Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

Wie bei Freerolls bestehen?

Alt
Standard
Wie bei Freerolls bestehen? - 13-09-2007, 18:19
(#1)
Benutzerbild von PatrykGostek
Since: Aug 2007
Posts: 122
BronzeStar
Hallo erstmal,

Ich wollte mal fragen was ihr für Tipps habt um bei Freerolls durchzuhalten? Es ist ja bekanntlich so das manche am Anfang einfach immer All-in gehen und auch meistens soviel Glück haben dass sie innerhalb der nächsten minuten viele chips haben. Ich bin eher der konservative spieler deswegen kommen bei mir nicht so viele chips hinzu. Selbst wenn ich dann sagen wir mal 200ten Platz erreiche. Später im spiel haben viele z.B. 100.000 chips ich aber nur mehr 15.000 und wenn die blinds hoch sind hab ich sehr wenig chancen.

Warte auf Antworten, danke schon im Vorraus!
 
Alt
Standard
13-09-2007, 18:45
(#2)
Benutzerbild von heeelp
Since: Aug 2007
Posts: 613
Naja Freerolls mit 8 oder 10k Spielern hat eigentlich eher was von Lotto spielen
Hier kannst du dir ja mal einen Artikel anschauen:
http://www.intellipoker.com/articleshow.php?id=679
 
Alt
Standard
13-09-2007, 18:47
(#3)
Benutzerbild von Chaos-I
Since: Aug 2007
Posts: 857
Zitat:
Zitat von PatrykGostek Beitrag anzeigen
Hallo erstmal,

Ich wollte mal fragen was ihr für Tipps habt um bei Freerolls durchzuhalten? Es ist ja bekanntlich so das manche am Anfang einfach immer All-in gehen und auch meistens soviel Glück haben dass sie innerhalb der nächsten minuten viele chips haben. Ich bin eher der konservative spieler deswegen kommen bei mir nicht so viele chips hinzu. Selbst wenn ich dann sagen wir mal 200ten Platz erreiche. Später im spiel haben viele z.B. 100.000 chips ich aber nur mehr 15.000 und wenn die blinds hoch sind hab ich sehr wenig chancen.

Warte auf Antworten, danke schon im Vorraus!
Orientieren tu ich mich immer an den Average Chips..
Am Anfang vermeide ich diese All-In Situation wie sie so oft vorkommen.
Sollte ich auf die Hälfte von Average sinken sehe ich zu dass ich eine AI Situation herbeiführe um zumindest mit einem glückchen Double Up wieder auf Average zu sein.

Ansonsten gehört schon einiges an Glück dazu in einem Freeroll zu bestehen..

Vielleicht auch ein kleiner Tip für Dich dieser Artikel hier :

http://www.intellipoker.com/articleshow.php?id=679
 
Alt
Standard
13-09-2007, 19:53
(#4)
Benutzerbild von dreamdancer5
Since: Sep 2007
Posts: 2
BronzeStar
Seh ich genauso.

Klar, selbst wenn man sich an alle möglichen Tips hält, bringt des net sonderlich viel, weil einfach Tausende von Spielern da sind.
Und mindestens 500 von denen halten sich auch an dieselben Tips.

Von daher kann ich persönlich eigentlich nur einen Tip geben:
Spiel ruhig, spiel gelassen, halt sich an deine Erfahrungen, und versuch dein Bestes.
Lern aus deinen Fehlern, und probiers wieder.

(kostet dich ja nix)
 
Alt
Standard
13-09-2007, 20:00
(#5)
Gelöschter Benutzer
Freerolls gamble ich, wenn ich sie spiele, extrem. Jeder Coinflip ist mir recht, jede 40:60 Situation wird erzwungen, usw. Entweder ich baue mir schon vor der 1. Pause einen mächtigen Stack auf, der mich sicher in die "akzeptablen" Ränge bringen kann, oder ich fliege raus und habe kaum zeit investiert und verschwendet! Nach der 1. bzw. 2. pause spiele ich dann aber mein normales A-Game und Bully eigentlich nur noch rum, vorallem vor der Bubble
 
Alt
Standard
13-09-2007, 20:10
(#6)
Benutzerbild von gaggi17
Since: Sep 2007
Posts: 1
BronzeStar
ab blinds bei 300 600 musst du mehr riskieren und schon bist hoch bei 40000 oder 80000
 
Alt
Standard
13-09-2007, 20:12
(#7)
Benutzerbild von McAp0k
Since: Aug 2007
Posts: 530
Also Freerolls sind Glücksspiel

es gibt keine wirkliche Strategie
Wenn du gutte Blätter hast lass Sie dir ausbezahlen und hoff das du nicht auf alzuviele Lucker triffst
 
Alt
Standard
13-09-2007, 20:24
(#8)
Benutzerbild von PatrykGostek
Since: Aug 2007
Posts: 122
BronzeStar
Danke erstmal für die Tipps. Tja so wie's ausschaut halte ich mich mehr oder weniger schon so an die Tipps. Habs quasi selber beigebracht. Naja ich werd' weiter mein Glück versuchen.
 
Alt
Standard
13-09-2007, 20:56
(#9)
Benutzerbild von JohnTris84
Since: Aug 2007
Posts: 9
Bei freerolls wirklich geld zu machen ist meiner meinung nach so gut wie nich möglich, du brauchst einfach zu viel glück.
Nachdem hier so viele anfänger spielen, die ihre eigene Hand nich wirklich gut bewerten können, wie willst du da wissen, wie du sie beurteilen sollst.
Ich würde versuchen, die pötte preflop so klein wie möglich zu halten und dann mit händen reinzukommen, die viel potetial haben, sehr stark zu werden, das sind für mich zum Beispiel kleine und mittlere Pärchen und hoffen, das der drilling kommt, da kannst dann ziemlich save viel geld machen oder suited connectors und hoffen, ordentlich zu treffen.
WEnn du dann gut getroffen hast und ziemlich sicher vorne bist, dann richtig reinbuttern, ausbezahlt zu werden sollte bei den gegenspielern dort nicht so schwierig sein
 
Alt
Standard
13-09-2007, 22:32
(#10)
Benutzerbild von NerdSuperfly
Since: Jun 2007
Posts: 3.303
(Administrator)
Zitat:
Zitat von Gelöschter Benutzer Beitrag anzeigen
Freerolls gamble ich, wenn ich sie spiele, extrem. Jeder Coinflip ist mir recht, jede 40:60 Situation wird erzwungen, usw. Entweder ich baue mir schon vor der 1. Pause einen mächtigen Stack auf, der mich sicher in die "akzeptablen" Ränge bringen kann, oder ich fliege raus und habe kaum zeit investiert und verschwendet! Nach der 1. bzw. 2. pause spiele ich dann aber mein normales A-Game und Bully eigentlich nur noch rum, vorallem vor der Bubble

ich denke auch, dass man lieber sehr früh Möglichkeiten suchen sollte um zu verdoppeln !

alleine was man an Zeit (und NErven) spart, machen ein paar frühe Bust Outs wett.