Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

NL 10 FR - AKo im SB gegen 99 am Button

Alt
Standard
NL 10 FR - AKo im SB gegen 99 am Button - 23-03-2009, 11:52
(#1)
Benutzerbild von Shredder472
Since: Mar 2008
Posts: 57
BronzeStar
Hallo,

folgende Hand ist mir gerade eben passiert und ich bin mir nicht sicher ob die Line Korrekt war. Zunächst die HH.

PokerStars No-Limit Hold'em, $0.10 BB (9 handed) - Poker-Stars Converter Tool from FlopTurnRiver.com

Button ($10.30)
Hero (SB) ($19.85)
BB ($2.10)
UTG ($2)
UTG+1 ($10.15)
MP1 ($23.60)
MP2 ($15.15)
MP3 ($10.15)
CO ($10.70)

Preflop: Hero is SB with ,
5 folds, CO calls $0.10, Button bets $0.50, Hero raises to $2, 2 folds, Button calls $1.50

Flop: ($4.20) , , (2 players)
Hero bets $3, Button raises to $6.50, Hero raises to $10.80, Button calls $1.80 (All-In)

Turn: ($20.80) (2 players, 1 all-in)

River: ($20.80) (2 players, 1 all-in)

Total pot: $20.80 | Rake: $1


Ich selbet spiele laut pockertracker Tight-Aggressiv mit folgenden Stats.

VP$IP 16.02 PFR 7.26 AF 2.08

Von meinem Gegner hatte ich etwa 100 Hände mit folgenden Stats.

VP$IP 14.00 PFR 13.50 AF 3.50

Nachdem mein Gegner vom Button erhöht muss ich ihm gerade in dieser position seine ganze Range an Händen geben. Um kleinen und mittleren Paaren nicht zu ermöglichen profitabel auf Setvalue zu Callen entschließe ich mich zu einem hohen Raise auf 2$. Der Flop ist so lala wobei mein Gegner in ja vermutlich auch nicht getroffen hat. Einfach checken kommt eigentlich nicht in Frage weil ich dann sicher gebluffbettet werde und den Pot aufgeben muss. Außerdem liege ich gegen den Großteil seiner Range ja noch vorne und habe einige Outs gegen Pocket 8 bis Q. Nach meiner 75 % Potsizebet sind 10$ im Pot als der Gegner um weitere 3,50$ erhöht.

So nun begann ich natürlich zu grübeln. Ich kürze mal einfach ab :-). Gegen alle Pocketpairs aus seiner Range liege ich hinten. Zudem muss ich seine Range aufgrund des Reraise etwas verkleinern und alle suited Connectors ausser Herz rausnehmen. Nachdem er weiss das ich den Flop ja auch verpasst haben könnte muss ich auch mit einem Bluff rechnen der ebenfalls auf AK oder ähnlich sitz. Also habe ich mich zu einem push entschieden.

Laut Chancenrechner liege ich mit 34,1% zu 48% zurück bei meinem Push unter Berücksichtigung folgender Range des Gegners aufgrund seines Reraise.
AA-88,AKo,AKs sowie alle suited connectors in Herz von AQ - 109

Ich pushe 5$ für 20$ gesamten Pot was aus meiner Sicht profitabel sein müsste bin mir aber eben nicht sicher und bitte um Kommentare.

Ergänzung zu den Betsizes:

Preflop Raise ich stärke als üblich weil ich OOP sitze. Postflop sieht eine Bet unter 2/3 Pot auf einem drawy Board meiner Meinung nach extrem weak aus deshalb die 3$.

Geändert von Shredder472 (23-03-2009 um 13:02 Uhr).
 
