Home / Community / Forum / Poker Forum / IntelliPoker Support /

Wie ReRaise ich richtig?

Alt
Standard
Wie ReRaise ich richtig? - 31-03-2009, 15:02
(#1)
Benutzerbild von dNáa
Since: Mar 2009
Posts: 290
Hi @ all

Ich bin relativ neu in der "pokerszene" habe mich hier angemeldet, aller Themen bis zum 2. Quiz durchgearbeitet und mir auch das Buch "Poker mit System" 1 besorgt, kennt ihr sicher.

Jedoch hab ich ein Problem: Wie ReRaise ich mit guten Starthänden richtig?

Gibt es wie beim Raise (um das 3fache des BB + 1 BB pro Limper erhöhen) oder Continuation Bet auch beim ReRaise irgendwelche "Faustregeln", die man beachten sollte oder hängt das alles von den Gegnern am Tisch usw ab?
 
Alt
Standard
31-03-2009, 15:13
(#2)
Benutzerbild von Kotula_Man
Since: Feb 2009
Posts: 21
WhiteStar
Hi!
Erstmal herzlich willkommen im Forum!

Faustregeln kenne ich keine aber ich setze beim Re-Raise meist das dreifache weil ich einfach die besten Erfahrungen damit gemacht habe. Die Gegner gehen meistens mit weil sie schon 1/3 gesetzt haben, setzt man jedoch z.B. das vierfache folden sie meistens.

lg
 
Alt
Standard
31-03-2009, 15:40
(#3)
Benutzerbild von German99
Since: Aug 2008
Posts: 357
BronzeStar
Zitat:
Zitat von dNáa Beitrag anzeigen
Hi @ all

Ich bin relativ neu in der "pokerszene" habe mich hier angemeldet, aller Themen bis zum 2. Quiz durchgearbeitet und mir auch das Buch "Poker mit System" 1 besorgt, kennt ihr sicher.

Jedoch hab ich ein Problem: Wie ReRaise ich mit guten Starthänden richtig?

Gibt es wie beim Raise (um das 3fache des BB + 1 BB pro Limper erhöhen) oder Continuation Bet auch beim ReRaise irgendwelche "Faustregeln", die man beachten sollte oder hängt das alles von den Gegnern am Tisch usw ab?
Es kommt drauf an.
Wie ist dein Image am Tisch?!
Was für eine Position hast du?!
Was für Stats hat dein Gegner?!
Vor allem ist es wichtig wie viele Gegner vor dir gelimt haben,oder den raise schon gecallt haben.
Du bist im BB mit KK und zB.UTG+1 raist 3BB und 2 Leute haben den raise gecallt(was im Micro Bereich durchaus möglich ist,würde ich den 2 fachen pot raisen.
Wenn du nur Potsize raised und UTG+1 callen sollte,bekommen die middle Position evtl. schon fast wieder die Odds zu callen.
Daher würde ich in solchen Fällen immer 2 fach Pot raisen um 1 oder 2 Gegner zu eliminieren oder den Pot direkt zu gewinnen.Denn der ist nach dem Raise und den 2 Callern doch schon so gross,das man ihn gerne Pre Flop mitnimmt.
 
Alt
Standard
31-03-2009, 15:57
(#4)
Benutzerbild von finn264
Since: Feb 2009
Posts: 18
ich Raise meist zu beginn des Turniers den 2fachen Pot. Jedoch mit der Zeit sollte man den Raise dann vermindern, sodass ich wenns in Turnieren auf den Final Table zugeht, den 1fachen Pot oder 1.5 fachen Pot raise. Am Anfang ist aber auch ein 3facher Raise auf jeden Fall sehr gut, mit sehr guten Starthänden!
 
Alt
Standard
31-03-2009, 16:26
(#5)
Benutzerbild von Yasokool
Since: Nov 2008
Posts: 883
Die Frage ist natürlich auch immer: "was willst du mit deinem Raise erreichen...?"

Und in welcher Position spielst du grad?

Aus früher Position deutet das schon auf eine starke Hand hin...
In LAte Position kann es schon mal als steal angesehen werden...

Willst du also den Pot groß machen, weil du ein Monster hälst, oder willst du z.B. nur die Blinds, die möglicherweise short sind isolieren...?

Pauschal kann man das wohl nicht sagen, wie man richtig raist..
Zu Viele Faktoren...
Dein Image
Gegner´s Image
Tischposition
Stackgröße
Gegners Stackgröße
Spielzeit im Turnier

und so weiter und so fort....

Wichtig ist, denke ich, dass du dich nicht auf feste Raise-Werte festlegst... so kann ein erfahrener Spieler womöglich aus der Betgröße lesen, was du grade vorhast....

Also am besten möglichst variabel raisen....


