Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Talk & Community /

Poker Hall of Fame: Männer und Frauen getrennt

Alt
Post
Poker Hall of Fame: Männer und Frauen getrennt - 21-05-2009, 12:50
(#1)
Benutzerbild von Triple Ace21
Since: Dec 2007
Posts: 47
Kürzlich las ich einen Artikel bezüglich der Aufnahme einiger Pokerspielerinnen in die Poker Hall of Fame für Frauen. Das die weiblichen ebenso gewürdigt werden wie die männlichen Spieler ist in jedem Fall in Ordnung.
Weshalb aber gibt es diese separate Hall of Fame? Es erscheint mir nicht ganz logisch, denn , wenn Gleichberechtigung herrscht, so sollte es doch auch hier keine Trennung zwischen Männlein und Weiblein geben auch wenn die Tische weitgehend nur von Männern besetzt sind. Poker ist schon lange keine Männerdomäne mehr, sah man doch erst jüngst wieder einige große Erfolge wie von Sandra Naujoks (EPT Sieg Dortmund) oder Vanessa Rousso (Sieg beim Highroller Event EPT Monte Carlo).
Ein Beispiel wäre die Academy Award (Oscars) Hall of Fame. Dort kommen sowohl Männer als auch Frauen herein, die großes für und um das Filmgeschäft leisteten.
 
Alt
Standard
21-05-2009, 14:53
(#2)
Benutzerbild von devilbeaver
Since: Apr 2008
Posts: 1.535
Ich denke, das Problem ist, dass dann weniger Frauen in der Poker Hall of Fame verewigt wären. Ich weiß jetzt nicht, wie viele Spieler in der Hall of Fame sind, aber gehen wir von den 100 besten aus. Unter den 100 besten Pokerspieler weltweit befinden sich aber nur sehr wenige Frauen. Deswegen macht man eine extra Women Hall of Fame, so haben viel mehr Frauen eine Chance auf einen Platz darin.


Team Pokerholics - HOMEPAGE der Pokerholics
Champion Mikro Okt + Nov 09 Champion Low Okt 09
Champion of Pokerholics Juni 09
 
Alt
Standard
21-05-2009, 16:24
(#3)
Benutzerbild von Str0hHuT
Since: Jul 2008
Posts: 374
BronzeStar
das is doch quatsch!

wenn unter den besten 100 spielern nunmal 95 männer sind dann ist das nunmal so, nur um mehr frauen in die HoF zu bekommen muss man da keine 2. HoF aufmachen
poker ist ja kein körperlicher sport wie fußball, da haben frauen also keinen nachteil! und wenn es nunmal mehr männer gibt die pokern ist es doch auch logisch das mehr männer in der HoF sind als frauen
 
Alt
Standard
21-05-2009, 16:49
(#4)
Benutzerbild von AsOli74
Since: Aug 2007
Posts: 275
BronzeStar
Ich finde auch das es quatsch ist,denn es ist nun mal so das sich weniger frauen für diesen sport begeistern können als männer und dann ist es bestimmt für eine frau um so schöner in der HoF drin zu sein bei soviel männlichen konkurenten!
 
Alt
Standard
21-05-2009, 20:36
(#5)
Benutzerbild von dackeltrixi2
Since: Jan 2008
Posts: 345
ich, als frau, kann nur dazu sagen, dass es die meisten frauen ehr nervt, wenn sie eine extra behandlung bekommen.
hier geht es nicht um kraft oder geschwindigkeit! chancengleichheit ist gewährleistet.

aber klar ist, es pokern viel weniger frauen als männer. daher werden, zumindest vorerst, sicherlich immer mehr männer als frauen in der hof sein... na und? um so toller, wenn es eine der wenigen frauen schafft.

immer die quoten...
 
Alt
Standard
21-05-2009, 20:37
(#6)
Benutzerbild von NerdSuperfly
Since: Jun 2007
Posts: 3.301
(Administrator)
es gibt keine "Männer Hall of Fame" !

Barbara Enright btw ist in der Hall of Fame, der Senior Hall of Fame und eben in der "Women in Poker - Hall of Fame".

Die Women in Poker HoF ist für Frauen gedacht, die im Pokerbiz erfolgreich sidn ... Also ob als Turnierleiter, Casinomanager, Poker-Zeitschriften Manager usw .... natürlich auch gleichzeitig als Pokerspilerin erfolgreich.


 



Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
frauen und poker? ingrid67 Poker Talk & Community 15 08-10-2008 18:45
Männer vs Frauen eduard2178 Poker Talk & Community 15 19-09-2008 18:32
Verhältnis Männer - Frauen? lilkfa Poker Talk & Community 5 19-09-2008 00:41
[BLOG] Lukas@bet´s Way up to the SNG Hall of Fame Lukas@bet Blogs, Berichte, Brags & Beats 27 14-07-2008 18:40