Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung /

Softwarehilfe wozu??

Alt
Wink
Softwarehilfe wozu?? - 09-06-2009, 12:55
(#1)
Benutzerbild von alukat13
Since: Jun 2009
Posts: 3
Guten Tag an alle,
mal ne Frage; warum spielen so viele Leute mit Hilfsprogrammen?
Man kann diese Programme im OnlinePoker verwenden, gut und schön, aber wie sieht es dann beim Real Poker ( Face to Face ) aus!?

Es heisst doch ( LEARNING BY DOING )!!!
 
Alt
Standard
09-06-2009, 13:46
(#2)
Benutzerbild von GermanEagle
Since: Feb 2008
Posts: 438
Man spielt ja live auch nicht an mehr als an einem Tisch Wenn man Multitabled dann hat man kaum die Möglichkeit auf alles und jeden zu achten, deshalb sind solche Programme grade online sehr hilfreich.
 
Alt
Standard
09-06-2009, 14:56
(#3)
Benutzerbild von Lerdnef
Since: Oct 2007
Posts: 1.179
BronzeStar
Ausserdem helfen einem Tracker Pragramme auch dabei seinen eigenen Beobachtungen und Einschätzungen zu überprüfen.
Sie dienen also auch als Lernkontrolle.
Und das hilft einem dann dann auch live weiter.


Even SHARKS are just big FISHES!

Sieger Teambattle Dezember '08 low Division - Team clueless
 
Alt
Standard
09-06-2009, 15:31
(#4)
Benutzerbild von TheKillerAD
Since: May 2008
Posts: 2.690
...und der wichtigste Punkt: NACH DEM SPEL kann man anhand der Daten sein Spiel und das der Gegner perfekt analysieren anhand der getrackten Daten.

Speziell meine ich damit: Überprüfen, wie der Erwartungswert eines Spielzuges war, welche Handranges bestimmte Gegner bei bestimmten Aktionen haben, ob man den maximalen Value aus dem Gegnertyp geholt hat etc. Das ist alles sehr wichtig, um objektiv sein Spiel Revue passieren zu lassen - damit man sich nicht nach einer 3-Std-Session nur an seine BadBeats erinnert und glaubt, bei seinem Draw schon etwa die richtigen Odds gehabt zu haben etc.

Ebenso wichtig ist, während des Spiels preflop schon zu wissen, wie und womit der Gegner postflop spielt, ob man ihn später gut aus der Hand bluffen kann oder ob er super-passiv nur alles downcallt und am River minraist, welche Handstärke er bei einem 3bet oder Donkbet oder Shove etc pp hat usw usf. Das hat einen wesentlichen Einfluss auf die Auswahl der Starhände und die Spielweise gegen bestimmte Gegner allgemein.

Speziell als Multitabler profitiert man also enorm, aber auch für Singletabler ist ein Tracker sein Geld absolut wert, denn so viele Informationen kann sich NIEMAND so korrekt und zuverlässig merken, und Information = Vorteil.



IP Community Battle - Neu: Sonntags "Players Choice"
Die Karten sind nur dazu da, damit die schwachen Spieler denken, sie hätten eine Chance!

Geändert von TheKillerAD (09-06-2009 um 15:36 Uhr).
 
Alt
Standard
09-06-2009, 16:26
(#5)
Gelöschter Benutzer
Zitat:
Zitat von TheKillerAD Beitrag anzeigen
.... Speziell als Multitabler profitiert man also enorm, aber auch für Singletabler ist ein Tracker sein Geld absolut wert, denn so viele Informationen kann sich NIEMAND so korrekt und zuverlässig merken, und Information = Vorteil.
Würdest Du irgendwo eine Grenze ziehen, was erlaubt sein sollte und was nicht? Für mich haben die tracker in Verbindung mit datamining die Grenze zum Erlaubten lange überschritten. Was ist heute möglich und was können die pokerrooms kontrollieren? Datamining- ich frage mich immer, wieso Pokerstars zwar datamining offiziell verbietet, man aber tonnenweise PS-HH für einen Spottpreis offiziell kaufen kann? Was macht denn die nächste Generation der cheater? Ich kann jetzt schon mit dem Holdem manager auf deren cluster zugreifen, wo mir die table selection fast schon abgenommen wird. Mach doch eine zentrale Datenbank mit einer Anzahl HH, die gegen Unendlich geht und greif online darauf zu- als livestream sozusagen. Technisch möglich? Problemlos.
 
Alt
Standard
09-06-2009, 16:33
(#6)
Benutzerbild von TheKillerAD
Since: May 2008
Posts: 2.690
Gegen Datamining bin ich mit Einschränkungen auch. Eínschränkung deshalb, weil die Grenze der Unbedenklichkeit imo in direktem Zusammenhang mit der unmittelbaren Verfügbarkeit steht - wenn jeder gleiches Recht hat und jeder jedes Tool unter gleichen Voraussetzuingen erlangen und verwenden kann ist das imo absolut legitim. Ich erkenne da zumindest keinen unlauteren Nachteil.

Wenn man allerdings unerlaubte Tools verwendet oder illegal erworbene HHs, ist das eine unlautere Art der Wettbewerbsverzerrung und sollte unterbunden oder die Prohibition aufgehoben werden. Ich denke, letzteres wird nicht passieren, weshalb ich davon ausgehe, dass die Sicherheitsrichtlinien mit dem Stand der Möglichkeiten Schritt halten werden.

