Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Talk & Community /

Vorteile verschiedener Tischanordnungen beim multitabling

Alt
Standard
Vorteile verschiedener Tischanordnungen beim multitabling - 19-03-2009, 12:22
(#1)
Benutzerbild von Sirloot
Since: Mar 2008
Posts: 53
Ich würde gerne mal eure Meinungen und Erfahrungen hören, welche Vorteile ihr bei den verschiedenen Tischanordnungen, wie z.B. tile oder cascade seht.
Ich selber spiele zur Zeit eine Art tile (allerdings etwas überlappend, da 9 Tische sonst nicht passen). Bin aber am überlegen, ob ich nicht mal etwas anderes versuchen sollte.
Hier nun meine Überlegungen zu der Anordnung.

Vorteile "tile":

-Man hat alle Tische auf einmal im Blick und kann so mit Hilfe der check/fold usw. Kästen schon eine Entscheidung treffen, bevor man an der Reihe ist, was einem hilft, sich auf die Tische mit den guten Situationen zu konzentrieren.

-Man kann bestimmte Hände, in denen man nicht involviert ist, besser verfolgen, falls diese eventuell wichtige Informationen liefern.

Vorteile "cascade":

-Die einzelnen Tische sind größer

-Man wird nicht abgelenkt durch die anderen Tische. Wenn z.B. im Chat an einem Tisch etwas interessantes geschrieben wird oder man irgendwo AA gedealt bekommt, werde ich da beim "tile" dann doch etwas abgelenkt.

-Die Mauswege sind kürzer


Bitte schreibt eure Erfahrungen mit verschiedenen Anordnungen hier hin. Es können auch komplett andere Anordnungen sein, die euch aus bestimmten Gründen besser gefallen.
 
Alt
Standard
19-03-2009, 13:11
(#2)
Benutzerbild von YR.cJaY
Since: Nov 2008
Posts: 287
Ich hab mal ne Frage. Wenn man die Tische übernanderlappt, ist das ja eigentlich nicht schlecht, und so kann man wahrscheinlich am einfachsten viele Tische gleichzeitig spielen. Der Tisch, an dem man an der Reihe ist, wird aufgepoppt. Schön und gut. Aber wenn man nicht schnell genug handelt bzw. kurz überlegen muss, kann es passieren, dass schon der nächste Tisch in den Vordergrund poppt. Gibt es da vielleicht ein Tool, welches es zulässt, dass sich der nächste Tisch erst in den Vordergrund poppt, wenn man eine Aktion fertig ausgeführt hat? Oder gibt es sowas nicht?

Greetz
YR.cJaY
 
Alt
Standard
19-03-2009, 13:47
(#3)
Benutzerbild von Sirloot
Since: Mar 2008
Posts: 53
Also ich glaube, dass es so ist, dass der nächste Tisch erst kommt wenn man die Aktion fertig hat. Da ich aber wie gesagt tile spiele, bin ich mir da nicht zu 100% sicher.
Passt aber auch nicht wirklich zum Thema, da es hier um die Vor-und Nachteile der verschiedenen Anordnungen geht.
 
Alt
Standard
19-03-2009, 14:03
(#4)
Gelöschter Benutzer
Wenn ich mal ge-Mulitablet habe dann hab ich die Tische nebeneinander gestellt, da ich immer annahm das wenn die Tische gestapelt sind, diese unkontrollierbar aufpoppen. Gerade eben habe ich aber mal 5 Playmoney Tische geöffnet und diese hintereinander gestapelt und siehe da, wenn man an mehreren Tischen gleichzeitig am Zug ist, "wartet" der nächste Tisch bis der aktuell geöffnete bedient wurde. Also die poppen nicht unkontrolliert auf!
 
Alt
Standard
19-03-2009, 14:20
(#5)
Benutzerbild von olideca
Since: Jan 2008
Posts: 2.798
BronzeStar
spiele auch nebeneinander.
ein versuch mit cascade endete immer so, das ganz hinten irgendwelche tische waren, bei denen ich auf "aussetzen" war, obwohl ich das gar nicht mitbekommen habe?!?!?! hab ich da ne falsche einstellung?
 
Alt
Standard
19-03-2009, 14:24
(#6)
Benutzerbild von !n your eyes
Since: Apr 2008
Posts: 277
ich denke, dass das eine individuelle geschichte ist. man kann nicht wirklich sagen , was besser ist. du solltest dich einfach wohl fühlen.
die effezienteste lösung ist sicher der boku-style, alles übereinander. auch am besten, wenn du dein spiel stark standardisiert und automatisiert hast und gegnertypen weniger wichtig sind als mathematische entscheidungen. wenn du aber unter 20 tische spielst, können andere mischformen besser sein. ich bevorzuge ähnlich wie du, nen double-tile (4+4, 6+6 oder 9+9). für mich der beste kompromiss zwischen langeweile, gegner beobachten, winrate und monitorgröße. außerdem entscheide ich während des mausweges, was ich mache. finde das argument des mausweges bei spielern, die unter 20 tische spielen immer etwas merkwürdig, weil diese sicher die zeit haben, die für den mausweg benötigt wird und die bessere übersicht nicht aufgeben müssen, zudem missclicks vermeiden.
die schnelltasten würde ich allerdings nicht nutzen. ich gehe meist in ausgangsposition (bildschirmmitte, muss vom tischtennis und kampfsport kommen^^) und während der entscheidungsfindung oder danach, führe ich die maus in die jeweilige ecke und agiere. außerdem kann ich so oft über 2-3 sits gleichzeitig nachdenken.

Geändert von !n your eyes (19-03-2009 um 14:29 Uhr).
 
Alt
Standard
19-03-2009, 15:33
(#7)
Benutzerbild von Ribble82
Since: Nov 2007
Posts: 858
Ich für meinen Teil mache die Tische immer auf Vollbild, das hat den Vorteil das sie immer zu 100% übereinander sind, so reduzieren sich die Mausewege auf ein minimum.
 
Alt
Standard
19-03-2009, 16:00
(#8)
Benutzerbild von S.J.-P.B.
Since: Sep 2007
Posts: 922
da ich nich wirklich der geborene multizabler bin und sowieso maximal 4 tische spiele ist es so, dass ich die gut nebeneinandere machen kann und ich somit noch alles im blick hab.
 



Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Multitabling / Vorteile - Nachteile BigPuppaPump IntelliPoker Support 53 06-07-2008 19:59
Vorteile am Buttom funny132 Poker Talk & Community 1 25-05-2008 10:24
Status vorteile tcash666 IntelliPoker Support 4 07-05-2008 19:15
SnG ROI beim Multitabling thanh81 Poker Handanalysen 28 31-03-2008 23:55