Alt
Standard
ich verzweifle am ICM - 21-04-2009, 19:29
(#1)
Benutzerbild von AgBa82
Since: Mar 2009
Posts: 8
BronzeStar
hallo zusammen... ich hätte da mal ne frage...

ich spiele jetzt seit einiger zeit one table sng´s, allerdings noch die niedrigen limits (5 oder 10 dollar)... bin jetzt nicht schlecht, aber auch nicht überdurchschnittlich gut... hab auch schon moshman gelesen, felix clivus (nicht sehr empfehlenswert der herr clivus) und diverse artikel im internet gelesen... mein spiel is so eigentlich ganz gut, nur will mir dieses ICM nicht in den kopf... ich verstehe das ganze einfach nicht, bzw. weiss ich nicht, wie man diese doch sehr komplexe sache, mal eben auf die schnelle beim online spiel ausrechnen soll... ich kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass es jemanden gibt, bei dem der grossrechner im kopf direkt anfängt zu qualmen und einem die korrekte entscheidung zuflüsstert... ich weiss halt einfach nicht, wie ich das anstellen soll, dass ich auf die schnelle eine mathematisch korrekte entscheidung treffe... ich trainiere auch hin und wieder mit dem ICM Trainer und liege da so bei 80%... ich weiss allerdings nicht warum und weshalb ich pushen or folden sollte (ausser in den offensichtlichen situationen), ich mache das eher nach gefühl... ich würde allerdings gerne verstehen, was dahinter steckt, bzw. wie man das ganze beim online spiel dann auch mathematisch korrekt anwendet... was ich also meine ist, odds, pot odds etc. weiß man ja auch wie man das ausrechnet und dann anwendet... ich würde also gerne wissen, wie ich das ganze auch in etwa mit dem ICM anstellen kann...

hoffe mir kann da jemand helfen, währe jedenfalls sehr dankbar
 
Alt
Standard
21-04-2009, 21:41
(#2)
Benutzerbild von FiftyBlume
Since: Jan 2009
Posts: 1.950
Das ICM ist keine Berechnung, die man während des Spiels durchführt.

Es geht drum, in der Nachbereitung kritische Hände nochmal nachzuvollziehen und hierbei auf ICM zu achten.

Bsp:
Du hast in einer Situation A5 und bist nicht sicher ob du pushen sollst. Hand merken, hinterher nachschauen, was richtig gewesen wäre.
 
Alt
Standard
21-04-2009, 22:19
(#3)
Benutzerbild von bamboocha88
Since: Jul 2008
Posts: 4.328
GoldStar
Du musst nicht rechnen, du musst Wissen mein Junger Padawan.
 
Alt
Standard
21-04-2009, 23:24
(#4)
Benutzerbild von DrJ_22222
Since: Jan 2008
Posts: 1.200
ja, wenn du nicht gerade hochgradig verbotene Software verwendest, kannst du am Tisch selber keine exakte ICM-Berechnung machen.
Wenn du jedoch viel mit Programmen, wie dem ICM Trainer oder SNG Wiz übst, dann bekommst du mit der Zeit ein gutes Gefühl, wann du welche Hand gegen welche Gegner pushen kannst.


Ist doch letztendlich beim Cashgame nicht anders. Da kannst du am Tisch doch auch keine komplette EV-Berechnung durchführen, sondern machst das im Nachhinein, und weißt dann nächstes Mal wie man richtig spielt.
 
Alt
Standard
21-04-2009, 23:42
(#5)
Benutzerbild von FiftyBlume
Since: Jan 2009
Posts: 1.950
Naja, die EV-Berechnung kann ich aber überschlagsmäßig machen.

Ich hab meine Outs und kann anhand meiner Outs die notwendigen PotOdds recht einfach berechnen(dafür gibts sogar ne Nährungformel)...und dann weiß ich recht klar
ob +EV oder -EV.
 
Alt
Standard
22-04-2009, 02:03
(#6)
Benutzerbild von DrJ_22222
Since: Jan 2008
Posts: 1.200
Ich habe das jetzt auch nicht speziell auf Draws bezogen, sondern eher auf so Fragen, wie "Kann ich den Raise mit Top Pair gegen Spielertyp x auf Board y callen?". Wenn du da ne komplette EV-Berechnung machen willst, ist das deutlich mehr als ne überschlagsmäßige Rechnung.

Oder selbst wenn du dir überlegst, wie oft bei deinem Draw irgendwelche Overcards noch gut sein können, geht das nicht so einfach schnell mal am Tisch.
 
Alt
Standard
22-04-2009, 12:20
(#7)
Benutzerbild von AgBa82
Since: Mar 2009
Posts: 8
BronzeStar
danke, dass war alles was ich wissen wollte... ist also alles quasi learning by doing...

ein spammer muss aber immer dabei sein, gelle bamboocha88
 
Alt
Standard
07-05-2009, 15:31
(#8)
Benutzerbild von esperanto81
Since: Apr 2008
Posts: 321
BronzeStar
sry aber wenn ich das hier lese bekomm ich den eindruck das ihr alle eine mathematikschwäche besitzt

man kann durchaus diese entscheidungen in hundertstel sekunden im kopf berechnen selbst für mittelmssige mathematiker sollte das nach ein 2 wochen intensivem üben drin sein

und das icm ist doch nur eine sache des auswendiglernens und logischer verknüpfung mit diesen
 
Alt
Standard
07-05-2009, 16:57
(#9)
Benutzerbild von FiftyBlume
Since: Jan 2009
Posts: 1.950
Das möchte ich gerne mal sehen...

Aber du kannst uns da ja bestimmt einen Trick verraten, wie du 2 Equity-Berechnungen durchballerst, Range und Foldequity bestimmst, innerhalb von Sekundenbruchteilen...

Andererseits stelle ich deine mathematischen Fähigkeiten besser nicht in frage, denn du bist mit Sicherheit der beste Pokerspieler der Welt.
 
Alt
Standard
07-05-2009, 17:07
(#10)
Benutzerbild von Fritsche86
Since: Mar 2008
Posts: 1.769
Stelle ich auch nicht in frage... aber ich stimme ihm zu...
man kann das wenn man öfter spielt in etwa "überschlagen" heisst nicht auf zig kommastellen nachem koma aber halt so ungefair hat man das schon drauf...