Home / Community / Forum / Poker Forum / IntelliPoker Support /

Rakesystem bei Pokerstars für microlimits

Alt
Standard
Rakesystem bei Pokerstars für microlimits - 15-03-2009, 13:00
(#1)
Gelöschter Benutzer
Da sich ja einige Mitspieler über das Verhältnis Rake/FPP auf den microlimits bei Pokerstars beschwert haben, möchte ich in diesem thread etwas über eure Erfahrungen mit dem hiesigen Rakesystem erfahren. Es wäre sehr hilfreich, wenn Ihr in diesem thread posten würdet, welche CG’s ihr auf stars spielt, welches Limit, die zugehörige Anzahl Hände, wieviel rake ihr gezahlt habt und wie viele FPP ihr für das gezahlte rake erhalten habt.

Wozu der ganze Aufwand? Wenn sich genügend user finden, die hier ihre Zahlen präsentieren wollen/können, würde ich meinen 2+2-account nutzen, um den dortigen
direkten Ansprechpartner von Pokerstars (so was fehlt hier bei Intelli!!!) anzumailen, um ihm unsere Vorschläge zur Verbesserung des Rakesystems auf den microlimits mitzuteilen.


Welche Idee steckt dahinter?
Pokerstars hat als einer der wenigen Anbieter kein Rakeback-System. Rakeback wird hier indirekt über FPP/VPP gezahlt. Problem ist nun, dass auf den niedrigen Limits zwar Rake gezahlt wird, die Pötte aber selten 8$ übersteigen- und erst dann gibt es FPP. Man könnte nun (wie bereits mehrfach erwähnt) hingehen und auch die FPP anteilmässig zum tatsächlich gezahlten rake ausschütten.

Vorschlag: .....EDIT: Mein erster Vorschlag war scheisse, geändert auf Grund Hinweis von @mtheorie siehe edit1

Auf diese Art und Weise würde Pokerstars bei einem überschaubaren (behaupte ich mal einfach) finanziellen Aufwand neue Klientel gewinnen bzw. verhindern, dass Spieler auf andere Seiten abwandern, die auch auf den microlimits rakeback gewähren.

Ich mach einfach mal den Anfang:

NLHE, SH, NL10, 24.213 Hd, $251, 721 FPP, => 3,9% rakeback

@Heracleum war so nett und hat seine Zahlen bereits in einem anderen thread gepostet:

FLHE, FR, FL50, 34.000Hd, $394, 1.097 FPP, => 3,8% rakeback

Edit: Heracleum wieder zum FLHE-Spieler gemacht- sorry

Edit 1: Vorschlag geändert: bei potsize 8$ist es bislang so, dass jeder Spieler am Tisch 1FPP erhält, unabhängig davon, ob er in den pot einbezahlt hat oder nicht. Zukünftig sollten also die Spieler bei Potsizes $1-$7,99 anteilig FPP erhalten, die auch mit rakebehafteten betsizes am Pot beteiligt waren.

Geändert von Gelöschter Benutzer (15-03-2009 um 17:46 Uhr).
 
Alt
Standard
15-03-2009, 13:03
(#2)
Benutzerbild von Seawood1986
Since: Jul 2008
Posts: 1.044
Das ist ja ganz nobel, was du da versuchst, aber dieses System wäre voll ungerecht. Warum gibt es dann für 20$ Pot mit anteilig mehr Rake auf einmal wieder nur einen FPP. Ich glaube Pokerstars hat das so gemacht, damit sie viel verdienen und man selber bekommt erst FPPs wenn man sich hochgearbeitet hat.
 
Alt
Standard
15-03-2009, 13:07
(#3)
Gelöschter Benutzer
@seawood... das hast du bestimmt missverstanden- ab 8$ potsize gibt es 1FPP/40Ct rake- da ändert sich nichts. Bei 24$ also 3FPP- alles wie bisher.
 
Alt
Standard
15-03-2009, 13:33
(#4)
Gelöschter Benutzer
FLHE FR 0,25/0,5 und 0,5/1, RB= 46,3% zum Vergleich
 
Alt
Standard
15-03-2009, 15:15
(#5)
Benutzerbild von mtheorie
Since: Mar 2008
Posts: 1.287
Damit niemand meine folgenden Gedanken falsch versteht, zunächst erst einmal meine Grundaussage:
Ich finde es löblich, dass sich jemand mit der Problematik auseinander setzt und etwas bewegen will.
Da Poker für mich nur ein Hobby ist und nicht spiele, um möglichst viel Geld zu gewinnen, ist es mir aber eigentlich ziemlich egal, ob es in den Micros Rakeback gibt oder auch nicht.

