Alt
Standard
AJs und ATs in SSS - 29-03-2009, 16:34
(#1)
Benutzerbild von Pokerzeeck
Since: Nov 2008
Posts: 79
Hallo an alle SSSler,
ich habe diese Hände ja schon lange gefühlsmäßig nicht besonders gemocht, aber nachdem ich gerade das erste Mal in meiner Tracking-Software einen genaueren Blick auf die Hand-abhängigen Ergebnisse geworfen habe, bin ich doch erschrocken, dass ich meine schlechtesten Ergebnisse aller Hände überhaupt mit AJs (average win -0,89 BB) und ATs (-0,55 BB) erziele, während ich mit allen Händen von A2s bis A9s sogar leicht im Plus bin, und 72o hat -0,17 BB! Bezugsgröße sind >30k Hände, also jeweils um die 100 für jede der genannten suited-Kombinationen.
Meine Frage also: Wie spielt Ihr diese Hände vernünftig? Ich habe schon aus (schlechter) Erfahrung gelernt, sie in früher und mittlerer Position recht konsequent zu folden, so wie es ja auch die Starthandtabelle empfiehlt, aber wahrscheinlich muss man vor allem postflop sehr aufpassen, dass man nicht dominiert wird, falls man, zum Beispiel aus später Position, doch mal dabei ist, oder?
Ich bin dankbar für alle Hinweise!
 
Alt
Standard
29-03-2009, 18:29
(#2)
Benutzerbild von FiftyBlume
Since: Jan 2009
Posts: 1.950
Das Problem ist vermutlich, dass man mit ATs und AJs preflop zuviel called, weil es eben nach einer starken Hand aussieht(AJs ist meiner Meinung nach auch noch gut auf niedrigen Limits).

Leider gibt es nur wenige Flops, die einem gefallen:
-T-high
-Suited
-Straight

Die Hand kann man eigentlich nur aus LP spielen...da weiß ich i.d.R. wenn ich dran bin, ob der Gegner "richtig" getroffen hat.

Mit A2s-A9s tut man sich
a) leichter auf dem Flop wegzuschmeißen
b) leichter preflop wegzuschmeißen
und man rennt nicht so oft in stärkere Hände(Straight) bzw. hat bei Twopair gute Chancen ausgezahlt zu werden.
 
Alt
Standard
29-03-2009, 18:34
(#3)
Benutzerbild von bamboocha88
Since: Jul 2008
Posts: 4.328
GoldStar
Genau das ist es, du darfst AJ nicht als starke hand ansehn.
Den wenn du aufm Flop dan TPTK triffst sieht es so toll aus, aber JJ QQ KK schlägt dich noch.
Es gibt bei SS nur zwei hände, Spielbare und nicht spielbare.
In late Position kannst damit mal stealen aber mehr auch nicht.
Early Poition schmeiss ich meißt sogar AQ weg.
 
Alt
Standard
29-03-2009, 19:07
(#4)
Benutzerbild von BeeFer803
Since: Feb 2009
Posts: 207
BronzeStar
Wenn du dich bei NL25(das spielst du doch!?) an den SHC hältst.

nach SHC spielst du die hände nur aus LP wenn vor dir keiner erhöht hat!

bei mir sind sowohl AJo und ATo, als auch AJs und ATs winning hands bei >60k händen.

jedoch ist bei mir z.B. 99 keine winning hand!

es kann gut sein, dass du AT und AJ postflop überspielst aber sie grundsätzlich wegzulassen finde ich übertrieben.

wenn du merkst, dass du mit einer bestimmten hand oft verlierst, dann schau dir doch die einzelnen hände nochmal an und schau, ob du flasch gespielt hast oder es einfach nur pech ist.

varianz kann auch ein grund sein!

meine meinung!

