Alt
Standard
Range - 22-04-2009, 15:54
(#1)
Benutzerbild von Sattelite1
Since: Oct 2008
Posts: 190
BronzeStar
Tag zusammen.

Also ich bin im Moment dabie mir eine Tabelle zu basteln um Ranges anhand von Stats zu definieren.

Dachte das dauert nicht solange bin aber zwischenzeitlich doch auf einige Fragen dabei gestossen:

Also ich nehme mal den Stats Wert PFR:

Nehmen wir einen PFR von 10:

Was bedeutet dieser Wert nun genau bzw. welche Handrange steckt dahinter.

Wenn ich mir den Intellichancenrechner dazu hernehm krieg ich auch komische Werte.

Da wird zB AQs besser dargestellt bei Prozentschieber als AKo.

Kann mir da vielleicht einer einige Tipps geben wo meine Fehler in der Sichtweise liegen??
 
Alt
Standard
22-04-2009, 16:44
(#2)
Benutzerbild von polymyxa
Since: Dec 2008
Posts: 411
BronzeStar
Zitat:
Zitat von Sattelite1 Beitrag anzeigen
Da wird zB AQs besser dargestellt bei Prozentschieber als AKo.

Kann mir da vielleicht einer einige Tipps geben wo meine Fehler in der Sichtweise liegen??
Das hängt natürlich auch davon gegen wen du spielst. Für einen SSS-Spieler ist der Unterschied zwischen suited und offsuit nur marginal, für einen BSS-Spieler können Welten dazwischen liegen.
Von daher wird sich auch die PFR-Range von Spielertyp zu Spielertyp unterscheiden.

Geändert von polymyxa (22-04-2009 um 16:46 Uhr).
 
Alt
Standard
22-04-2009, 17:12
(#3)
Benutzerbild von Vigil
Since: Oct 2007
Posts: 662
Da die persönlichen Ranges nach Spielstil, so wie Polymyxa darstellt sich wohl unterscheiden können, bleibt uns wohl nix übrig, als von den "allgemeinen" Zahlen auszugehen, um eine Range zu vermuten. Mehr als berechtigte Vermutung ist es ja eh nicht.

Zu deinem Beispiel. Das hat mich neugierig gemacht und ich hab mal in Pokerstove rumgespielt, weil man da auch 10tel Prozente schieben kann. Keine Ahnung, ob das bei Intelli auch geht. Auf jeden Fall komme ich da zu folgendem Ergebnis:

Bei einer Range von 3.1% haben wir alle Paare ab 99 aufwärts, sowie AKs drin.

Bei 3.2% kommt dann AQs dazu.

Wenn ich weiter 10tel Punkte schiebe, dann taucht erst bei 3.8% auch AKo auf.

Einen Fehler "in deiner Sichweise" kann ich nicht erkennen, aber vielleicht steh ich auch nur gerade auf dem Schlauch.

Gruß

Vigi
 
Alt
Standard
23-04-2009, 00:11
(#4)
Benutzerbild von Ricco88
Since: Jan 2009
Posts: 514
wenn du ranges berechnet willst brauchst du auf jedenfall pokerstove !
 
Alt
Standard
23-04-2009, 09:59
(#5)
Benutzerbild von Sattelite1
Since: Oct 2008
Posts: 190
BronzeStar
...dann stellen wir die Farge mal anders:


Ein Short Stack pusht vom Button/SB first AI. Seine Stats sind PFR:13
Ist aber egal, könnt ein BSS aus dem SB gegen uns auch machen.

Man könnte glauben das es sich dabei um einen Sklansky Push handelt. Ist aber eigentlich egal

Mit welcher Hand(range) könnt ihr profitabel callen/ callt ihr ???

Geändert von Sattelite1 (23-04-2009 um 10:06 Uhr).
 
Alt
Standard
23-04-2009, 11:17
(#6)
Benutzerbild von kw-armaturen
Since: Sep 2007
Posts: 823
AJ +

TT +

-> sollte so ungefähr hinkommen, wenn man die "Abweichung " nicht extrem "prügeln" will

-> besitzt hier eine equity von sicherlich rund 60 %

-> solltest anstatt dem Intelli Chancenrechner vielleicht besser "pokerstove" nutzen...
 
