Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

SSS auf NL10 - bereits riesiger Stackverlust

Alt
Unhappy
SSS auf NL10 - bereits riesiger Stackverlust - 01-04-2009, 20:10
(#1)
Benutzerbild von xGetFreakYx
Since: Nov 2008
Posts: 189
Hi,

das hier ist mein erster Post hier im Forum, da ich bis jetzt immer lieber gelesen hab, (Blogs, Handanalysen etc.) als selbst zu schreiben. Doch ich hoffe Ihr könnt mir helfen, da die SSS auf NL10 bei mir einfach nicht klappen will.
Und damit meine ich nicht den Verlust von ein paar Stacks, sondern einen Verlust von 80$!! innerhalb von 20k Händen. Meine momentane BR beträgt nun noch ca. 70$, allerdings hab ich jetzt erst einmal pausiert und möchte herausfinden, wo in meinem Spiel noch die Fehler liegen oder ob ich bis auf kleinere Fehler alles der Varianz zu verdanken hab. Ich weiß, dass die Varianz schon mal zuschlagen kann und die All-in EV Kurve (sofern man dieser bei Hold’em Manager 100% Vertrauen kann) von mir liegt deutlich über meiner tatsächlichen Winnings-Kurve, allerdings ist selbst diese Kurve deutlich im minus.
Mit 20k Händen hab ich vielleicht noch keine riesige Samplesize an Händen, jedoch geht die Kurve des Graphen doch stetig nach unten und wenn ich das mit anderen Graphen von Usern hier im Forum vergleiche, (die eine ähnliche Samplesize haben) ist das doch sehr unüblich.

Ich hatte schon einmal vor ein paar Monaten SSS auf Full Tilt gespielt, hörte da allerdings nach ca. 30k Händen wieder auf, da dort die Rake auf NL10 bei 10% lag und es als SSSler für mich unmöglich schien Gewinn zu machen. Trotzdem hielt ich mich da recht gut aufgrund des Rakebacks von 27%.
Das Problem ist nun, dass ich weiß bzw. Tag für Tag sehe, dass es auf Pokerstars auf NL10 an den Fullring-Tischen wirklich viel viel schlechtere Spieler gibt, als es auf Full Tilt der Fall war, dennoch hab ich bis jetzt zu keinem Zeitpunkt das Gefühl gehabt, dass es bei mir bergauf geht.

Ansonsten noch ein paar allgemeine Dinge:
- spiele SSS komplett nach Intellipoker, kein Advanced SSS
- hab bis jetzt noch nie wirklich tilt gespielt, da ich immer dran glaubte, dass es irgendwann bergauf geht und auch nach Unmengen von BadBeats habe ich mich stets an die Starthandtabelle und die Anweisungen in den Intellipokerartikeln gehalten

Meine Fragen wären jetzt:
1) Gibt es hier SSS auf NL10 die ähnlich viele Stacks verloren haben? Ging es dann irgendwann wieder bergauf?
2) Ist es ratsam vielleicht auf NL10 doch nicht nur Standard-SSS zu spielen, sondern ein paar Advanced SSS Dinge einzubringen? (Sklansky Push soll auf NL10 z.B. ja soweit ich weiß noch keinen Sinn machen)
3) Ist bei den unteren Stats irgendetwas Auffälliges zu erkennen?

Hier noch meine Stats, der Graph und noch der Gewinn/Verlust mit einzelnen Händen:

Hände: 19800
bb/100: -3,96
VPIP: 5,4
PFR: 5,1
WTSD: 31,9
W$SD: 50,0

Tatsächliche Werte in big blinds --- All-in EV Werte in big blinds
AA (98mal): 6,50 bb/H --- 6,08 bb/H
KK (86mal): 4,39 bb/H --- 3,45 bb/H
QQ (89mal): 2,26 bb/H --- 2,86 bb/H
JJ (73mal): 2,73 bb/H --- 3,73 bb/H
TT (73mal): 1,67 bb/H --- 0,80 bb/H
99 (84mal): 0,99 bb/H --- 0,93 bb/H
88 (80mal): 0,25 bb/H --- 0,20 bb/H
77 (102mal): -0,68 bb/H --- -0,05 bb/H
AKs (57mal): 0,54 bb/H --- 1,77 bb/H
AKo (169mal): 1,94 bb/H --- 2,27 bb/H
AQs (61mal): 0,86 bb/H --- 1,17 bb/H
AQo (179mal): 1,02 bb/H --- 1,31 bb/H
AJs (61mal): 0,17 bb/H --- 0,30 bb/H
AJo (172mal): -0,16 bb/H --- 0,07 bb/H
ATs (54mal): -0,82 bb/H --- -0,54 bb/H
ATo (159mal): -0,20 bb/H --- -0,28 bb/H
KQs (66mal): -0,77 bb/H --- 0,07 bb/H
KQo (169mal): -0,98 bb/H --- -0,55 bb/H

Vielen Dank im voraus, hoffe Ihr könnt mir helfen.
Bin wirklich schon sehr verzweifelt.

