Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

Ist es nicht sinvoller...

Alt
Standard
Ist es nicht sinvoller... - 13-04-2009, 06:28
(#1)
Benutzerbild von Nuxia
Since: Apr 2009
Posts: 4
Hallo aus Malaysia!

Erst vor kurzem habe ich von Intellipoker gehoert und habe mich gleich sofort angemeldet um mich in einer netten Pokercommunity im Pokerspielen zu verbessern.

Laut regel sollte man seinen Short Stack erst bei 12BB - 15BB auffuellen.
Ich habe mich in letzter Zeit gefragt ob es nicht viel sinnvoller ist nach jedem Blind seinen stack wieder auf 20BB zu bringen, da man ja versucht mit seinem All-In Das meiste aus seinem gegner zu holen.

Geht man mit z.B. 16BB All-in, verliert man hier 4BB pro spieler der einen Called.
Kann mir vorstellen das ess auf Zeit lukrativer ist seinen Stack immer aufzufuellen.

Eure Meinungen?
 
Alt
Standard
13-04-2009, 07:10
(#2)
Benutzerbild von ThimoF
Since: Sep 2007
Posts: 816
Ist es nicht! Aber dazu gibt es schon viele Erklärungen hier im Forum, wieso das nicht profitabel - oder wie die erfahrenen Pokerspieler sagen würden: -EV - ist.

Schau dich mal im Forum um oder benutze die Suchfunktion unter "Steuerung", um passende Beiträge zu finden!

Des weiteren würde ich dir - weil du neu bist - empfehlen, in den nächsten Wochen regelmäßig beim Intelli-Trainer "Gefallener" am Training für die SSS teilzunehmen. Dort kann man als Anfänger - aber auch noch als Erfahrener - eine Menge für sein Spiel lernen! Die Training findest oben unter "Ausbildung" (grün unterlegt)!

Schönen Ostermontag noch und gute Hände!
Gruß Thimo

Geändert von ThimoF (13-04-2009 um 07:13 Uhr).
 
Alt
Standard
13-04-2009, 10:50
(#3)
Benutzerbild von Nuxia
Since: Apr 2009
Posts: 4
Danke fuer deine Antwort. Ich habe in diesem Forum nachgeschaut, jedoch keinen post gefunden der dieses Prinzip erklaert. Es handelt sich um getrennte Meinungen wie ich nachgelesen habe.

Vielleicht kann mir jemand erklaeren wie das fruehe Auffuellen etwas mit -EV zu tun hat.

Denn Ich bin der Meinung das jeder Orbit den ich spiele kostet 1.5BB (SB + BB).
Also macht es doch keinen negativen Unterschied wenn ich mit z.B 18.5BB (ein Orbit) auf 20BB auffuelle.
Wenn ich all-in gehe, will ich doch mit so vielen chips wie moeglich reingehen um gecalled zu werden.
 
Alt
Standard
13-04-2009, 11:56
(#4)
Benutzerbild von Zottlchen
Since: Jan 2009
Posts: 673
ich denke mit 20BB kommt man nicht immer gut all in. mal zwei Beispiele:

Situation 1:
du hast 20BB und kriegst Asse. alle folden und du raised auf 4BB. eine gegner nach dir called und im Pot sind nun so 9,5 BB. der Flop bringt kein weiteres Ass und du entschließt dich zu eine Contibet. mit deinen 16 BB left und 1/2 - 3/4 potszize bet musst du nicht pushen. stellst du in dieser Situation alles rein sollte ein gescheiter Gegner folden außer er hat nen Monster oder ist ganz fishy.


Situation 2:
selbe Ausgangslage, nur diesmal hast du 16BB (gilt i.d.R. als am effektivsten zu spielende Stacksize). mit 9,5BB im Pot und 12BB left bei dir kannst du nun nicht "normal" betten. also geht dein Stack in die mitte. da dein Gegner nun nicht soviel nachzahlen musst wie im ersten Beispiel bekommst du hier häufiger einen call und machst langfristig Gewinn


so, hoffe ich habs verständlich und richtig hinbekommen^^
 
Alt
Standard
13-04-2009, 11:57
(#5)
Benutzerbild von kw-armaturen
Since: Sep 2007
Posts: 823
die sss spielt sich am profitabelsten mit irgendwo um die 14 BBs

Ziel:

wir wollen uns möglichst schnell comitten, bzw. schon preflop unseren stack in die Mitte bekommen

-> ist mit 20 BBs schon etwas schwieriger !