Home / Community / Forum / Poker Forum / IntelliPoker Support /

Spiel am loosen Tisch

Alt
Angry
Spiel am loosen Tisch - 18-04-2009, 01:03
(#1)
Benutzerbild von dNáa
Since: Mar 2009
Posts: 290
gnabend


Ich bin grad echt etwas genervt, grad vom RL Pokern wieder gekommen.


Folgende Situation: 6 Leute am Tisch, ich weiß aus Erfahrung, dass alle sehr loose spielen. Da wird so gut wie mit jeder Hand gelimpt, Raises mit den komischsten Kombinationen bezahlt und ich sitz da Kopfschüttelnd neben, weil diese ganzen Aktionen dem widersprechen was ich hier gelernt habe, nämliche ein solides tight-aggro Poker und keine verrückten marginalen Hände zu spielen.

Während des Spiels entstand u.a auch über meine, angeblich zu tighte Spielweise, eine Diskussion.
Ich tischte Fakten wie Gewinnwahrscheinlichkeiten, Gewinn auf Dauer und ähnliches auf, bekam aber jedoch Antworten wie: "Mähmäh, hier gehts um das JETZT, was interessiert uns der Zeitraum." oder "Wieee?! KTo hättest du gefoldet?!".
Ich erinner mich zB an die Pockets eines Nachbarn, da ich raus war hab ich sie gesehen: Q2s.
Ist ja eigentlich Easy-Fold preflop. aber nicht da....
Damit wurden die wildesten Raises bezahlt und am Ende sogar damit gewonnen!!
Da steh ich dann mit meinen Argumenten wie Gewinnwahrscheinlichkeiten ziemlich doof da.

Zu meiner Spielweise: Ich hab in ~ 2 Stunden gerade mal 3 Hände bis zum ShowDown gespielt, nämlich AA (gewonnen), AKo (damit jemanden All-In gestellt und gegen JJ gerannt -.-) und, meine Lieblingshand heute Abend: 66o AI von mir, weil smallstacked.
Die 13 BBs wurden natürlich gecallt, von J9o, und natürlich hab ich verloren, weil ich mal kein Glück hab (jajaa Wahrscheinlichkeiten, Coinflip usw. ich weiß ich weiß).


Jetzt zum Kern des Ganzen: Habe ich im Prinzip richtig gespielt, es sind zwar sehr wenige Infos, aber zeigen im Prinzip meine Spielweise, hätte ich looser spielen sollen, weil ja nur 6 am Tisch saßen oder ist meine Spielweise gänzlich schlecht?


Ich bräuchte unbedingt Hilfe, weil ich im Moment so ziemlich depri bin deswegen -.-
 
Alt
Standard
18-04-2009, 10:10
(#2)
Benutzerbild von ralle001
Since: Aug 2007
Posts: 44
Das kenne ich, die besten Theorien nützen nichts wenn die anderen nicht auch danach spielen.

Um was für ein Spiel ging es denn? Wenn du gegen reine "Spielen wir 'ne Runde Poker beim Bier" Spieler spielst wirst du mit Lehrbuchtheorien keine Chance haben. Die spielen nur zum Spaß und das bedeutet möglichst viele Hände.

Zwar sollte man, wieder nach Lehrbuch, bei Tischen mit sechs oder weniger Leuten etwas aggressiver spielen, aber was nützt das wenn (fast) jede Hand gespielt wird. Q2s aus deinem Beispiel ist fast noch eine gute Hand. Ich hab schon gegen Leute gespielt die selbst 23o für eine gute Starthand halten, könnte ja eine Straße geben...

Bei solch loosen Tischen hilft nach meiner Erfahrung nur eine Menge Glück und ein dickes Fell. Man verlieht recht viele bessere Hände, allein weil die Anzahl der gegen jede Regel gecallten Bets oder Raises verliehen muss.
 
Alt
Standard
18-04-2009, 10:21
(#3)
Benutzerbild von Björn77
Since: Feb 2008
Posts: 57
BronzeStar
Wenn man weiß das so viel gelimpt wird, ruhig auch öfter mit ausbaufähigen Händen reinlimpen, gerade wenn preflop wenig geraised wird. Nach dem Flop kann man dann immer noch folden. Bringt meiner Erfahrung nach mehr, als gerade mit so wenig Spielern nur auf gute Hände zu warten. Kenne das aus dem eigenen Freundeskreis. Die spielen meistens auch recht loose, zum Glück haben sie aber bei einem Raise preflop dann doch etwas Respekt vor der möglichen Hand.
Eins ist aber vorallem wichtig, nicht von der Spielweise der andren anstecken lassen. Das geht meistens schief. Aber bei 6 Spielern sollte die Range deiner Starthände zum spielen etwas größer sein.
 
Alt
Standard
18-04-2009, 20:27
(#4)
Benutzerbild von FiftyBlume
Since: Jan 2009
Posts: 1.950
Suited Connectors(kleine)...absoluter Geheimtipp gegen loose Limper...Treffer bekommste gut ausgezahlt und ansonsten EasyFold....

Postflop Handauswahl:
Draws+TwoPair....wenn wirklich jeder Schund gecalled wird, läufst du sonst zu oft gegen TwoPair mit deinen Assen oder AK oder was auch immer...entsprechend natürlich Hände spielen, die auf gute Draws hoffen können...
 
