Alt
Standard
TT in der Bubblephase - 28-04-2009, 16:28
(#1)
Benutzerbild von yeti64
Since: Aug 2007
Posts: 326
Folgende Hand hatte ich vor ein paar Wochen in einem Liveturnier (200Eur Buyin, 100 Spieler). Noch 16 Spieler, 14 sind im Geld, Blinds 1500/3000 Ante 250.
8-Handed

UTG (recht Agressiv, ca. 70000 Chips) call;
UTG+1 (callingstation, ca. 45000 Chips) call;
3 fold. (Pott 13500)
Ich sitze auf dem Button,habe genau 40000 Chips, mein Image ist tight und ich finde TT .
Im Turnier sind 2-3 Spieler mit weniger Chips als ich, aber keiner extrem short.
Im SB sitzt der Chipleader mit über 120000 Chips. Er hat die ganze Zeit extrem LAG und recht stark gespielt. Ausserdem hatte er sich mit dem Spieler UTG ständig kleine Privatduelle geliefert.
Ich erwarte dass er hier die Limper mit jeder halbwegs vernünftigen Hand angreift.
Meine normale Spielweise wäre hier einfach all in zu gehen (ist das mit diesen Chips und der Position ok?).
Auf Grund des aggressiven Spielers nach mir und weil ich den Button habe, entscheide ich mich hier allerdings ebenfalls nur zu limpen, mit der Idee auf ein Raise des SB zu pushen. Auf einen Push eines Spielers vor mir würde ich allerdings folden.
Der SB called aber nur und der BB checkt.
Der Flop kommt QxTx3x rainbow und alle checken zu mir, ich checke auch (anspielen ?).
Turn ist eine weitere Q und der SB spielt 12000 an, der BB geht mit 45000 allin, 2fold.
Ich schiebe selbstverständlich meine Chips auch in die Mitte. (Auflösung später).
Mein Frage, wie spielt ihr TT mit einem m von 6-7 in der Bubblephase? Ist meine Idee mit TT Action zu suchen hier zu aggressiv? Kann man TT hier kleiner Raisen oder vielleicht sogar folden ? So einen Zauberflop trifft man ja wirklich nicht oft.

Geändert von yeti64 (28-04-2009 um 16:50 Uhr).
 
Alt
Standard
28-04-2009, 16:55
(#2)
Benutzerbild von MF-Gambler
Since: Aug 2008
Posts: 415
Also angenommen ich hätte das Geld für ein 200$ Turnier und ich wäre in diener Situation würde ich - wenn ich mich entscheide mit TT zu spielen, auf jeden Fall pushen, da mit den beiden Limpern ja schon fast so viele Chips wie ein Drittel deines Stacks in der Mitte liegen.
Ein Limp würde für mich, wenn überhaupt, nur in Frage kommen, wenn ich mir eine zu kleine Fold Equity gebe, bzw einen Spieler verdächtige, dass er versucht, eine Premiumhand slow zu spielen.

So wie du es gespielt hast finde ich das Slowplay am Flop nicht so gut, weil du mit 3 Gegnern konfrontiert bist, das Board hier einen durchaus denkbaren Straightdraw zulässt und nochdazu der Pot einen Großen teil deines Stacks ausmacht.

Bin mal gespannt wie das die erfahrenen Turnierspieler sehen
 
Alt
Standard
28-04-2009, 17:16
(#3)
Benutzerbild von Bergonix
Since: Nov 2007
Posts: 50
Preflop: Push or fold. Hängt bei mir von der Tagesform ab. Ich will eigentlich keinen Flop sehen und wenn jemand anderes ihn sehen will, soll er dafür bezahlen. Ich würde die Limper hier auf 77+, suited connecter, Broadwaykarten oder Axs setzen (korrigier mich bitte falls ich da falsch liege).

Flop: Spätestens hier würde ich setzen, eher sogar pushen. Ich treffe das Set. Mit einem Check gebe ich Broadwaykaren eine Freecard für eine Straight, bei der ich definitiv broke gehe. Das einzige was mich hier schlägt ist QQ. Hände wie KQ, AQ, KK, AA... werden mich hier hier nur schwer folden.

Turn: klarer call. Hier schlagen mich nur QQ, Q3 und Q10. Und dann hats halt nicht sollen sein. Worauf will ich sonst noch warten?
 