Alt
Standard
23-03-2009, 12:24
(#2)
Benutzerbild von jblum4802
Since: May 2008
Posts: 1.431
BronzeStar
da wird dir sicher noch ein trainer bescheid geben und das genauer und besser analisyieren aber du hast postflop eigentlich fast alles falsch gemacht.

der reraise preflop den finde ich in ordnung aber das problem ist noch immer das du outofp spielst.

dein "contibet"war ausserdem schon sehr hoch mit dem du dich beinahe schon selbst committed hast.
der gegner jedoch mit seinem reraise hat sich definitiv committed.

falls du mit deinem push einen fold deines gegner in erwägung gezogen hast so liegst du hier natürlich komplett falsch..

ausserdem musst du deinem gegner hier eine starke hand geben nachdem er deinen reraise bezahlt hat.

in diesem fall warst du am flop bereits drawing dead und dein push war ein sehr schwacher spielzug an dieser stelle.

ich hätte wohl 1/3 pot angespielt bei einem call oder gegenwehr die hand sofort aufgegeben.
 
Alt
Standard
23-03-2009, 12:46
(#3)
Benutzerbild von Mike$100481$
Since: May 2008
Posts: 3.848
BronzeStar
OMFG hab garnicht gesehen das du ja garkeinenFD hattest oh man he das sieht man so Ultra schlecht da gibts ja nicht!

Ja dann versteh ich dich aber nicht wieso du den FLop pushst???


Die Flopbet finde ich in Ordnung,aber der Rest ist imo nicht so dolle,ich werde hier voll beeinflußt weil ich weiss was dein Gegner für Karten hat,mach das bein nächsten mal raus!!!!!!!!!!

Geändert von Mike$100481$ (23-03-2009 um 13:19 Uhr).
 
Alt
Standard
23-03-2009, 12:59
(#4)
Benutzerbild von Shredder472
Since: Mar 2008
Posts: 57
BronzeStar
@ Mike$100481$

Ausser das er eben nahezu alle seine Hände Preflop geraised hat und auch Postflop meist aggressiv agiert hat habe ich keine Reads.
 
Alt
Standard
RE:AKo - 23-03-2009, 13:07
(#5)
Benutzerbild von Eckesach
Since: Sep 2008
Posts: 676
Hier eine kurze Analyse:

Preflop:

RR imho völlig ok, man kann den BTN auf eine weite Range setzen, mit der er den openlimp vom CO bestrafen möchte, und bringt sicher einen Großteil der Hände zum Folden.

Ziel: Den Pot Preflop mitzunehmen und nicht einen 3bet-Pot oop mit AKo anstreben!

Flop:

BTN callt als vermeintlicher TAG die 3bet ip im FR NLHE Cashgame, damit können wir ihn für gewöhnlich auf eine sehr enge Range setzen: [AQo+,AQs+,TT+] Range ist natürlich disskutierbar
und KK-AA ggf. nur halb gewichten.

Mit der Range hat Villain hier in 46.7% der Fälle (21/45 Combos) NoPair/NoDraw, in den restlichen Fällen hält er ein Overpair bei einem SPR von 2,5 und ist eh nicht mehr aus der Hand zu bekommen.

Mein Vorschlag: Cbet von 2,50$ gegen seine stark polarisierte Range, um Ax zum folden zu bringen, muss auch nicht größer ausfallen und auf einen Call oder Raise die Hand aufgeben.
Halte ich in genau dieser Situation für die profitabelste Line.
 
Alt
Standard
23-03-2009, 13:10
(#6)
Benutzerbild von Mike$100481$
Since: May 2008
Posts: 3.848
BronzeStar
mit Stats von 14/13 raist er aber nicht alle Hände!

Sorry hab das garnicht gesehen dachte dein K ist in Herz!!!


Du hast hier nur AIR,also ist das nach deiner CBet ein easy fold!

Die Flopbet war okay so ich hätte woh fast gleich viel gemacht!


Undsowieso mußt du Ihm nach seine Flop Aktion bzw schon nach dem PF Call ne viel kleinere Range geben

Wie gesagt zeig bzuw sagh uns nächstes mal nur deine Hand,weil dann bekommst oftmals verfälschte Antworten wenn du das nicht machst bzw die Leute würden ganz amderst antworten als wenn Sie nicht wüßten was er hat.

Geändert von Mike$100481$ (23-03-2009 um 13:20 Uhr).
 
Alt
Standard
23-03-2009, 13:45
(#7)
Benutzerbild von Shredder472
Since: Mar 2008
Posts: 57
BronzeStar
Zunächst mal Danke für die bisherigen Antworten.

