Alt
Standard
NL10 immer so passiv? - 05-12-2007, 01:50
(#1)
Benutzerbild von McPorck
Since: Oct 2007
Posts: 2.879
Hallo, bin jetzt ein Limit aufgestiegen und spiele NL10
meist auf den 2/5cent Tische FR.
Ich spiele zwar nocht nicht lange aber frage mich trotzdem schon ob das Spiel häufiger Tight Passiv ist.
Meist Gewinne ich meine Pötte durch Contibets.

Ich frage deshalb weil es mir dann möglich wäre mehr Tische zu spielen trotz höhrem Limit.

So oder so werde ich erstmal abwarten und etwas looser werden.

Würde mich interessieren ob nicht nur mir das aufgefallen ist.
 
Alt
Standard
05-12-2007, 04:47
(#2)
Benutzerbild von dynaseitz
Since: Oct 2007
Posts: 491
umso höher du kommst umso tighter wirds, ab NL100/200 wirds dann wieder grade im blindbattle looser, von dem her kannst du ruhig selbst etwas looser stealen auf NL10, da liegt sehr viel value.
 
Alt
Standard
05-12-2007, 10:02
(#3)
Benutzerbild von Leitwolff
Since: Sep 2007
Posts: 613
BronzeStar
Ich würde dir eigentlich davon abraten looser zu werden, gerade auf den niegrigen Limits wirst du damit viele Pötte verlieren.
Hab Geduld und Ausdauer und spiele dein tigtes Spiel weiter, dann wirst du auch stetigen Gewinn haben.
 
Alt
Standard
05-12-2007, 15:05
(#4)
Benutzerbild von DarkJesuz89
Since: Oct 2007
Posts: 186
hmm es kommt darauf an wie er spielt oder ?? ich denke du musst es selber wissen ob du mit einer loosen spielweise zurechtkommst !
wenn du merkst, dass du dabei zu viel verlierst dann lass es lieber aber eigentlich kann es gut gehen !
 
Alt
Standard
05-12-2007, 15:23
(#5)
Benutzerbild von McPorck
Since: Oct 2007
Posts: 2.879
Zitat:
Zitat von Leitwolff Beitrag anzeigen
Ich würde dir eigentlich davon abraten looser zu werden, gerade auf den niegrigen Limits wirst du damit viele Pötte verlieren.
Hab Geduld und Ausdauer und spiele dein tigtes Spiel weiter, dann wirst du auch stetigen Gewinn haben.
Ich hab erstmal meine Handrange erweitert, was ich nur tun werde wenn ich merke das der Tisch wirklich Tight ist und ich mir sicher bin zu erkennen was die Leute halten.

Die Geduld hab ich, war harte Arbeit die auch wirklich immer zu behalten, am schwierigsten daran ist das ich den Tisch am liebsten immer dominieren möchte und mich nur selten herumschubsen lassen will. Oft zwänge ich dem Tisch meine Bet höhe auf, z.B. wenn ich sehe das die bisherige max. Bet die gecalled wird 4BB ist versuche ich dem Tisch dei 5-6BB bet aufzuzwingen. Dafür benutze ich dann die erweiterte Anzahl an Händen, wenn der Tisch nicht mitspielt.
Ich weiß nicht ob das wirklich so gut ist, aber so macht es mir am meisten spaß.
 
Alt
Standard
05-12-2007, 16:43
(#6)
Benutzerbild von miauerle
Since: Sep 2007
Posts: 998
na, das is net so gut :-|

weil wenn die normal nur 4BB callen, dann callen die dich nur mit extrem guten karten, wenn du das aber auch mti net so guten händen reinlegst, dann läufst du gefahr, dass es 1. sehr teuer wird und du 2. verlierst

dann bringen dir die haufen steals der kleinen pötte auch net viel

wie wolfi scho gesagt hat, bleib dabei tight zu spielen, das is oft langweilig, wenn ma kartentot is, aber so isses halt im poker. ma sagt ja net ummesonst, dass ma geduld brauch.

spiel lieber mehr tische aber alle tight.


miau miauerle
 
Alt
Standard
05-12-2007, 16:59
(#7)
Benutzerbild von Leitwolff
Since: Sep 2007
Posts: 613
BronzeStar
Wenn es dir beim tighten Spiel zu langweilig wird kannste ja auch ein oder zwei Tische mehr aufmachen ... haste wesentlich merh gelegenheiten dein geld mit guten Karten zu vermehren
Deine Handrange zu erweitern würde ich dir erst in den höhren Limits raten wenn du wesentlich erfahrener bist und bessere Reads hast etc. aber auf den Micros kommt man mit guten und tighten Spiel gut zurecht
 
Alt
Standard
05-12-2007, 19:33
(#8)
Benutzerbild von McPorck
Since: Oct 2007
Posts: 2.879
Also bisher war es so das ganz schnell 5BB akzeptiert wurden und ich wieder zurückfahren konnte und mich wieder auf die wenigen guten Hände konzentrieren.
Bisehr hat sich das riskio ausgezahlt. Aber ich vertraue auf euer urteil und lasse es lieber bleiben.
Ich schreib ja genau deswegen hier wie ich spiele, damit ich diese leaks auch noch stopfen kann. Also danke...
 
Alt
Standard
06-12-2007, 01:52
(#9)
Benutzerbild von supersonic_h
Since: Sep 2007
Posts: 1.073
Probier halt mal beides aus und überwache wo du besser abschneidest. als looser spieler öfter mal den tisch wechseln.
 
Alt
Standard
06-12-2007, 02:07
(#10)
Benutzerbild von Kyuss7
Since: Aug 2007
Posts: 291
Tut mir leid , aber ich kann aus meinen Erfahrungen nicht sagen , dass tight-passive der vorherrschende Stil aus 0.02/0.05 ist. Dort gibt es viele Leute , die absolut maniacmäßig an die Sache herangehen. Zwar gibt es auf den höheren Levels auch Spieler , die extrem loose-aggressiv spielen , aber dennoch wissen was sie tun. Davon kann bei diesen MicroStakes Spielern nicht ausgegangen werden^^. Also wird dein Versuch den Tisch zu kontrollieren von manchen Spielern auf Dauer keinesfalls geduldet. Manche haben panische Angst davor aus kleinen Pots gebluffed zu werden und werten es als Erfolg , wenn sie 3 mal deine Contibet raisen und jeweils einen kleinen Pot gewinnen und nur einmal gegen deine gute Hand broke gehen. Nein im Ernst. Auf diesem Niveau halte ich eine tightere Spielweise ebenfalls für angebracht.