Home / Community / Forum / Poker Forum / Blogs, Berichte, Brags & Beats /

[Blog] SSS & HU = BR-Tuning

Alt
Standard
[Blog] SSS & HU = BR-Tuning - 30-04-2009, 13:55
(#1)
Benutzerbild von Egomanie
Since: Feb 2009
Posts: 1.441
BronzeStar
So meine Damen und Herren,
ich darf Sie herzlich begrüßen zu meinem Blog. Ohne langes Vorgeplänkel gibt es nun die Fakten:

1. Zur Person
Ich heiße Markus, bin 22Jahre alt und wohne in der nähe von Darmstadt. Ich studiere Mathematik und bin so auch an Poker gekommen, da mich die Stochastik dieses Spiels sehr reizt. Aktiv Pokere ich nun seit ca. 2 Jahren und nach dem anfänglichem "Lehrgeld" konnte ich die BR konsequent ausbauen bzw. Geld auscashen lassen.

2. Warum dieser Blog
In erster Linie will ich mich damit zu mehr Disziplin zwingen. Nach einem Cash-Out beträgt meeine BR nun ca. 137$ und aus diesen sollen bis Ende Mai mindestens 200$ werden. Das Ziel ist deshalb so niedrig, da ich im Moment meine Bachelor-Thesis schreibe und auch privat einige Verpflichtungen habe. Aber ein Blog ist immer nett zum plaudern +Hände analysieren mit anderen kompetenten Intelli`s.

3. Spielweise
Bis vor ein paar Tagen wollte ich hauptsächlich über die DoN`s meine BR erweitern. Nach einigen Berechnungen stellte sich aber heraus, dass diese langfristig kaum rentabel sind im Vergleich zu CG. Sei es wegen der Gebührenhöhe oder dem erzielten Value mit Premiumcards.
Deswegen werde ich nun CG spielen und auch HU, da ich die Agressivität im Heads-Up sehr mag. Ab und an werde ich mal ein größeres Tournament einstreuen, je nach BR Stand und Gefühlslage.

4. Langfristige Ziele
Wie unter Punkt 2. erwähnt, möchte ich die BR bis Ende Mai auf 200$ ausbauen. Danach sollte es wie folgt laufen (Zielsetzung):
Ende Juni: 250$
Ende Juli: über 350$

Ich denke diese Zielsetzungen sind absolut realistisch und evtl. sogar noch untertrieben. Aber ich möchte nicht durch zu hoch gesteckte Ziele welche ich dann nicht erreiche den Spaß an der Sache verlieren.
Vielleicht werden die Ziele auch aktuelleen Entwicklungen angepasst, was ja ratsam wäre....


So, in diesem Sinne hoffe ich auf viele Leser :-)

Also dann ma ran an die Tische, ich werde die Tage einige erste Ergebnisse präsentieren =)


Viele Grüße
ego
 
Alt
Standard
30-04-2009, 14:33
(#2)
Benutzerbild von Bluebird209
Since: Nov 2007
Posts: 133
Hey, du wohnst in der nähe von Darmstadt? Wo denn genau? Wohn auch in Darmstadt. Vielleicht könnte man ja mal ein paar Homegamerunden zusammen veranstalten...

Wünsch dir jedenfalls viel Erfolg und vor allem mit der SSS keine Mörderdownswings so wie ich sie erleben musste...

Auf das sie deine AA immer mit AK ausbezahlen
 
Alt
Standard
c - 30-04-2009, 14:40
(#3)
Benutzerbild von Egomanie
Since: Feb 2009
Posts: 1.441
BronzeStar
hi,
danke erstmal für dein interesse am Blog
kennst du münster bei dieburg? da wohne ich =)
homegamerunden gerne doch....hier bei mir sind die kumpels nicht so die pokerfreaks aber vllt. kennst du ja ein paar leute

joa, ich spiele nicht 100% die intelli SSS sondern mehr oder weniger eine situationsangepasste, eigene version, die aber schwer zu erklären ist, aber vielleicht versuche ich das mal die tage ine einem beitrag hier im blog, is quasi die ego-strategie klingt kool, gell?

