Home / Community / Forum / Poker Forum / IntelliPoker Support /

Wahrscheinlichkeitsberechnung Flush

Alt
Standard
Wahrscheinlichkeitsberechnung Flush - 09-04-2009, 15:28
(#1)
Benutzerbild von o0ThundeR0o
Since: Apr 2009
Posts: 3
WhiteStar
Folgendes:
Texas Hold'em NL, 3 Karten suited floppen

Wie hoch ist jetzt bei angenommen 10 Spielern, die Karten bekommen haben, die Wahrscheinlichkeit, dass irgendeiner von ihnen direkt einen Flush hat (also auch 2 Karten in der gleichen Farbe bekommen hat)?
Ich hab mir da überlegt, dass das doch (9/47)*(8/46)*100*10 (~33,3%) sein müssten, oder? (im Extremfall, da ja auch noch die Wahrscheinlichekit besteht, dass eine einzelne Karte dieser jeweiligen Farbe verteilt wird und somit die Wahrscheinlichkeit wieder sinkt für jemand anderen 2 davon zu bekommen)

Liege ich damit richtig oder nicht so?
 
Alt
Standard
09-04-2009, 16:01
(#2)
Benutzerbild von o0ThundeR0o
Since: Apr 2009
Posts: 3
WhiteStar
Die Seiten sind zwar ganz nett, beantworten meine Frage aber nicht wirklich. Die Seiten gehen darauf ein, wie hoch die Wahrscheinlichkeiten sind, dass Karten im Board vorkommen. Aber in meinem Fall sind die schon da, das betrachte ich ja schon als zu 100% gegeben. Nur ist die Frage, wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, dass mindestens einer von verbleibenen 10 Spielern, ich gelte als 11., einen Flush hat.
 
Alt
Standard
09-04-2009, 18:34
(#3)
Benutzerbild von German99
Since: Aug 2008
Posts: 357
BronzeStar
In welcher Variante sitzen denn 11 Spieler am Tisch.
Deine Chance eine Flush zu floppen ist 0,84 Prozent.Aso ist der Wert geringer.
Auf der einen Seite ist doch eine Anleitung wie man es rechnet,also tue dir keinen Zwang an.


"Alle limits sind fischig, es kommt nur drauf an ob du der fisch bist oder nicht."
 
Alt
Standard
09-04-2009, 19:20
(#4)
Benutzerbild von bamboocha88
Since: Jul 2008
Posts: 4.328
GoldStar
Sowas kann man schwer ausrechnen.
Es gibt spieler, die gern mal mit suitet connectors und suited one-gapper reinlimpen oder raisen.
Andere werfen sowas sofort weg.
Also sich da nur auf Mathematik zu verlassen ist einen Milchmädchenrechnung.
 
Alt
Standard
09-04-2009, 19:32
(#5)
Benutzerbild von Eurynnia
Since: Jul 2008
Posts: 1.431
Die Berechnung geht von 50 unbekannten Karten aus.

Du hältst 2 Herzkarten:

Anzahl möglicher Fälle Flop: 50*49*48/3! (Fakultät!) = 19600
Soviel möglicher Kombinationen eines Flops gibt es.

11 Herzkarten sind noch im Deck.

Wieviele Möglichkeiten gibt es 3 Herzkarten zu kombinieren?

Das sind: 11 *10 *9/3! = 165 3-Herz-Flop-Kombinationen gibt es.

Also: Von allen möglichen Flops wollen wir jetzt 3 Herz und wir haben aus 19600 möglichen Flops genau die 165 Kombi-Möglichkeiten für jegliche 3 Herzkarten.

165/19600 = 0.0084

Das * 100 = 0.84% Wahrscheinlichkeit. Weil: Es aus 19600 verschiedenen Flops nur 165 sind, die drei Herz enthalten.

P.S. 3! (sprich: "Drei Fakultät") = 1*2*3

Zitat:
Sowas kann man schwer ausrechnen.
Nööööö. Schon gemacht!

Geändert von Eurynnia (09-04-2009 um 19:34 Uhr).
 
Alt
Standard
09-04-2009, 20:18
(#6)
Benutzerbild von Lamengo
Since: May 2008
Posts: 369
ich finde deine berechnung absolut richtig. Ich sehe sehr offt im NLHoldem,das mit Flash draw wird sehr agressiv gespielt, weill Erwartungswert ist wiercklich sehr hoch.
 
Alt
Standard
09-04-2009, 20:42
(#7)
Benutzerbild von Eurynnia
Since: Jul 2008
Posts: 1.431
Der Beste: All-in auf den Flush Draw! Am besten noch mit !!!

Aber solche Spieler lobe ich selbstverständlich, wie gut sie gespielt haben, wenn sie dann doch ihren Flush treffen und gegen meine AA od. KK gewinnen.
 
Alt
Standard
09-04-2009, 21:35
(#8)
Benutzerbild von German99
Since: Aug 2008
Posts: 357
BronzeStar
Zitat:
Zitat von Eurynnia Beitrag anzeigen
Der Beste: All-in auf den Flush Draw! Am besten noch mit !!!

Aber solche Spieler lobe ich selbstverständlich, wie gut sie gespielt haben, wenn sie dann doch ihren Flush treffen und gegen meine AA od. KK gewinnen.
Sehe ich genauso:-)
4 Karoliegen auf dem Board und der raist mich all in mit 6 high


"Alle limits sind fischig, es kommt nur drauf an ob du der fisch bist oder nicht."
 
Alt
Standard
09-04-2009, 21:55
(#9)
Gelöschter Benutzer
selfzensur

Geändert von Gelöschter Benutzer (18-04-2009 um 13:49 Uhr).
 
Alt
Standard
09-04-2009, 22:41
(#10)
Benutzerbild von FiftyBlume
Since: Jan 2009
Posts: 1.950
Schonmal drüber nachgedacht, dass es auch Spieler gibt, die ganz bewusst auf einen Flushdraw all-in gehen. Beispielsweise mit den Nutflushdraw, der dann 12 Outs hat...als Shortstack und mit FoldEquity stelle ich sowas auch rein.

Im Übrigen ist die Berechnung bedingte Wahrscheinlichkeit, dass heißt ich betrachte erst den Flop und überlege danach, wie hoch die Wahrscheinlichkeit für eine suited Starthand ist.

Wie hoch die Wahrscheinlichkeit für den Flop ist/war, interessiert uns nicht!

Es bleiben noch 10 Karten und an Möglichkeiten für suited Starthände, 9+8+7+6+5+4+3+2+1=> 45 Kombinationen.

Allgemein hat man nach dem Flop noch 1176 mögliche Starthände.

Die Wahrscheinlichkeit, dass jemand auf einem einfarbigen Board direkt einen Flush hat, beträgt
45/1176=3,826530612% also ungefähr 3,83%....gar nicht mal so wenig :P

Bei 10 Spielern geht die Zahl noch nach oben...
und zwar auf 27,11%...das genau einer den Flush hält,
und die Wahrscheinlichkeit, dass mindestens einer den Flush bekommen hat, beträgt 32,41%.

Berechnung:
P(x>0)=1-P("keinFlush")
P("keinFlush")=1131*1130*...*1122/(1176*1175*...*1167)


Das Ergebnis ist rein mathematischer Natur, es sind noch andere Faktoren wichtig(z.B. das Hände wie T2s oder 27 preflop gefoldet werden) um einen realistischen Wert zu erhalten.