Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

STT-Bubble-Play: Richtig gespielt?

Alt
Standard
STT-Bubble-Play: Richtig gespielt? - 13-06-2009, 13:41
(#1)
Benutzerbild von Eurynnia
Since: Jul 2008
Posts: 1.431
Hellos

So, ich komme auch mal wieder mit einer Beispiel-Hand. Sie stammt aus einem low-buy-in STT.

Bubbleplay: 4 Spieler noch übrig. Blinds 50/100

Hero: 1250 Chips
Villain 1: 1725 Chips
Villain 2: 2200 Chips
Villain 2 : 670 Chips

Hero UTG mit

Hero raist auf 3.5 BB.

Villain 2 callt.

Villain 3, also der shortie, pusht mit seinen 670 Chips all-in.

Nach Beobachtung und Einschätzung von Villain 3, setze ich ihn auf "keine besonders gute Hand", denn: Er ist fischig und neigt dazu, Baby-Asse und suited Karten, gnadenlos zu overplayen. Ausserdem deute ich diesen Push als "Verzweiflungs-Push".

Nach reiflicher Überlegung, entscheidet Hero also, all-in zu pushen, um Villain 2, der ja gecallt hat, loszuwerden.

Villain 2 foldet (zum Glück) und

Villain 3 zeigt

Kurz und gut: Hero gewinnt die Hand und wirft den Bubble-boy aus dem Turnier.

Nur: Hab ich das jetzt wirklich richtig gemacht? War das langfristig wirklich ein guter Spielzug mit 99 auf der Bubble gegen einen loosen Fisch?

Ich habe Villain 3 eigentlich auf n Baby-Ass (habe 70%) gesetzt, war Chip-Dritte und wollte mich natürlich nicht ins Geld folden, sondern spielte - wie immer - auf Sieg. (Schlussendlich wurde ich Zweite).
 
Alt
Standard
13-06-2009, 13:44
(#2)
Benutzerbild von slumei
Since: Sep 2007
Posts: 1.388
du kannst natürlich warten bis der villian 3 mit 670 chips aktion macht bloss bei den blinds zu warten wäre mir die hand zu stark.
 
Alt
Standard
13-06-2009, 14:03
(#3)
Benutzerbild von Gyomorrotty
Since: Dec 2008
Posts: 231
Zitat:
Zitat von Eurynnia Beitrag anzeigen
Nur: Hab ich das jetzt wirklich richtig gemacht? War das langfristig wirklich ein guter Spielzug mit 99 auf der Bubble gegen einen loosen Fisch?
Mit 12,5 BB Stack macht es wenig Sinn, preflop zu raisen. 3,5 sowieso nicht. Du bist mit einer C-Bet sowieso comitted und jede höhere Karte wollen wir gar nicht in der Mitte sehen. Also keine Fold-Equity verschenken, sondern 99 direkt pushen.

Da Villains auf dem Level von ICM und Nash oft keinen Plan haben, wird man sicherlich auch mal von Händen gecallt, die niemals callen dürften. Einfach die eigene Range nach oben korrigieren. Any two push nur bei Gegner anwenden, die etwas besser sind.
 
Alt
Standard
13-06-2009, 14:05
(#4)
Benutzerbild von venomed fire
Since: Jul 2008
Posts: 472
BronzeStar
Finde ich richtig gespielt, bzw. push direkt eventuell

btw. merkwürdige Chipverteilung bei 4 Spielern left. Woher kommt die Hand denn?
 
Alt
Standard
13-06-2009, 14:19
(#5)
Benutzerbild von TheKillerAD
Since: May 2008
Posts: 2.690
Hallo Eury,

Preflop raisen tu ich eigentlich nur, wenn A: mein Stack 13BB oder größer ist oder B: ich mir die Option offen lassen will, noch folden zu können.

Insofern finde ich den Openraise grenzwertig; ich will hier entweder den BB isolieren oder die Blinds gewinnen. Was ich auf jeden Fall vermeiden will ist eine schwierige Entscheidung. Der Stack ist gerade groß genug, um die beiden anderen Spieler massiv zu verkrüppeln, dh diese würden gegen (D)einen Push wohl nur sehr tight callen. Aus diesen Gründen würde ich preflop einfach pushen.

So wie Du es gespielt hast geht es natürlich auch (den Repush finde ich dann standard); die Sache ist nur die, dass Villain 2 so bessere Odds bekommt und etwas looser callen kann. Ebenso könnte er mit einem Monster eine Falle stellen, denn auch er muss ja damit rechnen dass der loose BB den Pot stehlen will.

Also wie gesagt, mit 14 oder 15BB wäre das ay played auch mein Standardplay, aber hier bringt es keinen Vorteil (eher sogar kleine Nachteile), da Du ja eh broke gehen wirst - daher lieber gleich pushen.



IP Community Battle - Neu: Sonntags "Players Choice"
Die Karten sind nur dazu da, damit die schwachen Spieler denken, sie hätten eine Chance!
 
