Alt
Angry
Poker Spielsucht - 20-04-2009, 17:00
(#1)
Benutzerbild von Centraler
Since: Feb 2008
Posts: 69
BronzeStar
Es ist einfach unglaublich:

Ein Entscheidenes Vorgehen gegen illegale Pokerseiten im Internet fordert die Landesstelle Glücksspielsucht in Bayern laut dem Geschäftsführer Andreas Czerny gegenüber ddp vom 12.04.2009.Er rügt auch die Darstellung vom coolen Pokerspiel für junge Leute, das auch noch von Promineten wie Boris Becker und Stefan Raab vermarktet werden.

Ich habe mal Gegoogelt und unter Statistika.com folgendes gefunden:

Aus dem Jahr 2009

2,2 Millionen Teilnehmer von Online Wetten und Glücksspielen pro Woche.

davon spielen nur
0.43 % Online Poker.

Bei der Süddeutschen und Norddeutschen Klassenlotterie spielen von 19120 Befragten
wöchentlich 1%.

Beim Lottospiel wurden 20947 Personen befragt und es spielen
regelmäßig 15%
gelegentlich 38%

Bei der Glücksspirale sind von 19120 befragten immer noch
6% die gelegentlich spielen.

80% der Menschen die in Sucht Beratungsstellen kommen sind aber Automatenspieler ( Spielhallen und Casinos)und diese fallen nicht unter das Glücksspiel.

Leider gibt es keine Statistik über Süchtige in Deutschland. Die Schätzung geht von ca. 100.000 aus, die unter Spielsucht leiden im Alter von 16 J. bis 65 J., laut Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung vom 16.09.2008.

Vater Staat kassiert jedoch richtig mit:

Öffentliche Einnahmen aus Glücksspielen (2005)
4,3 Mrd. € Quelle DHS Jahrbuch Sucht 2007

Einnahmen aus Spielbankabgaben (2003)
590 Mio. € Quelle Bundesfinanzministerium, Lexikon Steuern,

Umsatz auf dem Glücksspielmarkt, gesamt (2005)
26,6 Mrd. € Quelle DHS Jahrbuch Sucht 2007

Umsatz Spielbanken (2005)
10,6 Mrd. € Quelle DHS Jahrbuch Sucht 2007

Umsatz Toto/Lotto (2005)
8,1 Mrd. € Quelle DHS Jahrbuch Sucht 2007

Umsatz Sportwetten Internet
Anbieter Bwin (2005)
1,1 Mrd. € Quelle DHS Jahrbuch Sucht 2007

Umsatz Geldspielautomaten (2005)
5,5 Mrd. € Quelle DHS Jahrbuch Sucht 2007


Anzahl Geldspielautomaten in Gaststätten und Spielhallen (2006)
200.000 Quelle VDAI – Verband der Deutschen Automatenindustrie e.V.;
Wirtschaftsentwicklung Unterhaltungsautomaten 2006 – Bericht. München: ifo.

Kasseneinnahmen Geldspielautomaten in Gastsstätten und Spielhallen (2006, inkl. Unterhaltungs- und Sportspielgeräte)
2,72 Mrd. €

Mir sagt das nur eins, wenn Vater Staat nicht mitkassieren kann
ist alles andere Illegal.
 
Alt
Standard
20-04-2009, 17:16
(#2)
Benutzerbild von Zycho_flo
Since: Oct 2007
Posts: 1.216
Tja, so ist das in Deutschland. Glücksspiel hat eben allgemein keinen guten Ruf und Poker erst recht nicht. Da machen sich die meisten Politiker ehr weniger was aus Statistiken oder logischen Argumenten.
Da wird sich auch imo so schnell nix dran ändern. Ist zwar purer Populismus, aber das ist es ja was die Leute wollen. Und da wir in einer Demokratie leben, ist das immer noch das Entscheidende.

Ist ja auch nicht nur in Sachen Poker so. Ich verweise nur auf das Verbot von Cannabis. Das verhält sich ähnlich. Argumente sind Schall und Rauch, wenn in der Bevölkerung eine allgemein andere Meinung gilt...
 
Alt
Standard
20-04-2009, 21:57
(#3)
Gelöschter Benutzer
Rofl, ausgerechnet Bayern.
Die sind zur Zeit auf einem Medienfeldzug für Ihre neue Casinocard, die es einem erleichtert, seine Kohle an den Slots loszuwerden, weil man nicht mehr mit dem unpraktischen Bargeld hantieren muß.
Zuerst hatte es geheißen, sie wollen ab dem 01.04. einen Probelauf
im Casino Feuchtwangen starten, um evtl. bis August alle bayerischen Casinos umzurüsten.
Innerhalb der ersten beiden Aprilwochen haben sie schon das dritte Casino umgerüstet.
Soviel zur Spielsuchtprävention in Bayern.
 
