Alt
Standard
Tischwechsel? - 05-03-2009, 22:17
(#1)
Benutzerbild von xXPhiloXx
Since: Feb 2009
Posts: 13
HI ja ich scho wieder mit Nr.2

Nun würd ich gerne wissen wie ihr mit Tischwechseln umgeht also ein Bsp ihr spielt MTT sagen wir mal ihr seid schon im Geld (oder auch nicht!)gehen wir davon mal aus ihr habt euch an den Tisch gewöhnt und könnt die gegner einschätzen sofern noch einige vom start an dabei sind und nun schwups sitzt ihr an einem anderen Tisch!

Das ist ja noch net so schlimm aber was wenn ihr innerhalb von zehn minuten 5,6 mal usw den Tisch wechseln müßt was dann?

einfach unbeeindruckt weiter spielen oder Tighter werden?

Für mich stellen sich da zwei problemfragen

1. Neuer Tisch und ihr bekommt gute Hände?(low-/Highstack)

2.Neuer Tisch schlechte Hände?(low-/Highstack)

Erläuterung es kam bei mir schon öfter vor wenn ich an einen neuen Tisch kam ich mich nicht daran gestört habe und mit starken Händen auch weiterhin geraist habe ich dann aber an einen Tisch kam wo viele maniacs und loose glückspilze sitzen und ich mir so mein Turnier versaut habe!

oder aber ich bekomme marginale bis naja garbage Hände und die ganze zeit gehts am Tisch ab als säß ich bei einem Omaha Tunier!
Und komme so weder dazu die Karten der anderen zu sehen noch mir mal einen Flop anzugucken!
Und wenn man dann mal ne Hand bekommt weiß man nicht son recht wo man steht weil man ständig von irgendwo her ein reraise bekommt!

Also habt ihr vielleicht Tips anregungen anything?
wie geht ihr mit sowat um!?
PS: die Bsp kann man auch umdrehen beides schon vorgekommen

Geändert von xXPhiloXx (06-03-2009 um 09:31 Uhr).
 
Alt
Standard
06-03-2009, 13:08
(#2)
Benutzerbild von BelaLany
Since: Feb 2008
Posts: 1.270
BronzeStar
Auch hier kann ich wieder nur sagen: kommt darauf an.

Wenn ich einen grossen Stack im Vergleich zu den Blinds habe, warte ich i.d.R. einen Orbit (einmal Button rum) bis ich ins Geschehen eingreife. In der Zeit schaue ich mir schon mal ein bisschen die Spieler an und die Stacks (wer ist aktiv, wer kann mir gefährlich werden). Mein Hauptaugenmerk gilt dabei den beiden Spielern zu meiner linken und der Spieler rechts von mir.
Auch schau ich mal in die Handhistory und wenn da ein grosser pot gespielt wurde, schau ich mir das auch an.
Kein fancy-play am Anfang.
Bekomme ich gute Hände, spiele ich die wie immer. Bekomme ich schlechte, s.o. Erst mal schauen, wo potentielle Opfer sind.

Habe ich einen kleinen Stack im Vergleich zu den Blinds, werde ich sehr vorsichtig gegen Bigstacks.
Aber alle Stacks die ungefähr so gross bis doppelt so gross sind wie meiner sind potentielle Opfer. Hier hat man einen Vorteil nach einem Tischwechsel, da die neuen Gegner einen selbst ja auch nicht gut einschätzen können.
Kann ich mir das Bezahlen eines weiteren Blinds nicht leisten, werde ich unter allen Umständen versuchen, auch im ersten Orbit schon preflop zu pushen und wenigstens die Blinds einzusammeln (das können u.U. auch any two sein). Dabei orientiere ich mich an den Stackgrössen (und auch hier schau ich mal in die History).
Habe ich gute Hände, na dann immer rein mit der Mutti!
 



Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
MTT Tischwechsel tensippo Poker Talk & Community 11 03-02-2009 13:37
Tischwechsel im Tunier Karlotta111 IntelliPoker Support 33 31-08-2008 23:15
Tischwechsel bei Turnier robse68 IntelliPoker Support 12 25-01-2008 17:03