Alt
Standard
ROI - 08-12-2007, 20:01
(#1)
Benutzerbild von flocen
Since: Nov 2007
Posts: 585
Welche ROI sollte mann auf den 3,40 turbo sngs erreichen, um das limit nachhaltig zu schlagen? meine sampelsize is mit 200 noch net so aussagekräftig, die ROI liegt bei ca. 20% schwankt aber ziemlich
 
Alt
Standard
08-12-2007, 20:17
(#2)
Benutzerbild von DomeCool
Since: Dec 2007
Posts: 61
BronzeStar
Einen ROI von 20% auf dem Limit zu haben ist schon sehr gut. Wenn dein ROI aber so grosse Schwankungen hat solltest du vielleicht noch mehr Turniere spielen, um zu sehen ob du das Limit wirklich geschlagen hast. Bei einem konstanten ROI von 20% kann man schon sagen, dass du das Limit schlägst.
 
Alt
Standard
08-12-2007, 20:30
(#3)
Benutzerbild von flocen
Since: Nov 2007
Posts: 585
Hab auch vor noch wesentlich mehr 3,40er zu spielen, vor allem wegen des BR-Managements, is nur gut in diese richtung nen anhaltspunkt zu haben
 
Alt
Standard
08-12-2007, 20:50
(#4)
Benutzerbild von -0-tjqkas-0-
Since: Nov 2007
Posts: 42
20% ist super!
wenn du es schaffst, das kontinuierlich fortzuführen, wirst du sehr bald die höheren limits spielen können.
 
Alt
Standard
08-12-2007, 21:25
(#5)
Benutzerbild von HungryEyes42
Since: Dec 2007
Posts: 5.046
Ich hab da auch meine Probleme:

Bei den niedrigen SNG`s/HU`s (100 gespielt) $6.25 / $6.50 buy-in liege ich bei +13% (nachdem ich jetzt die sogen. "Trouble-Tourneys" mit 18-45 Spielern meide)

ca. 80 gespielt in den 11$ buy-in bei -22% (ganz schön fishy, wobei ist der einzige Level in dem ich in den HU`s nicht weit vorne liege und noch aus meinen "Anfängen" von vor 2 Jahren absolut grauenvoll gestartet bin - lach)

in den 13$+15$ buy-in bei +45%/+64% (wobei 8 SNG`s, davon 6 ITM nicht unbedingt repräsentativ sind, durch meinen "grandiosen" Start siehe oben noch bei effektiv -9% liege). Das war im Februar 2006 - nach 25 SNG`s bei -500$ und einem ROI von -42% lmao ... im vergangenen Monat auf insgesamt (alle Levels inkludiert) auf -2% runtergespielt.

ca. 80 gespielt in den 22$ buy-in bei +23%

Sieht offensichtlich so aus, als ob ich recht gut in den niedrigen und höheren buy-in`s liege - jedoch die Mittleren eher meiden sollte

Ach ja, da waren noch zwei 22$ und ein 33$ HU`s bei dem ich mich versehentlich angemeldet hatte. Schwierig Omaha hi-lo zu gewinnen wenn du keine Ahnung hast und vollkommen überrascht plötzlich 4 Karten in die Hand bekommst. Bei Omaha hi wäre es ja noch gegangen aber hi-lo - lach.. Mein Fehler, nicht vorher den Filter zu benutzen ;-)

Wäre euch dankbar über Anregungen/Vorschläge

Geändert von HungryEyes42 (08-12-2007 um 21:52 Uhr).
 
Alt
Standard
08-12-2007, 21:59
(#6)
Benutzerbild von HungryEyes42
Since: Dec 2007
Posts: 5.046
Zitat:
Zitat von flocen Beitrag anzeigen
Welche ROI sollte mann auf den 3,40 turbo sngs erreichen, um das limit nachhaltig zu schlagen? meine sampelsize is mit 200 noch net so aussagekräftig, die ROI liegt bei ca. 20% schwankt aber ziemlich
Also bei 200 Spielen hat der ROI doch schon eine gewisse Aussagekraft (schau dir mal die Tutorial-Videos von Sharkscope an) und wie von -0-tjqkas-0- gepostet liegst du mit 20% damit sehr gut. Wenn es die Bankroll zulässt würde ich mich da durchaus mal in den 6,50-ern versuchen.

"Schwankungen" ist jetzt ein wenig vieldeutig. Kann (wie bei mir zwei Mal) eine kurze TILT-Phase sein wo`s kräftig runtergeht, oder eher ein auf-und-ab??. Wobei natürlich auch eine Rolle spielt was für T-SNG`s du spielst. Die "Standart" 6/9-er oder die Multi-SNG`s bei denen Schwankungen bei der Auszahlungsstrukur die Regel sind.

Geändert von HungryEyes42 (08-12-2007 um 22:03 Uhr).
 
Alt
Standard
09-12-2007, 09:14
(#7)
Benutzerbild von Blaumav
Since: Aug 2007
Posts: 604
@OP

Bitte nächstes Mal etwas Suchen bevor du einen Thread zu vorhanden Themen aufmachst. Ich weiß das die SuFu bei drei Buchstaben nix findet also nehm ich dir das net übel.

http://www.intellipoker.com/forum/showthread.php?t=545

@HungryEyes42

Benutze demnächst die "Edit-Funktion", dafür ist sie da.

200 SnGs sagen garnichts aus und alle die was anderes sagen haben keine Ahnung. Selbst 1k sind nix da die Varianz hart sein kann.
Was deinen ersten Post betrifft kann ich dir nicht exakt folgen.
Kommt mir so vor als ob du bei den Buy-In immer wechselst und nich konstant ein Limit spielst. Da du anschenend nicht nach einem Bankrollmanagement spielst brauchst du ncih nicht über die Unterschiede wundern. Skill und Varianz kommen dann noch hinzu was man aber jetzt nicht einschätzen kann.


Put the pressure on the Shortstack...

 
Alt
Standard
09-12-2007, 09:22
(#8)
Benutzerbild von flocen
Since: Nov 2007
Posts: 585
@ blaumav: Das hast du falsch Verstanden... ich spiele längerfristig nur auf diesem Level, da ich meine BR persönlich eher konservativ manage, und mir auch erst was ausgecasht hab, werd auch noch ne weile auf dem limit spielen...
@ hungryeyes: Was meine Schwankungen betrifft, die kommen denk ich weniger vom tilten, obwohl man das ja nie ausschließen sollte, aber grad bei den turbos kommts halt vor, dass man mal ne ganze weile nicht ins geld kommt ohne irgendwas falsch gespielt zu haben
Danke für den Link

Geändert von flocen (09-12-2007 um 10:21 Uhr).
 
Alt
Standard
09-12-2007, 09:44
(#9)
Benutzerbild von Blaumav
Since: Aug 2007
Posts: 604
Schreib bitte immer wen du mit welcher Antwort meinst da es etwas verwirrend wirkt.


Put the pressure on the Shortstack...

 
Alt
Standard
09-12-2007, 15:54
(#10)
Benutzerbild von skyflyhi
Since: Nov 2007
Posts: 2.231
Zitat:
Zitat von flocen Beitrag anzeigen
Welche ROI sollte mann auf den 3,40 turbo sngs erreichen, um das limit nachhaltig zu schlagen? meine sampelsize is mit 200 noch net so aussagekräftig, die ROI liegt bei ca. 20% schwankt aber ziemlich
20 ist gut. Aber Du solltest immer die Anzahl der Turniere angeben und idealerweise einen graph anlegen.

Edit:
Sorry, habs überlesen, 200 tourneys sind zu wenig. 500 sind besser, 1000 gut.