Geändert von xGetFreakYx (02-04-2009 um 00:38 Uhr).
 
Alt
Standard
01-04-2009, 20:49
(#2)
Benutzerbild von polymyxa
Since: Dec 2008
Posts: 411
BronzeStar
Gehen wir mal von dem All-In-Graphen aus (und das ist der realistische) sind sind es nur so was wie 300 BB. Dafür dass du "nur" nach Standard-Intelli-SSS ist das nach 20000 Händen noch nichts ungewönliches. Und ja, auf den HM All-In-Graph kann man sich verlassen - im Gegensatz zu dem von PT3. Dass der Winnings Graph unter dem All-In ist eben Varianz (bei mir ist es zur Zeit umgekehrt, aber egal).

Zudem hast du ja auch noch ein paar FPPs bekommen (so um die 1500?), die auch einen monetären Gegenwert haben. Von daher bist du Netto nur minimal im Minus.

Zu den Stats:
Dein WTSD scheint etwas niedrig - vielleicht solltest du Postflop etwas aggressiver sein. Die Winnings in BB bei geposteten Starthänden sehen eigentlich normal aus. Vielleicht hast auch ein paar Probleme was die freeplays vom Big Blind, schwer zu sagen.

Poste doch mal ein paar Hände in Beispielhandforum. Da wird dir bestimmt geholfen.
 
Alt
Standard
02-04-2009, 00:17
(#3)
Benutzerbild von xGetFreakYx
Since: Nov 2008
Posts: 189
Zitat:
Zitat von polymyxa Beitrag anzeigen
Zudem hast du ja auch noch ein paar FPPs bekommen (so um die 1500?), die auch einen monetären Gegenwert haben. Von daher bist du Netto nur minimal im Minus.
ne leider nur knapp über 500 FPP bis jetzt, da man auf NL10 wohl so gut wie nie welche bekommt ^^

hm aber mal ne Frage zu KQo
da sind meine Stats ja mehr als schlecht zu, selbst wenn die All-Ins optimal gelaufen wären:

KQo (169mal): -0,98 bb/H --- -0,55 bb/H

-16,55 $ --- -9,30 $

Hätte ich diese Hand einfach immer gefoldet, hätte ich nur die big blinds minus gemacht. Das wären nur -3,17 $ gewesen.
Hoffe Rechnung ist so ok. ^^

Also läuft die Hand bei euch besser?

Geändert von xGetFreakYx (02-04-2009 um 01:37 Uhr).
 
Alt
Standard
03-04-2009, 20:40
(#4)
Benutzerbild von Pokerzeeck
Since: Nov 2008
Posts: 79
Wenn man immer an einem 9er-Tisch spielt und eine bestimmte Hand immer foldet, dann macht man damit (zumindest in NL10, wo SB=0,5xBB, im Gegensatz zu NL25), pro Hand

-1,5 BB / 9 = - 0,17 BB

Bei einem durchschnittlich mit 8 Leuten besetzten Tisch

-1,5 BB / 8 = -0,19 BB

Der Wert für KQo sollte davon in der SSS in der Tat nicht besonders weit abweichen, da die Hand in der SSS als gerade nur grenzwertig stark genug gilt und nur in sehr ausgewählten Situationen gespielt werden sollte. In meiner gesamten Samplesize liegt sie bei -0,22BB, also nahe an diesen Werten, ich könnte also daraus folgern, dass ich sie auch einfach gar nicht spielen sollte, außer dass ein Nullsummenspiel auch bei dieser Hand immerhin in der Tendenz etwas dezeptiv wirkt. Mit KQs bin ich hingegen immerhin bei 0,04BB, hole also die Blinds gerade wieder rein.

Um Deine Stats vernünftig beurteilen zu können, solltest Du sie meines Erachtens noch etwas ergänzen. Ein VPIP von 5% finde ich auch bei tightem SSS-Spiel etwas sehr niedrig, ich liege hier bei konstant 10% und fahre damit größtenteils auch ganz gut. Wichtig wäre es noch, etwas über Deine Post-flop-aggression zu erfahren, und vielleicht die blind-stealing attempts und three-bets.

Der Sklansky-Push ist meines Wissens rein mathematisch begründet und damit nicht vom Level abhängig, wenn er richtig angewendet wird. Ich habe ihn bei NL25 jedenfalls in mein Spiel integriert und habe damit eher positive Erfahrungen gemacht.

Alles Gute für Deine weiteren SSS-Sessions!
 
