Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Talk & Community /

Würdet Ihr bei so einem Live-Turnier spielen?

Alt
Standard
Würdet Ihr bei so einem Live-Turnier spielen? - 18-06-2009, 14:17
(#1)
Benutzerbild von Thombor
Since: Jan 2009
Posts: 4
Hier in Nürnberg gibt es im "WON" mehrmals pro Woche Live-No-Limit-Hold'em-Turniere.

Ich habe schon 2-3 mal mitgespielt, aber bin jetzt irgendwie enttäuscht - und skeptisch, ob ich da überhaupt nochmal hingehen soll.

Mich würde mal Eure Meinung zum Turnierablauf interessieren:
- Buy-In kostet 10 €
- gespielt werden SNGs mit 10 Spielern
- Der Erstplatzierte erhält eine "Finalkarte", mit der er am Samstag dann in einem "Wochenfinale" um Sachpreise wie Motorroller, LCD-TV, etc. spielen kann
- Der Zweitplatzierte erhält seinen Buy-In zurück, der Drittplatzierte erhält leider schon nichts mehr
- Anfangsstack: 4.000 Chips
- SB/BB: 100/200 Chips
- BB-Erhöhung alle 10 Minuten
- Blindstufen: 100/200 -> 200/400 -> 300/600 -> 400/800 -> 500/1000 -> etc.

Beim ersten Mal hat es mir großen Spaß gemacht, weil Live-Poker für mich eine neue Erfahrung war.
Aber jetzt nach 2-3 mal Abenden dort komme ich ins Grübeln, ob unter den oben genannten Bedingungen überhaupt "vernünftiges" Poker möglich ist.

Am vergangenen Wochenende war es bei einem der SNGs, die ich dort spielte, so, dass der Dealer-Button noch keine volle Runde gedreht hatte, aber die Blinds bereits auf 300/600 angestiegen waren.
Das heißt, ein "normaler" Preflop-Raise mit z.B. JJ oder TT auf 3 oder 4 BB führte dazu, dass man quasi superschnell pot-comitted war. Jede 50%-Pot Contibet bedeutete ein All-in. Und das, obwohl man insgesamt erst 7-8 Hände ausgeteilt bekommen hatte.

Mich interessiert Eure Meinung dazu.
Ist unter solchen Turnierbedingungen überhaupt vernünftiges Poker möglich?
Ist ein solch straffes Ansteigen der Blinds denn bei Live-Turnieren üblich? Und ist es "live" üblich, dass man selbst als Zweitplatzierter gerade einmal Null-auf-Null herauskommt? Das macht doch keinen Spaß oder ...?
Mein persönlicher Eindruck ist, dass Pokern da zur reinen Push-or-Fold-Glücksache wird.

Kennt jemand Live-Turniere in Nürnberg oder Umgebung, wo man ein bißchen "entspannter" spielen kann? Ich wäre für einen Tipp dankbar.

Geändert von Thombor (18-06-2009 um 14:33 Uhr).
 
Alt
Standard
18-06-2009, 14:55
(#2)
Benutzerbild von DrJ_22222
Since: Jan 2008
Posts: 1.200
Also ich würds nicht spielen, was aber daran liegt, dass es hier (Berlin) zwei Casinos gibt, die Poker anbieten. Keine Ahnung, wie die Lage in Nürnberg ist, bzw wieviel du bereit bist zu investieren.

Natürlich ist das ein ziemlicher Crapshot, was aber bei allen Sachpreisturnieren der Fall ist, von denen ich gehört habe.

Aber neben einem Homegame mit Freunden, sind diese Sachpreisturniere eben die einzige Möglichkeit für kleines Geld live zu pokern.
 
Alt
Post
18-06-2009, 14:56
(#3)
Benutzerbild von meisenmister
Since: Nov 2007
Posts: 313
Reines Gambling meiner Meinung nach.

Du startest mit einem M=13, also schon fast short.
Und Blinderhöhung von 10 Minuten live ist ja wohl der Witz schlechthin.

Da kann es ja passieren, daß nicht mal eine komplette Runde mit derselben Blindstufe durchgespielt wird.

In meinen Augen eher Abzocke oder milder formuliert Super-Turbo.
Vernünftiges Pokern kann man wohl hier nicht erwarten, weil wenn du eine Hand hast, kannst du eigentlich nur All-In stellen, weil du eh committed bist mit deinen wenigen Chips.
 
Alt
Standard
18-06-2009, 15:15
(#4)
Benutzerbild von dNLnized
Since: Feb 2009
Posts: 1.335
Da macht es fast sin mit jeder halbwegs spielbaren hand zu pushen. Ich hab des mal bei pokersuperstars auf youtube gesehn gus hansen musste glaub 2. werden um in die nächste runde zu kommen un der hat jede runde nur gepusht und wenn er mal gecallt wurde hat er die anderen weg geluckt.
 
