich mir sicher, hätten die beiden gleich gefolded :-|


miau miauerle
 
Alt
Standard
29-11-2007, 01:35
(#5)
Benutzerbild von oblom
Since: Nov 2007
Posts: 1.274
Zitat:
Zitat von karlatiger Beitrag anzeigen
Vielleicht bin ich auf dem Holzweg, aber nach Meiner Rechnung bekommen beide 3:1 Pot Odds. Verwirrt...
Nach Heros Reraise sind 3.80$ im Pot, zu callen 1.20$. Das sind zwar 3:1, da er bei den Odds aber von einem weiteren Call des BB ausgehen kann, kann er hier mit 5.00$:1.20$ bzw. ~4.15:1 (statt 5:1 -> Post korrigiert ) rechnen.

Zitat:
Zitat von karlatiger Beitrag anzeigen
Daher, am Flop auf $2,60 raisen damit beide 2:1 Odds bekommen und nicht profitabel drawen können. Am Turn dann natürlich die Kohle reinschieben.
Das Problem ist, dass am Turn dann 8.60$ im Pot sind und Hero nur noch 2.94$ hat, sprich: wieder kann jedes Draw profitabel callen.

Zitat:
Zitat von miauerle Beitrag anzeigen
wie gesagt, da wär ich mir sicher, hätten die beiden gleich gefolded :-|
Was auch nicht übel ist. Ein Flushdraw, das foldet, gibt ~30% Equity auf, das ist ein großer Erfolg für Dich!

Du musst mit einem Set nicht unbedingt zwei Leute busten.

Mit Deinem Miniraise hast Du 2.40$ zusätzlich herausgepresst.
Wenn aber einer sein Draw hittet, verlierst Du hingegen die 6.20$ im Pot und auch noch Deine restlichen 3.74$, denn folden kannst Du Dein Set da nicht mehr.

Longterm zahlt sich das sicher nicht aus!
 
Alt
Standard
29-11-2007, 01:44
(#6)
Benutzerbild von karlatiger
Since: Oct 2007
Posts: 69
Zitat:
Zitat von oblom Beitrag anzeigen
Nach Heros Reraise sind 3.80$ im Pot, zu callen 1.20$. Das sind zwar 3:1, da er bei den Odds aber von einem weiteren Call des BB ausgehen kann, kann er hier mit 5.00$:1.20$ bzw. ~4.15:1 (statt 5:1 -> Post korrigiert ) rechnen.



Das Problem ist, dass am Turn dann 8.60$ im Pot sind und Hero nur noch 2.94$ hat, sprich: wieder kann jedes Draw profitabel callen.


Da hab ich doch glatt einen bösen Onkel unterschlagen. Hab mich schon gewundert. Danke für die Erklärung =)

Die Zwickmühle am Turn leuchtet mir dann auch ein. Wieder was gelernt, which is good
 
Alt
Standard
29-11-2007, 01:46
(#7)
Benutzerbild von Branch_of_GG
Since: Oct 2007
Posts: 608
Würd sagen NH. Wer hier deine Turnbet nicht called hat keine hand die stark genug ist um sie am river zu callen. Falls sie auf draws sitzen callen sie die bet evtl. noch und am river höchstens falls du beat bist. Also da muss das geld in die mitte.

Was die Flopbet anbelangt find ich sie ist gegen 1 gegner gut, mit schon 2 gegnern drin kann man ihn auch höher ansetzen. Der Pot ist nach dem Raise/Call bei $2 bei einem 1,8 raise muss der erste 1,2 nachzahlen für einen 3,8 großen pot (~3:1) und falls dieser called kriegt der zweite halt fast 5:1. Das ist für nen flushdraw aufjedenfall profitabel zu zahlen.

Von daher kannst du auch ruhig mehr betten.
 
