Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

Helprogramme in den Microlimits

Alt
Standard
Helprogramme in den Microlimits - 17-05-2009, 16:51
(#1)
Benutzerbild von eduardo1410
Since: Dec 2007
Posts: 33
Hallo zesamme

habe eine kurze Frage hinsichtlich der Verwendung von Trackerprogrammen.
Ich spiel die Micro sngos bis 3,40. Lohnt es sich da überhaupt den PT anzuwerfen?
Da spielen so viele Spieler mit, dass die Wahrscheinlichkeit, mal einen an nem Tisch wieder zu treffen, recht gering ist.

Außerdem werden in den STT sehr wenig Hände gespielt, ist ja auf lange Sicht dann auch nicht verlässlich...

Freue mich über Anregungen und/ oder Erfahrungsberichte


Best regards, Eduardo
 
Alt
Standard
17-05-2009, 16:59
(#2)
Benutzerbild von erdbeernase
Since: Feb 2008
Posts: 237
BronzeStar
ja es lohnt sich da du sehr schnell die tendenzen deiner gegner siehst VPIP PFR und AF und daraus siehst ob sie Tags oder ähnliches sind
 
Alt
Standard
17-05-2009, 17:05
(#3)
Benutzerbild von Drishh
Since: Oct 2007
Posts: 8.669
In einem SnG spielt man ja auch eine ganz nette Anzahl an Händen, rund 120-140 bis zum Headsup, also gibt einem PT3 genug Infos bis dahin.
 
Alt
Standard
17-05-2009, 17:25
(#4)
Benutzerbild von FiftyBlume
Since: Jan 2009
Posts: 1.950
Man kann aber nicht alle 100 Hände gleich bewerten, wie z.B. im Cashgame, da ja die Stacksize und Spielerzahl extrem wechselnd sind.

Anders formuliert:
Nur weil einer die ersten 20 Hände nicht spielt, ist der Push im 4-handed-Spiel bei 15BB nicht gleich AA.


Zeigt PT3 denn auch solche Unterschiede an(also sind die Statistiken, die man gerade sieht aus "ähnlichen" Situationen)?
 
Alt
Standard
17-05-2009, 17:28
(#5)
Benutzerbild von Drishh
Since: Oct 2007
Posts: 8.669
PT3 bezieht seine Daten aus den aktuellen Händen, und aus den schon aufgezeichneten Händen, die in der Datenbank sind. Diese werden dann auch getrennt dargestellt, also für die aktuelle Session, und für die schon getrackten Hände.
 
Alt
Standard
17-05-2009, 17:40
(#6)
Benutzerbild von eduardo1410
Since: Dec 2007
Posts: 33
Die Frage von Blume stelle ich mir auch...
Erkennt PT3, dass die Hand in verschiedenen Blindphasen gespielt worden ist?
 
Alt
Standard
17-05-2009, 17:43
(#7)
Benutzerbild von Drishh
Since: Oct 2007
Posts: 8.669
Das Programm erkennt das, allerdings kannst du dir das nicht im Hud anzeigen lassen, soweit ich weiß. Dafür musst du dann kurz in die Software selber schauen.
 
Alt
Standard
17-05-2009, 18:48
(#8)
Benutzerbild von Zottlchen
Since: Jan 2009
Posts: 673
wie drishh richtig sagt kann der HUD die Unterschiede der Blindstruktur nicht direkt anzeigen. denke aber wenn einer Ahnung vom proggen hat (womit is PT3 eigtl. gecoded?) sollte es möglich sein da nen Filter einzubauen.
denke aber das es sich für gelegenheits Spieler nicht wirklich lohnt sich sowas zu besorgen. wenn man ne gute Frequenz an SnGs spielt oder immer zu gleichen Zeiten dann trifft man häufiger mal auf die gleichen Gegner.