Alt
Standard
18-06-2009, 15:28
(#5)
Benutzerbild von Bimbo1985
Since: Feb 2009
Posts: 306
Hab zwar bis jetzt nur 2 Live turniere gespielt und das waren freeroll mit inbegrenztem rebuy und 4 € fee. 1000 Chips hat man am anfang und die blinds sind bei 25/25 und sie steigen alle 25min. Diese turnierform ist in wien in viele casinos anzutreffen. man braucht halt inden ersten paar händen gute karten um vielleicht aufzudoppelen weil die rebuy rate erxtrem hoch ist.
 
Alt
Standard
18-06-2009, 15:33
(#6)
Benutzerbild von Thombor
Since: Jan 2009
Posts: 4
Zitat:
Zitat von DrJ_22222 Beitrag anzeigen
Natürlich ist das ein ziemlicher Crapshot, was aber bei allen Sachpreisturnieren der Fall ist, von denen ich gehört habe.

Aber neben einem Homegame mit Freunden, sind diese Sachpreisturniere eben die einzige Möglichkeit für kleines Geld live zu pokern.
Der Umstand, dass es nur Sachpreise zu gewinnen gibt, stört mich nicht. Mir geht es beim Live-Poker vorwiegend um den Spielspaß.

Aber gut, dass Ihr meinen Eindruck bestätigt, dass es sich hier um ... "Gambling" handelt.
Dann werde ich bei dieser Veranstaltung ab jetzt nicht mehr teilnehmen.

Geändert von Thombor (18-06-2009 um 16:07 Uhr).
 
Alt
Standard
18-06-2009, 20:43
(#7)
Benutzerbild von TZ-222
Since: Jun 2009
Posts: 1.038
Zitat:
Reines Gambling meiner Meinung nach.

Du startest mit einem M=13, also schon fast short.
Und Blinderhöhung von 10 Minuten live ist ja wohl der Witz schlechthin.
Hab ich auch grad gedacht. Also ich würde da nicht mehr hingehen.
Bei einem Stack von 4000 und Blinds von 100/200, ich weiß nicht was ich davon halten soll. Ich würde dir davon abraten noch einmal dahin zu gehen.

In Nürnberg müsste es ja auch bessere "Veranstalltungen" geben.

mfg
 
Alt
Standard
18-06-2009, 20:47
(#8)
Benutzerbild von CD@KD
Since: Dec 2008
Posts: 17
WhiteStar
lass es lieber
bei so einem geringen startstack und den enorm groß und schnellansteigenden blindstufen dürfte normales spiel nicht mehr möglich sein

hier mal ein beispiel eines Live-MTT das ich oft spiele:

-10000 starting stack
-blinds 25/50
-Blinderhöhung: alle 15 minuten
 
Alt
Standard
18-06-2009, 20:53
(#9)
Benutzerbild von Devilshark18
Since: Aug 2007
Posts: 317
Zitat:
Zitat von Thombor Beitrag anzeigen
Der Umstand, dass es nur Sachpreise zu gewinnen gibt, stört mich nicht. Mir geht es beim Live-Poker vorwiegend um den Spielspaß.

Aber gut, dass Ihr meinen Eindruck bestätigt, dass es sich hier um ... "Gambling" handelt.
Dann werde ich bei dieser Veranstaltung ab jetzt nicht mehr teilnehmen.
Naja ich persönlich liebe superturbo hyperturbo whatever sngs..und gambling ist das in gewisser Weise natürlich schon , aber derjenig der weiss was er tut hat hier meiner Meinung nach einen großen Vorteil und bei solchen Veranstaltungen sollten das max. 2-3 am tisch sein wenn überhaupt d.h. mit 2-3buy ins solltest du eig. dein Ticket zum Finale in der Tasche haben!
Aber wenn du eher auf das reguläre "altmodische" standardpoker mit normalen blindstufen stehst dann solltest du eben die Finger von solchen Veranstaltungen lassen und dir entsprechend deiner Spielweise Turniere suchen. Aufjeden aber viel Erfolg
 
Alt
Standard
19-06-2009, 11:00
(#10)
Benutzerbild von CarlosMuch
Since: Aug 2007
Posts: 972
Also das ist selbst fürn Sachpreisturnier absoluter Crap.

Die schlechtesten die ich bisher kannte hattten 12 min blinds, aber selbst die gibts kaum mehr. Und dann gleich mit 100/20 anfangen.
Für das Geld kannst auch Roulette spielen
 



Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Was würdet ihr machen? Deal im LIVE MTT (3 von 41 Spieler übrig) Azreal83 Poker Handanalysen 18 21-12-2008 02:34
0,10 / 0,20 würdet Ihr diese Hand spielen? MarkxxTarget Poker Handanalysen 5 10-10-2008 02:23
Welche Strategie würdet ihr einem Anfänger empfehlen??? sr50replica IntelliPoker Support 8 05-07-2008 07:45
Zu zweit an einem PC spielen? Carletheman IntelliPoker Support 26 12-01-2008 20:06
Gegen welchen Politiker würdet ihr gerne mal spielen? JohErt Poker Talk & Community 142 28-12-2007 16:35