Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

MTT Strategie in früher Phase funtzt nicht!

Alt
Angry
MTT Strategie in früher Phase funtzt nicht! - 14-04-2009, 22:00
(#1)
Benutzerbild von dNáa
Since: Mar 2009
Posts: 290
.....
Hi..

Ich hab ein ganz komisch Problem zu der hier angebotenen MTT "Strategie".

Und zwar geht es darum, dass ich schon in der frühen Phase eines Turniers regelmäßig shortstacked bin und im Endeffekt verliere.

Ich spiele die Taktik genau so wie es hier empfohlen wird, soll also heißen, marginale Hände wie Q8o oder K7o werden in jeder Position gefoldet, große Paare geraist, kleine Paare/SCs gelimpt.

Das Problem hierbei ist aber, dass ich nur besch(%&)§ Karten bekomme und ich so nur rumsitze und warte bis mein Chip-Stack auf 0 und weniger als 0 tendiert.
Eigentlich ist es ja nicht die "Schuld" der Mtt "Strategie" nur ich finde nirgends etwas dazu, wie ich mich verhalten soll außer ein AI-Push mit irgendwelchen Karten -.-
 
Alt
Standard
14-04-2009, 22:14
(#2)
Benutzerbild von Eurynnia
Since: Jul 2008
Posts: 1.431
Also wenn Du nur Müllkarten bekommst, dann ist das Pech. Aber so ist Poker nun mal. Leider gibt es Stunden, Tage, Monate mit Müllkartenphasen.

Kommst Du dann in die mittlere Phase, kannst Du unter Umständen vermehrt die Blinds (und Tante Emmis) stehlen und so Deinen Stack etwas ausbauen.

Halte Dich an das M-System.

Es steht im Ausbildungszentrum, wie man sich in welcher Turnierphase verhalten sollte.

Schrumpft dein M unter 5, musst Du leider "gamblen". Da geht mit allen Händen, die nicht total Kaka sind, alles rein!
 
Alt
Standard
14-04-2009, 22:42
(#3)
Benutzerbild von dNáa
Since: Mar 2009
Posts: 290
Hi

Das Problem war einfach, dass ich NUR ätzende Hände hatte.
Da hatte ich mal AQs und dem anderen floppt eine Straße, ist Pech, ja klar. Ich hatte auch solche Momente.
Aber eben dagegen sagt mir die Taktik nix, außer gamblen
 
Alt
Standard
14-04-2009, 22:50
(#4)
Benutzerbild von Bus bauen
Since: Jun 2008
Posts: 2.312
BronzeStar
Also ich warte in der frühen Phase eig. nur auf die Push/Fold Phase und folde fast alles =)
Das einzigst wichtige ist auf set value calln...
 
Alt
Standard
15-04-2009, 09:42
(#5)
Benutzerbild von venomed fire
Since: Jul 2008
Posts: 472
BronzeStar
An sich ist die MTT-Strategie in der ersten Phase natürlich ziemlich gut und klar und aufgrund deines Ms auch nur logisch.
Je nachdem wie aggressive der Tisch in der ersten Phase ist, lohnen sich allerdings auch Hände wie Ax s und eben jedes Paar sowie suited connectors, was du aus einer relativ guten Position spielen solltest, wenn du eben an einem passiven Tisch sitzt und es daher viele multiway pots ohne preflop raise gibt. Diese Hände kannst du einfach wegwerfen, wenn du nicht relativ gut triffst.

Und natürlich ist es richtig zu Beginn tight zu spielen, allerdings gibt es ja auch schnellere blindstrukturen und Turniere bei denen man mit kleinem M startet. Daher solltest du deine Spielweise nicht nur an der allgemeinen Strategie ausrichten, sondern auch an den Randbedingungen und der Spielweise der gegner.
Hoffe ich konnte dir damit irgendwie weiterhelfen.
 
Alt
Standard
15-04-2009, 10:22
(#6)
Benutzerbild von GermanEagle
Since: Feb 2008
Posts: 438
Naja, 14 gespielte SnGs sind keine Sample Size. Aber du kannst die 360man Turbos nicht mit MTT Strategie spielen. Wenn du schon sowas spielen willst, nimmt die 180er mit 15min Blind Level. Bei den 9er hast du ja schone ein paar Erfolgserlebnisse gehabt.
 
Alt
Standard
15-04-2009, 11:12
(#7)
Benutzerbild von dNáa
Since: Mar 2009
Posts: 290
Zitat:
Zitat von venomed fire Beitrag anzeigen
An sich ist die MTT-Strategie in der ersten Phase natürlich ziemlich gut und klar und aufgrund deines Ms auch nur logisch.
Je nachdem wie aggressive der Tisch in der ersten Phase ist, lohnen sich allerdings auch Hände wie Ax s und eben jedes Paar sowie suited connectors, was du aus einer relativ guten Position spielen solltest, wenn du eben an einem passiven Tisch sitzt und es daher viele multiway pots ohne preflop raise gibt. Diese Hände kannst du einfach wegwerfen, wenn du nicht relativ gut triffst.

