Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

Generelle Frage zu 4bettet Preflop mit KK auf NL25

Alt
Question
Generelle Frage zu 4bettet Preflop mit KK auf NL25 - 19-05-2009, 19:44
(#1)
Gelöschter Benutzer
Hallo Zusammen!

Mich würde mal interessieren wie ihr folgende Situation auf NL25 behandelt:

Vor mir raised Preflop jmd., ich mache mit KK Standard 3bet.
Wie verhaltet ihr euch nun, wenn nach euch ein recht unbekannter Gegner mit einem grossen Stack und von dem man noch nicht viel gesehn hat, jedoch nen recht tighten ersten Eindruck macht, saftig 4bettet.
Man hat ja nur noch die Möglichkeit zu folden oder broke zu gehn.

Auf NL10 und niedriger wird ja im Ausbildungscenter und bei den Trainingssessions propagiert auch mit KK immer broke zu gehn, womit ich dort auch gegen unbekannte Gegner im grossen und ganzen gut gefahren bin.
Auf NL25 würd ich damit gegen bestimmte Gegnertypen oder gegen ziemlich kleine Stacks natürlich immer noch Preflop broke gehn.

Aber in dem Fall den ich gerade geschildert habe, bin ich bisher jedesmal in Asse gerannt.
Natürlich gibt es hier immer noch haufenweise schlechte Spieler, allerdings gibt es hier auch schon bedeutend mehr bessere Spieler, die Blätter wie JJ/QQ/AK nicht so masslos überberwerten, wie auf den Limits darunter. Von denen hat man dort ja seine Kings oft ausgezahlt bekommen. Zumindest ist dies meine subjektive Einschätzung.

Was sind eure Erfahrungen auf diesem Limit bzw. welche Spielweise haltet ihr für am sinnvollsten?


Greets rawman

Geändert von Gelöschter Benutzer (19-05-2009 um 19:47 Uhr).
 
Alt
Standard
19-05-2009, 19:52
(#2)
Benutzerbild von crowsen
Since: Sep 2007
Posts: 5.697
Ich stell die kings für 100 BB immer rein Preflop.
Wenn der andere die Asse hat, dann ist das eben so....
 
Alt
Standard
19-05-2009, 20:19
(#3)
Benutzerbild von JayEs88
Since: Oct 2007
Posts: 190
BronzeStar
ich glaube, folgendes ist unter den leuten die ernsthaft auf einem Limit spielen eine ungeschriebene Regel:

Wenn man KK hat geht man preflop broke. Auf lange zeit verliert man damit gegen die regs nicht, weil man gleichoft mit KK in AA läuft wie dass man mit AA von KK ausbezahlt wird.

Da es neben den regs genug Fische und andere Deppen gibt, die AK QQ und JJ überspielen, sollte man mit KK preflop all in auf lange Zeit gewinn machen .... oder zumindestens nichts verlieren
 
Alt
Standard
19-05-2009, 20:22
(#4)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Zitat:
Zitat von JayEs88 Beitrag anzeigen
ich glaube, folgendes ist unter den leuten die ernsthaft auf einem Limit spielen eine ungeschriebene Regel:

Wenn man KK hat geht man preflop broke.
Wer genau hat die aufgestellt? Ohne Einschränkungen würde ich das so nicht unterschreiben.


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!
 
Alt
Standard
19-05-2009, 20:28
(#5)
Benutzerbild von JayEs88
Since: Oct 2007
Posts: 190
BronzeStar
Zitat:
Zitat von B!gSl!ck3r Beitrag anzeigen
Wer genau hat die aufgestellt? Ohne Einschränkungen würde ich das so nicht unterschreiben.
also aufgestellt hat die so natürlich niemand... dennoch glaube ich das man das so sagen kann, weil es ganz einfach sehr oft so passiert...

Bezogen ist das alles jedoch nur auf Limits bis NL25 (ziemlich sicher) und evtl noch 1-2 limits höher wobei ich da noch keine erfahrung habe .....
 