Klick---> Intelli Community Battle - Sieger Mai <---Klick
auch du kannst mitmachen...sei dabei...!
Klick---> [Blog] Get rich or die trying... <---Klick
 
Alt
Standard
31-03-2009, 16:29
(#6)
Benutzerbild von Stoxx81
Since: Aug 2007
Posts: 118
Grundsätzlich gibt es schon eine Faustregel für reraises:

1. Vor dir hat jemand erhöht: reraise seine Erhöhung auf das dreifache. Wenn diese Erhöhung bereits eine signifikante Höhe deines eigenen Stacks ausmacht, so solltest du lieber direkt pushen.

2. Vor dir hat jemand erhöht und es gibt x Caller: Erhöhe deinen reraise pro caller um 1. Also: Jemand erhöht, jemand callt = 4facher raise der ursprünglichen Erhöhung... jemand erhöht, 2 callen: 5 facher raise usw. - Auch hier gilt, dass es manchmal nötig ist direkt zu pushen, da man ansonsten sowieso kaum noch was übrig hat
 
Alt
Standard
31-03-2009, 16:36
(#7)
Benutzerbild von dNáa
Since: Mar 2009
Posts: 290
Hi

Also danke schonmal für die ganzen Antworten^^

Zusammenfassend schließe ich daraus, dass ein ReRaise von vielen Faktoren abhängt, da wäre zB. meine Hand, Position, Verhalten der Gegner, mein Ziel usw.
Eine Faustformel wäre da das 3fache seines Raises zu ReRaisen.
zB: 5/10 NL Hold'em. Ein Spieler raist auf 30 also muss ich das 3fache seines Raises, hier 20, nehmen und auf seinen Bet schlagen, heißt also, dass ich auf 90 ReRaise, nach der "Faustformel" oder?^^
 
Alt
Standard
31-03-2009, 16:40
(#8)
Benutzerbild von Kotula_Man
Since: Feb 2009
Posts: 21
WhiteStar
Zitat:
Zitat von dNáa Beitrag anzeigen
Hi
Zusammenfassend schließe ich daraus, dass ein ReRaise von vielen Faktoren abhängt, da wäre zB. meine Hand, Position, Verhalten der Gegner, mein Ziel usw.
Eine Faustformel wäre da das 3fache seines Raises zu ReRaisen.
zB: 5/10 NL Hold'em. Ein Spieler raist auf 30 also muss ich das 3fache seines Raises, hier 20, nehmen und auf seinen Bet schlagen, heißt also, dass ich auf 90 ReRaise, nach der "Faustformel" oder?^^
Ja so kannst du es natürlich machen. Weißt du aber zum Beispiel, dass dein Gegner ziemlich loose spielt, kannst du beispielsweise 120 setzen. Spielt dein Gegenspieler jedoch ziemlich tight wäre es besser nur auf 60 zu raisen.
Hoffe ich konnte dir helfen :-)

Geändert von Kotula_Man (31-03-2009 um 16:49 Uhr).
 
Alt
Standard
31-03-2009, 16:44
(#9)
Benutzerbild von Yasokool
Since: Nov 2008
Posts: 883
Schon, aber du solltest dir immer überlegen, dass du mit einem Reraise auch immer die möglickeit gibst zu pushen.
Du solltest dir also auch überlegen, ob dein Reraise einem allin push standhält....
Du musst ja die Hand nicht unbedingt vor dem Flop gewinnen...
Da kann es auch mal lieber sinnvoll sein den raise nur zu callen und sich den Flop anzusehen und eventuell dann die Action zu eröffnen....
manche Superhände sehen nämlich nach dem Flop plötzlich nicht mehr ganz so gut aus...


Klick---> Intelli Community Battle - Sieger Mai <---Klick
auch du kannst mitmachen...sei dabei...!
Klick---> [Blog] Get rich or die trying... <---Klick
 
Alt
Standard
31-03-2009, 16:50
(#10)
Benutzerbild von German99
Since: Aug 2008
Posts: 357
BronzeStar
Zitat:
Zitat von Yasokool Beitrag anzeigen
Schon, aber du solltest dir immer überlegen, dass du mit einem Reraise auch immer die möglickeit gibst zu pushen.
Du solltest dir also auch überlegen, ob dein Reraise einem allin push standhält....
Du musst ja die Hand nicht unbedingt vor dem Flop gewinnen...
Da kann es auch mal lieber sinnvoll sein den raise nur zu callen und sich den Flop anzusehen und eventuell dann die Action zu eröffnen....
manche Superhände sehen nämlich nach dem Flop plötzlich nicht mehr ganz so gut aus...
Genau das kannst du aber auch andres herum sehen.
1.Darüber nachdenken was der Gegner haben könnte.
2.Darüber nachdenken was dein Gegner denkt, was du hast
3. Darüber nachdenken was dein Gegner denkt,was du über seine denkst.

Das ist zwar für die Micro Level nicht unbedingt notwendig:-),aber dann sieht zB, AJ bei deinem Gegner nicht mehr so gut aus.