Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

MTT Turnier Schlüsselhand

Alt
Standard
MTT Turnier Schlüsselhand - 22-03-2009, 19:25
(#1)
Benutzerbild von Gamberone
Since: Jan 2008
Posts: 339
BronzeStar
Hallo zusammen

Folgende Schlüsselhand in einem MTT Turnier, muss es leider aus dem Kopf hier eingeben, da es vom Ipoker Netzwerk viele Fehler gibt und nur die hälfte importiert wird .. keine Ahnung warum.

Also ich sitze UTG mit 99 und erhöhe auf total 135 bei blinds 20/40.

Bekomme zwei late position caller.

Flop 438 davon zwei Karo .. potgrösse 465 ich spiele sofort auf potsize an und werde ALL IN gestellt.

Ich calle weil ich dachte ein Paar höher als meines sei unwahrscheinlich also JJ-AA ... TT oder einen draw eher ..

Showdown: Gegner hält A7 in Karo .. also mit NICHTS quasi ALL IN gestellt und abgesehen von den Pot odds darum auch meine potsize bet.

Turn: blank
River: das pik ASS!!

Ich denke gross anders, hätte ich die Hand nicht spielen können oder?

Shit happens .. mein raise zu callen in position ok ... aber ALL IN auf dem Flop ... einfach nur krank! Schaade kam das Ass ..

Geändert von Gamberone (22-03-2009 um 20:04 Uhr).
 
Alt
Standard
22-03-2009, 19:46
(#2)
Benutzerbild von Gyomorrotty
Since: Dec 2008
Posts: 231
Zitat:
Zitat von Gamberone Beitrag anzeigen
Ich denke gross anders, hätte ich die Hand nicht spielen können oder?
Doch, preflop fold oder maximal ein call auf set value, wenn der tisch nicht sehr aggressiv ist. Gibt es einen pausiblen grund dafür, diese hand in dieser situation utg zu raisen?

Auf dem Flop ist er mit 15 Outs (3 Asse, 3 Sechser, 9 Karo) ca. 60%iger Favorit. Dass er dich all-in stellt ist ein etwas riskanter, aber starker move. Hier spätestens muss ein laydown kommen und die Einsicht, dass man wahrscheinlich nicht mehr favorit ist mit 99.
 
Alt
Standard
22-03-2009, 19:48
(#3)
Gelöschter Benutzer
Ich verschiebe das noch ins passende Unterforum für Beispielhände.

*Move* -> Beispielhände
 
Alt
Standard
22-03-2009, 19:53
(#4)
Benutzerbild von DrJ_22222
Since: Jan 2008
Posts: 1.200
jaja, echt schlimm diese gegner die doch tatsächlich All-in gehen, wenn sie vorne sind.

Ob der Raise Preflop gut war oder nicht, kann man so schwer sagen. Dazu müsste man wissen, wieviele Spieler am Tisch saßen, wie die Stacks waren, und wie aggressiv/passiv und tight/loose der Tisch war.


Postflop ist es eben einer dieser Coinflips, die man gewinnen muss, um in einem Turnier weit zu kommen.
Kommt aber auch sehr darauf an, welcher der beiden Caller der Gegner war, und vor allem wie groß die Stacks waren.
 
Alt
Standard
22-03-2009, 20:04
(#5)
Benutzerbild von Gamberone
Since: Jan 2008
Posts: 339
BronzeStar
Zitat:
Zitat von DrJ_22222 Beitrag anzeigen
jaja, echt schlimm diese gegner die doch tatsächlich All-in gehen, wenn sie vorne sind.

Ob der Raise Preflop gut war oder nicht, kann man so schwer sagen. Dazu müsste man wissen, wieviele Spieler am Tisch saßen, wie die Stacks waren, und wie aggressiv/passiv und tight/loose der Tisch war.


Postflop ist es eben einer dieser Coinflips, die man gewinnen muss, um in einem Turnier weit zu kommen.
Kommt aber auch sehr darauf an, welcher der beiden Caller der Gegner war, und vor allem wie groß die Stacks waren.

Da ich die Hand aus dem Kopf reinschreiben musste also es war definitiv kein Straightdraw vorhanden .... also 48 sicherlich dritte Karte keine Ahnung aber KEIN straightdraw werde es mal abändern. Es waren also wenn schon 12 outs .. und daher eine 50/50 chance 52,5% vs. 47,5%.