Ich kann leider nicht mit eigenen Zahlen aufwarten, da ich keinen Tracker besitze.

Nun zum Einwand:
Zitat:
Zitat von Gelöschter Benutzer Beitrag anzeigen
Man könnte nun hingehen und auch die FPP anteilmässig zum tatsächlich gezahlten rake ausschütten.

Vorschlag: [...] Bei potsizes von 1$ bis 7,99$ erhält nur der Spieler rakeback in Form von anteiligen FPP, der den Pot gewinnt, also derjenige, der letztendlich auch rake gezahlt hat.
1) Das Rake errechnet sich aus der Gesamthöhe des Pots. In den Pot zahlen alle an der Hand aktiv Beteiligten ein. Damit zahlt m. E. auch nicht nur der Gewinner der Hand das Rake, sondern alle Beteiligten.

2) Der Gewinner der Hand erhält den Pot. Warum sollte er dann zusätzlich als Einziger auch noch das Rakeback erhalten? Wäre das keine Übervorteilung?

Was will ich damit sagen: Wenn man das Gesamtsystem gerechter machen möchte, sollte man auch bei der Konzeption von Neuregelungen auf gerechte Regelungen wert legen. Nehme meine Gedanken nur als Anregung, über deinen Vorschlag noch einmal nachzudenken.
 
Alt
Standard
15-03-2009, 15:37
(#6)
Gelöschter Benutzer
Zitat:
Zitat von mtheorie Beitrag anzeigen
...1) Das Rake errechnet sich aus der Gesamthöhe des Pots. In den Pot zahlen alle an der Hand aktiv Beteiligten ein. Damit zahlt m. E. auch nicht nur der Gewinner der Hand das Rake, sondern alle Beteiligten.

2) Der Gewinner der Hand erhält den Pot. Warum sollte er dann zusätzlich als Einziger auch noch das Rakeback erhalten? Wäre das keine Übervorteilung?...
Konstruktive Kritik ist immer und jederzeit willkommen!

Klasse und absolut korrekter Hinweis! Dann anders: bei potsize 8$ist es bislang so, dass jeder Spieler am Tisch 1FPP erhält, unabhängig davon, ob er in den pot einbezahlt hat oder nicht. Zukünftig sollten also die Spieler bei Potsizes $1-$7,99 anteilig FPP erhalten, die auch mit rakebehafteten betsizes am Pot beteiligt waren- so besser?
 
Alt
Standard
16-03-2009, 09:58
(#7)
Gelöschter Benutzer
Bei 10k² Usern wird sich PS nicht darauf einlassen, afgrund der Intervention einer zweistelligen Anzahl IntelliPokermitglieder etwas am Rakesystem zu ändern.
Die haben mit Sicherheit genügend Mathematiker an Bord, die ausrechnen, wie sie am besten Fahren.

Jede Site hat für Spieler irgendeines Limits irgendwelche Vorteile.

Es ist also nicht an Pokerstars, etwas zu ändern.
 
Alt
Standard
16-03-2009, 10:29
(#8)
Benutzerbild von hohertamrat
Since: Dec 2007
Posts: 251
BronzeStar
Rakeback-System nicht gerecht, System unfair etc., muss besser gestaltet werden...................

Rakebacksysteme, egal wie sie gestaltet sind, sind nichts anderes als Maßnahmen zur Kundenbindung wie Payback, Happy Digits, Treuepunkte des örtlichen Edeka etc. pp..

Sie haben nicht fair und gerecht zu sein, sie haben nur ihren Zweck zu erfüllen.
 
Alt
Standard
16-03-2009, 10:33
(#9)
Benutzerbild von RoninAQ
Since: Sep 2007
Posts: 4.724
Das Thema FPP und Microlimits wurde hier im Forum schon öfters diskutiert. Was nicht heist das man diesen Ansatz nicht auch ein weiteres mal diskutieren kann.

Die seltsamste Idee, die mit von diesen unzähligen Diskussionen war die die maximale Rake auf den microlimits von 20 ct auf 40 ct anzuheben, damit man die Möglichkeit hat dort auch einen FPP zu bekommen. Sehr seltsam das man bereit wäre dort auch mehr Rake zu bezahlen...

Aber das nur am Rande.

