Home / Community / Forum / Poker Forum / IntelliPoker Support /

Hohe Pockets 10-Q

Alt
Standard
Hohe Pockets 10-Q - 25-05-2009, 12:03
(#1)
Benutzerbild von Snatsh
Since: Sep 2007
Posts: 190
BronzeStar
Guten Tag,
ich wollte mal fragen ob ihr mir ein Tipp bezüglich einer kniffiligen Situation geben könnt.
Ich halte pockets tens jacks or queens. Posi ist mir egal. Aus middel posi 4fachen bb raise einer rerais auf 8 fachen bb in late posi. Ich call. Aufn flop rainbow low cards . Damit halte ich eigentlich ne gute hand. Mein problem dabei ist ich spiel die hand ungern weiter wiel ich mein Gegner auf kings oder aces nach dem reraise ein schätze aber was soll ich da machen wenn ich um mein gesammetn stack spielen muss callen wäre ja nicht wirklich gut und meistens ist es dann auch so das er kings or aces halt aber nach so einem board habe ich ne gute hand und eigentlich kann man sie ja nicht folden.
Ich hoffe ihr könnt mir irgendwie helfen wiel die situation kommt recht häufig vor und ich hau mein ganzen stack da auch oft rein.
Liebe Grüße
Kai
 
Alt
Standard
26-05-2009, 04:03
(#2)
Benutzerbild von Racheengel
Since: Mar 2008
Posts: 336
reraise pf. sollte er immer noch stärke zeigen kann man dann seine schlüsse daraus ziehen
mit dem call pf weiss man nicht wo man steht und man hofft dann eigentlich nur darauf nen set zu floppen. mit pp wie QQ ist das zu schwach
 
Alt
Standard
26-05-2009, 11:51
(#3)
Benutzerbild von FiftyBlume
Since: Jan 2009
Posts: 1.950
Reraise mit TT oder JJ?
Damit zeigst man viel zu viel Stärke....und wie spielst du die dann weiter, wenn der Flop schon 1,2 oder gar 3 Overcards bringt?

Wenn ich überzeugt bin, dass mein Gegner den Move nur mit KK und AA macht, dann calle ich evt. das Reraise auf Setvalue(implied Odds sind da ja gegeben).

Allerdings hängt dies wirklich stark vom Gegner ab...gerade auf niedrigen Limits gibt es mehr als genug Spieler, die AT für die Nuts halten oder auch Axs. Hier ist das weitere Raisen denkbar, weil ich oft genug vorneliege.
 
Alt
Standard
26-05-2009, 11:54
(#4)
Benutzerbild von HungryEyes42
Since: Dec 2007
Posts: 5.046
*MOVE* >>> Ausbildung - Basiswissen
 
Alt
Standard
28-05-2009, 18:25
(#5)
Benutzerbild von Siriane
Since: May 2009
Posts: 5
BronzeStar
Da bisher keiner drauf angesprungen ist, dass Dir die Position bei diesem Blatt egal ist:

es ist doch gerade die position die dein blatt mehr oder weniger gut spielbar macht. so ein blatt würde ich nicht selbst raisen, wenn einer dann auf deinen/mehrere calls raist kannst du immer noch entscheiden und hast zur not noch nicht viel verloren. so ein blatt ist besser spielbar, wenn man späte position hat.
 
Alt
Standard
28-05-2009, 20:02
(#6)
Benutzerbild von Fun Worm
Since: Aug 2007
Posts: 170
Richtig.In später Position ist die Hand viel Profitabler Spielbar.Vorallem als Dealer.Da hast du nämlich die letzte Entscheidung und du siehst was dein Gegner vor dir macht.Dann rennst du auch nicht so leicht in ein Reraise.
 
Alt
Standard
28-05-2009, 23:34
(#7)
Benutzerbild von crowsen
Since: Sep 2007
Posts: 5.697
Zitat:
Zitat von Snatsh Beitrag anzeigen
Guten Tag,
ich wollte mal fragen ob ihr mir ein Tipp bezüglich einer kniffiligen Situation geben könnt.
Ich halte pockets tens jacks or queens. Posi ist mir egal.
Problem 1: Position ist NIE egal
Problem 2: Begleitumstände wie Gegnertyp udn Stackgrößen auch nicht.
Problem 3: Was spielst du? NLimit Cashgame / Fixed Limit Turnier?

Zitat:
Zitat von Snatsh Beitrag anzeigen
Mein problem dabei ist ich spiel die hand ungern weiter wiel ich mein Gegner auf kings oder aces nach dem reraise ein schätze
Öhm! Wieso callst du denn dann das ReRaise?? Macht ja eigentlich nicht wirklich Sinn oder?
Zitat:
Zitat von Snatsh Beitrag anzeigen
aber nach so einem board habe ich ne gute hand und eigentlich kann man sie ja nicht folden.
Die Sache ist doch total einfach!
Wenn du deinen Gegner so einschätzt, dass er mit einer größeren Anzahl an Händen reraist, dann calle vor dem Flop udn stell am Flop halt irgendwie rein.
Wenn du ihn so einscätzt, dass er nu QQ und AK reraist, dann folde doch einfach vor dem Flop.
 
Alt
Standard
d - 29-05-2009, 12:11
(#8)
Benutzerbild von matty-_-1966
Since: Oct 2007
Posts: 13
BronzeStar
meiner meinung nach macht es einen unterschied ob du pockets 10 oder pockets Q hälts bei nem reraise würde ich die 10er auf jeden fall folden die Q kannst du schon spielen kommt natürlich auch auf den gegner an wie der spielt ob der tight spielt oder gerade on tilt ist.
 
Alt
Standard
29-05-2009, 13:22
(#9)
Benutzerbild von Reinaldo85
Since: Dec 2007
Posts: 93
Gibt hier einfach zuviele Faktoren X in der Hand. Position-Play+Gegner-Image etc.
Wenn der Gegner vorher relativ tight agiert hat, kann man hier nach dem Reraise Pocket 10`s ggf. relativ gut folden. Bei den J´s und Q´s wirds da schon vielleicht anders.
Das Hauptproblem an der Situation ist ja, dass du auf einem Low-Board deine Pockets nicht mehr wirklich folden kannst. Frage nur, wie spielst du es weiter?
Kommen low cards bist du quasi ja "genötigt" die Hand zu halten.
Damit committest du dich quasi schon am Flop.
Also, beobachte die Gegner und folde lieber solche Pockets preflop, wenn du dir nicht 100%tig sicher bist, wo du stehst und vor allem dann, wenn dein Gegner ein tightes Image hat. Damit solltest du dann auf Dauer gut fahren.
 
Alt
Standard
08-06-2009, 12:18
(#10)
Benutzerbild von Bfred222
Since: Aug 2008
Posts: 56
WhiteStar
Kommt darauf an gegen Welchen der 100.000 Onlinespieler du gerade spielst.
 



Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
0,10/0,20 FR AA-KK-QQ-JJ als Pockets Dölli89 Poker Handanalysen 1 05-10-2008 14:38
Pockets 88-JJ crowsen Poker Handanalysen 4 29-09-2008 14:05
Umgang mit kl. Pockets snipel Poker Handanalysen 1 18-09-2008 16:18
kleine pockets sh xMrBadBeatx Poker Handanalysen 26 11-11-2007 05:45