Alt
Standard
MTT nach der Bubble - 23-03-2009, 22:14
(#1)
Benutzerbild von Arckaf
Since: May 2008
Posts: 53
Hallo ihr ,
ich bräuchte mal ein paar denkanstösse zum Spiel nach der Bubble in online MTT´s . Ich lande zur zeit in 10 Tunieren 2-3 mal ITM schaffe es wie z.b. bei der gestrigen Sundy Million mich recht weit nach vorne zu spielen aber irgentwie habe ich dann das Problem beim Spiel 150-9 Spieler meinen Stack (der sich dann meisst im vorderen Drittel befindet) soweit Auszubauen das ich Chancen auf den FT habe . Wie Spilelt ihr in einer solchen phase eher wieder Tighter werden oder das loose Spiel (extrem loose bei mir ) für die späte mittlere und späte phase beibehalten ?

danke im Vorraus gruss Arckaf
 
Alt
Standard
24-03-2009, 00:20
(#2)
Benutzerbild von HSVJobig
Since: Sep 2007
Posts: 1.010
Generell: Je kleiner die Stacks, desto aggressiver solltest du spielen.

Ansonsten gilt aber weiter: Spiel einfach solide, spiel dein Spiel. Mach Moves solange sie +EV sind, aber spiel nicht blind drauflos. Pass dich an den Tisch an, such dir die Spieler raus, gegen die du agressiv spielen kannst und die, gegen die du besser ne Hand hast, wenn das Geld reingeht.
 
Alt
Standard
24-03-2009, 02:12
(#3)
Benutzerbild von Arckaf
Since: May 2008
Posts: 53
Meine letzte hand gestern war 44 am SB mit ca 640 k chips
BB 25 k SB 12,5 k ante 2,5 k BB hatte ca 1,2 mil chips der eher tighter war
hab also standarmäsig auf 75 k geraist und auf einem trockenen bord 3 7 J 2 mal Kreuz den All in Pusch gesetzt da ich ihn nach seinem Call auf AK oder AD gesetzt hatte leider waren es dann die pocked Queens , hättet ihr die hand in der situation anderst gespielt ? Muss noch dazusagen das ich die letzte Stunde schon ziemlich Carddead war und andere Push Steals mit deutlich schlechteren Karten machen msste um meinen Stak einigermassen zu halten .

Zum auf die Leute am Tisch einstellen ist gar nicht so leicht wenn alle paar min Tisch geschlossen wird oder neue leute dazukommen ^^

Geändert von Arckaf (24-03-2009 um 02:16 Uhr).
 
Alt
Standard
24-03-2009, 11:42
(#4)
Benutzerbild von YR.cJaY
Since: Nov 2008
Posts: 287
Nein, hast alles richtig gemacht. Dass villian da QQ hält, ist ärgerlich, aber auch äußerst selten. Hat er tricky gemacht Deinen stealversuch nur gecallt preflop, anstatt zu pushen. Und auf diesem ungefährlichen Flop hätte ich mit 44 auch alles reingestellt, da villian bei einem blindsteal-call meistens sowas wie Ax oder Kx hält und er diesen Flop meistens verpasst hat.

Greetz
YR.cJaY
 
Alt
Standard
24-03-2009, 13:16
(#5)
Benutzerbild von der brachse
Since: Jan 2008
Posts: 167
Zitat:
Zitat von Arckaf Beitrag anzeigen
Meine letzte hand gestern war 44 am SB mit ca 640 k chips
BB 25 k SB 12,5 k ante 2,5 k BB hatte ca 1,2 mil chips der eher tighter war
hab also standarmäsig auf 75 k geraist und auf einem trockenen bord 3 7 J 2 mal Kreuz den All in Pusch gesetzt da ich ihn nach seinem Call auf AK oder AD gesetzt hatte leider waren es dann die pocked Queens , hättet ihr die hand in der situation anderst gespielt ? Muss noch dazusagen das ich die letzte Stunde schon ziemlich Carddead war und andere Push Steals mit deutlich schlechteren Karten machen msste um meinen Stak einigermassen zu halten .

Zum auf die Leute am Tisch einstellen ist gar nicht so leicht wenn alle paar min Tisch geschlossen wird oder neue leute dazukommen ^^
Hallo,

also ich hätte keinesfalls All-in gepusht. und zwar deshalb:

1.im Pot waren so um die 172.500.-- (wenn ich mich nicht verrechnet habe. Du hast keine Position auf Ihn. Meine Lösung wäre so ca. 100.000 anspielen und beobachten was er macht.
Ich weiss natürlich nicht was du für ein Image gehabt hast, aber nach deinem Raise und bei den hohen Blinds würde ich dich auf ein hohes Paar setzen oder vielleich 77 88 99 u. 10er. Also würde er folden wenn mit AK, AQ, KQ, KJ deine preflop Raise gecallt hat. Wenn aber deine Bet callt kannst sicher sein das mit 44 geschlagen bist und auf Turn oder River nach deinem Check auf eine Bet folden. Mit Scarecards auf dem Turn oder River kannst eigentlich auch net arbeiten weil das vermutlich seine Handrange beinhaltet. Also Bluff würd ich in der Situation sein lassen.
2. Dein Chipstapel wäre dann bei ca. 465.000.-- bedeutet wiederum einen M von so 9-10. Genügend um eine Pushfähige Hand abzuwarten.
3. In der Phase eines Tuniers und mit einem M von um die 14-15 würde ich sowie eher zu Push or Fold neigen und Spielereien mit KQ, KJ oder A10, AJ und kleinen Paaren eher sein lassen.

Ich persönlich bin in diesen Phasen eines Tuniers eher mathematischer.
Ist natürlich meine Herangehensweise, lass mir aber gerne von andere Denkansätze inspirieren.
 
Alt
Standard
24-03-2009, 13:21
(#6)
Benutzerbild von HSVJobig
Since: Sep 2007
Posts: 1.010
Zitat:
Zitat von der brachse Beitrag anzeigen
Hallo, ....
+1
gute Analyse
 
Alt
Standard
24-03-2009, 15:34
(#7)
Benutzerbild von Arckaf
Since: May 2008
Posts: 53
Tja nacher iss man immer schlauer ^^ hätte auch noch die nächste Karte ( J kreuz) abpassen können dann wäre der Pusch wirkungsvoller gewesen da dann sowohl ein Drilling als auch ein Flush möglich gewesen wäre . Und wie bereits geschrieben ich sowas von Carddead war das ich einen offensichtlichen Blindsteal mit K 9 Herz mit einem re pusch beantworten musste um mich wieder aus der Roten zone rauszuarbeiten .

Aber danke für die Anregung mal sehen ob und wie ich sie bei der nächsten situation dieser art in meine Strategie einarbeiten kann .
 



Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Handanalyse JJ nach ReRaise und Push nach uns [Wunsch] Gelöschter Benutzer Poker Handanalysen 6 16-03-2009 20:21
AK unimproved - nach PF minreraise / nach vielen Limpern Ghostwriter0 Poker Handanalysen 5 04-03-2009 16:44
[Blog] SnGs von fast ganz unten wieder nach oben dieses mal aber ganz nach oben! checkTriver Blogs, Berichte, Brags & Beats 246 01-09-2008 18:03
855** Auf Suche nach Dir ja genau nach Dir Gelöschter Benutzer Poker Talk & Community 3 01-04-2008 07:28
coinflip nach überstandener bubble van de Nus Poker Handanalysen 11 19-02-2008 10:46