Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Talk & Community /

taktische Spielverzögerung

Alt
Standard
taktische Spielverzögerung - 09-12-2007, 21:37
(#1)
Benutzerbild von Restrictor81
Since: Nov 2007
Posts: 152
Wie ist eure Einstellung zu einer taktischen Spielverzögerung? Damit meine ich das bewusste vollständige Ausnutzen der zur Verfügung stehenden 15 Sekunden für eine Entscheidung, dass vielleicht schon manchmal eine halbe Stunde vor dem bevorstehenden Platzen der Bubble beginnt. Zudem ist es manchmal sinnvoll um die Blinds steigen zu lassen, um einen Spieler direkt all-in zu setzen. In den Turnierformen, in der die Gewinner den selben Preis kriegen (z.B. Satellites) auch gerne gesehen.

Also ich muss ehrlich sagen, dass wenn ich mir davon einen Vorteil verspreche, das wirklich konsequent ausnutze und dafür auch gelegentlich beschimpft werde. Aber grundsätzlich handle ich ja nach den Möglichkeiten, die mir vom jeweiligen Anbieter gegeben werden.

Gerade erst wieder: 39$ Turnier, jeder 6. kriegt einen Platz für die Sunday Million. Ich wurde nach einer Stunde Chipleader mit 10.000 Chips, konnte es aber locker angehen lassen. Da ich aber wusste, dass a) die Bubble Phase bei diesen Turnieren sehr lang sein kann und b) ich sowieso in dieser Situation allenfalls noch KK und AA spielen und ein paar Blinds abgreifen würde, entschloss ich mich, um möglichst wenig durch Blinds oder Antes zu verlieren, zum sofortigen Zeitspiel und ließ mir für jede Entscheidung 12 Sekunden Zeit, was den Spielfluss natürlich hemmte und einige verärgert hat, die gerne mehr Hände gespielt hätten.

Allerdings heißt es ja immer, dass man im Poker alles (nach den Regeln) tun sollte, um an sein Geld zu bekommen. Es steht ja auch mit einem Sunday Million Ticket einiges auf dem Spiel und so muss man ja doch nach persönlichem Nutzen handeln.

Wie ist denn eure Einstellung dazu?
 
Alt
Standard
09-12-2007, 21:42
(#2)
Benutzerbild von zocker0409
Since: Aug 2007
Posts: 572
erlaubt, legitim, moralisch jedoch aufs höchste verwerflich.
 
Alt
Standard
09-12-2007, 21:44
(#3)
Benutzerbild von f4b3
Since: Oct 2007
Posts: 272
ich finde es sick, da es den spielspaß raubt!
es ist natürlich sinnvoll, besonders wenn es um einiges an geld geht, dann kann man es verstehen, aber selber machen würde
ich es nicht^^
 
Alt
Standard
09-12-2007, 21:45
(#4)
Benutzerbild von abgerammelt
Since: Sep 2007
Posts: 2.831
BronzeStar
Zitat:
Zitat von zocker0409 Beitrag anzeigen
erlaubt, legitim, moralisch jedoch aufs höchste verwerflich.
hab ich nicht grad die Tage von dir die Aussage gelesen AA kann man preflop folden wenn man bubble ist?

bisschen widersprüchlich zu Deiner Aussage hier +fg+

um itm zu kommen kann man das schon mal machen. Wobei eh meisstens hand für hand gespielt wird
 
Alt
Standard
09-12-2007, 21:46
(#5)
Benutzerbild von 2handsbluff
Since: Nov 2007
Posts: 31
Ich denke das recht viele Spieler in dieser Situation so handeln!
Bei größeren Turnieren gibt daher ja auch das hand-to-hand play!
 
Alt
Standard
09-12-2007, 21:50
(#6)
Benutzerbild von Restrictor81
Since: Nov 2007
Posts: 152
Ja, richtig. Absolut kurz vor der Bubble gibt es natürlich Hand-for-Hand. Aber selbst hier könnte man noch Zeitspiel beobachten um die Blinds steigen zu lassen und somit einen Spieler, der sich ansonsten noch eine (Tisch-)Runde hätte durchfolden können direkt all-in zu setzen.

Damit man mich nicht (zu) falsch versteht: Bei 5 Dollar Turnieren würde ich sowas auch nicht machen, aber wenn es um viel geht, müssen die eigenen Interessen IMO natürlich geschützt werden.
 
Alt
Smile
09-12-2007, 21:54
(#7)
Benutzerbild von Phinilein
Since: Nov 2007
Posts: 44
Natürlich macht das jeder mal und verboten ist es auch nicht.

Ich mache es nicht so oft, weil, wenn es jeder am Tisch machen würde, könnte man bald zwischendurch ein Buch lesen , außerdem will ich pokern und nicht meine Zeit absitzen
 
Alt
Standard
09-12-2007, 21:54
(#8)
Benutzerbild von 2sogar
Since: Oct 2007
Posts: 357
bei MTT wende ich die spielverzögerung von anfang an an. nicht 12 sekunden, aber 5 warte ich bestimmt bevor ich eine aktion tätige.
auf die dauer scheiden da sicherlich mehre hundert spieler aus in der zeit wo ich warte.
 
Alt
Standard
09-12-2007, 21:55
(#9)
Benutzerbild von zocker0409
Since: Aug 2007
Posts: 572
Zitat:
Zitat von abgerammelt Beitrag anzeigen
hab ich nicht grad die Tage von dir die Aussage gelesen AA kann man preflop folden wenn man bubble ist?

bisschen widersprüchlich zu Deiner Aussage hier +fg+

um itm zu kommen kann man das schon mal machen. Wobei eh meisstens hand für hand gespielt wird
ja, richtig, wenn man unbedingt einfach nur ITM möchte, sollte man AA folden (wenn der stack stimmt).

eine hand zu folden ist nicht moralisch verwerflich, timeout, obwohl man nicht mal nachdenkt, ist eine falsche nutzung dieser funktion, mit den hintergedanken, anderen zu schaden.

somit besteht die moralische verwerflichkeit nur beim taktischen zeitablaufen lassen.

zwischen meinen aussagen besteht KEINE WIDERSPRÜCHLICHKEIT.
 
Alt
Standard
09-12-2007, 21:56
(#10)
Benutzerbild von xxXPATTIXxx
Since: Nov 2007
Posts: 62
tja muss jeder selbst wissen