Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

Small Stakes Hold’em – Open Limp Discussion

Alt
Standard
Small Stakes Hold’em – Open Limp Discussion - 09-04-2009, 11:41
(#1)
Benutzerbild von Norman79
Since: Aug 2007
Posts: 1.217
Ich hatte das ja letztens schon mal im Coaching kurz angesprochen und möchte das jetzt gerne hier nochmal diskutieren.
Es geht mir um das Open limpen von UTG bis MP+1 an den Small Stakes Full Ring Tischen. Ich halte mich da relativ strikt an Sklanskys Chart für Tighte Partien mit Durchschnittlich 3-5 Spielern auf dem Flop.

Mart ist ja klar dagegen, aber ich habe die letzen paar Tage damit eigentlich ganz gute Erfahrungen auf 1/2$ gemacht. Man muss dazu sagen das ich meistens nur Tische spiele die eine Players/Flop Rate von 25%+ haben. Durch meine Open limps provoziere ich dann auch meist Multi way pots, in denen sich meine Hände ganz gut weiter spielen lassen.

Was haltet ihr so davon oder wie spielt ihr solche Hände wie 7-7 UTG oder J-9s in MP wenn vor euch keiner in den Pot eingestiegen ist?
 
Alt
Standard
09-04-2009, 18:56
(#2)
Benutzerbild von dborys
Since: Oct 2007
Posts: 3.198
Zitat:
Zitat von Norman79 Beitrag anzeigen
Es geht mir um das Open limpen von UTG bis MP+1 an den Small Stakes Full Ring Tischen. Ich halte mich da relativ strikt an Sklanskys Chart für Tighte Partien mit Durchschnittlich 3-5 Spielern auf dem Flop.
Solche "tighten" Partien findet man heutzutage eigentlich nur noch Live oder auf den Micros. Ab 50/1 werden sogar an den loosen Tischen maximal 3 Spieler am Flop in die Hand verwickelt sein (mEn).

Zitat:
Was haltet ihr so davon oder wie spielt ihr solche Hände wie 7-7 UTG oder J-9s in MP wenn vor euch keiner in den Pot eingestiegen ist?
Ich halte davon genau so viel wie Mart ( könnte daran liegen dass ich den meisten Content von ihm gelernt habe ), nämlich ziemlich wenig. Erstens muss man sich wahrscheinlich (vor allem auf 1/2) meistens isolieren lassen ( hmm, ich meine diese Wortkombination lange nicht mehr benutzt zu haben), und man sieht sich dann sogut wie immer (eigentlich immer) einer contibet entgegen und weiß dann auf nem 9QA Flop nicht so wirklich was man mit seinem J9 anfangen soll.
Über PPs limpen hatte ich mal eine sehr lange mehrtagige Diskussion mit einem anderen Spieler geführt, und eigentlich darauf gekommen , dass es ab 50/1 keinen Sinn mehr macht, da man einfach viel zu selten sein Set trifft, und wenn, dann meistens trotzdem nicht genügend Auszahlung bekommt, um das ganze profitabel oder zumindestens BE zu gestalten.

Für mich ist LHE Preflop ein Raise-or Fold- Spiel, und ich denke nicht, dass es sich in der nächsten Zeit ändern wird.

Achso: 77 in EP ist für mich ein Fold, und J9s tischabhängig meistens ebenfalls ein Fold, jedoch streue ich ab und zu mit soclhen händen aus MP an den richtigen Tischen auch mal ein Raise ein.


Würde mich allerdings ebenfalls über andere Gedanken und Meinungen freuen.
 
Alt
Standard
09-04-2009, 19:33
(#3)
Benutzerbild von AlleSchonWeg
Since: Mar 2008
Posts: 328
BronzeStar
Hallo,

dieses Buch von Slansky ist meiner Meinung heutzutage nur noch auf den Micros anzuwenden. Ab den Low-Limits spielen die Gegner doch schon anders.
 
Alt
Red face
10-04-2009, 08:02
(#4)
Benutzerbild von EAsUncleSam
Since: Mar 2009
Posts: 2
Wenn ich weiss das der Tisch nicht allzu aggressive ist openlimpe ich aus early Position schon mal mit kleinen PP oder SC. Sind aber meist wirklich schwierig OOP weiterzuspielen wenn man nicht unbedingt ein set oder ein Monster trifft.
Aus UTG raise hingegen ab und an mit solchen Händen, man bekommt aus UTG einfach mehr Credit und wenn man dann mal ne wirklich starke Hand (AA, KK) hat ist die Chance höher nicht nur die Blinds einzusammeln.

Ist nur meine Meinung. konstruktive Kritik wird immer gerne angenommen
 
Alt
Standard
12-04-2009, 15:42
(#5)
Benutzerbild von Norman79
Since: Aug 2007
Posts: 1.217
Zitat:
Zitat von dborys Beitrag anzeigen
Solche "tighten" Partien findet man heutzutage eigentlich nur noch Live oder auf den Micros. Ab 50/1 werden sogar an den loosen Tischen maximal 3 Spieler am Flop in die Hand verwickelt sein (mEn).
Also wenn man etwas table selection betreibt, dann findet man auch auf 2/4$ partien mit 35-45% Player/flop raten.

Zitat:
Zitat von AlleSchonWeg Beitrag anzeigen
Hallo,

dieses Buch von Slansky ist meiner Meinung heutzutage nur noch auf den Micros anzuwenden. Ab den Low-Limits spielen die Gegner doch schon anders.
Also meiner Meinung nach spielen die auf 2/4 und 3/6 noch looser als auf 1/2. Somit ist das Buch eher für die Midstakes geeignet als für die Micros. Wie dborys ja schon geschrieben hat. Auf 1/2 ist man eigentlich immer HU oder max. zu dritt auf dem Flop. Da kann man sich das mit dem limpen schenken.

Ich sehe nun aber doch ein das OPEN limpen eigentlich nichts bringt. First to Act dann doch lieber erhöhen und nach 3 limpern einfach mit limpen. Achja, und bissl table selection kann auch nicht schaden!

Geändert von Norman79 (12-04-2009 um 15:48 Uhr).
 
Alt
Standard
13-04-2009, 02:44
(#6)
Benutzerbild von dborys
Since: Oct 2007
Posts: 3.198
Also ich hab jetzt mal zu Amizeiten mir die 2/4 FR Tische angeschaut und dort ist in der Tat 1 Tisch mit einem Sp/Flop Wert von 42%. Der Rest ist allerdings recht deutlich <30%. Und wer den einen Tisch dann nicht nimmt ist selber schuld

Und Tableselection ist eh das A und O beim LHE , zumindetens ab den Lowstakes, da es auf den Micros kaum regs gibt vor denen man "selecten" muss
 
Alt
Standard
01-05-2009, 13:12
(#7)
Gelöschter Benutzer
ich alls Fullring fisch hab das auch schon ausprobiert und bisher nur gute Erfahrungen damit gemacht... Es ist OK marginale Hände wie T9s zu limpen, damit multiwayer zu provozieren und diese dan abzustauben


gruß
 
Alt
Standard
05-05-2009, 12:41
(#8)
Benutzerbild von gecko_06
Since: Feb 2008
Posts: 4
Was soll man sonst mit 77 in früher Position machen? Raise? Wenn man genügend Gegner findet ist ein Limp sicher profitabel. Gerade mit diesen Kartenda z.B AK auf loosen Tischen oft mit irend welchem Kleingemüse geschlagen wird. Ich bin also auch so ein Limper, kann bei entsprechender Tischselektion große Potts bringen...