Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

Sit out im SB nach Gewinn im BB?

Alt
Standard
Sit out im SB nach Gewinn im BB? - 07-04-2009, 23:39
(#1)
Benutzerbild von Bluebird209
Since: Nov 2007
Posts: 133
Hallo,
da ich mir nicht ganz sicher war, was ich in folgender Situation tun muss, habe ich mir das mal durchgerechnet. Vielleicht hilft es auch jemand anderem.

Also, angenommen wir gewinnen unser All-in im Big Blind mit unsern 20BB (also nachdem wir eine Hand vernünftig gespielt haben). Dann haben wir danach ca. 39BB (2BB weniger wegen Rake, aber eins mehr wegen dem vlt gefoldetem Small Blind und evtl ein Limper (wie gesagt, einfach ungefähr)). Natürlich variiert dies, aber gehen wir mal von diesm Fall aus, der meistens vorkommen sollte.

Jetzt ist die Frage: Ist es günstiger, den Smallblind auch noch zu bezahlen und erst im nächsten Big Blind auszusteigen, weil wir in der Zeit ja noch AA oder KK bekommen könnten? Oder lieber gleich raus?

AA bekommen wir jede 222. Hand. D.h. wir bekommen AA oder KK, jede 111. Hand.
Angenommen wir zahlen den SB. Dann bekommen wir noch 8 Hände bis zum nächsten Big Blind. Wir zahln also 0,5BB um 8 Hände zu sehn. Wir müssen also 13,875 (wir rechnen später mit 14) den Small Blind zahlen, um einmal AA oder KK zu bekommen. Das bedeutet, wir investieren 7BB um 1x AA oder KK zu sehen. D.h. wir müssen mit der Hand mindestens 7BB gewinnen, um das zahlen des Smallblinds zu rechtfertigen. Ist das möglich?

Angenommen wir kriegen nur jedes 3. mal Action. Dann gewinnen wir in 2 von 3 Fällen nur die Blinds. Da man eventuelle Limper noch dazu nehmen kann, geh ich jetzt einfach mal von 2,5BB aus, die wir gewinnen. D.h. in 2 von 3 Fällen machen wir je 4,5 BB Verlust. D.h. wir müssen beim 3. mal die 9 BB Verlust von den 2 von 3 Fällen wett machen, plus weitere 7BB die wir ja durch das zahlen des Smallblinds verlieren. Wir müssen also in einer Hand, in der wir Action bekommen, 16BB gewinn machen. Ist das realistisch?

Ein Pot ist nach dem Flop nach Standard Raise 4BB, einem Call, Blinds und eventuellen Limpern etwa 11 BB groß. In 2 von 3 Fällen verpasst unser Gegner den Flop und wir streichen die 11 BB nach unserer Continuation Bet ein (angenommen der Gegner ist kein Donk). Das heißt wir gewinnen 7 Big Blinds und verlieren somit (16-7) 9BB. Mit dem 3. mal müssen wir also die 18BB Verlust plus die weiteren 16BB die wir ja in der Hand gewinnen müssen, ausgleichen. D.h. 34BB.
Unser Stack ist aber nur 40BB groß, d.h. wir können nicht mehr als 40BB gewinnen, (wenn wir davon ausgehn, das limper und rake sich ausgleichen).

Mit AA oder KK wir gegen die besten 25% der Hände in 80% der Fälle. 80% von 40BB sind 32BB (ich weiß, auf dem Flop sieht es anders aus, aber das sind nur ca. Werte, sonst kann man es vergessn). Wir brauchen aber 34BB, d.h. wir machen 2BB verlust wenn wir 63 mal in diese Situation kommen.


Haken an der ganzen Sache: Es sind einige Variablen drin. Zum ersten, weil wir nicht genau wissen wie oft wir Action bekommen (das liegt am Table und am Image). Zum andern kann es ja sein, dass ein Spieler nicht gut spielt und uns auch mit nichts callt und ausbezahlt...

Für mich ist es so: Im Allgemeinen macht es nicht wirklich viel Sinn, auch noch den SB zu zahlen. Lieber gleich raus und den Gewinn mitnehmen, wenn man so schnell auf Sit Out klicken kann. Das macht meiner Meinung nach mehr Sinn! Aber wenn man das nicht rechtzeitig schafft, ist es auch kein Fehler. Ich denke beide Varianten sind vertretbar!

Falls ihr grobe Fehler und Denkfehler entdecken solltet, sagt mir bitte bescheid.
 
Alt
Standard
08-04-2009, 01:26
(#2)
Benutzerbild von parciphal
Since: May 2008
Posts: 811
Habe ich (warum auch immer) den BB bezahlt, zahl ich auch den SB und dreh noch eine Runde

lg
Andi
 
Alt
Standard
08-04-2009, 01:28
(#3)
Benutzerbild von ThimoF
Since: Sep 2007
Posts: 816
Ich finde deine Einwände und Überlegungen schon gut! Ich werde mich vielleicht morge näher dazu äußern! Muss jetzt ins Bett -> müüüüüdeee!