Ich sehe das so wie Frank, das FPP System ist eine Entscheidung die das Geschäftsmodell von Pokerstars betrifft und sich nicht aufgrund einer Info an einen Ansprechpartner von Pokerstars im 2+2 Forum einfach so geändert wird.
__________________________________________________ _______________
In den 1,5 Jahren die ich hier aktiv bin (zuerst als User und dann als Mod) wurde das Thema Intelli braucht einen PS Mitarbeiter im Forum der alle Verbesserungsvorschläge aufnimmt und "fast" alle verwirklicht ausser von Dir nicht gefordert, jedenfalls habe ich das so nicht wahrgenommen.

Im Forum sind die Moderatoren Ansprechpartner.
Für Intelli Probleme und Anregungen gilt es den support@intellipoker.com und für die Pokerstars Probleme und Anregungen den support@pokerstars.com. Für Verbesserungsvorschläge auch die ideas@pokerstars.com

Das sich ein Support Mitarbeiter von Pokerstars hier auch um den Pokerstars Forenteil gekümmert hat, hat wohl auch etwas mit Eigeninitiative (meine persönliche Vermutung) zu tun.

Ich bin selbst kein Freund davon alles per PM an eine Person (ob Moderator oder Supporter) zu organisieren, da es in der Regel sicherer ist, den support per Mail zu kontaktieren. Es soll auch schon mal passieren, das eine Person mal in Urlaub, krank oder anders nicht zu erreichen ist.

Wenn es nicht dringende Kleinigkeiten sind, dann passt eine PM. Eilige Fragen wegen einem Ticket oder Community Turnier Passwort das gleich startet, eher nicht, da kann auch schon mal schief gehen !
__________________________________________________ __________
Back to Topic:

Fazit: Die Idee der anteiligen FPP ausarbeiten, ist hier im Forum sinnvoll. Wenn genug Feedback da ist, macht es auch Sinn dies an Pokerstars (egal auf welchem Wege) weiterzugeben.

Geändert von RoninAQ (16-03-2009 um 10:40 Uhr).
 
Alt
Standard
16-03-2009, 12:39
(#10)
Gelöschter Benutzer
@hohentamrat.... liest du im topic irgendwas von 'ungerecht' oder 'unfairem System'?
Auf den Microlimits zahlst du bei stars rake und erhältst rakeback in nicht adäquater Höhe- Fakt1
Bei anderen Anbietern (mit gleichem rake) erhältst du rakeback auch auf den Microlimits- Fakt2

@frankk
@ronin
Ich bin doch nicht so naiv zu glauben, dass eine (gemessen an den Gesamtaccounts bei Stars) kleine Community wie Intelli über einen Ansprechpartner bei 2+2 einen Betreiber eines Pokerrooms zum Überdenken seiner rakeback-philosophie bringen würde- obwohl das Beispiel von dir, ronin, dort mit Sicherheit gerne gesehen würde

So war die Idee dieses threads auch nicht gemeint. Mir geht es lediglich darum, Grundlagen für einen Vorschlag an stars zu schaffen, doch dafür benötige ich Informationen/Vorschläge unserer community. Ausserdem geht die Umsetzung der Idee ja weiter- ich spiele ja NL10 SH und viele der Mitspieler dort kennt man mittlerweile. Man tauscht sich an diesen Tischen auch schonmal aus- u.a. über Themen, wieviel rake zahlst du denn so.
Auf diesem Limit benutzen schon relativ viele Spieler HM oder PT, so dass die Aussagen dazu schon sehr exakt sind. Seltsamerweise koommt man bei den Leuten, die mir Ihre stats machen konnten/wollten (bis dato 41) immer wieder auf einen Wert beim rakeback, der um die 4% liegt. Interessanterweise haben viele dieser Leute diesem Wert keinerlei Beachtung geschenkt. Wir haben nun vereinbart, dass man diesen Umstand ändert und deshalb unsere E-Mail-Addis ausgetauscht. Ganz ähnliche threads wie dieser hier werden also auch bei pokeritalia, pokerspace und in einem russischen Forum erscheinen (vielleicht folgen ja noch weitere). Jeder der Beteiligten wird also in 'seinem' Forum Infos einholen und um Vorschläge bitten. Mit den gesammelten Vorschlägen werden wir dann einen offenen Brief an stars im 2+2-Forum veröffentlichen und die Reaktion abwarten.

Auch hier nochmals: es ist nicht unsere Intention, von Pokerstars irgendwas zu fordern, sondern nur auf einen Umstand hinzuweisen, dass viele microgambler wegen der rakebackstruktur nicht oder nur selten bei stars spielen und auf Möglichkeiten hinzuweisen, wie man diesen Umstand ändern kann.