Alt
Standard
99 UTG an der Bubble - 30-05-2009, 16:05
(#1)
Benutzerbild von Kamelle
Since: May 2009
Posts: 63
BronzeStar
PokerStars No-Limit Hold'em, $0.10+$0.00 Tournament, 500/1000 Blinds 100 Ante (8 handed) - Poker-Stars Converter Tool from FlopTurnRiver.com

Button (t52318)
SB (t10800)
BB (t7554)
Hero (UTG) (t9385)
UTG+1 (t27912)
MP1 (t13085)
MP2 (t10090)
CO (t220)

Hero's M: 4.08

Preflop: Hero is UTG with 9, 9
Hero calls t1000, UTG+1 calls t1000, MP1 calls t1000, MP2 calls t1000, 1 fold, Button bets t4000, 3 folds, UTG+1 calls t3000, MP1 calls t3000, MP2 calls t3000

Flop: (t19300) 4, 2, 2 (4 players)
UTG+1 checks, MP1 checks, MP2 bets t5990 (All-In), 3 folds

Total pot: t19300

Ich hab hier nur gelimpt wegen der Bubble und wollte dann nicht nach dem Raise vom Bigstack (dem ich ne große Range gebe) gegen so viele Limper pushen. Wäre ich gerade schon im Geld hätte ich easy 1st in gepusht.
 
Alt
Standard
30-05-2009, 16:10
(#2)
Benutzerbild von TheKillerAD
Since: May 2008
Posts: 2.690
Mit unter 10BB limpe ich weder noch calle ich ein Raise; easy push imo. GERADE auf der Bubble sollte man aggressiv spielen.

Das Raise callst Du ja nur, in der Hoffnung ein Set zu treffen (denn sonst würdest Du ja pushen oder folden), und dafür hast Du keine Implied Odds mehr (-> Du gewinnst nicht genug).



IP Community Battle - Neu: Sonntags "Players Choice"
Die Karten sind nur dazu da, damit die schwachen Spieler denken, sie hätten eine Chance!
 
Alt
Standard
30-05-2009, 16:49
(#3)
Benutzerbild von Kamelle
Since: May 2009
Posts: 63
BronzeStar
Zitat:
Zitat von TheKillerAD Beitrag anzeigen
Mit unter 10BB limpe ich weder noch calle ich ein Raise; easy push imo. GERADE auf der Bubble sollte man aggressiv spielen.

Das Raise callst Du ja nur, in der Hoffnung ein Set zu treffen (denn sonst würdest Du ja pushen oder folden), und dafür hast Du keine Implied Odds mehr (-> Du gewinnst nicht genug).
Gegen einen direkten Push spricht für mich, dass ich zu geschätzten 90% hier gecallt werde zumindest von dem raisenden BigStack, da der bis dato eigtl bei allem dabei war seit er an den Tisch kam. Ein Call seines Raises kommt natürlich nicht in Frage.
Ich habe hier zweifel, dass nach ICM hier ein Push wirklich gut ist, da ich sonst locker im Geld bin.

Ein Limp auf SetValue kommt natürlich hier nicht in Frage, aber ich habe ja 99 und wenn ich da nen flop sehe hab ich auch ohne set noch ne menge value, gerade ggü. diesen fischen.

Imo wäre daher ein UTG-Push in der situation nicht so optimal.
 
Alt
Standard
30-05-2009, 16:55
(#4)
Benutzerbild von TheKillerAD
Since: May 2008
Posts: 2.690
Erstmal hab ich da fälschlicherweise gesehen, dass Du den Raise gecallt hättest. Forget about that.

Gerade wenn die BigStacks so loose callen (zB Ace mit 9-) hast Du doch gute Chancen, aufdoppeln zu können. Ich würde grundsätzlich nicht passiv auf ITM spielen, sondern aggressiv auf FT bzw Sieg.

Eine genaue ICM-Berechnung hab ich allerdings nicht angestreng, da ich die Bepreisung und die Anzahl an ITM-Plätzen/verbleibenden Spielern nicht kenne, aber wie gesagt, nur ITM... nö danke^^.


Gegen den Limp spricht btw auch Deine schlechte Position, die guten Odds für den Rest des Tischs und die vielen Flops, die Dir gefährlich werden.

Ein aggressiver BigStack wird übrigens sehr sehr oft Limper bei hohen Blinds angreifen, erst recht auf der Bubble. Das Szenario war also quasi vorprogrammiert.



IP Community Battle - Neu: Sonntags "Players Choice"
Die Karten sind nur dazu da, damit die schwachen Spieler denken, sie hätten eine Chance!

Geändert von TheKillerAD (30-05-2009 um 16:58 Uhr).
 
Alt
Standard
30-05-2009, 16:58
(#5)
Gelöschter Benutzer
Call mit M=4 ist wohl die schlechteste Entscheidung.
Ein BS, der jede Hand spielt ist doch der ideale Gegner in dieser Situation.
Wenn alle Gegner auf Deinen Push folden, hilft Dir das auch nicht viel weiter.
Die Chance, daß alle bis auf den BS folden ist relativ groß, weil hier keiner Multiway spielen möchte und gegen die Range des BS ist 9-9 nicht zu schlecht.

Ach so:
Zitat:
Zitat von Kamelle Beitrag anzeigen

Der Raiser vor mir hat schon Bluffs gezeigt und viel in late position gestealt. Außerdem sollte man von der Pay-Out-Struktur schon unter die ersten 3 kommen, daher war mir ein flip recht.
 
Alt
Standard
30-05-2009, 17:14
(#6)
Benutzerbild von Kamelle
Since: May 2009
Posts: 63
BronzeStar
Ich denke ihr habt Recht mit dem direkten Push. In der ersten ITM-Phase bekommt man 2 BI, aber ich denke gerade hier an der Bubble habe ich mehr FE als sonst und mit einem Double up bzw. noch mehr durch die Blinds und Antes hätte ich viel größere Chancen auf den FT gehabt.

In solchen Situation hab ich wohl noch nicht die nötige Erfahrung und will mich lieber nochmal ins Geld folden.

Danke für die Hilfe.

Gruß
 
Alt
Standard
30-05-2009, 17:17
(#7)
Gelöschter Benutzer
Richtig, wenn man bei M=4 überhaupt noch von FE sprechen kann, dann auf der Bubble.
Wobei ich denke, daß die FE nicht nur aus dem immensen Eindruck, den Du mit deinen paar BB schindest, resultiert, sondern auch aus der Angst vor einem Multiwaypot.
Die anderen sehen ja auch, daß BS in jeder Hand dabei ist.
Das ist nicht zu unterschätzen.

Geändert von Gelöschter Benutzer (30-05-2009 um 17:19 Uhr).
 



Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
STT am Bubble Justhus Poker Handanalysen 6 04-03-2009 17:35
38$ SNG AA an der Bubble als 2. rip77111 Poker Handanalysen 7 23-07-2008 15:42
Bubble Schinziii Poker Talk & Community 5 22-07-2008 20:00
QQ vor der bubble penetrant1 Poker Handanalysen 35 21-05-2008 16:33
AK on the Bubble hanni610 Poker Handanalysen 8 13-04-2008 12:41