Alt
Standard
Falsche Hand - 07-12-2007, 00:13
(#1)
Benutzerbild von Markuso2208
Since: Nov 2007
Posts: 22
BronzeStar
Ist es euch auch schon so ergangen, das Ihr Runde für Runde immer die falschen Karten auf der Hand habt ....

Ich könnte manchmal ausflippen.

Die beste Lösung ist entweder einen Tag aussetzen oder einfach mal eine andere Variante spielen , das hilft mir ....einwenig gg

Naja....

würde mich über antworten und erahrungen freuen....

Liebe Grüße und noch viel spass bei Poker Stars und Intelli Poker

Markus
 
Alt
Standard
07-12-2007, 05:13
(#2)
Benutzerbild von miauerle
Since: Sep 2007
Posts: 998
hi maggus,

ja, das kommt natürlich vor, dass man tight spielt, aber die paar gewinnbringenden hände ausbleiben

dann heisst es halt verlustminimierung
mehr kann man da nicht machen.

ich halte es allerdings für ein gerücht, dass sich das durch aussetzen verbessert. aufhören sollte man nur, wenn einem das gemüt durchgeht, weil man schon lange keine hand mehr hatte und sich das spiel dadurch verschlechtert


miau miauerle
 
Alt
Standard
07-12-2007, 07:32
(#3)
Benutzerbild von DoctorJimb
Since: Aug 2007
Posts: 755
BronzeStar
das ging glaub ich jedem schonmal so der seit nem Monat oder länger pokert.

Ich selbst habe so eine Situation schon mehrfach erlebt. Leider zog sich das auch manchmal über eine ganze Woche oder Monat hin.
 
Alt
Standard
07-12-2007, 23:03
(#4)
Benutzerbild von herib007
Since: Nov 2007
Posts: 286
WhiteStar
sowas passiert jedem mal!
also keine sorge...du bist nicht allein

kla regt man sich darüber auf...ist ja auch scheiße aber so ist das nunmal...
 
Alt
Standard
07-12-2007, 23:10
(#5)
Benutzerbild von Restrictor81
Since: Nov 2007
Posts: 152
Und wenn man das Pech an der Backe hat dann passiert auch noch sowas, dass man im Small Blind 72o folded und 772 aufs Board kommt. Da ist der Tilt nahe...
 
Alt
Standard
07-12-2007, 23:11
(#6)
Benutzerbild von BundyFamily
Since: Nov 2007
Posts: 304
Tja, da bleibt nur abwarten und sehr tight bleiben. Genau das letztere ist aber oft ein Problem, weils mehr oder weniger langweilig wird und die Chips durch Blinds immer weniger werden.

Dann bevor man zu loose wird, lieber den Anker werfen...
 
Alt
Standard
07-12-2007, 23:12
(#7)
Benutzerbild von commisario
Since: Aug 2007
Posts: 216
BronzeStar
Ein ganzer Monat ohne gute Karten ... Naja, ich spiele noch nicht solange Poker, doch ich kann mir so lange Durststrecken kaum vorstellen.

Ich spiele an 3-4 Tischen gleichzeitig. Da kann es auch schon mal vorkommen, dass eine ganze Stunde lang nix Gescheites kommt. Und wenn dann mal die AQ auf Position kommt, dann passt der Flop beim besten Willen nicht dazu (heute war mal wieder so ein Tag).

Und dann kommt so 'ne 55 auf die Hand, irgendwo in Mittel-Position. Man limpt müde im 25% Tilt-Status rein. Man hat sich schon vorgenommen, dass dies die letzte Hand wird.

Träge kommt der Flop mit 10 5 5

=> Und plötzlich ist man hellwach! Eine aggressiver Spieler hinter einem macht schöne Bets, die man nur callen muss. Einfach schön.
 
Alt
Standard
08-12-2007, 14:42
(#8)
Benutzerbild von stefoman
Since: Nov 2007
Posts: 183
solche durststrecken kenn ich, ging mir das gesamte letzte monat so! hab dadurch bei vielen turnieren keine topplatzierung erreichen können! tja ohne die richtigen karten kann selbst der beste spieler nicht gewinnen!
 
Alt
Standard
08-12-2007, 15:01
(#9)
Benutzerbild von FrRe23
Since: Nov 2007
Posts: 263
BronzeStar
Ja das ist oft sehr blöd mit den karten wenn man runde für runde immer nur falsche karten kriegt besonders dann wenn man wie so oft in turneren schon bei blinds von 3000 zu 6000 oder so ist.
 
Alt
Standard
08-12-2007, 15:11
(#10)
Benutzerbild von Doktor Jens
Since: Oct 2007
Posts: 183
In diesen Durststrecken gehe ich z.B. zum Raabturnier, gehe mit 7 und 9 ALLIN und gewinne den Pott, weil AA nichts trifft und ich treffe 6,8,5.