Alt
Talking
19-04-2009, 05:39
(#5)
Benutzerbild von manndl
Since: Aug 2007
Posts: 1.682
ich hab zwar schon lange nicht mehr an solchen tischen gespielt aber TAG bringt dich auf dauer ans ziel(viele $)
auch LAG solltest du dazwischen probieren ist aber sehr tisch abhängig.lies dich mal ein bischen in shorthanded ein,da bekommen manche hände doch eine andre value
findest du hier http://www.intellipoker.com/articles/?id=628
du darfst deine spielweise nicht schon nach ein paar händen in frage stellen,du warst halt nur auf der dunklen seite der varianz.sieh poker wie einen marathon,mit gelegentlichen spurts(gewinnen) aber auch seitenstechen(verlusten)und glaub mir wissen und erfahrung sind eine macht im pokern! in den unteren leveln lernst du mit den loose passiven spielern und maniacs umzugehen später mit den rocks und zum schluss mit den lags(loose agressiv) und Tags(tight agressive)acker dich mal durchs ausbildungscenter durch und schau mal bei den höheren leveln zu das kann deinem spiel nur gut tun
auch einige der blogs von den platinum stars(bloggen ist anscheinend der volkssport unter ihnen)könnten für dich interessant sein

Geändert von manndl (19-04-2009 um 05:55 Uhr).
 
Alt
Standard
19-04-2009, 05:46
(#6)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Zitat:
Zitat von manndl Beitrag anzeigen
ich hab zwar schon lange nicht mehr an solchen tischen gespielt aber TAG bringt dich auf dauer ans ziel(viele $)
"Auf Dauer" kann in einem Homegame das wöchentlich vielleicht 4 Stunden läuft während denen man im Schnitt 15-20 Hände pro Stunde spielt, aber dann auch gerne mal ein paar Jahre dauern sofern die Runde so lange existiert


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!
 
Alt
Talking
19-04-2009, 05:59
(#7)
Benutzerbild von manndl
Since: Aug 2007
Posts: 1.682
auch wieder war aber die jungs zu lesen sollte nach ein paar stunden schon funktionieren
(desillusionier sie doch nicht gleich so )
 
Alt
Standard
20-04-2009, 06:22
(#8)
Benutzerbild von Antagon1983
Since: Mar 2008
Posts: 27
BronzeStar
habe gerade eben in einem anderen thread ein posting abgegeben, welches GENAU hierher auch passt, ich poste mal den link hierherein:

Beitrag


so sollte es dir möglich sein, wesentlich besser auszusteigen (natürlich auf dauer), wesentlich mehr hände zu spielen (ist doch auch nicht so langweilig) und dich dadurch zu verbessern (nur für solch eine runde, auch klar)

auch ein kleiner tipp:
man muss nicht gleich versuchen irgendwelche spieler zu belehren, oft wollen sie dies gar nicht, außerdem ist es nur vorteilhaft, wenn der gegner nicht weiß, wie es um Dein pokerwissen beschaffen ist, dass du dir die wahrscheinlichkeit einen flush auf turn und river zu treffen ausrechnen kannst oder auch weißt, was implied odds sind, als wenn er weiß, dass Du "vom Fach" bist
 
Alt
Standard
20-04-2009, 11:10
(#9)
Benutzerbild von peheel
Since: Feb 2009
Posts: 48
Ich würde - solange nicht geraist wurde - auch mit keineren Starthänden ruhig Mal limpen. Nicht vergessen: Im Ausbildungscenter beziehen sich die Grundlagen auf fullring ab 8 Spieler !

Shorthandet ist schon etwas anders.

Ach das Du mit sehr guten Händen nicht so oft durchkommst ist gegen mehrere Gegner, die mitgehen, normal. 80% hast Du mit AA nur gegen einen! Schon wenn nur zwei Gegner mitgehen sinkt die Wahrscheinlichkeit rapide. Kann man sich hier gut am Berechnungstisch (weiss gerade nicht wie dieser Ausbildungsinhalt korrekt heisst...) ansehen.
 
Alt
Standard
20-04-2009, 16:42
(#10)
Benutzerbild von Lamengo
Since: May 2008
Posts: 369
das ist ein Cash-Game? Tisch wechseln, Junge!!!!
Es hilf dir nicht, wenn die Leute wild spielen, LEIDER! es ist kein normal Pokerspiel, sondern ein Jugendabend im Ghetto. Die supeagressor spielt alle Händeund immer agressiv. Er lässt keine Chance ungenuzt, obwohl als eine Chance im meisten Fällen ist es nicht, trozdem es wird gespielt und leider, leider getroffen. Die Bettmuster: Rais-Re-rais-All-In-Call.(Gus Hansen lässt Grüßen)
Ich habe auch so was erlebt.
Beim einen Sit&Go 6$ . Unfergessen bis heute. Ein sehr, sehr looser Spieler hat immer Geraist, jede belibige Hand. Den Tisch war nicht duff und mit Gap-Konzept und andere Theprie vertraut, aber nach 12 Minuten war den Tisch lehr gereumt. Unglaublich, aber war. Die Blinds gerade bein 30 angekommen und der Tisch war lehr. Ich war Glücklich als zweite gefoldet. Und am Ende sogar mit AA gegen 2,9 verlohr.
Versuch dein Beste Spiel machen und Tisch-selektion nichtvergessen.
Gute Blatt.
 



Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Cashgame : looses Spiel bei loosen Gegnern? der brachse Poker Talk & Community 22 17-02-2009 14:02
Spiel gegen massiven Chipleader am Tisch Gelöschter Benutzer Poker Handanalysen 3 22-01-2009 12:00
NL10: Spiel nicht die Hand, spiel deinen Gegner crowsen Poker Handanalysen 7 02-07-2008 19:17
Wie spielt man an einem loosen Tisch. ghostliner IntelliPoker Support 35 10-05-2008 15:26