Klar das es ein coinflip ist ja.

Chipstacks .. waren Ich: 1800 und er etwas über 1500 in chips.
Es war full table also 10 Spieler. Der Tisch war recht loose und aggressiv bis dahin.

Der Gegner war der 1. caller (hijack) der zweite caller (button) foldete auf dem flop.

Geändert von Gamberone (22-03-2009 um 20:12 Uhr).
 
Alt
Standard
22-03-2009, 20:13
(#6)
Benutzerbild von DrJ_22222
Since: Jan 2008
Posts: 1.200
Naja, selbst mit 12 Outs ist es immernoch halbwegs ein Coinflip, jetzt eben 45/55 statt 53/47.

Außerdem kann der Gegner sich noch etwas fold equity geben, da du den Flop sehr oft verpasst hast (auch wenn deine große Bet eher was anderes sagt).
Also ich bleibe dabei, dass ich den Push von A7s nicht so verkehrt finde.

Wenn dein Gegner der erste Caller war, würde ich aber ein höheres Paar nicht unbedingt ausschließen. Man kann da schon gut mit AA oder KK coldcallen, um dann am Flop auszahlung zu bekommen, während ein Reraise eines UTG-Raisers schon extrem stak aussieht, und man sehr selten einen Call bekommt.

Aber für einen Fold seid ihr dann zu short.
 
Alt
Standard
23-03-2009, 14:56
(#7)
Benutzerbild von BelaLany
Since: Feb 2008
Posts: 1.270
BronzeStar
Na eigentlich doch ne klassische Situation:
Flush-Draw-Flop, man selbst hat Pocket-Overpair und Villain 3bet-pusht.
In den allermeisten Fällen hält Villain hier einen Flushdraw mit einer OverCard, also 50/50.
Ob man diesen Flip dann eingehen möchte ist imo stark von Stack- und Blindgrössen, sowie von der Turniephase abhängig.

Preflop kann man 99 raisen oder callen oder folden, da wirst Du von allen 3 Möglichkeiten Anhänger finden.
Aber ich persönlich bin kein Freund davon, in frühen Turnierphasen oop marginale Hände zu spielen.

Ich bin aber über etwas anderes gestolpert. Du wettest auf den Flop schon mal potsize rein. Imo hätte es 1/2 bis 2/3 pot genauso getan und Du bist u.U. nicht gleich committet, kommst also noch aus der Hand raus.
 
Alt
Standard
23-03-2009, 15:13
(#8)
Benutzerbild von YR.cJaY
Since: Nov 2008
Posts: 287
Preflop klarer Fold utg IMO. Es können einfach noch zu viele stärkere Hände kommen, und 99 lohnt sich in der Anfangsphase in early position definitiv nicht zu spielen. Damit kommst Du postflop nur in Schwierigkeiten, wie Du jetzt gesehen hast. Und wenn Du diese Hand schon utg spielst und Dich 2 callen, Deine cbet dann auf nem low-board gepusht wird, musst Du davon ausgehen, dass 99 nix mehr gut ist. Du gehst MAXIMAL noch einen coinflip ein. Und coinflops wollen wir in früher Phase, wo die blinds noch sehr niedrig sind, am besten keine eingehen. In späterer Phase wirst Du noch zu genüge coinflps eingehen und gewinnen müssen, wenn Du was reißen willst.

Ergo folde demnächst sowas wie 99 utg in der frühen Turnierphase. In später Position kannst Du auch gerne mal versuchen, Deine 99 zu limpen, um Dir den Flop anzuschauen. Bdenke aber dabei, dass Du eine solche Hand nur spielst, um das set zu treffen und im besten Falle Deinen Stack zu verdoppeln. Alles andere lohnt sich in dieser Phase nicht.

Das ist meine Meinung zu dieser Hand.

Greetz
YR.cJaY
 
Alt
Standard
24-03-2009, 17:29
(#9)
Benutzerbild von bamboocha88
Since: Jul 2008
Posts: 4.328
GoldStar
Schlüsselhand bei 20/40 Blinds?
Die Hand muss ja echt wichtig gewesen sein. Ich würde am anfang vllt mal tighter spielen, damit sowas schonmal nichtmehr passieren kann.

Und mit seinen Outs + Nutflushdraw ist der Push als Semibluff ok.