Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

NL 10 FR AA broke gehen?

Alt
Standard
NL 10 FR AA broke gehen? - 27-05-2009, 22:57
(#1)
Benutzerbild von Clouds86
Since: Feb 2009
Posts: 388
PokerStars No-Limit Hold'em, $0.10 BB (8 handed) - Poker-Stars Converter Tool from FlopTurnRiver.com

saw flop

MP1 ($9.35)
MP2 ($11)
CO ($10.75)
Button ($1.75)
SB ($9.80)
BB ($8.15)
UTG ($9.70)
Hero (UTG+1) ($11.65)

Preflop: Hero is UTG+1 with ,
1 fold, Hero bets $0.40, 2 folds, CO calls $0.40, 2 folds, BB calls $0.30

Flop: ($1.25) , , (3 players)
BB checks, Hero bets $0.90, CO raises to $2, 1 fold, Hero calls $1.10

Turn: ($5.25) (2 players)
Hero checks, CO bets $2.70, Hero folds

Total pot: $5.25 | Rake: $0.25



Gegner hat 27/13 auf 59 Hände.


Preflop Standard, CBet auch denk ich.
Wie reagiert ihr auf sein Raise und wie macht ihr dann am Turn weiter?
Mein Gedanke war das ich "nur" mit dem Overpair nicht um meinen gesamten Stack spielen will, deshalb folde ich am Turn da ich davon ausgehen muss das am River der Rest von ihm reingeht.
Mit welchen Händen macht er hier soviel Action die ich schlage?
Oder mal ich hier den Set-Teufel an die Wand und spiel viel zu weak?
 
Alt
Standard
27-05-2009, 23:39
(#2)
Benutzerbild von 6Ze6ro6
Since: Nov 2007
Posts: 10.537
ich schätze mal ich 3bette auf dem Flop def. den Flop und bette auch den Turn.


Team: "Gamble Knights"
Zitat:

JEDER SOLLTE IN SEINE KARTEN GUCKEN UND NICHT AUF ANDERE!!!
 
Alt
Standard
27-05-2009, 23:39
(#3)
Benutzerbild von AreA cC
Since: Jun 2008
Posts: 1.292
der flop ist eigentlich relativ trocken.
da würde ich an villians stelle nicht raisen, wenn ich ein set hätte, sondern callen und dich am turn 2nd barreln lassen. sowas wie JTs würde ich dir nach einem UTG+1 openraise nicht geben. seine turn bet ist grade mal halber pot, sieht mir nicht so stark aus. ich glaube aces sind hier oft noch die beste hand! finde ich insgesamt bißchen zu weak gespielt.

hoffe was ich schreibe ist nicht so ganz falsch
mal an die, die ahnung haben: kann man den flop raisen mit der intention am turn bei any card broke zu gehen?
 
Alt
Standard
27-05-2009, 23:55
(#4)
Benutzerbild von Toxic-Sonic
Since: May 2008
Posts: 394
Ich würde den Turn noch mal potten oder bei der kleinen bet c/r und am River je nach karten oder villains bet entscheiden.

Zitat:
Zitat von AreA cC Beitrag anzeigen
kann man den flop raisen mit der intention am turn bei any card broke zu gehen?
Naja wenn broadway karten kommen z.b ne Q wirds hässlich :/

Geändert von Toxic-Sonic (28-05-2009 um 00:07 Uhr).
 
Alt
Standard
28-05-2009, 09:46
(#5)
Benutzerbild von powerhockey
Since: Dec 2007
Posts: 4.723
Zitat:
Zitat von AreA cC Beitrag anzeigen
der flop ist eigentlich relativ trocken.
da würde ich an villians stelle nicht raisen, wenn ich ein set hätte, sondern callen und dich am turn 2nd barreln lassen. sowas wie JTs würde ich dir nach einem UTG+1 openraise nicht geben. seine turn bet ist grade mal halber pot, sieht mir nicht so stark aus. ich glaube aces sind hier oft noch die beste hand! finde ich insgesamt bißchen zu weak gespielt.

hoffe was ich schreibe ist nicht so ganz falsch
mal an die, die ahnung haben: kann man den flop raisen mit der intention am turn bei any card broke zu gehen?
würd mich zwar nicht, als besonders ahnungsvoll bezeichnen, aber dein way gefällt mir deutlich besser als heros line...

klar kann man durchaus gegen ein set laufen, ich denk aber auch, dass die meisten hier das set noch nicht am flop raisen, und v.a.:
würde villain nicht gleich spielen mit AQ und KQ (durchaus mögliche calling hands!)??
vielleicht sogar mit JJ oder TT oder auch JTs (was für mich schon auch ne potentielle calling hand wäre)

wenn du mit der wahrscheinlich stärksten hand auf einem sehr ungefährlichen board nach einer valuebet (das war eigentlich keine continuation bet!) zurückziehst, dann darfst eigentlich nie conti oder value bets machen...
 