wie stark war denn dein erwähnter downswing?


gruß
ego
 
Alt
Standard
30-04-2009, 14:53
(#4)
Benutzerbild von Bluebird209
Since: Nov 2007
Posts: 133
Es waren auf NL25 über 800BB, also mehr als 200$, die mittlerweile aber auch relativ gut wieder drin sind... Bin noch ca. 40-50$ im Minus... (kannst ja auch in meinem Blog mal vorbeischaun)

Die Ego Strategie würde mich ja echt mal interessieren! Vielleicht kann ich mir da n paar gute Sachen abschauen.. Wie viele Tische spielst du denn gleichzeitig?

Wegen dem Homegame(ja ich weiß wo das is^^): Bei mir ist es genau die gleiche Situation. Vielleicht können wir ja echt mal zusammenlegen, jeder bringt ein paar Leute mit und dann geht das schon. Wär cool.

Gruß
Bluebird
 
Alt
Standard
c - 30-04-2009, 15:12
(#5)
Benutzerbild von Egomanie
Since: Feb 2009
Posts: 1.441
BronzeStar
Hi,

mhh, das ist ärgerlich, wobei ja viele downswings "künstlich" verlängert werden duch sich eine anschließende TILT phase...
aber hauptsache du hast das überstanden
die strategie werde ich die tage mal aufschreiben und nächste woche dann hier posten...

im moment bin ich wegen der bachelor-thesis in kassel, dort haben ich nur meinen mini-laptop dabei, d.h. abends im bett ganz locker 2FR tables und nebenbei 1HU table, mehr ist auf dem kleinem bildschirm nicht drin (und will mir ja uach keinen stress machen und reads aufnehmen können)....

ja so 2-3 leute kenn ich schon die so da dabei wären, wobei 1er voll der donk is

achja, und in deinem blog vorbeischauen werde ich auch gleich mal =) [bin noch an der arbeit]

greetz
ego
 
Alt
Standard
c - 30-04-2009, 16:09
(#6)
Benutzerbild von Egomanie
Since: Feb 2009
Posts: 1.441
BronzeStar
hallo an alle, ich habe eben mal ein paar Sätze zur Ego-Strategie verfasst. Ich weiss allerdings nicht ob es so verständlich und leicht nachvollziehbar ist, da meine didaktischen fähigkeiten sehr eingeschränkt sind
Ansonsten bitteschön:

SSS – Ego Strategie

Vorwort:
Die Ego-Strategie richtet sich an Spieler, welche schon Erfahrung mit der SSS-Strategie haben und diese routiniert umsetzten. Ich weise ausdrücklich darauf hin, dass diese Strategie auf der SSS basiert und für meinen Spielertyp bzw. meine Spielweise einige Vorteile bringt. Natürlich kann ich nicht garantieren, dass andere Spieler damit erfolg haben werden. Die Ego-Strategie stellt eine Mischung aus SSS und BSS dar, jedoch mit Tendenz zur SSS. Ich wende Sie seit ca. >100k Händen erfolgreich auf den mittleren und unteren Limitebenen des CG an.

Funktionsweise:

Buy-in:
Gewählt wird das Minimum Buy-In + 50%. D.h. konkret, wenn die SSS empfiehlt mit 4$ an den Tisch zu gehen, so tue ich dies mit 6$ (da 4$ * ((50/100) +1) = 6$ oder einfach 4*1,5 = 6). Dies geschieht deshalb, damit man in Position und je nach Umstand (bspw. einige Limper) auch einmal spekulative Hände spielen kann, welche sich dann auch oft auszahlen.

Starthände:

Frühe Position: Only AA, AK, KK, sometimes QQ = raise auf 5BB / JJ-22 limp-versuch mit Blick auf Set-trefffen, falls reraise = fold.

Mittel: Das selbe wie oben, plus AQ (um 5BB) pushen.

Spät: Falls alle folden, dann mit AA-99 raise, 88-22 limp, plus AT pushen.
Falls es 1 oder mehr limper gibt, auch suited-connectors aller Art mitlimpen.
Ansonsten gerne (falls keine limper & raiser) auch gerne mal ein raise mit (höheren) suited-connectors.