Alt
Standard
20-04-2009, 23:04
(#4)
Benutzerbild von Karlotius
Since: Nov 2007
Posts: 361
Man kann gar nicht soviel fressen wie man kotzen möchte. Ich möchte meinem Freund, der Automatensoftware schreibt ja ungern seinen Job streitig machen. Aber diese Automatencasinos sind einfach nur ekelhaft.
Menschen verpulvern ihre gesamtes Arbeitslosengeld an Automaten und Sportwetten. Und das alles ist völlig in Ordnung.
Omas stecken ihre halbe Pension in Lotto-Scheine, der Staat behält die Hälfte ein. Völlig unbedenklich.
Den Kreuzzug gegen Card Casinos geben die Casinos Austria weiterhin nicht auf, Automatencasinos schauen sie nichtmal an


ββφ - Τακτικες Ελληνε
 
Alt
Standard
22-04-2009, 13:36
(#5)
Benutzerbild von Knallworscht
Since: Nov 2008
Posts: 21
BronzeStar
Solange an jeder Kneipe die Abzockerkisten hängen werde ich die Debatte um Poker nie verstehen. Letztlich liegt es wohl wie immer nicht am Sachverhalt selbst sondern an der Aufmerksamkeit. Und diese ist für Poker gerade in den letzten Jahren, stark gestiegen. Politik lebt von dieser Aufmerksamkeit und interessiert sich seltens für die Fakten wenn diese nicht die entsprechende Beachtung finden. Traurig aber wahr.
 
Alt
Standard
22-04-2009, 19:52
(#6)
Benutzerbild von mondenkind
Since: Jun 2008
Posts: 3.980
Legalisierung!!!
 
Alt
Standard
23-04-2009, 12:38
(#7)
Benutzerbild von BSEintracht
Since: Sep 2007
Posts: 353
BronzeStar
Zitat:
Zitat von mondenkind Beitrag anzeigen
Legalisierung!!!
Was hat die Frage, ob Poker süchtig macht oder nicht, damit zu tun, ob und unter welchen Umständen Pokern legal ist.

Selbst die Einschätzung, ob Poker ein Glücksspiel ist oder nicht, hat mit der Suchtgefahr nicht das geringste zu tun.

Natürlich kann man pokersüchtig werden. Soweit ich weiß, sind die Zahlen steigend, auch wenn sie an die Zahlen der "klassischen" Spielsüchtigen nicht herankommen. Trotzdem hat der Staat die Aufgabe, auch die Suchtgefahr beim Pokern genau wie bei allen andern Spielen zu bekämpfen. Fraglich ist nur, ob er dies auch mit den richtigen Mitteln macht.
 
Alt
Post
AUF POST VON BSEintracht DER MERKT DAS ES NUR MIT BRD GEHT ! LEGALICE POKER & GANJA - 25-04-2009, 05:21
(#8)
Benutzerbild von Serum C.D
Since: Jun 2008
Posts: 10.567
Solange sie , es verbieten ! wird daraus eh nichts ^^ mann merkt es in den NL ! da ist cannabis erlaubt, und nur 30 % sind holländer die smoken ! der rest 70 % deutsche und engländer um die 2 hauptklientel , zu nennen !


"Off Topic BBV - Türsteher und Fremdenführer" - "Ehemaliges BBV-Maskottchen"

Zitat Pablo Escobar: ''Wenn das Ergebnis legal ist, sind auch die Mittel legal''

 
Alt
Standard
25-04-2009, 11:11
(#9)
Benutzerbild von vantorso
Since: Oct 2008
Posts: 361
Das ist mehr als lächerlich die ganze geschichte, man sehe die oben genannten beispiele, ihrer vermarktung des casinos. Brachial geradezu. Was sowieso lächerlich ist, dass Lotto psychologisch fuer mich durchaus mehr zum gluecksspiel gehoert ueber nicht.
ich finde diese debatte mehr als laecherlich. Es gibt in jedem bundesland diese (entschuldige meine sprache) assigen casinos voll gestopft mit Automaten die einen HOHEN SUCHTFAKTOR erwiesen haben und dennoch wird eher darueber diskutiert ob man Online Pokern (was durchaus mehr kontrolle hat) verbieten will.
ich weiss nicht wie arbeitslos bzw. wie blind die kompletten Politiker sind, die dann mit solch einem Humbuck ans tageslicht treten. Meiner Meinung nach grenzt dies wieder am Populismus. Sowieso sehr stark verbreitet in der Politik.
Mich regts das ganze einfach nur auf, da das Image eines Poker spielers durchaus nicht besser wird.

ABER: Auf der anderen seite, ist es natuerlich nicht förderlich, dass "coole" werbung ausgestrahlt wird, wo phil ivey ganz cool die chips in die mitte stellt. Diese Effekte sind natuerlich auch negativer natur gegenüber jugentliche.
Letzlich sind aber FTP/PS/EVEREST... oder wir nicht fuer die erziehung der Kinder in Deutschland verantwortlich. letzlich sind es die Eltern selbst, die das Kind vor die Glotze packen und es ueberhaupt zu lassen das es soetwas sieht und nicht wir.
Daher halte insgesammt, die Sachlage der ganzen Debatte für nichtig. Politiker und andere Großmäuler sollten sich erstmal selber auf die Schulter klopfen und das Ganze Bild sich angucken, bevor mal oberflächliche Meinungen äußert.
Durchsetzen werden sie sowieso einen ....dreck!

mfg. vt
 
Alt
Standard
28-04-2009, 22:42
(#10)
Benutzerbild von Bizie9
Since: Sep 2007
Posts: 193
BronzeStar
Wenn man in ner Kneipe cash games spielt ist das ja auch illegal, oder Preisgelder Cash ausgezahlt werden. Jedoch kann mir ja der Veranstalter den Gutschein wieder abkaufen......
Na klar bleibt alles illegal, solang der Staat kein Geld sieht.