Alt
Standard
23-04-2009, 11:26
(#7)
Benutzerbild von polymyxa
Since: Dec 2008
Posts: 411
BronzeStar
Zitat:
Zitat von Sattelite1 Beitrag anzeigen
...
Ein Short Stack pusht vom Button/SB first AI. Seine Stats sind PFR:13
Ist aber egal, könnt ein BSS aus dem SB gegen uns auch machen. ...
Mit welcher Hand(range) könnt ihr profitabel callen/ callt ihr ???
Es fehlen bei dem Bsp. noch ein paar Daten. Mal angenommen Hero ist im BB und Push kommt vom SB. Weiter Annahme, der effektive Stack beträgt 20 BB.
In dem Fall kann der SB mit QTs+, K9s+, KT+, A2+ und 22+ pushen. Das wären 24,8% der Karten (den PFR-Wert von 13 den du angegeben hast ignoriere ich hier, wichtiger wäre in dem Fall der Att to Steal Wert).
Gegen diese Range kann man mit 55+, A9s+, AT+ callen, sagt zumindest der Chancenrechner meines Vertrauens (Poker Calculator 1.1.4.1).

Edit: Mist, ich war wohl wieder etwas langsam, habe es aber dafür auch genau ausgerechnet (mit equity >50%).

Geändert von polymyxa (23-04-2009 um 11:29 Uhr).
 
Alt
Standard
23-04-2009, 14:46
(#8)
Benutzerbild von Sattelite1
Since: Oct 2008
Posts: 190
BronzeStar
Pokerstove ist da richtig - das Teil läuft aber leider nur privat.

Poly:

Mit der PushRange hast du für seine Sicht recht.
Spiel nur gerade mit einem Haufen SSS´ler die nur Push or Fold Modus spielen. Die nützen dabei offensichtlich auch nicht die volle Range die Sklansky bietet, wobei ich das nochmal checken werd ob der ATS abweicht (glaub aber nicht)
Soweit ich das im Kopf habe ist wird jedenfalls immer nur Push/Fold gespielt wodurch eben VPIP=PFR.
Insofern hast du recht das man die First In LP Range hier noch ausdehnen kann.

Genau genommen wäre ja ein Call möglich knapp unter 50% gegen dessen Range.(bei 20BB~48,2%)wobei es unter der Annahme das er FirstIn und zusätzlich gegen uns sicher looser sein sollte als sein PFR, was heisst das ich mit jeder Hand die in der 13%Stove Range drinnen liegt im Longrun +Ev sein sollte. Die Stackgrösse sollte in einem solchen Spot für den Caller egal sein. Relevant ist imO nur das Stack-Sklansky Bezug des Raisers plus Raedzusatz auf den Gegner.

In dem Chancenrechner verwirrt mich nur warum die AQs besser als AKo gestellt ist. Zumindest wenn ich die Range nach Prozenten hochtrigger. Hab das erst jetzt mal genauer angesehen und ist mir vorher auch nicht aufgefallen. Kann mir das nur erklären das in der Hiintergrundsimulation das damit zusammenhängt das weniger suited Kombis möglich sind.



Thx für die response
 
Alt
Standard
23-04-2009, 14:56
(#9)
Benutzerbild von Vigil
Since: Oct 2007
Posts: 662
Zitat:
Zitat von Sattelite1 Beitrag anzeigen

In dem Chancenrechner verwirrt mich nur warum die AQs besser als AKo gestellt ist. Zumindest wenn ich die Range nach Prozenten hochtrigger. Hab das erst jetzt mal genauer angesehen und ist mir vorher auch nicht aufgefallen. Kann mir das nur erklären das in der Hiintergrundsimulation das damit zusammenhängt das weniger suited Kombis möglich sind.
Da es um die Stärke der Hände geht ist es das und die Tatsache, das ich mit AQs neben einem guten Paar und einem guten Straight ja eben auch einen Flush haben kann, der mir den reinen Unterschied der "Kartenwertigkeit" zwischen Q und K überwiegt.
 
Alt
Standard
23-04-2009, 15:02
(#10)
Benutzerbild von Ricco88
Since: Jan 2009
Posts: 514
Bei Pushes vom Butten rechnest du nicht mit dem PFR sondern mit dem ATS...
Bei dem Chart solltest du im punkto push nach raise auch beachten, dass du spielern bei raise aus EP nen PFR wert von *~0,5 und aus LP *~1,5 gibst.

Mal so am rande,...mich würd mal interessieren WIE genau dein Chart aussehen soll...was willst du denn alles mit einbeziehen?
Dein Raise Chart (abweichend von intelli standart), Steals/sc, sach ma an!
 



Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
[NL 6-Max] Range Discussion xflixx Poker Handanalysen 14 15-04-2009 19:30
pushing range crossino Poker Handanalysen 2 04-02-2009 00:12
NLHE PFR Range Bus bauen Poker Handanalysen 7 02-10-2008 17:01
Reraising range SH pichp01 Poker Handanalysen 28 18-12-2007 22:31
Range-tabelle? flohx Poker Handanalysen 3 14-09-2007 17:13