Vermutlich liegt das Verbot gewisser Tools und Datamining imo wohl darin begründet, dass die Fische bzw Anfänger schnell merken würden, dass sie auch mit viel Glück kaum noch Chancen und damit keinen Spaß mehr haben. Das würde eine Kettenreaktion auslösen: Die Fische bleiben aus, die Sharks büßen große Teile ihrer Winrate ein, die Edge einzelner Spieler schwindet und das ganze System kommt zum Erliegen.



IP Community Battle - Neu: Sonntags "Players Choice"
Die Karten sind nur dazu da, damit die schwachen Spieler denken, sie hätten eine Chance!

Geändert von TheKillerAD (09-06-2009 um 16:40 Uhr).
 
Alt
Standard
09-06-2009, 16:38
(#7)
Gelöschter Benutzer
Zitat:
Zitat von TheKillerAD Beitrag anzeigen
Gegen Datamining bin ich mit Einschränkungen auch. Eínschränkung deshalb, weil die Grenze der Unbedenklichkeit imo in direktem Zusammenhang mit der unmittelbaren Verfügbarkeit steht - wenn jeder gleiches Recht hat und jeder jedes Tool unter gleichen Voraussetzuingen erlangen und verwenden kann ist das imo absolut legitim. Ich erkenne da zumindest keinen unlauteren Nachteil.
Datamining empfinde ich ohne Einschränkung als Beschiss. Mittlerweile bieten diese Ferkel ja schon Abos an, jede Woche 500k Hände zum Festpreis und topaktuell. Wenn Du als Extremgrinder 100k Hände im Monat schaffst- vergleich mal Deine Datenbank mit der von den Datensammlern. Das in Kombination mit Auto-tableselection (bereits verfügbar) und autoscoring empfinde ich alles andere als fair.
 
Alt
Standard
09-06-2009, 16:44
(#8)
Benutzerbild von TheKillerAD
Since: May 2008
Posts: 2.690
S.o., viel Edit^^

Als Beschiss empfinde ich es wie gesagt nur, weil die Beschaffung vom Betreiber untersagt ist. Könnte jeder legal für kleines Geld 500k HHs pro Woche legal erstehen, wär das für mich absolut ok. Warum auch nicht?

Bin aber sicher, dass in Zukunft technische Möglichkeiten geschaffen werden, die Umgehung des Verbotes zu unterbinden.



IP Community Battle - Neu: Sonntags "Players Choice"
Die Karten sind nur dazu da, damit die schwachen Spieler denken, sie hätten eine Chance!
 
Alt
Standard
10-06-2009, 07:38
(#9)
Benutzerbild von parciphal
Since: May 2008
Posts: 811
Habt ihr mal bei PS gelesen was es alles an SW gibt die verboten ist? Z.b. ICM Bot ... der soll ganz von alleine SNGs spielen

D.h. da weiß man gar nicht mehr ob man gegen Real People oder Maschinen spielt. Bravo
 
Alt
Standard
10-06-2009, 13:14
(#10)
Gelöschter Benutzer
Zitat:
Zitat von parciphal Beitrag anzeigen
Habt ihr mal bei PS gelesen was es alles an SW gibt die verboten ist? Z.b. ICM Bot ... der soll ganz von alleine SNGs spielen

D.h. da weiß man gar nicht mehr ob man gegen Real People oder Maschinen spielt. Bravo
Genau in diese Richtung ging mein Vorwurf beim datamining.
Beispiel: Holdem manager verwendet in Version 1.09 erstmals auto-rating (noch sehr rudimentär). Ich weiss nun rein zufällig, dass das NLSH-rating aus der Auswertung einer Datenbank stammt, die 40 Millionen Hände enthält. Jetzt stell Dir mal vor, ich würde mir solch eine Datenbank zusammenkaufen und nicht auf meinem client betreiben, sondern auf einem cluster, der schnell genug ist (einschl. der client-Verbindung). Ich öffne also nur noch die PS-Lobby und scan die (die Funktion gibt es ja schon und funktioniert super). Dann benutze ich auto-rating für die Tische und speise auto-rating über die Datensammlung des clusters. Table selection automatisiert ist erlaubt? Yepp, leider ja, weil man die Benutzung der geminten Hände nicht nachweisen kann. Jetzt setze ich mich an die ausgewählten Tische und zieh mir, wenn ich mich an einen Tisch setzte, nur die Hände/stats der Mitspieler. Mit dem kleinen Unterschied, dass ich nicht hunderte Hände der Mitspieler in der DB habe, sondern alle, die die jemals gespielt haben. Fair? Cheating?
technisch möglich- jepp und leider keine Zukunftsmusik.
 



Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Adminrechte wozu?? A. Geil Poker Ausbildung 7 29-03-2009 21:33
Wozu Fpp's am besten verwenden? xxholdem Poker Talk & Community 154 08-05-2008 11:55
Wozu FPP's verbrauchen?? coren86 IntelliPoker Support 1 06-04-2008 15:17
Wozu Turnierranglistenpumkte? Mr.Nagy IntelliPoker Support 15 18-01-2008 17:48