Alt
Standard
28-05-2009, 16:06
(#6)
Benutzerbild von LockeD19
Since: Aug 2007
Posts: 1.004
Also so wie es gelaufen ist, hätt ich die 2.70 auf jedenfall gecallt. Bei einem all in am river hättt ich noch mal überlegt, kommt auf die Riverkarte drauf an.

Aber die halbe Pot raise hier hät ich auf jedefall gecallt.
Viell macht die riverkarte das Board gefährlich... bettet er dann weiter ist er wahrscheinlich wirklich gut, aber leicht möglich dass er den river checkt.

Also ich wäre aus der Hand nicht so leicht rausgegangen... aber wer weiß viell hast dir ja geld gespart.
 
Alt
Standard
28-05-2009, 17:10
(#7)
Benutzerbild von fantastico79
Since: Dec 2007
Posts: 111
hast noch nicht allzu viele Hände von Villain, aber der Agg. Faktor wär noch ganz interessant und auch der 3bet Wert.
musst halt nen Plan haben für die Hand. Call flop bringt dich nicht unbedingt weiter. Mit jeder weiterer Action auf dem Turn committest du dich und check-fold gefällt mir auch nicht wirklich, da Deine Hand so extrem schwach aussieht und Villain hier zu 100% den Turn betten wird.
auf dem relativ trockenen Board 3bette ich nach seinem raise und gehe auch broke. two pair Hände sind eher unwahrscheinlich, hat er halt sein set getroffen kann man auch nix machen. Oft genug hat Villain hier aber auch draws wie JT oder Top pair Hände
 
Alt
Standard
28-05-2009, 17:28
(#8)
Gelöschter Benutzer
*hmmm

also am flop hätte ich da mal raufgehauen. da liegst du wahrscheinlich vorne und set will mir nicht so wirklich einleuchten. wenn er das hätte würde er sicher nicht so ein aufsehen machen am flop sondern hoffen das du weiter action machst um ihm den pot zu füllen. macht ja keinen sinn die kundschaft zu vergraulen.

der turn sieht mir auch nicht so stark aus. hab den eindruck er will hier schauen ob er mit ner "conti" dich rausdrücken kann weil er selbst etwas verunsichert ist. ich würde ihn mal auf ne Q setzen oder evt. sogar auf JJ.

also ein raise ist hier auf jeden fall angezeigt und ab und zu wirst du nun mal auch nen stack verlieren. in der situation aber eher nicht.

grundsätzlich hast du aber auf dem flop entscheidend den fehler gemacht nicht gegenzuhalten weil du scared bist deine chips reinzubekommen. nun wenn du nicht triffst mit deinen assen wirst du von street zu street eine schwierigere situation vorfinden. das passiert wenn man passiv ist.

auf dem river kommt dann meist die krönung. dein gegner hat den eindruck er kann dich rumschubsen und shoved. dann musst du entweder weglegen und dein tableimage geht langsam aber sicher den bach runter oder du callst ins dunkle...

ein raise zur rechten zeit bewahrt dich vor solchen situationen und ist billiger auf dauer! stell deinen gegener vor solche entscheidungen und nicht umgedreht.
 



Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Mit Top Trips Top Kicker Broke gehen? Pokerzeeck Poker Handanalysen 5 19-04-2009 20:57
100PLO6max: middle Set mwp oop, broke gehen ok? Eckesach Poker Handanalysen 6 25-03-2009 14:09
NL25 FR - mit KK broke gehen? crowsen Poker Handanalysen 11 21-01-2009 22:57
nl10 broke gehen mit JJ? Beansoldier Poker Handanalysen 7 20-01-2009 15:21
broke gehen vermeidbar? chess87 Poker Handanalysen 37 04-08-2008 15:03