Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

offizieller Step-STT-Threat (Trainer Eckesach)

Alt
Standard
offizieller Step-STT-Threat (Trainer Eckesach) - 09-05-2009, 18:15
(#1)
Benutzerbild von Eckesach
Since: Sep 2008
Posts: 676
Hallo zusammen,

im Rahmen meiner WSOP-Vorbereitung habe ich auch angefangen, die Step-STTs mir zu erarbeiten und mehr oder weniger wissenschaftlich zu analysieren.
Am Montag, den 11.5.09 gibt es ein SNG-Live-Training speziell dem Thema Steps gewidmet, ich hoffe natürlich auf rege Beteiligung.
Dieser Threat soll Euch eine kleine Hilfe zum Thema Step-STTs sein, ich werde mich bemühen, ab und zu Analysen, Tabellen und Strategie-Tipps zu updaten, hoffe aber auch auf ein paar Beiträge, Fragen, Anmerkungen und Beispielhände von Euch.

Step-STTs bei Pokerstars - eine kleine Übersicht

Hier die offizielle Step-Seite von Pokerstars:

http://www.pokerstars.com/poker/tour...s/types/steps/

Mit eigenen Worten:

Die Step-Turniere sind eine aufeinander aufbauende Reihe von Single-Table-Turnaments, beginnend mit Step 1 und endend mit Step 6. Der Prizepool setzt sich wie bei normalen SNGs aus den Buy--Ins der Teilnehmer zusammen, die Preise werden aber nicht in Cash, sondern in Turnier-Tickets ausgeschüttet.
Der Erste und Zweite eines Step-STTs erhalten je ein Ticket für die nächste Ebene, der Rest des Prizepools wird je nach Stufe unterschiedlich aufgeteilt, siehe Tabelle 1.
Ziel ist es, für möglichst wenig eigeninvestiertes Geld die Chance auf ein Ticket, entweder mit einem Step4-Ticket ein 215$ Buy-In für die großen Sonntags-Turniere auf Pokerstars oder mit dem Gewinn des STep6 ein großes Major-Live-Event mitspielen zu können.

Anhang 2121

Tabelle 1 - Übersicht der Steps mit Buy-In, Prize-Pool und prozentualer Preisverteilung, umgerechnet vom Wert der jeweiligen Tickets

Strategien:

Die Steps unterscheiden sich von normalen SNGs (50/30/20) in erster Linie durch eine andere Preisgeldverteilung, je nach Step unterschiedlich. Daraus resultieren auch andere Bubble-Situationen, andere Bubble-Faktoren und eine andere Pushing/Calling-Range im HighBlind-Level.

Beispiel:
Bei Step1 gibt es eine deutliche Gewichtung auf die ersten beiden Plätze, hier solltet Ihr möglichst versuchen, unter erhöhtem Risiko und aggressivem Buble-Play unter den letzten 3 Spielern eine weite Pushing- aber sehr enge Calling-Range in All-In-Situationen haben. Der Preis für den 4. Spieler beträgt nur 2.38$ des gesamten Pools, ist also für die Entscheidungen zu vernachlässigen.
Bei Step3 gibt es 11%-Punkte weniger für die ersten beiden Plätze, hier enteht durch die flachere Struktur eine kleine Bubble mit 6 Spielern, danach erst wieder mit 3 Spielern. Hier habt ihr geringere Bubble-Faktoren und ein geringeres Handicap für das Callen von Pushes.
Genaue Analysen über Equity und Handranges könnt ihr mit den gängigen ICM-Programmen anstellen, einfach die Preistruktur ändern und ein paar Situationen simulieren.

Interessante Seiten:

Folgende Seiten können Euch weiterhelfen, schnell Berechnungen zu Preistruktur und Stackgrößen zu machen:

http://www.chillin411.com/icmcalc.php

http://www.holdemresources.net/hr/sn...alculator.html

Ich hoffe, dieser Threat findet Interesse und Anklang, bei entsprechender Nachfrage kann ich mehr über die jeweiligen Strategien posten.

Gruß,
Ecke
 
Alt
Standard
09-05-2009, 19:39
(#2)
Benutzerbild von FiftyBlume
Since: Jan 2009
Posts: 1.950
Sehr schön, ich freue mich schon drauf.
Mit den Steps hab ich mich theoretisch schon länger auseinandergesetzt, weil es einfach so verlockend ist, billig zu einem großen Event zu kommen.

Hast du auch schonmal über die anderen Step6 Turniere nachgedacht, wie beispielsweise die zur EPT/RPT/LAPT usw.? Das ist die Payoutstruktur etwas angenehmer.
 
Alt
Standard
09-05-2009, 19:52
(#3)
Benutzerbild von Moni1971
Since: Aug 2007
Posts: 2.973
Super Thema, bin auf jeden Fall dabei. Hab mich so schon fürs Sunday Warm-up, Million und WCOOP qualifiziert, aber auch ne Menge Fehlversuche hinter mir - gibt also noch einiges zu lernen.
 
Alt
Standard
10-05-2009, 03:12
(#4)
Benutzerbild von Arnty
Since: Nov 2007
Posts: 706
Das ist sogar für mich als Lowroller eine gute Möglichkeit mal ein größeres Turnier zu ergattern.

Theoretisch kann ich ja sogar mit weit weniger als Step 1 aufsteigen, wenn ich mich vorher durch die zahlreichen Satellites kämpfe.

