Alt
Standard
Pot Odds Formel - 09-06-2009, 20:05
(#1)
Benutzerbild von TZ-222
Since: Jun 2009
Posts: 1.038
Hi

also ich hoffe mal dass das hier rein

Mal wieder eine Frage zu Pot Odss in Kahlhammers Buch steht formel so:


Pot + Gegnerische Bet + eigener call
-----------------------------------
eigener call


Manche sagen aber dass man den eigenen call nicht dazu addiert.

Wie ist dass jetzt richtig?

Und outs so:

zb openended straight auf dem turn = ~16%?



mfg

Geändert von TZ-222 (09-06-2009 um 21:01 Uhr).
 
Alt
Standard
09-06-2009, 21:47
(#2)
Benutzerbild von FiftyBlume
Since: Jan 2009
Posts: 1.950
Ganz einfache Überlegung:
Kannst du deinen eigenen Call schon gewinnen, bevor du ihn gemacht hast?




Nein, also zählst du nur Pot+GegnerischeBet im Verhältnis zum Call.



Outs einfach *2 für die nächste Street(OESD=> 8 Outs=> *2 => 16%)
 
Alt
Standard
09-06-2009, 22:19
(#3)
Benutzerbild von Sir Voller
Since: Dec 2008
Posts: 18
genau, das mit dem Pot odds is ganz einfach..

..du musst das Verhältnis des erforderten Calls zum zu gewinnenden Pot sehen.

also wenn z.B. 8$ im Pot sind und einer vor dir setzt 2$ dann musst du 2$ callen um 10$ zu gewinnen das heist also 2:10 bzw 1:5
also ganz einfach im Kopf zu rechnen..

bei PS steht ja die Potgröße immer am Table dann einfach den Call ins Verhältniss setzen und fertig.

bei den Wahrscheinlichkeiten einfach outs mal 2 bei 8 und mehr outs mal 2 plus eins

z.B. 8outs x2 +1 = 17 genau sind es 17,02%

viel Spaß
 
Alt
Standard
10-06-2009, 00:55
(#4)
Benutzerbild von Richy258
Since: Oct 2007
Posts: 3
Das würde ja bedeuten, dass die Formel in Kalhamers's Buch falsch ist.

Das Beispiel mit der Gewinnwahrscheinlichkeit zeigt ebenfalls, dass der eigene Call mit dazugerechnet wird.

Da schreibe ich jetzt doch mal den Autor an und bin schon auf die Antwort gespannt.

Gruß
Richy
 
Alt
Standard
10-06-2009, 01:25
(#5)
Gelöschter Benutzer
Nein, die Formel ist nicht direkt falsch.
Man könnte sie retten, indem man den Kehrwert mit 100 multipliziert, um den prozentualen Anteil zu errechnen, mit dem man durch seinen Call am Pot beteiligt wäre.

Wenn Du z.B. im Fixed Limit 5/10 einen River- Pot mit 40 hättest, dann hast auf einen Call 4:1 Potodds.
50 ist der Gesamtpot, 10 davon sind von Dir.

In Prozent ausgedrückt:
Das bedeutet, Du mußt 25% Potsize bezahlen, wobei Dein Call dann 20% der Gesamtpotsize (=1/5) ausmacht.

Du mußt also bei Potodds von 4:1 jede 5. Hand gewinnen, um BE zu sein.

Du kannst also beide Formeln verwenden, wenn Du weißt, was sie bedeuten.

Mit der Kahlhammer-Formel siehst Du eben direkt, wieviele von x Händen Du gewinnen mußt, um BE zu sein, während die Potodds-Formel zum stupiden Potodds-Odds vergleich auch für die Leute anwendbar ist, die mit Prozentrechnen sonst nichts am Hut haben.

Ich denke, daß ich genügend zur allgemeinen Verunsicherung beigetragen habe.

Und wenn ich jetzt einen peinlichen Fehler gemacht habe sollte, wird es richtig lustig.

Geändert von Gelöschter Benutzer (10-06-2009 um 01:33 Uhr).
 
Alt
Standard
10-06-2009, 04:23
(#6)
Benutzerbild von Mike$100481$
Since: May 2008
Posts: 3.848
BronzeStar
Oh lol ich war grad total falsch Heidabitzga gehts noch...

Bei Intelli in Quiz2 wird das mit den ganzen Formeln im Outs Odds Wahrscheinlichkeiten Artikel oder Video nochmals richtig gut erklärt,sind auh schöne Tabellen dabei die ich mir zu Beginn alle ausgedruckt habe dann tust dir am Anfang nicht so schwer.

Geändert von Mike$100481$ (10-06-2009 um 04:37 Uhr).
 
Alt
Standard
10-06-2009, 06:51
(#7)
Benutzerbild von TZ-222
Since: Jun 2009
Posts: 1.038
Vielen Dank für eure Antworten. Gut erklärt .
 
Alt
Standard
10-06-2009, 07:00
(#8)
Benutzerbild von Roman488
Since: Jan 2009
Posts: 1
Das vom kalhamer hab ich jetzt schon öfters gehört, es stimmt aber.

Man rechnet
Pot 10 + gegner bet = 20, 10 zu bringen = 2/1

Kalhamer Sagt:
Pot 10 + Gegner bet 10 + eigener call 10 / 3 = 33% oder 2/1
klar oder !! nicht 3/1 !!
 
Alt
Standard
10-06-2009, 14:34
(#9)
Benutzerbild von TZ-222
Since: Jun 2009
Posts: 1.038
Zitat:
Pot 10 + Gegner bet 10 + eigener call 10 / 3 = 33% oder 2/1
klar oder !! nicht 3/1 !!
Nicht durch 3 in seinem Buch steht durch eigener call dass wär in deinem Fall jetzt geteilt durch 10.

Wenn dass stimmt was er (Kahlhammer) uns hier erzählt

mfg
 
Alt
Standard
10-06-2009, 23:37
(#10)
Gelöschter Benutzer
Jo, TZ-222, jetzt häng Dich nicht an einem Tipfehler von Roman auf.

Die Formeln stimmen wie gesagt beide, wenn man weiß, was sie bedeuten.

Die erste Formel von OP würde bei einem Pot von 30 und einer Bet von 10 bei zu callenden 10 exakt 5 ergeben.

Diese 5 steht dafür, daß von 5 Händen eine zu gewinnen ist, um BE zu sein.

In der anderen Potoddformel kommt 4:1 heraus.

Die 4:1 sind so zu lesen, daß man 4 Hände verlieren kann und eine gewinnen muß, um BE zu sein.

Beide Formeln führen also zum selben Ergebnis, wenn man sie zu lesen weiß.

Ist das denn so schwer zu begreifen??

"Dieser Herr Kahlhammer" hat also keinen Fehler gemacht.

Du machst den Fehler, indem Du Dich über ihn lustig machst, ohne -im Gegensatz zu Kahlhammer- die mathematischen Hintergründe der Formeln zu kennen.

Geändert von Gelöschter Benutzer (10-06-2009 um 23:44 Uhr).
 



Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Formel für Odds bei Turn UND River fenin Poker Talk & Community 3 18-01-2009 12:17
Formel für Gewinnwahrscheinlichkeiten geln0r IntelliPoker Support 13 27-08-2008 16:08