Und natürlich ist es richtig zu Beginn tight zu spielen, allerdings gibt es ja auch schnellere blindstrukturen und Turniere bei denen man mit kleinem M startet. Daher solltest du deine Spielweise nicht nur an der allgemeinen Strategie ausrichten, sondern auch an den Randbedingungen und der Spielweise der gegner.
Hoffe ich konnte dir damit irgendwie weiterhelfen.
Hi
Ja gut das stimmt vllt.
Die Strategie dient als Anreiz bzw. Hilfestellung und ist nicht allgemeingültig und muss je nach Struktur angepasst werden.
Dazu fehlt mir aber eben die Erfahrung usw.



Zitat:
Naja, 14 gespielte SnGs sind keine Sample Size. Aber du kannst die 360man Turbos nicht mit MTT Strategie spielen. Wenn du schon sowas spielen willst, nimmt die 180er mit 15min Blind Level. Bei den 9er hast du ja schone ein paar Erfolgserlebnisse gehabt.
Woher weißt du das denn bitte?!
Ich hab mich bei Sharkscope oder wie das heißt gesperrt -.-
 
Alt
Standard
15-04-2009, 11:35
(#8)
Benutzerbild von GermanEagle
Since: Feb 2008
Posts: 438
Es gibt ja nicht nur Sharkscope.
 
Alt
Standard
15-04-2009, 18:04
(#9)
Benutzerbild von dNáa
Since: Mar 2009
Posts: 290
Pff -.-
Heute wieder

Da krieg nach ca. 1 Stunde Turnier endlich mal was gutes, nämlich AA.
Pushe also PreFlop AI, wollte sie erst slowplayen, hab aber dann reraist.
Bekomme einen Caller: ATs
"Jawoll" dachte ich, Full Domination....
haha denkste, dem "turnt" natürlich die Straße

Da hilft einem die beste Taktik, die längsten Tabellen, nix hilft.

Btw: Hier die Hand -.-



PokerStars No-Limit Hold'em, $0.25+$0.00 Tournament, 40/80 Blinds (8 handed) - Poker-Stars Converter Tool from FlopTurnRiver.com

SB (t4895)
BB (t3685)
UTG (t1645)
UTG+1 (t15910)
MP1 (t3555)
MP2 (t3445)
Hero (CO) (t1770)
Button (t6910)

Hero's M: 14.75

Preflop: Hero is CO with ,
1 fold, UTG+1 calls t80, 2 folds, Hero calls t80, Button calls t80, SB calls t40, BB bets t240, UTG+1 calls t160, Hero raises to t1770 (All-In), 2 folds, BB raises to t3685 (All-In), 1 fold

Flop: (t3940) , , (2 players, 2 all-in)

Turn: (t3940) (2 players, 2 all-in)

River: (t3940) (2 players, 2 all-in)

Total pot: t3940
 
Alt
Standard
15-04-2009, 18:52
(#10)
Benutzerbild von DrJ_22222
Since: Jan 2008
Posts: 1.200
Zitat:
Zitat von dNáa Beitrag anzeigen
Ich spiele die Taktik genau so wie es hier empfohlen wird, soll also heißen, marginale Hände wie Q8o oder K7o werden in jeder Position gefoldet, große Paare geraist, kleine Paare/SCs gelimpt.
Zitat:
Zitat von dNáa Beitrag anzeigen
Preflop: Hero is CO with ,
1 fold, UTG+1 calls t80, 2 folds, Hero calls t80, Button calls t80, SB calls t40, BB bets t240, UTG+1 calls t160, Hero raises to t1770 (All-In), 2 folds, BB raises to t3685 (All-In), 1 fold
hmmm.....

bin ich der einzige, der hier so einen klitzekleinen Widerspruch erkennt?

Also es gibt ja wohl kaum was hirnrissigeres, dämlicheres und sinnloseres als Asse nach einem Limper hinterherzulimpen.
Wenn es sowas wie einen verdienten Bad Beat geben würde, wäre das ein Paradebeispiel dafür.
 



Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
KQs in früher Phase AliDieAxt Poker Handanalysen 21 14-10-2009 15:47
AA in früher Phase 100turion Poker Handanalysen 3 24-03-2009 00:33
Raise in früher Sit 'n Go-Phase PassyP Poker Talk & Community 12 18-12-2008 13:23
$ 1 SNG QQ in früher Phase pwnguin9r Poker Handanalysen 10 21-07-2008 15:43
LAG-Strategie in früher Phase des Turniers Gekko87 Poker Talk & Community 1 03-05-2008 20:02