Mein Hauptproblem bei dem Blatt scheint die Range des Gegners mal unabhängig vom Ausgang dieser einen Hand bei der wir ja wissen das er 99 hatte.

Ich an stelle des Gegners würde wenn überhaupt viel eher mit mittleren suited Karten callen anstatt mit einem Paar Neuner. Seine Neuner sind ungetroffen meiner Meinung nach viel schwerer zu spielen als 109 suited oder ähnlich.

Begründung:
Egal was auf dem Flop fällt - ohne Set fühle ich mich gegen eine Preflop 3bet immer hinten so daß ich nur schwer weiterspielen kann und in diesem fall 1,50$ ohne ausreichende Odds zum Set gecalled habe.

mit 109s oder ähnlich ist das ganz anders. Habe ich auf dem Flop einen oder gar mehrere mögliche Draws stört es mich auch nicht wenn der Gegner Pocket A hat weil ich zumindest für den Turn noch genügend implied Odds habe. Verpasse ich den Flop kann ich leicht aufgeben doch in etwa 30% aller Fälle werde ich einen Draw treffen.

Aufgrund dieser Überlegungen welche sicher kritisierbar sind habe ich die Range des Gegners auf dem Flop trotz seines Reraise weiter eingeschätzt.
 
Alt
Standard
23-03-2009, 13:48
(#8)
Benutzerbild von jblum4802
Since: May 2008
Posts: 1.431
BronzeStar
also gegen einen reraise heads up mit T9s fühle ich mich genau so unwohl wie mit 99 wen nicht noch unwohler.
was en ich die T treffe?oder die 9?

suited connectors sind dafür da um mit vielen gegnern die einen grossen stack vor sich liegen haben zu spielen.
und dan muss ich sehr gut treffen oder einen monster draw bekommen.
aber mit 9Ts wäre es ein fold gewesen nach deinem reraise.
 
Alt
Standard
23-03-2009, 23:26
(#9)
Benutzerbild von crowsen
Since: Sep 2007
Posts: 5.697
Ich hab da ma ne Frage:

Ist das zu weak hier auf Ceck/fold umzustellen?

Wenn unser Gegner ein TAG ist, der eventuel gemäß PT auch 79% Fold to 3 BET hat, dann finde ich es schon geagt ihn hier auf AQo oder TT zu setzen.
Vor allem weil TT auf so ne Miniconti IP noch nichtmal folden wird und ich eher der Meinung bin, dass bei Tags die einen hohen Foldto 3Bet-Wert haben, hier eher ein PP haben, als Two Facecards....

Und warum KK/AA nur halb gewichten??????
 
Alt
Standard
23-03-2009, 23:43
(#10)
Benutzerbild von Shredder472
Since: Mar 2008
Posts: 57
BronzeStar
@ crowsen:

Ich denke halb gewichten macht insofern Sinn das AA und KK Preflop meist eine 4bet gemacht hätten wodurch es Postflop unwahrscheinlicher wird das er AA oder KK hatte.

In Position hätte ich Check behind gespielt um einem c/r aus dem weg zu gehen oop kommt aber c/f für mich nicht in Frage weil ich da einfach zu oft gebluffed werde von gegner die auch AK haben.

@ Mike:

Danke für den Hinweis in Zukunft lass ich die Gegnerhand weg

Geändert von Shredder472 (24-03-2009 um 10:15 Uhr).
 



Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
25NL AQ vom Button gegen SB schwichte Poker Handanalysen 15 24-03-2009 01:41
SH 1/2 - 99 im SB gegen Button raise offel Poker Handanalysen 1 30-12-2008 01:31
Wie spielt ihr gegen notorische Button/Cutoff Stealer? bvbsge Poker Handanalysen 15 28-11-2008 17:46
16,50$-MTT Button vs. BB sven_da_man Poker Handanalysen 2 11-09-2008 15:55
Fold mit A4o 3handed am Button und 97s gegen tight/passive player...Push / Fold Phase jw050 Poker Handanalysen 7 02-06-2008 15:50