Alt
Standard
06-04-2009, 23:53
(#5)
Benutzerbild von xGetFreakYx
Since: Nov 2008
Posts: 189
Zitat:
Zitat von Pokerzeeck Beitrag anzeigen
Wenn man immer an einem 9er-Tisch spielt und eine bestimmte Hand immer foldet, dann macht man damit (zumindest in NL10, wo SB=0,5xBB, im Gegensatz zu NL25), pro Hand

-1,5 BB / 9 = - 0,17 BB

Bei einem durchschnittlich mit 8 Leuten besetzten Tisch

-1,5 BB / 8 = -0,19 BB
Die Rechnung hat mir erstmal vor Augen geführt wie wichtig es echt ist, dass man auf volle Tische achtet.
Ich meine durchschnittlich 9 Leute am Tisch schafft man nie, da immer einer dann auf sitout geht etc.
Aber der Unterschied ist trotzdem riesig. Wenn ich gucke mit meinen 20k gespielten Händen, hab ich bei 9 Spielern am Tisch allein an Blinds 340$ bezahlt.
Sitzen allerdings nur 8 Leute am Tisch, hab ich innerhalb dieser Hände 380$ gezahlt.
So ein Riesenunterschied allein an Blinds. Klar also wie gesagt glatt 9 schafft man nicht, ich hab wenn es gut läuft 8,5 Leute pro Session durchschnittlich am Tisch, aber wenn man da nur ein bisschen nachlässig ist und nur 8,0 oder so schafft, sind das immernoch 20$ Differenz.

Ansonsten ok mit KQ werde ich mich dann damit zufrieden geben +-0 zu spielen, wenn möglich. Ist dann wohl einfach nicht mehr drin.

Naja ich werde versuchen weiter die Leaks in meinem Spiel zu beheben bzw. schwerer ist es erstmal diese genau zu analysieren.
 
Alt
Standard
07-04-2009, 09:08
(#6)
Benutzerbild von kw-armaturen
Since: Sep 2007
Posts: 823
Zitat:
Zitat von xGetFreakYx Beitrag anzeigen
...
Mit 20k Händen hab ich vielleicht noch keine riesige Samplesize an Händen, jedoch geht die Kurve des Graphen doch stetig nach unten und wenn ich das mit anderen Graphen von Usern hier im Forum vergleiche, (die eine ähnliche Samplesize haben) ist das doch sehr unüblich.
...

1. die wenigsten werden einen "negativen" Graphen posten !

2. 20k Hände sind "weniger als nichts"

-> nichtmals nach 100k Händen kannst du feststellen, ob du winning player auf dem Limit bist

-> swings über 100k Hände sind KEINE Seltenheit

3. solltest sicherlich an deinem Spiel arbeiten, um leaks zu beseitigen

-> sollte man aber grundsätzlich IMMER machen !!!
 
Alt
Standard
28-04-2009, 01:46
(#7)
Benutzerbild von xGetFreakYx
Since: Nov 2008
Posts: 189
Hm ich wollte eigentlich den Thread hier erst updaten, wenn ich wieder auf dem Weg nach oben bin.
War ich auch eine ganze Zeit lang, doch das ist nun mal wieder vorbei. ^^
Wie tief kann son Graph noch fallen bzw. ist hier jemand, dessen Kurve ähnlich weit von der All In EV Kurve abwich und wo es danach dann tatsächlich wieder in gleichem Maße hochging?
Also will hier auch nicht groß jammern, aber so langsam mach ich mir erhebliche Sorgen um den Rest meiner Bankroll.

Geändert von xGetFreakYx (28-04-2009 um 01:50 Uhr).
 
Alt
Standard
28-04-2009, 01:55
(#8)
Benutzerbild von slumei
Since: Sep 2007
Posts: 1.388
poste doch einfach deine hände in das hand-forum wo du dir nicht sicher bist ob das richtig oder gut war!

dann kann man diese besprechen und findet zusammen evtl fehler!?
 
Alt
Standard
28-04-2009, 02:04
(#9)
Benutzerbild von xGetFreakYx
Since: Nov 2008
Posts: 189
Nein darum geht es mir nicht. Ich analysiere oft genug meine Spielweise lese in den Handforen etc. .
Meine Frage ist einfach nur, ob diese 40 Stacks, die ich innerhalb von ca. 15k Händen verloren hab, also unterhalb der all-in ev kurve, überhaupt in den nächsten sagen wir mal 50k Händen wieder reinzuholen sind. Da ich das Gefühl habe, da es doch immer deutlich schneller runter als rauf gehen kann.
Und daher würde ich gern mal wissen, ob es hier Leute gibt, die irgendwie 40 Stacks oder auch mehr "im Minus bzgl. der all in ev kurve" waren und tatsächlich irgendwann wieder auf +-0 ankamen, also das die all in ev kurve wieder an der tatsächlichen Geldkurve kratzt.
Oder ob es sein kann, dass es zwar wieder aufwärts geht, aber die obere Kurve für die nächsten Millionen Hände immer über der tatsächlichen Einnahmekurve verlaufen wird.
 
Alt
Standard
28-04-2009, 02:13
(#10)
Benutzerbild von slumei
Since: Sep 2007
Posts: 1.388
klar kann man das wieder reinholen!
schon alleine wenn du zbsp AA gegen 2 gewinnst bist du 2 stacks up und musst nur noch 38 aufholen

wenn du dein eigenes game analysierst und nie waqs falsch machst wie du sagst wirst du es wieder holen!