Alt
Standard
19-05-2009, 20:54
(#6)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Stell dir auf NL25 folgendes vor, du hast KK, dein Gegner ist ein tighter Regular sagen wir mal 8/6 mit 3Bet Wert 1% und ihr seid 300BB deep.

Du raised auf 4BB, er 3bettet auf 13BB, du 4bettest auf 35BB und er stellt rein, du musst also 265BB callen. Mit welcher Handrange macht er das deiner Meinung nach? Du brauchst ca. 44% Equity für den Call. Gegen eine Range von AA/KK/AKs hast du btw. ca. 32%.


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!
 
Alt
Standard
19-05-2009, 21:13
(#7)
Benutzerbild von crowsen
Since: Sep 2007
Posts: 5.697
Zitat:
Zitat von B!gSl!ck3r Beitrag anzeigen
Ohne Einschränkungen würde ich das so nicht unterschreiben.
Dann fliegst du raus aus dem Laden hier !!!

Ne war Spass.

Also dein Beispiel is ja ma wieder extrem.
Und ich sprach ja auch nicht von 300 BB Deep.
Aber 100 stell ich immer rein.
 
Alt
Standard
19-05-2009, 21:18
(#8)
Benutzerbild von RvA2
Since: Nov 2007
Posts: 304
Zitat:
Zitat von crowsen Beitrag anzeigen
Wie verhaltet ihr euch nun, wenn nach euch ein recht unbekannter Gegner mit einem grossen Stack
im CashGame geh ich hier Broke...

in einem Turnier je nach Situation... denke in der Bubblephase kann man das auch mal folden...
 
Alt
Standard
19-05-2009, 21:20
(#9)
Benutzerbild von JayEs88
Since: Oct 2007
Posts: 190
BronzeStar
Zitat:
Zitat von B!gSl!ck3r Beitrag anzeigen
Stell dir auf NL25 folgendes vor, du hast KK, dein Gegner ist ein tighter Regular sagen wir mal 8/6 mit 3Bet Wert 1% und ihr seid 300BB deep.

Du raised auf 4BB, er 3bettet auf 13BB, du 4bettest auf 35BB und er stellt rein, du musst also 265BB callen. Mit welcher Handrange macht er das deiner Meinung nach? Du brauchst ca. 44% Equity für den Call. Gegen eine Range von AA/KK/AKs hast du btw. ca. 32%.


okey, damit hast du jetzt natürlich bewiesen, dass du wie immer mal wieder recht hattest

aber mal im ernst, wann passiert sowas schon ?!


wenn wir nur 100BB deep sind finde ich es dennoch sinnvoll einen 8/6 reg zu callen.


denkst du die regel kann gelten wenn man:
- das limit auf Nl25 abwärts einschränkt
- davon ausgeht dass man nur um 100BB spielt???
 
Alt
Standard
19-05-2009, 21:32
(#10)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Zitat:
Zitat von JayEs88 Beitrag anzeigen
denkst du die regel kann gelten wenn man:
- das limit auf Nl25 abwärts einschränkt
Da spätestens ab NL100 die meisten Regs auch einen Air Anteil in ihrer 4Bet Range haben, kann man KK ohne Monsterread 100BB deep nicht folden.
Zitat:
- davon ausgeht dass man nur um 100BB spielt???
Yup, das ist eine wichtige Annahme. 150BB im Regelfall auch noch, bei allem was drüber kommt muss man sich Gedanken machen.

Btw um zu zeigen, dass mein Beispiel zwar extrem war, aber nicht absolut weltfremd: Ich habe gestern abend ca. 320BB deep jemanden der ca. 250BB deep war ge4bettet. Allerdings nicht mit KK (weswegen ich bei einer 5Bet keine schwere Entscheidung gehabt hätte ) und er hat erfreulicherweise auch gefoldet.


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!