Alt
Standard
13-06-2009, 14:41
(#6)
Benutzerbild von Eurynnia
Since: Jul 2008
Posts: 1.431
Danke für eure Beiträge.

Aber grad ne Frage:

Ich hatte ja über 10 BB. Also schon mit 12 BB pushen? - Im Moshmann steht ja: "Gehen Sie nicht gegen mehrere Kontrahenten all-in, wenn Sie 10BB oder mehr haben". Ein Raise sei besser.

Also mit 12 BB doch nicht mehr raisen?

Dachte, ich streiche einfach nur die Blinds ein (war eigentlich die Idee) und wenn der tighte Rock-Villain 1 dann pusht, hätte ich immer noch n Hintertürchen gehabt und wäre leise davongeschlichten, zwar nur noch mit 8-9 BB, aber mit denen kann man sich ja immer noch aufrappeln....

@venomed fire: War auf "Everest", da kriegst Du weniger Chips am Anfang.
 
Alt
Standard
13-06-2009, 14:47
(#7)
Gelöschter Benutzer
moshmann beschreibt sngs gegen spieler die ahnung von sngs haben.. das zum ersten.. ausserdem würde ich nicht die betrachtung in bb wählen sondern nach M faktor spielen und bei m<10 ist das bei 4 spielern ein klarer push

gegen 3 gegner solltest du mit 99 fast immer vorn sein preflop - selbst wenn der push mal schiefgeht so wird der zug langfristig +ev sein

Geändert von Gelöschter Benutzer (13-06-2009 um 14:49 Uhr).
 
Alt
Standard
13-06-2009, 14:51
(#8)
Benutzerbild von TheKillerAD
Since: May 2008
Posts: 2.690
Zitat:
Zitat von Gelöschter Benutzer Beitrag anzeigen
moshmann beschreibt sngs gegen spieler die ahnung von sngs haben..
Dieses. Gegen solche Spieler hat man einfach mehr Foldequity, das ist der wesentliche Unterschied.

Zum zweiten Teil: Bevor man sich die "Mühe" macht, sein M zu berechnen, kann man imo die p/f-Grenze fix bei 13BB ansiedeln, damit fährt man ohne Reads ziemlich gut.

Was Tzare anspricht, ist natürlich auch extrem wichtig: Man sollte immer seine TurnierEquity vor Augen haben und muss die Ranges ständig an die Gegner anpassen. Ich kenn allerdings keinen Spot, wo ich 99 4handed 1st in folde.



IP Community Battle - Neu: Sonntags "Players Choice"
Die Karten sind nur dazu da, damit die schwachen Spieler denken, sie hätten eine Chance!

Geändert von TheKillerAD (13-06-2009 um 14:54 Uhr).
 
Alt
Standard
13-06-2009, 14:52
(#9)
Benutzerbild von Eurynnia
Since: Jul 2008
Posts: 1.431
Erst bei M unter 5, oder nicht?? Und bei BB unter 10.

Zitat:
gegen 3 gegner solltest du mit 99 fast immer vorn sein preflop - selbst wenn der push mal schiefgeht so wird der zug langfristig +ev sein
Aaah, okay.

Also so ganz genau muss ich es mit den 10 BB nicht nehmen, ja? - Also 12 oder 13 BB ist auch schon okay zum gleich reinpushen, ja?

Geändert von Eurynnia (13-06-2009 um 14:57 Uhr).
 
Alt
Standard
13-06-2009, 15:11
(#10)
Benutzerbild von TheKillerAD
Since: May 2008
Posts: 2.690
Wie gesagt, liegt die Grenze imo bei 13BB.

Was weissnich ein wenig konfus formuliert hat:

Er hat das "normale" M zugrunde gelegt und auf die Spieleranzahl adaptiert. Besser und einfacher verständlich wird die Sache, wenn Du Dein effektives M für Shorthanded-Situationen ausrechnest (M*Spieler/10):

Dein "normales" M liegt hier bei 8,33.
Dein effektives M beträgt allerdings nur 3,33 - damit wird der Push ziemlich offensichtlich.



IP Community Battle - Neu: Sonntags "Players Choice"
Die Karten sind nur dazu da, damit die schwachen Spieler denken, sie hätten eine Chance!
 



Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Bubble Play, ein Spieler bereits All In -> Move ? esperanto81 IntelliPoker Support 17 15-12-2008 19:36
3.4/5.5 SnG Bubble Play - 3 Beispielhände zissouuu Poker Handanalysen 13 23-06-2008 11:12
3.30 + R Bubble FALSCH GESPIELT ? / Pech? weeZaK Poker Handanalysen 9 26-02-2008 22:58
9er SnG Bubble Play 99 im SB Restrictor81 Poker Handanalysen 13 21-02-2008 18:12
KT Button bubble play ?? sostegno Poker Handanalysen 12 20-02-2008 03:12