Cut-off: siehe späte Position.

Button oder SB: Wenn alle Folden = raise auf 7-8 BB mit any hands. Ansonsten gerne auch ab und an mal nen Sklansky-Push (all-in bei bestimmter hand-range, da +EV)

BB: selbsterklärend. Also bei Premium-Händen pushen. Bei Mittleren und suited-connectors einen raise (bis max. 4-5BB) callen. Rest = fold.


Flop:
Heads-up: Coni-Bet mit ¾ pot-size. Ist man OOP und der gegen checkt, dann auch conti. Bettet der gegner, DANN erst wirklich den Flop wahrnehmen und entsprechend reagieren, alles davor ist Strategie und Positionsspiel.
Wird der Conti-bet gecallt oder gereraist, so ist höchste vorsicht geboten. Hat man keine Top Hand oder viele Outs, so wird die Hand direkt gefoldet, bzw. am Turn nach check und bet des Gegners aufgegeben insofern man keine gute hand hält.

Beliebter Move:
Hat man einige Outs, und ist OOP und der Gegner bringt einen Conti-Bet, so wird dieser um das 3-fache gereraised. Oft kann man so die Hand entscheiden. Jedoch ist es hierbei wichtig die Handrange des Gegners einschätzen zu können und auf die Flopstruktur zu achten (z.B. dry etc.).

Mehrere Kontrahenten:
Je nach Position und Flop sind hier Elemente aus der SSS sowie ein gesunder Menschenverstand anzuwenden.
Jedoch ist hier oberstes Credo: Vorsicht ist besser als Nachsicht.
D.h. falls man sein Set trifft oder 2Pairs oder street oder full-house floppt, so ist dies gnadenlos mit einem pot-size bet anzuspielen.
Auf Slow-Play verzichte ich im Rahmen dieser Strategie, da eine Gegenüberstellung meiner Statistiken mir folgendes gezeigt hat:
Ich halte nicht immer die Nuts und betreibe Slowplay.
Dies führt dazu, das ich zwar aus den gewonnenen Pot`s mehr Value dank slowplay raushole, dafür überwiegt der Verlust der Freecard (welche ein Out meines gegners trifft) die Gesamtsumme. Wahrscheinlich habe ich bezüglich slowplay noch eine Schwäche die es auszuräumen gilt. Oft genug habe ich das Set gefloppt und gecheckt und dann kann der Flush oder die Straße an. (Gedanke: „Die paar Gegner-Outs werden schon nicht mit der nächsten karte kommen). Denn Ziel ist es ja das er dann bspw. sein A trifft und dann schön bezahlt, und nicht das er die Straße bekommt und mich auszieht!

Das Spiel nach dem Flop:
Sollte sich eigentlich von selbst erklären. Wurde ein Conti-Bet gecallt, so sollte man hier nun auf seine Hand und den Flop schauen und ggf. passen. Ansonsten sollte man hier schon eine „gemachte“ Hand halten und nicht zuviel value auf ein paar outs verschenken welche man mit dem river noch hat. Siehe dazu Outs, Odds & Pott-Odds hier im Intelli-Ausbildungscenter.
Natürlich sollte auch der gesunde Menschenverstand zählen sowie die eigene Erfahrung und daraus resultierend die eigene Spielwese mit einbezogen werden
Allgemein kommt es mit dieser Strategie sehr selten zum Showdown. Insbesondere die Heads-Up Situationen sind meist schon am Flop entschieden.
Interesssant ist noch zu wissen, dass der Gegner auch nur in rundd 33% der Fälle den Flop trifft und mit dem Flop rund 75% der Karteninformationen verfügbar sind.

Tisch verlassen:
Die gewinne werden zur bankroll „gesaved“ sobald man sein Buy-in um 70-100% erweitert hat.

