Home / Community / Forum / Poker Forum / IntelliPoker Support /

Mit Doule-or-Nothing zur dicken Bankroll

Alt
Standard
Mit Doule-or-Nothing zur dicken Bankroll - 26-03-2009, 10:21
(#1)
Benutzerbild von karstenkloss
Since: Jan 2009
Posts: 632
Servus,

nach langen Selbstversuchen in MTTs, SNGs und Cashgames mit gemischten Erfolgen habe ich mich jetzt mal mit Double-or-Nothing beschaeftigt. Zu meiner Ueberraschung lassen sich diese sehr gewinnbringend spielen. Hier meine Tipps fuer Anfaenger:

Bankroll-Management

DoNs werden bei Pokerstars von 1,10$ - 109,00$ angeboten. Da 50% der Teilnehmer im Geld sind, reichen meiner Erfahrung nach 30 Buy-Ins voellig aus, um ein Level zu spielen. Man sollte bei dieser Form von Turnieren unbedingt seine Ergebnisse in einer Statistik erfassen. Die Turniere heissen zwar Double-or-Nothing, sind es aber eigentlich nicht. Auf Grund der Gebuehren muss man bei mindestens 60% der Turniere im Geld sein, um Gewinne machen zu koennen. Deswegen unbedingt Buch fuehren, denn fuer manchen koennen die niedrigeren Levels wesentlich ertragreicher sein als hoehere.

Taktik

Generell gilt - wie immer - am Anfang des Turniers tight is right. Wobei man allerdings bei der Turbo-Variante der DONs seine Handrange schon ein wenig erweitern muss, um nicht ausgeblindet zu werden. Auf der Bubble, kann man sich (je nach Stack) auch durchaus mal ins Geld folden. Es spielt schliesslich keine Rolle, ob wir als erster oder fuenfter im Geld sind.

Ich selbst werde hier einen kleinen Versuch starten und mit 20$ Startkapital versuchen, eine beachtliche Bankroll aufzubauen. Ich werde Euch ueber meine Ergebnisse hier auf dem Laufenden halten.

Man sieht sich an den Tischen
 
Alt
Standard
26-03-2009, 11:40
(#2)
Benutzerbild von MF-Gambler
Since: Aug 2008
Posts: 415
In der frühen Phase würde ich auch bei Turbo-Dons die Handrange nicht herunterschrauben. Absolutes supertightes Spiel ist in den frühen Phasen angebracht.
Sobald dann die Ante ins Spiel kommt, muss man dann IMO wirklich ein wenig aggressiver werden (aber man hat noch immer keinen sooo großen Druck).

Das mit dem Durchfolden geht nach meinen Erfahrungen erst bei Stacks von ca. 3300 (es hängt dann natürlich noch davon ab, wieviele Spieler im Spiel sind).

Das mit den 60% stimmt nicht so ganz, bei den Turbo DoNs reichen z.B. über 52% (bei den normalen sollten es dann 54% sein..) EDIT: Sorry, bei den 1$ DoNs stimmt das mit den 60% schon, meine 52% beziehen sich auf 5,20$ Dons

Viel Glück bei deinem Projekt!

Geändert von MF-Gambler (26-03-2009 um 13:25 Uhr).
 
Alt
Standard
26-03-2009, 14:12
(#3)
Benutzerbild von mr.bujachaka
Since: Jan 2008
Posts: 1.093
ich find die dinger gut
9 mal gespielt bis jetzt und 8 mal gewonnen
 
Alt
Standard
26-03-2009, 15:31
(#4)
Benutzerbild von MF-Gambler
Since: Aug 2008
Posts: 415
Ich habe sie jetzt eine Zeit lang gespielt, habe das jetzt aber wieder abgesetzt, die Dinger werden einfach langweilig. Jetzt spiele ich wieder 9er, 18er und 27er SnGs, die bieten viel mehr (Spaß und Preisgeld)
 
Alt
Standard
27-03-2009, 11:12
(#5)
Benutzerbild von YR.cJaY
Since: Nov 2008
Posts: 287
Was mich mal interessiert, ist, ob es quasi DON-Profis gibt. Gibt es welche, die speziell mit DONs ihre Kohle machen? Ist es überhaupt möglich, diese SNG-Variante dauerhaft wirklich profitabel zu spielen? Und damit meine ich nicht, auf den Micros seine BR etwas aufzubauen, sondern richtig Geld zu verdienen.

Bisher liest man in dem Bereich ja nirgends etwas. Hier und da gibt es welche, die irgendwelche DON-Projekte begonnen haben, zu richtigem Erfolg ist aber bisher gekommen.