Alt
Standard
28-04-2009, 17:41
(#4)
Benutzerbild von dNáa
Since: Mar 2009
Posts: 290
Meiner Meinung nach, ich bin kein erfahrener Turnierspieler und spiele nur CG und hier und da mal paar SnGs und kleinere Turniere, hätte man mit TT im Button auf jeden Fall AI gehen sollen.
Du hattest ~13 BBs, also noch genug um halbwegs Druck auszuüben.
Da dich, so hast es geschrieben, jeder als tighter Spieler gesehen hat, hätte keiner gecallt, außer er hält ein Premiumblatt, was ja selbstverständlich ist.
In dieser Phase und vor allem als Smallstack musst du was riskieren und mit der Angst der Gegner spielen.

Aber wie gesagt, ich bin nicht so sehr erfahren, hab mir die Artikel hier durchgelesen und 200$, naja, da spielt es sich natürlich anders als hier bei den 50 Cent Turnieren...
 
Alt
Standard
28-04-2009, 17:48
(#5)
Benutzerbild von TheKillerAD
Since: May 2008
Posts: 2.690
Ich pushe pre und bin völlig zufrieden, wenn ich den nicht unansehnlichen Pot sofort gewinne. Postflop mit dem Stack ist eh so gut wie kein Spot mehr vernünftig spielbar, denn:

Wenn Du jetzt am Flop pushst, foldest Du fast alle schächeren Hände raus, und wenn Du slowplayst könntest Du gut ausgedrawt werden. Ist also beides irgendwie gleich besch..., wobei der Push natürlich weniger riskant wäre. Außerdem sind ja noch ein weaker Spieler und ein LAG-BigStack dabei, die evtl recht light gegen Dich broke gehen, von daher bringt der Push wohl leichte Vorteile.

Über irgendeine donky Bet mit nem Tausendstel Potsize behind brauchen wir wohl nicht reden^^...

So, und das ist die Situation bei diesem nahezu bestmöglichen Flop, stell Dir vor Du triffst nichts, oder das Board bringt K73, nur Undercards oder Str8- und FD... ich wiederhole mich gern: Ez Push pre all Day. Der Call ist einfach viel zu spekulativ und zu teuer. Außerdem outest Du Dich als weak imo. Dies ist nicht der Zeitpunkt für tricky Play.

Ach ja, btw das BI spielt imo überhaupt keine Rolle (live sowieso nicht), im Gegensatz zu den (offenbar gut von Dir analysierten) Gegnertypen.



IP Community Battle - Neu: Sonntags "Players Choice"
Die Karten sind nur dazu da, damit die schwachen Spieler denken, sie hätten eine Chance!

Geändert von TheKillerAD (28-04-2009 um 17:55 Uhr).
 
Alt
Standard
28-04-2009, 19:28
(#6)
Gelöschter Benutzer
Superschwer bei solchen Gegnern.
Entweder fold(wegen den vielen limpern,es könnte dich ja einer callen und der BS hinter dir auch noch,dann wärste hinten) oder shove PF,aber so kurz vor der Bubble,hm.

Mein play wär hier
PF raise 15k mit dem Gedanken
insta shove postflop ,egal auf welchen flop
 
Alt
Standard
28-04-2009, 20:56
(#7)
Benutzerbild von yeti64
Since: Aug 2007
Posts: 326
Im nachhinein denke ich auch dass der Pusch Preflop hier die beste Spielweise ist, warscheinlich gewinne ich den Pott sofort oder ich habe einen Flip gegen AK,AQ mit jeder Menge dead Money, es sei denn die Blinds wachen mit JJ+ auf oder UTG hat AA gelimpt. Warum auf dem Flop protecten soll verstehe ich nicht. Die einzigen Draws sind KJ und J9, hier will ich nur noch Chips machen. Ich hoffe das jemand mit AQ oder KQ meinen check als Schwäche auslegt und den Turn anspielt. Auf dem Turn kommt natürlich eine optimale Karte, weil mich jede starke Dame jetzt auszahlt und ich nur gegen QT und Q3 hinten bin.
Nachdem wir beide allin waren, sagt der SB "da muss ich wohl auch bezahlen".

BB zeigt 33 für Full
SB zeigt QK für Trips

River 3 !! (aber das gehört in ein anderes Forum)
 



Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Bubblephase bei einem 9er SNG Gamberone Poker Handanalysen 17 07-05-2009 21:20
ab wann ist die bubblephase Don Harry 36 Poker Handanalysen 7 04-04-2009 12:20
Spielweise während der Bubblephase Gencman Poker Handanalysen 66 06-07-2008 15:08
TT Bubblephase - Hundred Grand theonlyhage Poker Handanalysen 8 22-10-2007 09:31