Fazit:
Die Strategie unterscheidet sich zur SSS in folgenden Punkten:
• Es werden teilweise Spekulativere Hände gespielt.
• Es wird auch mit weniger starken Händen aktiv Positionsspiel betrieben (siehe Sklansky-Push oder raise auf 5BB mit Ax auf dem Button).
• Es wird weniger pre-flop All-in gepushed.
• Es werden bewusst Heads-Up Situationen gesucht.
• I.d.R. wird preflop oder am flop entschieden ob man nun den Pot gewinnt oder aufgibt.

So, nun sind Kommentare, Danksagungen, Fragen oder auch Kritik ausdrücklich erwünscht. 

Nun noch ein paar Überprüfungsfragen (die Antworten editiere ich die Tage unten hinzu):

1.
Position: Button, Hand A3o.
Situation: Alle folden
Was tue ich?

2.
Situation: Hand AQs
Heads up am Flop: 2 7 J
Der Gegner checkt, was tue ich?

3:
Situation: Hand AQs
Heads up am Flop: 9 T K
Der Gegner checkt, was tue ich?

4.
Situation: Hand: 88
3Spieler. Flop: 4 7 Q
Vor uns wird geraised, was tun wir?

5.
Situation: Hand: 89s
Heads up: Flop: 5 8 A
(Looser)Gegner raist um 3BB, was tun wir?


Antworten:
1. Blinds holen, also raise um 5BB, selbst mit KJ würde ich hier noch raisen.
2. raise um ¾ Potsize. (conti-bet)
3. K zwar gefährlich, trotzdme Conti-bet
4. Da 3 Spieler…. und wir unser Set nicht getroffen haben = fold.
5. schwierig, oft handelt es sich vom gegner her um einen conti-bet, deswegen ist es ratsam manchmal diesen um das 3-fache zu reraisen, falls dieser raise aber gecallt oder ge-re-reraised wird, sollte man abschiedsgedanken hegen.
 
Alt
Standard
30-04-2009, 16:19
(#7)
Benutzerbild von Zycho_flo
Since: Oct 2007
Posts: 1.216
Die Strategie klingt irgendwie nicht sonderlich einleuchtend und somit auch nicht wirklich profitabel umsetzbar.
Auf den micros mag das vllt noch funktionieren, aber später solltest du damit recht derbe Probleme kriegen, denn du bist zu leicht zu exploiten imo.

Du kannst mich natürlcih gern eines besseren belehren.^^
 
Alt
Standard
c - 30-04-2009, 16:26
(#8)
Benutzerbild von Egomanie
Since: Feb 2009
Posts: 1.441
BronzeStar
Zitat:
Zitat von Zycho_flo Beitrag anzeigen
Die Strategie klingt irgendwie nicht sonderlich einleuchtend und somit auch nicht wirklich profitabel umsetzbar.
Auf den micros mag das vllt noch funktionieren, aber später solltest du damit recht derbe Probleme kriegen, denn du bist zu leicht zu exploiten imo.

Du kannst mich natürlcih gern eines besseren belehren.^^
hi Zycho,
wie ich bereits sagte, vllt. habe ich es auch nur etwas schlecht erklärt bzw. dargestellt. ich werde mich einmal damit beschäftigen wie man videos macht und dann werde ich mal eine session mitschneiden und anschließend mit meinem mic nachvertonen, dann wird es vielleicht deutlicher was ich sagen will...
wie gesagt, bei mir hat sie bis jetzt funktioniert (ja swings gibt es immer)... sie ist halt relativ aggressiv ausgelegt und ich halte mich ja auch nicht stur an das oben beschriebene, das ist ja nur eine art leitfaden, variation bringe ich rein, situationsbezogen halt.....

aber erkläre mir bitte einmal was genau für dich nicht besonders einleuchtend ist, weil das kann ich ja dann evtl. begründen / erklären

gruß
ego
 
Alt
Standard
30-04-2009, 17:54
(#9)
Benutzerbild von genglo
Since: Oct 2007
Posts: 442
BronzeStar
Hab auch 'ne Weile SSS gespielt und auch advanced, hab ich aber jetzt eigentlich aufgegeben, es sei denn zum Status clearen bzw VPP-Races.