Greetz
YR.cJaY
 
Alt
Standard
27-03-2009, 11:16
(#6)
Benutzerbild von Marco296
Since: Oct 2007
Posts: 543
Ja es ist mölich
Habe dieses Jahr 1000$ mit Don's gemacht und bei Sharkscope ist zu erkennen, dass der beste Don-Spieler dieses Jahr >6000$ gemacht hat.
Man braucvht aber für due Don's sehr gute Disziplin und beobachtungsgabe, zumindestens wenn man wie ich 12 Don's gleichzeitig spielt (manchmal auch 16 je nach Lust)

Bin keiner super-Pro, gehöre aber zu den Regulars auf dem 10$ Limit mit 4,8% Roi auf >1000 Don's was nicht berrauschend ist, aber auf Grund des multitabling sehr profitabel.

Bei weiteren Fragen einfach PM und bei Bedarf Skype

Edit: Ein BRM von 30 Stacks ist wirklich nicht gut, ausser man spielt maximal 5 Tische gleichzeitig und hat einen Roi von >15%, was sehr schwer ist auf dauer

Auch hat der Threaderöffner anscheinend das DOn's Prinzip halb verstanden, aber alleine aus den Strategietipps sind definitiv einige Leaks zu erkennen
 
Alt
Standard
27-03-2009, 11:50
(#7)
Benutzerbild von M.G. Mav
Since: Jan 2008
Posts: 140
also ich spiele auch ab und an die Double or Nothing
- bei dieser Variante spiele in der frühen Phase recht tight je höher die Blinds desto tighter

Ich habe letze Woche gesehen das PokerStars jetzt auch ein Tripple or Nothing anbietet hat jemand damit schon Erfahrung gesammelt, ist ein Turbo Tunier ich selbst bin leider kein großer Fan von Turbo Tunier daher habe ich dies noch nicht gespielt
 
Alt
Standard
27-03-2009, 12:49
(#8)
Benutzerbild von Zottlchen
Since: Jan 2009
Posts: 673
Zitat:
Zitat von M.G. Mav Beitrag anzeigen
- bei dieser Variante spiele in der frühen Phase recht tight je höher die Blinds desto tighter
das meinst du nicht wirklich, oder?

DoN`s sind schon ganz okay für eine kleine BR. aber nicht wirklich profitabel, da die ersten 5 alle das gleiche Preisgeld bekommen. da fährt man mit den normalen SnG`s denke ich besser. aber es gibt doch den ein oder anderen Reg auf den DoN`s. hab letztens einen gesehen der hat da so um die 30 Tische parallel gespielt. scheint also nicht allzu schlecht sein.
Ich sehe allerdings in der sehr früh einsetzenden Ante (Level 3) ein kleines Problem. Während die einen völlig whansinnig spielen kann man mit Disziplin nicht immer weit kommen, da die Blinds und Ante den Stack sehr fix auffressen.
aber mit den richtigen Leuten ists ganz witzig. hab hin und wieder nen DoN wo ich ohne eine Hand gespielt zu haben ins geld kam da die leute meinten jede zweite Hand AI zu pushen. Aber sowas ist dann doch eher die Ausnahme.
 
Alt
Standard
27-03-2009, 13:19
(#9)
Benutzerbild von Poopzkid86
Since: Jun 2008
Posts: 419
ChromeStar
Also ich hab in letzter ZEit auch nur noch DON gespielt.. immer 6 Tische...
bin von $3 auf $75 gekommen... innerhalb von regulär 4 Wochen... für täglich 3 stunden.. nicht das beste ergebniss, aber mir reichts.
Jedoch kam gestern und heute ein guter absturz indem ich jede erdenkliche führende Hand (QQ gegen JJ o.ä.) zu 91% verloren habe.. und bin somit runter auf 12$... und das bei 1$DON...

Ich finde sie echt gut, weil man nicht von Anfang an Sorgen amchen muss Chipleader zu sein und ebenfalls reicht es einfach nur 5ter zu werden...
Ist auch für unsere ganzen Punktesammler eins der einfachsten Spiele...
Also nach 70 gespielten spielen kann man sich shcon mit den Punkten ein Sat zum SQM leisten und die 11T$ in weitere DON stecken. Klappt eigentlich sehr gut...
 
Alt
Standard
27-03-2009, 13:32
(#10)
Benutzerbild von REEN2106
Since: Mar 2009
Posts: 4
double or nothing finde ich persönlich die beste variante um sich eine kleine BR aufzubauen ..danach kann man für sich selbst entscheiden opb man im limit aufsteigen will oder andere turney spielen (MTT.HU o.ä)

viel spass dabei und gutes blatt
 



Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Mit 10 $ zur dicken Bankroll karstenkloss IntelliPoker Support 47 28-03-2009 14:04
bankroll? Bühnsn Poker Talk & Community 6 28-02-2009 09:58
Bankroll italy_chief Poker Talk & Community 10 06-12-2008 17:33
SNG - Bankroll tcash666 IntelliPoker Support 3 28-05-2008 17:38