Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Talk & Community /

Würden Pros besser spielen, wenn sie nur zur Hälfte gestaked werden?

Alt
Question
Würden Pros besser spielen, wenn sie nur zur Hälfte gestaked werden? - 18-04-2009, 20:23
(#1)
Benutzerbild von Cordlette
Since: Feb 2009
Posts: 74
Mich interessiert eure Meinung:

Würde ein Pro besser spielen, wenn er ein Turnier nicht komplett gesponsert bekommen würde? Oder macht es nix, dass es für ihn auf einem Event um kein Eintrittsgeld geht, dass er wieder reinholen muss?

Angenommen, der 0815-Pro müsste die Hälfte selber tragen: Würde er besser spielen? Oder spielt er befreiter auf, weil er sich eben NICHT um die finanzielle Seite kümmern muss?

Ich bin auf eure Ansichten gespannt! Wenn ich von mir ausgehe, wäre es nicht gut, mich komplett zu finanzieren: Ich denke an meine ersten 50 Dollar, die mir ein Bonusprog überwies. Huiwusch, weg waren sie. War ja nicht mein Geld. Aber ja, liebe Nörgler, die nun kommen: ICH bin ja kein Pro. Nicht, dass ich das nicht schon wüsste..

Gröten, Nico


P.S. @ the Mods: Über die Suchfunktion habe ich diese Frage im Forum bislang nicht entdecken können.

P.P.S. Vielleicht äußert sich ja auch ein Pro zu dieser Frage? Das würde mich freuen.
 
Alt
Standard
18-04-2009, 20:29
(#2)
Benutzerbild von Miclan
Since: Mar 2008
Posts: 1.666
Hast du dir schonmal Highstack Poker angeschaut????
Wer genug Geld hat für den ist das kein Problem!
 
Alt
Talking
mimi... - 18-04-2009, 20:32
(#3)
Benutzerbild von gourmet-1955
Since: Dec 2007
Posts: 10.846
(Moderator)
Hi
Ob ein Pro besser spielt wenn er gesponsert wird oder nicht ist meiner Meinung nach nicht DIE Frage..geh mal davon aus "Was unterscheidet einen Pro von Otto-normal-pokerspieler"?Es ist seine langjährige Spielpraxis egal ab online oder am Tisch... die Poker-Psychologie macht einen Pro erst aus..im Voraus "wissen"welche Karten hat mein Gegner ??Sowas lesen die an Deiner mimik..Gesten..Fußstellung u.s.w...Wie spielt man .. wie reagiert man auf ein Raise..reraise e.t.c .. die Liste is soooo lang was nen Pro ausmacht,das alles aufzählen sprengt hier den Rahmen ;-) .
Und .. mal als Abschluß..wenn ICH gesponsert werden würde hätte das KEINEN Einfluß auf mein Spielverhalten
weiterhin ein gutes Blatt


Team IntelliPoker - Klaus - Moderator


*gesendet von meinem Feldtelefon mit PappaTalk*

** Ich spiele lieber offsuitet ..da hab ich doppelte Flushchancen **
 
Alt
Standard
18-04-2009, 20:49
(#4)
Benutzerbild von DjakuJ1
Since: Jul 2008
Posts: 1.402
Fällt mir schwer das aus meiner Sicht zu beantworten.
Ich denke, dass es eine ganz individuelle Sache ist, welche man nicht pauschalisieren kann.

Erstmal ist ja ein Pro nicht gleich ein "Superstar" wie Phil Ivey, der jedes Turnier auf der Welt spielen kann.
Ein Pro ist in erster Linie ein Spieler, der sein Geld mit pokern verdient, es also professionell betreibt und winningplayer ist.
Da hier aber gleich von den absoluten Top Spielern gesprochen wird, die für praktisch jedes Turnier gestaked werden, denke ich dass diejenigen die es überhaupt soweit gebracht haben auch das Buy In aus ihrer eigenen Tasche locker aufbringen könnten und kein Problem damit hätten ihr A-Game zu spielen.

Ich denke, dass es eigentlich keinen Pro gibt, der mit scared money spielt. Das wäre auch imo. der Begriff, der das Spiel beeinflussen würde.
BRM sagt dir aber auch etwas? Daran sollte sich jeder Spieler halten, egal ob Pro oder Amateur. Dann kommt man gar nicht erst in die Lage, dass der finanzielle Aspekt eine spielbestimmende Position einnimmt.


P.S bei Fragen über Intelli fragen sie nicht den Support oder nen Mod sondern irgendeinen beliebigen Member der Community.
Danke

Geändert von DjakuJ1 (18-04-2009 um 20:53 Uhr).
 
