Home / Community / Forum / Poker Forum / IntelliPoker Support /

Gegner auf die richtige Hand setzen

Alt
Question
Gegner auf die richtige Hand setzen - 06-12-2007, 14:52
(#1)
Benutzerbild von M@rkusB
Since: Nov 2007
Posts: 13
Hallo zusammen,

Odds und Outs berechnen ist nicht mein Problem, aber ich scheine meine Gegner viel zu oft auf das falsche Blatt zu setzen.
Da hilft dann auch das an sich korrekte berechnen der Outs nicht, wenn ich nicht gegen die Hand kämpfe von der ich dachte das ich sie schlagen muss.

Es ist halt leider nicht immer so einfach wie bei einem tighten Spieler, der vor dem Flop raised, auf AA, KK oder AKs zu kommen.

Kennt da jemand eine gute Seite oder ein Buch, dass mir helfen könnte von der Betting Struktur der verschiedenen Spielertypen auf deren wahrscheinliches Blatt zu schließen?

Danke im Voraus.


MfG
Markus
 
Alt
Standard
06-12-2007, 15:04
(#2)
Benutzerbild von ghostliner
Since: Aug 2007
Posts: 429
Zitat:
Kennt da jemand eine gute Seite oder ein Buch, dass mir helfen könnte von der Betting Struktur der verschiedenen Spielertypen auf deren wahrscheinliches Blatt zu schließen?
Ich weiss nicht, ob es sowas gibt, weil das Einschätzen der Gegner ist eines der schwersten Dinge beim Pokern. Dazu gehört eine Menge Erfahrung
Eigentlich hilft es nur, die Gegner eine Weile zu beobachten und dir Notizen zu deren Spielweise zu machen.
Gehen Sie mit Connectors ins Spiel, raisen Sie Asse mit niedrigen Kickern usw.

Hilfreich ist auch ein Programm wie Pokertracker. Damit kann man zumindestens in der Anfangsphase feststellen ob man Fehler macht und diese finden. Wenn man öfters gegen die selben Gegner spielt, kann man auch anhand der Daten sehen, welche Spielweise diese bevorzugen.
 
Alt
Standard
06-12-2007, 15:38
(#3)
Benutzerbild von sarajevooooo
Since: Nov 2007
Posts: 169
Zitat:
Kennt da jemand eine gute Seite oder ein Buch, dass mir helfen könnte von der Betting Struktur der verschiedenen Spielertypen auf deren wahrscheinliches Blatt zu schließen?

da kann dir keine seite oder buch helfen die blätter deiner gegner einzuschätzen schon gar nicht im internet...ein aggressiver spieler muss doch nicht unbedingt ein gutes blatt haben..einige gehen hier stark von aus das manche spieler nur eine spielart kennen und nicht flexibel sind, doch das ist falsch...
das einzige was da hilft ist die menschenkenntnis zumindest beim live poker
 
Alt
Standard
06-12-2007, 15:49
(#4)
Gelöschter Benutzer
Programme wie Pokeroffice/Pokerace errechnen fuer dich, wie oft der Gegner den Flop sieht. Aus der Prozentzahl laesst sich dann die Range der Haende die der Gegner spielt eingrenzen. Ich bin mir nicht sicher: hat George nicht die Prozentzahlen in seinem Blog irgendwann beschrieben?
 
Alt
Standard
06-12-2007, 16:39
(#5)
Benutzerbild von M@rkusB
Since: Nov 2007
Posts: 13
Zitat:
Zitat von Gelöschter Benutzer Beitrag anzeigen
Programme wie Pokeroffice/Pokerace errechnen fuer dich, wie oft der Gegner den Flop sieht. Aus der Prozentzahl laesst sich dann die Range der Haende die der Gegner spielt eingrenzen. Ich bin mir nicht sicher: hat George nicht die Prozentzahlen in seinem Blog irgendwann beschrieben?
Hi,

Danke soweit.
Kannst Du mir zu dem Blog mehr Suchkriterien geben oder gleich den Titel?

Danke.


Gruß
Markus
 
Alt
Standard
06-12-2007, 18:28
(#6)
Benutzerbild von ghostliner
Since: Aug 2007
Posts: 429
Der Blog müsste dieser hier sein:

http://www.intellipoker.com/cb.php?s...y_id=71&page=0

Den genauen Titel des Eintrages kann ich Dir leider nicht suchen, weil ich im Moment wenig Zeit habe.
 
Alt
Standard
Buch Pokern - 06-12-2007, 18:45
(#7)
Benutzerbild von Litti38
Since: Oct 2007
Posts: 4
Hallo! Ich habe deine Frage gelesen, ist echt nicht einfach darauf eine echte Antwort zu finden. Ich kann dir allerdings ein sehr gutes Buch emfehlen! Es ist von einem Pokerspieler geschrieben. Und erklärt einige Situationen ganz gut und sogar mit Humor!

Hier der Titel: Poker! Hold`em Poker von Alex Lauzeon. Zu erhalten über riva Verlag - www.rivaverlag.de

Ich hoffe ich konnte dir ein wenig helfen!
Gruß litti38
 
Alt
Standard
06-12-2007, 19:32
(#8)
Benutzerbild von AndyM._89
Since: Nov 2007
Posts: 418
Ich muss, ohne angeben zu wollen sagen, dass ich sehr oft meine gegner auf die richtige hand setze.manchmal ist es einfach nur ein gefühl, das ich habe. anfangs habe ich mich nicht darauf verlassen, habe dann aber gemerkt, dass es meistens stimmt. vielleicht kommt es daher,dass ich meine gegner stark beobachte(spiele oft nur einen tisch um mir ihr setzverhalten merken zu können).man braucht auf jeden fall etwas selbstvertrauen um seinen ahnungen zu vertrauen.außerdem braucht man die disziplin seine hand folden zu können, wenn man das gefühl hat der gegner hat was besseres, trotz,dass man selbst ne rechr starke hand hält.viele trauen sich enfach nicht zu folden, weil sie angst haben geblufft zu werden.
 
Alt
Cool
06-12-2007, 20:02
(#9)
Benutzerbild von godmanGM
Since: Nov 2007
Posts: 258
Naja BettingPatters heißt das Stichwort. Es ist oft wichtig zu wissen um dein Gegner ein Anfänger ist oder schon ein etwas besser Spieler. Am Anfang würde ich beobachten mit was für hände er raise preflop. Weiters ob er am Flop immer nur setz wenn er was getroffen hat oder auch donk. Nach einiger Zeit wird dir schon der Knopf aufgehen. Ich denke nicht das man das mit hilfe irgendwelcher Seiten oder Bücher lernen kann.

Live ist es einfacher. Manchen kann man es schon am Gesicht ablesen ob sie stark oder schwach sind und scheinen immer dann zu setzen oder raisen wenn sie schwach sind und bluffen und callen wenn Sie sehr stark sind. Viele Spieler wissen halt nicht genau wie stark oder schwach sie in einer gewissen Situation sind.
 
Alt
Standard
06-12-2007, 20:58
(#10)
Benutzerbild von Spakunas
Since: Nov 2007
Posts: 239
JOp,

Immer zuerst nachdenken, was der Gegner haben könnte,
bevor man aus dem Bauch heraus called.

Das richtige einschätzen unterscheidet profis von Hobbyspielern