Ansonsten sind 7,50$ auch für einen kleinen Fisch wie mich bezahlbar.
 
Alt
Standard
12-05-2009, 00:55
(#5)
Benutzerbild von Nallo
Since: Nov 2008
Posts: 180
BronzeStar
Hallo Eckesach,

in deinem Stepspezial training hast du gesagt, die Steps bis Step 4 seien "relativ soft". War leider nur Zuschauer, nicht Teilnehmer, deswegen konnte ich folgende Frage nicht dort plazieren:

Heist "relativ soft" ... relativ soft für Eckesach oder ...
heißt es :
Step 2 ist soft verglichen mit STT 25+2 turbos und
Step 3 ist soft verglichen mit STT 50er/100er
??

Interresiert mich, weil, wenn das nicht so ist gibt es ja überhaupt keinen Grund die Steps überhaupt zu spielen. Ansonsten wäre man ja besser dran einfach normale SnG zu spielen.
 
Alt
Standard
12-05-2009, 01:43
(#6)
Benutzerbild von Eckesach
Since: Sep 2008
Posts: 676
Nun ja, ich gebe zu, dass die Formulierung "relativ soft" etwas schwammig ist.

Ich habe jetzt so etwa 25 Step1, 20 Step2, 12 Step3 und 2 Step4 gespielt und hab aufgrund dieser noch nicht aussagekräftigen Anzahl die Vermutung, daß es viele Spieler gibt, die sich nicht auf die veränderte Preisstrukur einstellen können. Spieler z.B., die plötzlich abtighten, weil sie an einer Bubble mit einem Sprung von 3%-Punkten des Preispool sind, machen einfach einen Fehler.

Das kann ein eindeutiger Vorteil sein und für vernünftige STT-Spieler zu einer größeren Egde führen als in normalen SNGs, wenn sie es schaffen ,ihre Strategien an die Preisstruktur optimal anzupassen.
Aber bitte nagelt mich nicht daran fest, es handelt sich nur um eine subjektive Einschätzung.

Gruß,
Ecke
 
Alt
Standard
12-05-2009, 07:49
(#7)
Benutzerbild von pokerbert62
Since: Oct 2007
Posts: 136
Zitat:
Zitat von Arnty Beitrag anzeigen
Das ist sogar für mich als Lowroller eine gute Möglichkeit mal ein größeres Turnier zu ergattern.

Theoretisch kann ich ja sogar mit weit weniger als Step 1 aufsteigen, wenn ich mich vorher durch die zahlreichen Satellites kämpfe.

Ansonsten sind 7,50$ auch für einen kleinen Fisch wie mich bezahlbar.
Hallo!

Leider nur in der Theorie.

Ich will dir nicht den Spass verderben, aber ohne entsprechender
Bankroll, wirst du hier nicht viel erreichen.

Ausserdem sind witzigerweise die Step 1 mit am schwierigsten zu
spielen, da hier die Zockerei am Größten ist.

Ab Step 5 (BI 700$) mußt du dich dann mit Größen wie busto_soon, dna2rna, oder jorj95 messen.

Abschließend rate ich nur jenen Steps zu spielen, die sehr gute und extrem anpassungsfähige SnG-Spieler sind und die mühelos jedes 3te mal itm (in diesem Fall zum nächsten Step oder aber zumindest den Step halten können), kommen.

mfg
 
Alt
Standard
19-05-2009, 01:27
(#8)
Benutzerbild von allmyhate
Since: Feb 2008
Posts: 218
Hallo,

Ich bin zwar ein sauschlechter Holdem-Spieler, aber die Steps sind sogar für mich machbar.

Step 1 finde ich persönlich am schwersten, weil alles außer Sieg nichts bringt.
Step 2 ist schon etwas relaxter, aber man braucht trotzdem schon etwas mehr Glück / Skill (bei mir eher Glück ^^)
Step 3 finde ich arscheinfach. Taktik: Unter Top 5 kommen und dann je nach Stackgröße weiterspielen. HAb bislang nur einen Step 3 wirklich verloren, ansonsten mindestens mein Ticket wiederbekommen ... tja und weiter spiele ich als Holdem-Idiot nicht, da ich nur die 215er Tickets will ^^
 
Alt
Standard
14-07-2009, 11:12
(#9)
Benutzerbild von Clemens2011
Since: Sep 2007
Posts: 359
BronzeStar
Hallo eckesach

kannst du mal nen tipp abgeben mit was man am besten tracked
gibt es nen kostenlosen tracker? der zumindest eine ganz ordentliche funktion besitzt? Falls du dazu schon was geschrieben dann habe ich des wohl überlesen. Trotzdem danke im voraus und super das sich endlich mal jemand den steps annimmt.
bin schon zweimal bis sep5 fünf gekommen, habe aber dan in beiden schnell merken müssen das mir da noch einiges an erfahrung fehlt.
Und vielleicht kann man ja mit dem tracking was generelles gegen fehler beim Sng spiel machen.#

danke clemens
 
Alt
Standard
15-07-2009, 11:44
(#10)
Benutzerbild von e2e4e5
Since: Aug 2007
Posts: 535
Zitat:
busto_soon, dna2rna, oder jorj95
Kannst Du mal schreiben, um welche Spieler es sich hierbei in Real handelt. Hast Du nicht stevie444 vergessen?

Zitat:
kannst du mal nen tipp abgeben mit was man am besten tracked
Holdem Manager