Soll nicht heißen, dass es unprofitabel und immer unspannend ist. Habs mal grob überfolgen, kritisch sehe ich ein wenig die Handrange pf.

Deine Limps mit PPs und SCs sind IMHO ziemlich weak und, wie Flo schon sagte, ziemlich readable. Ohne das mathematisch angegangen zu haben, scheinen die Implieds bei so nem kleinen Stack zu klein.

Ich würd lieber 'ne größere Range aus LP openraisen, dafür aber Limps bis auf sehr wenige Fälle (>2-3 Limper) auslassen. IMO ist JJ zu limpen auch nicht max +EV, je nach Tisch auch TT. In MP beziehst du 99-JJ mit zur Range oder?

S-K-Pushes logischerweise okay, aber AT aus LP openshoven passt glaub ich nicht ganz oder?

Was Flop angeht ist nichts besonderes, ich bin mir nur nicht sicher, wie die SSS zu C-Bets steht, 3/4 scheint mir bisschen zu viel. Mit c/r wär ich auch vorsichtig, immerhin haben wir es average auch nicht mit 'nem Volldonk zu tun, er trifft das Board ebenfalls oft.

Kann man natürlich nicht so vereinfachen, sehr viel von den Stats abhängig, da stellt sich auch die Frage: Benutzt du 'nen Tracker?

Jetzt zu dem eigentlich Grund meines Blogbesuchs:

Was ist'n mit den HUs?

Ich grinde HU SnGs dauerhaft und da du ATM der einzige von den Bloggern mit HU-Aktivität zu sein scheinst würd' mich das interessieren.


Selbst das mathematisch Unwahrscheinliche ist wahrscheinlich,ansonsten wäre es unmöglich...
 
Alt
Standard
30-04-2009, 20:30
(#10)
Benutzerbild von Zycho_flo
Since: Oct 2007
Posts: 1.216
Zitat:
Zitat von Egomanie Beitrag anzeigen
aber erkläre mir bitte einmal was genau für dich nicht besonders einleuchtend ist, weil das kann ich ja dann evtl. begründen / erklären
Ok, dein Spiel ist insgesammt extrem unbalanced. Wenn du limpst weiß man, dass du ein Pocket hast und gegen lighte raises foldest.
Dann spielst du extrem tight und openraised auf 5BB, was an sich vllt vernünftig ist, weil man natürlcih dan preflop meist vorn ist, also den Pot groß machen will, aber ein intelligenter Gegner called dich nicht, sondern 3bettet dich mit einer sehr tighten range. In dem Fall musst du entweder allin spielen, weil du dich eh committest oder folden. Allerdings hat der fold den beigeschmack, dass du einfach mal 5BB verlierst.
Im Gegenzug, dass wenn der Gegner foldet und dich nciht 3bettet, kanssierst du nur 1,5BB. Du riskierst also quasi 5 um 1,5 zu gewinnen und bei so großen openraises wirst du automatisch tighter gecalled. Kombiniert mit deiner tighten range an Händen, die du spielst, entwickelst du zu selten Druck auf die Bilnds und blindest langsam aus.
Wie gesagt- bis NL25 mag das noch funktionieren und du kriegst sicher ncoh genügend Action damit das trotzdem funktioniert, aber ich bin mir sicher, dass du da ab NL50 nichts mehr reißen wirst...
 



Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
[Blog] Der versilberte Bonus (2 Monats Blog) Miles45 Blogs, Berichte, Brags & Beats 3 24-03-2009 12:46
[BLOG] Monis bunter Randgruppen-Poker-Blog Moni1971 Blogs, Berichte, Brags & Beats 39 04-01-2009 11:59
[Blog]PlaQs neuer Blog - aussagekräftiger Name wird noch gesucht PlaQ Blogs, Berichte, Brags & Beats 24 13-07-2008 16:55
[Blog]hochspielen zum Hoch Spielen: der SNG Blog PlaQ Blogs, Berichte, Brags & Beats 112 27-05-2008 15:48
Homegame Varianten - Tuning Thread NerdSuperfly IntelliPoker Support 10 19-02-2008 14:31