Alt
Standard
Fr oder SH - 25-03-2009, 10:06
(#1)
Benutzerbild von German99
Since: Aug 2008
Posts: 357
BronzeStar
Guten Morgen zusammen.
Nachdem ich meinem Bankroll vor längeren Zeit auscashen musste,fange ich nun noch mal "von vorne " an.
Möchte mich mit dem Spiel im FL vertraut machen,und erst mal auf diese Variante umsteigen.

Soll ich nun eher FR oder SH spielen?
Bin eigentlich eher der tighte Spieler der auch im NL FR nur knapp 19% seiner Hände gespielt hat,aber ich habe eigentlich keine Lust mir die Micros FR anzutun.

Wäre über Ratschläge sehr dankbar.

MFG
 
Alt
Standard
25-03-2009, 10:51
(#2)
Benutzerbild von Tzare
Since: Apr 2008
Posts: 1.119
Wenn du noch keine Große FL Erfahrung hast würd ich auf alle fälle FR einsteigen , hat auch den Vorteil das du erstmal schneller in den Limits aufsteigst weil du für FR nur ein 300BB BRM brauchst.

so ab 0,25/0,50 oder 0,50/1 würd ich dann langsam auf SH umsteigen .
 
Alt
Standard
25-03-2009, 11:05
(#3)
Benutzerbild von Hansey_GER
Since: Oct 2008
Posts: 540
also ich hab eigentlich direkt mit SH angefangen, weil mir FR einfach zu langweilig ist. im SH ist einfach mehr aktion. in großen und ganzen würde ich tzare aber zustimmen. der einstieg mit FR ist auf jeden fall besser

mfg hansey
 
Alt
Smile
25-03-2009, 11:07
(#4)
Benutzerbild von NerdSuperfly
Since: Jun 2007
Posts: 3.301
(Administrator)
würde dir auch zu FR raten, da es da leicht ist "Erfahrungen" zu sammeln;

Bei SH musst du imo schon schwierige Erfahrungen sammeln, wohingegen du an den großen Tischen einfach von den Made-Hands und Draws profitieren kannst ohne dir den Kopf zu zerbrechen ^^

Außerdem ist FR nicht so swingy und dau kannst gleichmal mit mehr Tischen einsteigen ... just my 2 cts


 
Alt
Standard
25-03-2009, 11:48
(#5)
Benutzerbild von Waldkauz
Since: Mar 2008
Posts: 1.015
Für den Einstieg auf jeden Fall fr, dort wird auch tighter gespielt. sh ist wesentlich looser/aggressiver, die swings sind entsprechend größer.

Fang erst mal fr an und lern die wichtigen Konzepte für limit-Poker. Wenn du dort solides Poker spielst, solltest du mit tightem Spiel auch keine grossen Probleme haben, dich in dem Limits hochzuarbeiten.

Zur Limitauswahl: kommt drauf an was deine BR zulässt, ganz unten anzufangen ist nie verkehrt, wenn du merkst dass du das Limit gut schlägst kannst du ja schnell ein Limit hochgehen.

Ich habe übrigens -als NL-Umsteiger- auf 0,25/0,50 fr angefangen.
 
Alt
Standard
26-03-2009, 14:03
(#6)
Benutzerbild von German99
Since: Aug 2008
Posts: 357
BronzeStar
Danke für eure Antworten.
Habe mich für FR entschieden,da dies meiner tighten Spielweise doch sehr entgegenkommen dürfte.
 
Alt
Standard
29-03-2009, 17:20
(#7)
Benutzerbild von Red Bull SL
Since: Oct 2007
Posts: 135
Zitat:
Zitat von German99 Beitrag anzeigen
Danke für eure Antworten.
Habe mich für FR entschieden,da dies meiner tighten Spielweise doch sehr entgegenkommen dürfte.


Ich spiele auch sehr sehr tight. Wobei ich auf den kleinen Limits damit bei FL und auch SH weit komme. Die Spieler da sind so doof auch auf 6max. Da hat einer gemerkt, dass ich fast keine Karten gespielt habe (von Haus aus tight und kam nur lauter Schrott). Er schrieb noch in den Chatt ob ich nur zusehe. Und als ich was hatte schrieb er den anderen sie sollen folden ich hab ein Monster. Selbst da zahlten mich noch 2 Vollpfosten aus. Ich spiele je nach Laune. Wenn mir die Warterei auf den Sack geht spiele ich halt 6max. Oder andersrum. Viel Glück dir
 
Alt
Standard
05-05-2009, 12:33
(#8)
Benutzerbild von gecko_06
Since: Feb 2008
Posts: 4
Denke es ist gut beides zu spielen, um größere Chancen zu haben, schlechte Spieler zu finden. Diese sind aber m.E leichter im 6max auszunehmen...
 
Alt
Standard
05-05-2009, 13:13
(#9)
Benutzerbild von Moni1971
Since: Aug 2007
Posts: 2.973
Beides parallel find ich persönlich eher schwierig. Hab es ne Zeit lang gemacht, aber war dann entweder im SH zu tight oder im FR zu loose - bringt wohl mehr sich auf eins zu konzentrieren. Und da stimmte ich den Vorpostern zu - erst mal FR zum Lernen und später dann umsteigen.