Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

gegnerische All Ins bei SSS

Alt
Question
gegnerische All Ins bei SSS - 06-05-2009, 11:07
(#1)
Benutzerbild von skitoni
Since: Mar 2009
Posts: 42
BronzeStar
Ich habe mir im Ausbildungszentrum gerade die Artikel zur SSS durchgelesen. Darin ist das eigene Setzmuster mit der Starthandtabelle gut beschrieben und wann man mit einem eigenen Bet bzw. Raise All In geht.

Was aber nicht beschrieben ist, wie gehe ich mit gegnerischen All Ins um? Habe ich z.B. AK in late Position und vor mir geht in MP jemand preflop AI . Was mache ich dann?

Laut Starthandtabelle müsste ich einen Reraise machen. Aber das geht nicht, da ich den AI ja nur callen oder folden kann. Beides widerspricht der SSS. Callen gibt’s in der SSS nicht und folden wäre laut Starthandtabelle die falsche Aktion. Was nun?
 
Alt
Standard
06-05-2009, 11:29
(#2)
Benutzerbild von BeeFer803
Since: Feb 2009
Posts: 207
BronzeStar
laut standart SSS, wie sie im Asubildungszentrum steht, gehts du in dieser Situation AI.

Das ziel ist es es ja deinen ganzen Stack mit einer guten Hand in den Pot zu bekommen und mit dem preflop AI hast du das ja dann auch geschafft!

Dieser move ist in dem Sinne kein callen sondern ein AI und ist in der Situation richtig.

gruß
 
Alt
Standard
06-05-2009, 12:09
(#3)
Benutzerbild von L. Vogelmann
Since: Dec 2008
Posts: 22
WhiteStar
Ich stimme der Person über mir vollkommen zu.
Du musst keine weiteren Entscheidungen mehr machen, dein Stack ist Preflop All-In - eigentlich alles was die SSS beinhaltet.
 
Alt
Standard
06-05-2009, 13:17
(#4)
Benutzerbild von skitoni
Since: Mar 2009
Posts: 42
BronzeStar
Danke erstmal für Eure Meinungen.

Ich habe die SSS aber so verstanden, dass man selbst immer der Agressor ist und aktiv (als erster) AI geht. Dies ist aus meiner Sicht wesentlich profitabler als ein fremdes AI (passiv) zu callen.

Das (aktive) AI hat doch den riesigen Vorteil durch die Foldequity auch gegen eine gleich gute Hand profitabel zu sein.

Beim callen eines AI gibt es keine Foldequity. Da zählt dann nur noch die Stärke der eigenen Hand. Geht man davon aus dass beide Gegner im Schnitt gleichstark sind, rechnet sich das nicht. Denn bei ausgeglichenen Chancen, zahlen beide im Schnitt das Rake drauf.

Die eigentliche Frage ist also, mit welchen Händen geht jemand vor mir preflop AI? Tut er dies nur mit Monstern AA KK AK, ist der Call nicht profitabel. Tut er dies überwiegend auch mit schwächeren Händen als mein AK bin Favoriet und muss callen.

Leider fehlt mir hier genau die Erfahrung im SSS. Gehen die Leute auch mit schlechteren Händen als AA, KK, AK häufig preflop All Inn. Nur dann wäre der Call aus meiner Sicht profitabel.
 
Alt
Standard
06-05-2009, 13:21
(#5)
Benutzerbild von twister39114
Since: Aug 2007
Posts: 1.758
Bis NL25 wirst du die seltsamsten All-ins sehen glaub mir.
Da gibt es durchaus auch Leute die AJ,AQ,99 und sowas pushen und da hast mit AK eine gute Equity.
 
Alt
Standard
06-05-2009, 13:30
(#6)
Gelöschter Benutzer
*Move* ins SSS Forum
 
Alt
Standard
06-05-2009, 14:57
(#7)
Benutzerbild von polymyxa
Since: Dec 2008
Posts: 411
BronzeStar
Zitat:
Zitat von twister39114 Beitrag anzeigen
Bis NL25 wirst du die seltsamsten All-ins sehen glaub mir.
Da gibt es durchaus auch Leute die AJ,AQ,99 und sowas pushen und da hast mit AK eine gute Equity.
AJ und AQ sind hier doch noch absolute Monster. Insbesondere wenn ein loose aggressiver Spieler zuvor einen großen Pot verloren hat, pushed ein solcher Schlumpf in der nächsten Händen häufig any two. Letzten Samstag hatte ich so Kundschaft von unter anderem J8s, J5o und 45o bekommen, um nur mal drei Hände zu nehmen. Bei solchen Kollegen kann man die Anforderungen an die eigene Hand getrost nach unten schrauben (so was wie AJ+ und 88+).
 
Alt
Standard
gegnerisches All in bei SSS - 06-05-2009, 17:24
(#8)
Benutzerbild von vw el locco
Since: Jan 2009
Posts: 2
BronzeStar
Bei diesen Situationen kann man wirklich " Alles " erleben.
Die pushen teilweise mit nichts auf der Hand, und wundern sich wenn jemand callt
 
Alt
Standard
06-05-2009, 18:53
(#9)
Benutzerbild von twister39114
Since: Aug 2007
Posts: 1.758
Zitat:
Zitat von polymyxa Beitrag anzeigen
AJ und AQ sind hier doch noch absolute Monster. Insbesondere wenn ein loose aggressiver Spieler zuvor einen großen Pot verloren hat, pushed ein solcher Schlumpf in der nächsten Händen häufig any two. Letzten Samstag hatte ich so Kundschaft von unter anderem J8s, J5o und 45o bekommen, um nur mal drei Hände zu nehmen. Bei solchen Kollegen kann man die Anforderungen an die eigene Hand getrost nach unten schrauben (so was wie AJ+ und 88+).
Ich wollt ja damit nur deutlich machen,dass dort nicht nur AA,KK,AK gepusht wird wie ob meinte.

Sicherlich gibt es auch mehr als genug "Profis" die mit O9 callen,weil es ja nur 20BB sind und sowas...