Alt
Standard
Pokervarianten - 04-05-2009, 16:51
(#1)
Benutzerbild von esperanto81
Since: Apr 2008
Posts: 321
BronzeStar
Hallo Community,

welche Pokervariante ist eurer meinung nach die anspruchsvollste?

beim googeln bin ich immer wieder auf
Texas Hold em No Limit
und
Omaha Pot Limit
gestossen

welche meinung habt ihr dazu?
 
Alt
Standard
04-05-2009, 17:07
(#2)
Gelöschter Benutzer
Ich halte Stud für sehr anspruchsvoll.

-Man muß sich die Karten der Gegner merken
-Es sind mehr Karten am Spiel beteiligt, was immense Auswirkungen auf die Wahrscheinlichkeiten hat.

Ich finde, im Omaha oder Texas Hold'em ist es weitaus einfacher, die Stärke der gegnerischen Hand zu beurteilen.
 
Alt
Smile
04-05-2009, 17:11
(#3)
Benutzerbild von NerdSuperfly
Since: Jun 2007
Posts: 3.301
(Administrator)
Also Stud ist wirklich viel dynamischer, da man die Starthände immer unterschiedlich spielen muss (abhängig von den Livecards).

Ich denke sehr anspruchsvoll ist Heads-up Cashgame, sowie natürlich die Mixed-Games wie HORSE od. 8-Game. Alles natürlich ab einem gewissen Limit


 
Alt
Standard
04-05-2009, 17:15
(#4)
Benutzerbild von Zycho_flo
Since: Oct 2007
Posts: 1.216
Sklansky hat mal geschrieben, dass NLHL die schwierigste ist. Man kann eben durch die unbegrenzten betsizes in verschiedenste Situationen kommen. Außerdem werden kleine Fehler härter bestraft. Bei sämtlichen FL-Varianten verliert man bei kleinen Fehlern 1-2BB und bei NLHL is das eben schnell mal der ganze Stack. Das schafft auch in der psychologischen Ebene mehr probleme.

Die komplizierteste Variante ist ansonsten sicherlich Stud hi/lo. Aus den gründen, die Frank schon genannt hat. Allein die Masse an möglichen Situationen, die entstehen können, verlangt einem schon einiges an Kreativität ab.^^

Kurz:
komplizierteste: Stud hi-lo
Anspruchsvollst: NLHL
 
Alt
Cool
also - 04-05-2009, 17:15
(#5)
Benutzerbild von HaiPoker
Since: Sep 2007
Posts: 3.449
ich finde HORSE oder 8-Game sind die anspruchvollsten



Ich kaufe ständig T$ - Angebote könnt ihr mir gerne per PM schicken

 
Alt
Standard
04-05-2009, 17:24
(#6)
Gelöschter Benutzer
Zitat:
Zitat von Zycho_flo Beitrag anzeigen
Sklansky hat mal geschrieben, dass NLHL die schwierigste ist. Man kann eben durch die unbegrenzten betsizes in verschiedenste Situationen kommen. Außerdem werden kleine Fehler härter bestraft. Bei sämtlichen FL-Varianten verliert man bei kleinen Fehlern 1-2BB und bei NLHL is das eben schnell mal der ganze Stack. Das schafft auch in der psychologischen Ebene mehr probleme.

Die komplizierteste Variante ist ansonsten sicherlich Stud hi/lo. Aus den gründen, die Frank schon genannt hat. Allein die Masse an möglichen Situationen, die entstehen können, verlangt einem schon einiges an Kreativität ab.^^

Kurz:
komplizierteste: Stud hi-lo
Anspruchsvollst: NLHL
Mit NLHE hast Du wegen der Betsize sicher recht. Beim FL Hold'em besteht allerdings die Gefahr, daß einem durch die geringen Einzelverluste seine Fehler nicht oder erst sehr spät bewußt werden, was sich im Endeffekt auch gewaltig auf die BR auswirken kann.
Man kann im FL Jahrelang den selben kleinen Fehler machen und bemerkt ihn gar nicht, solange man knapp +ev spielt.
 
Alt
Standard
04-05-2009, 17:29
(#7)
Benutzerbild von Zycho_flo
Since: Oct 2007
Posts: 1.216
Deshalb wurde früher ja auch kein NLHL gespielt, denn bei FL merken die Donks gar nicht so sehr, dass sie loosing-player sind.^^
 
Alt
Standard
04-05-2009, 18:26
(#8)
Benutzerbild von Eurynnia
Since: Jul 2008
Posts: 1.431
Das stimmt. Man könnte meinen, die haben irgendwie automatisch auf "Call" gestellt und sind Kaffee trinken gegangen.
 



Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
andere pokervarianten für die teams.. Gelöschter Benutzer Community Teamliga 30 22-11-2008 17:37
Mehrere Pokervarianten mike007.at Poker Talk & Community 72 21-01-2008 20:42
Pokervarianten für das Homegame NerdSuperfly Poker Ausbildung 1 20-01-2008 00:38