Alt
Standard
29-11-2007, 02:02
(#8)
Benutzerbild von oblom
Since: Nov 2007
Posts: 1.274
Zitat:
Zitat von karlatiger Beitrag anzeigen
Die Zwickmühle am Turn leuchtet mir dann auch ein. Wieder was gelernt, which is good
Du solltest bei der Wahl der Betsizes egentlich immer schon wissen, was Du auf den anderen Streets ungefähr betten wirst. Und es macht eigentlich nie Sinn, so zu betten, dass man mit wenig Chips in einem Riesenpot sitzt. Du solltest Dir IMO nie weniger als eine ~3/4 Potsized Bet aufheben.

Zitat:
Zitat von Branch_of_GG Beitrag anzeigen
Von daher MUSST du auch ruhig mehr betten.
Wie schon oben erklärt. Und zwar all-in!

Die einzige alternative Line, über die ich eventuell noch nachdenken würde, wäre call Flop, push Turn auf ungefährliche Karte. Ist aber sicher schlechter als push Flop. Was macht man bei einem am Turn?

Aber Miniraises sind einfach schlecht, schlecht, schlecht!

Was wollt Ihr eigentlich mehr? Ein raised 3-way Pot mit Bet und Call am Flop -> Shove it!
 
Alt
Standard
29-11-2007, 02:49
(#9)
Benutzerbild von sb222
Since: Aug 2007
Posts: 635
hm mit dem raise am flop hast du die gegner misstrauisch gemacht - ein zwischenweg zwischen protection/value und gegner nicht verscheuchen muss gefunden werden. ich finds so wie du es gemacht hast nich ganz dumm,auch wenn aufm turn kein allin sondern 2/3 reststack hätte geboten werden können
 
Alt
Standard
29-11-2007, 03:04
(#10)
Benutzerbild von miauerle
Since: Sep 2007
Posts: 998
Zitat:
Zitat von oblom Beitrag anzeigen
Nach Heros Reraise sind 3.80$ im Pot, zu callen 1.20$. Das sind zwar 3:1, da er bei den Odds aber von einem weiteren Call des BB ausgehen kann, kann er hier mit 5.00$:1.20$ bzw. ~4.15:1 (statt 5:1 -> Post korrigiert ) rechnen.



Das Problem ist, dass am Turn dann 8.60$ im Pot sind und Hero nur noch 2.94$ hat, sprich: wieder kann jedes Draw profitabel callen.



Was auch nicht übel ist. Ein Flushdraw, das foldet, gibt ~30% Equity auf, das ist ein großer Erfolg für Dich!

Du musst mit einem Set nicht unbedingt zwei Leute busten.

Mit Deinem Miniraise hast Du 2.40$ zusätzlich herausgepresst.
Wenn aber einer sein Draw hittet, verlierst Du hingegen die 6.20$ im Pot und auch noch Deine restlichen 3.74$, denn folden kannst Du Dein Set da nicht mehr.

Longterm zahlt sich das sicher nicht aus!

hm, bist du dir sicher, dass es longterm besser wäre, bei sowas am flop gleich allin zu gehn?
ich denke, dann werde ich sehr sehr oft nur den bisherigen pot bekommen, wenn dann mal einer callt wird der auch outs haben, in form von overcards oder 2pair, evtl. das bessere set :-<

ich würde sagen ein bisschen value will ich da schon noch holen, zwar hat man auf den flush/straight draw ~30%, jedoch hab ich ja auch 7 outs am flop und 10 outs am turn auf ein FH oder quads und damit schlag ich beides. hab grad nachgeschaut, mim drilling am flop bekommt man zu 33% n FH oder besser bis zum river.

dennoch ist es keine frage, dass spätestens am turn mein ganzes geld rein muss (denke ich), auf alle fälle so lange keine aggression von denen kommt. die frage ist nur, wie verteilt man es am provitabelsten auf flop/turn :-|

am flop noch ein wenig höher und hoffen nur einer callt, dann könnte man am turn auch noch sinnvoll protecten. würde auch sinn machen.
das beide callen war naklar doof :-<


miau miauerle