Alt
Post
18-04-2009, 20:51
(#5)
Benutzerbild von Serum C.D
Since: Jun 2008
Posts: 10.567
DjakuJ1 da ist was wahres dran !!


"Off Topic BBV - Türsteher und Fremdenführer" - "Ehemaliges BBV-Maskottchen"

Zitat Pablo Escobar: ''Wenn das Ergebnis legal ist, sind auch die Mittel legal''

 
Alt
Standard
18-04-2009, 21:02
(#6)
Benutzerbild von chunkykid
Since: Nov 2007
Posts: 32
Guten Abend!

Zitat:
Zitat von Cordlette Beitrag anzeigen
Mich interessiert eure Meinung:

Würde ein Pro besser spielen, wenn er ein Turnier nicht komplett gesponsert bekommen würde? Oder macht es nix, dass es für ihn auf einem Event um kein Eintrittsgeld geht, dass er wieder reinholen muss?


Zitat:
Zitat von gourmet-1955 Beitrag anzeigen
Hi
Ob ein Pro besser spielt wenn er gesponsert wird oder nicht ist meiner Meinung nach nicht DIE Frage..geh mal davon aus "Was unterscheidet einen Pro von Otto-normal-pokerspieler"?
@gourmet
Ich verstehe nicht warum du OP eine Antwort zu einer völlig anderen Frage gibst?

@OP
Ich denke mal, dass kein Unterschied existiert, weil es 1. z.T auch ihr erarbeitets Geld ist und sie 2. auch von Grund auf eine kämpferische Einstellung in sich haben, sobald sie bei einem größeren Turnier teilnehmen und am Tisch sitzen, möglichst weit zu kommen. Der einzige unterschied wäre vielleicht die Reaktion nach einem Ausscheiden aus dem Turnier.

mfg chunkykid
 
Alt
Standard
19-04-2009, 00:36
(#7)
Benutzerbild von FiftyBlume
Since: Jan 2009
Posts: 1.950
Wer professionel Poker spielt, trennt sich eh vor jedem Turnier vom Buy-in, um eben nicht auf der Bubble plötzlich schlechter zu spielen, weil er denkt, "Lieber folden, damit ich meinen Buy-in wieder drin habe"...

Deswegen macht es vermutlich keinen Unterschied, ob das Turnier voll, zur Hälfte oder gar nicht aus der eigenen Tasche bezahlt wird...

Abgesehen davon, spielt man Turniere für das Prestige, deswegen spielt man immer sein bestes Spiel.


Bei mir würde das beispielsweise einen sehr großen Unterschied machen, weil mein eigenes Geld definitiv zu einem anderen Spiel führt. Sponsoring würde mir die Möglichkeit geben, meine aggressive Seite vollkommen auszuleben...glaube ich. Es könnte natürlich auch sein, dass ich einfach den Preispool vor Augen habe und mit meinem normalen Spiel gewinnen will.
 
Alt
Standard
19-04-2009, 02:28
(#8)
Benutzerbild von HungryEyes42
Since: Dec 2007
Posts: 5.046
Zitat:
Zitat von chunkykid Beitrag anzeigen
auch von Grund auf eine kämpferische Einstellung in sich haben, sobald sie bei einem größeren Turnier teilnehmen und am Tisch sitzen, möglichst weit zu kommen
Das sehe ich genauso, wenn diese Einstellung nicht vorhanden ist,
werden sie das komplette buy-in in absehbarer Zeit selbst entrichten müssen.
 
Alt
Standard
19-04-2009, 04:14
(#9)
Benutzerbild von p0kertante
Since: Oct 2007
Posts: 186
BronzeStar
Turniere sind eh nur zur prestige. Das grosse geld fliesst an den high stakes tischen. Wenn man die BR für NL5k und grösser hat sind turnier buyins peanuts. So gesehen machts nicht viel aus ob man jetzt selbst dafür aufkommen muss oder gesponsert wird.
 
Alt
Talking
19-04-2009, 06:14
(#10)
Benutzerbild von manndl
Since: Aug 2007
Posts: 1.682
naja es gibt spieler hellmuth etc die sich auf turniere specialisiert haben und damit echt gut geld machen und ein guter cash spieler ist nicht unbedingt ein toller turnierspieler ausserdem gibt es nicht soviele hohe cashspieler für die 10000$peanuts sind.
 



Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wer will gestaked werden? AlphaFlip Poker Talk & Community 56 16-01-2009 15:47
Besser werden!!!!! POLIZEI NRW IntelliPoker Support 1 08-09-2008 21:33
Wer kann wenn besser Lesen.... jeykit21 Poker Talk & Community 17 20-07-2008 14:33