Gruß Thimo
 
Alt
Standard
08-04-2009, 08:04
(#4)
Benutzerbild von kw-armaturen
Since: Sep 2007
Posts: 823
Haken an deiner Rechnung:

-> du hast die VPPs nicht berücksichtigt !!!

selbst wenn ich nur A A & K K spielen würde, deine Berechnung nehme ich mal als Grundlage, wäre es für mich +EV den SB zu zahlen

da ICH meine range mit einem verdoppeltem stack nicht "beschneide", ist es für MICH ohnehin +EV
 
Alt
Standard
08-04-2009, 08:48
(#5)
Benutzerbild von polymyxa
Since: Dec 2008
Posts: 411
BronzeStar
Weiterer Punkt:
Du kannst in später Position/mittlerer noch eine Reihe von Händen profitabel Sklansky-Pushen.
bei 40 BB Push ab:
AK: MP3
AQ: BU
A9-AJ: SB
QQ: MP2
JJ: CO
99-TT: BU
44-88: SB

Ich hoffe ich habe mich jetzt nicht auf die Schnelle verrechnet.
 
Alt
Standard
08-04-2009, 15:49
(#6)
Benutzerbild von Zycho_flo
Since: Oct 2007
Posts: 1.216
Zitat:
Zitat von polymyxa Beitrag anzeigen
Weiterer Punkt:
Du kannst in später Position/mittlerer noch eine Reihe von Händen profitabel Sklansky-Pushen.
Varianz lässt grüßen.^^
Andere Variante wäre, dass man nach der Aufdopplung auf 100BB auffüllt, dann nur QQ-AA spielen. Da kann man nciht so viel falsch machen und größere Pötte ziehen.
 
Alt
Standard
09-04-2009, 14:31
(#7)
Gelöschter Benutzer
Zitat:
Zitat von Zycho_flo Beitrag anzeigen
Varianz lässt grüßen.^^
Andere Variante wäre, dass man nach der Aufdopplung auf 100BB auffüllt, dann nur QQ-AA spielen. Da kann man nciht so viel falsch machen und größere Pötte ziehen.
Varianz lässt grüßen

Auch mit 100BBs verliert man preflop All-Ins mit Aces und Kings und 100BB zu verlieren ist für viele User oftmals ein essentieller Teil ihrer BR(zumindest bei der 700-BB-Regel)! Daher rate ich jedem tunlichst davon ab!

Letztlich hängt es vom jeweiligem Limit ab ob es sich tatsächlich lohnt noch den SB nachzuzahlen. Grundsätzlich rate ich jedem dazu da man für den Preis eines halben BB einen kompletten weiteren Orbit sehen kann und oftmals noch sehr gute spielbare Hände bekommt(AA u KK, bzw. weitere Ranges für fortgeschrittenere Spieler) zusätzlich zu den VPPs.
 
Alt
Standard
09-04-2009, 14:37
(#8)
Benutzerbild von Zycho_flo
Since: Oct 2007
Posts: 1.216
Zitat:
Zitat von Gelöschter Benutzer Beitrag anzeigen
Varianz lässt grüßen

Auch mit 100BBs verliert man preflop All-Ins mit Aces und Kings und 100BB zu verlieren ist für viele User oftmals ein essentieller Teil ihrer BR(zumindest bei der 700-BB-Regel)! Daher rate ich jedem tunlichst davon ab!
Ich würde aber auch von der 700BB-Regel tunlichst abraten.^^
 
Alt
Standard
09-04-2009, 20:13
(#9)
Benutzerbild von riraBN
Since: Feb 2008
Posts: 340
BronzeStar
Wo ist denn das Problem die halbe Runde eine ähnliche Range wie SSS zu spielen, nur ohne direkt zu pushen? Ich werf doch sicher nicht AK oder JJ am Button weg, nur weil ich 35BB habe. Wenn vor mir einer raised und ich eine starke Hand habe dann reraise ich ihne aufs 3fache. Bei starker Gegenwehr muss man dann eben abwägen...
 



Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Handanalyse JJ nach ReRaise und Push nach uns [Wunsch] Gelöschter Benutzer Poker Handanalysen 6 16-03-2009 20:21
AK unimproved - nach PF minreraise / nach vielen Limpern Ghostwriter0 Poker Handanalysen 5 04-03-2009 16:44
Wer spielt SSS strikt nach Theorie und macht Gewinn? ToadSage Poker Handanalysen 56 14-10-2008 03:25
855** Auf Suche nach Dir ja genau nach Dir Gelöschter Benutzer Poker Talk & Community 3 01-04-2008 07:28
Transferieren von Echtgeld bei Pokerstars nach Gewinn der Quiz-5$! MadMaecks IntelliPoker Support 2 29-10-2007 15:42