BeeFer
 
Alt
Standard
AT und AJ - 29-03-2009, 19:13
(#5)
Benutzerbild von Timmi-777
Since: Jun 2008
Posts: 197
Sorry aber was ihr beide da sagt(FiftyBlume & bamboocha88) passt ja mal garnicht.
1. Das Problem ist vermutlich, dass man mit ATs und AJs preflop zuviel called.... ähh was soll denn der Käse
callen mit AT AJ AQ AK NIE.
Mit AT und AJ NUR in late und dann RAISEN wenn nur limper im spiel sind weil man fast immer die beste hand hält.
2. A2s-A9s nur in LP callen wenn min zwei limper im spiel sind wegen den implied odds.
3. Den wenn du aufm Flop dan TPTK triffst sieht es so toll aus, aber JJ QQ KK schlägt dich noch..... ähh auch KÄSE.
Weil du meistens gereraist wirst oder schon vorher geraist wird und du wegschmeissen musst.

Meiner Meinung nach sollte man AJ und AT nur in LATE POSITION spielen wenn nicht geraist worden ist weil man zu oft dominiert ist.
Ich spiele zwar kein sss mehr aber soviel weiss ich noch.
Also soviel von mir
 
Alt
Standard
30-03-2009, 09:14
(#6)
Benutzerbild von Miles45
Since: Nov 2007
Posts: 637
endlich mal einer der ein wenig ahnung hat...gebe dir Timmi recht
 
Alt
Standard
30-03-2009, 09:28
(#7)
Benutzerbild von ThimoF
Since: Sep 2007
Posts: 816
Ich muss dazu sagen, dass man AJ und AT - ob suited oder nicht - niemals überspielen darf. Mit AQ und AK darf man das auch nicht.

Grund: Wir treffen den Flop in 1 von 3 Fällen, also in 33%. Diese 4 Kartenkombinationen brauchen viel Hilfe vom Board, um sich als Made Hand bezeichnen zu können. Treffen wir den Flop nicht, haben wir 2 Möglichkeiten: Check/Fold bei 2 oder mehreren Gegnern, oder CBet bei höchstens 1 Gegner. Ich mache das immer abhängig von Reads und Stats. Jedoch contibette ich nie einen Flop bei mehr als einem Gegner; ganz selten mal in position, wenn ich Reads habe und sicher bin, die beste Hand zu halten.

Hier mal meine Stats für die 4 Kartenkombis nach 22,5k Händen auf NL25:

AKs
Dealt: 58
Won: $28,95
BB/Hand: 1.00

AKo
Dealt: 195
Won: $74,80
BB/Hand: 0.77

-------------------------

AQs
Dealt: 66
Won: $2,45
BB/Hand: 0.07

AQo
Dealt: 198
Won: $5,50
BB/Hand: 0.06

-------------------------

AJs
Dealt: 74
Won: -$0,45
BB/Hand: -0,01

AJo
Dealt: 186
Won: $29,95
BB/Hand: 0.32

-------------------------

ATs
Dealt: 72
Won: -$3,85
BB/Hand: -0.11

ATo
Dealt: 221
Won: $7,50
BB/Hand: 0.07


Wie man sieht, bekommt man öfter offsuited Hands gedealt, als suited Hands. Liegt daran, dass es mehr Kombis von offsuited Hands gibt. Hieraus lässt sich aber auch schließen, dass die suited Hands hier unprofitabler laufen, man jedoch nicht außer Acht lassen darf, dass offsuited Hands viel öfter zu uns gedealt werden. Soll heißen, dass AJs nach 186 Händen - bei gleicher Spielweise - ungefähr genauso gut laufen muss wie AJo. Verstanden?

Gut, das war's soweit von mir zu dem Thema!

Gruß Thimo
 
Alt
Standard
30-03-2009, 22:00
(#8)
Benutzerbild von Pokerzeeck
Since: Nov 2008
Posts: 79
Prinzipiell gebe ich Dir in einigem Recht, Thimo, aber nicht in der Logik, dass die suited-Kombinationen deshalb schlechter laufen (sowohl bei Dir als auch bei mir!), weil sie einem weniger häufiger gedealt werden - ??? Liegt wohl eher daran, dass man bei ihnen stärker als bei offsuits dazu neigt, sie für zu stark einzuschätzen und daher zu überspielen. Aber ich bin schon dabei, daran zu arbeiten